Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Benutzeravatar
ixcebichee
Beiträge: 862
Registriert: 02.05.2007 18:11
Antispam-Frage: 0
Wohnort: in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt!

Re: Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Beitrag von ixcebichee » 03.03.2016 14:46

Moin!
Es wird noch nicht sooooo viele Lifeline Nutzer geben... Geiz ist halt geil! :mrgreen:
Das muss letztendlich jeder für sich und seinen Cook selber entscheiden!

http://www.lifeline-batterien.de/

Wer ein modernes Ladegerät nachrüstet und einen Ladebooster einbaut.... Solar auf dem Dach... wird je nach Auslegung der Solaranlage Strom satt haben...

so long...
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

316CDI, Bj. 2002, Sprintshift, Kuhn Luftfedern, Koni, schwarzblau, Solar 220 Wp, Bild

Alpi
Beiträge: 279
Registriert: 29.09.2008 20:26
Antispam-Frage: 0
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Beitrag von Alpi » 06.03.2016 19:11

Hallo zusammen,

hier mal eine, wie ich finde, sehr lehrreiche Abhandlung über das Laden von Batterien usw. Der Verfasser scheint, was man so liest, ein Spezialist auf seinem Gebiet zu sein.

http://www.ig-dehler.de/Technik_Tips/Batterie_Tipps.pdf


Allen noch einen schönen Sonntag


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 422
Registriert: 15.12.2015 20:11
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Beitrag von KlassikJames » 07.03.2016 08:26

Ein Nischenprodukt nur aufgrund einer amerikanischen Hersteller-Website zu kaufen, die das eigene Produkt als das konkurrenzlos Beste aus der Ära der 'Concorde' anpreist, halte ich persönlich für gewagt.
Gute und günstige AGM Batterien gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer und durch den Einbau in Fahrzeugen mit Start-Stop-Automatik werden mittlerweile große Stückzahlen abgesetzt.

Wie teuer sollen eigentlich diese 'Lifeline' Batterien sein?
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Alpi
Beiträge: 279
Registriert: 29.09.2008 20:26
Antispam-Frage: 0
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Beitrag von Alpi » 07.03.2016 10:01

In Deutschland das Stück zwischen 450€ und 650€. Es sind tatsächlich so große Unterschiede.

http://www.nauticshop24.de/Bordelektrik ... 125Ah.html



Gruß aus Bayern


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Alpi
Beiträge: 279
Registriert: 29.09.2008 20:26
Antispam-Frage: 0
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Beitrag von Alpi » 07.03.2016 10:42

KlassikJames hat geschrieben:Ein Nischenprodukt nur aufgrund einer amerikanischen Hersteller-Website zu kaufen, die das eigene Produkt als das konkurrenzlos Beste aus der Ära der 'Concorde' anpreist, halte ich persönlich für gewagt.
Gute und günstige AGM Batterien gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer und durch den Einbau in Fahrzeugen mit Start-Stop-Automatik werden mittlerweile große Stückzahlen abgesetzt.

Wie teuer sollen eigentlich diese 'Lifeline' Batterien sein?

Ich würde so eine Batterie nie aufgrund von irgendwelchen Werbeaussagen kaufen. Habe allerdings im Urlaub mal einen kennengelernt, habe leider die Kontaktdaten nicht, der sie an Bord hatte und total begeistert war. Darum wollte ich einfach mal wissen ob diese hier Im Forum bekannt ist bzw. welche Erfahrungen ihr mit den AGM's gemacht habt.

Gruß aus Bayern


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Benutzeravatar
ixcebichee
Beiträge: 862
Registriert: 02.05.2007 18:11
Antispam-Frage: 0
Wohnort: in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt!

Re: Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Beitrag von ixcebichee » 07.03.2016 11:24

Moin!

Wir haben die Lifeline Akkus damals für knapp über 300€/Stk. bekommen....

viewtopic.php?f=1&t=1437&start=0&hilit=lifeline#p7767

Ich würd bei Interesse dort noch einmal anfragen....

so long...
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

316CDI, Bj. 2002, Sprintshift, Kuhn Luftfedern, Koni, schwarzblau, Solar 220 Wp, Bild

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1603
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Re: Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Beitrag von Spacy » 07.03.2016 20:21

Hi es gibt jetzt auch die lifeline 31XT mit 125Ah bei gleicher Abmessung. Ich muss wohl leider neue haben.


Viele Grüße von Spacy
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Alpi
Beiträge: 279
Registriert: 29.09.2008 20:26
Antispam-Frage: 0
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Beitrag von Alpi » 09.08.2017 11:09

Hallo Spacy,

hast Du eigentlich die 125Ah Lifeline eingebaut? Wenn ja, kannst Du die empfehlen?


Gruß aus Bayern


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1603
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Re: Accu's (Bordbatterien) austauschen. Gel oder AGM ?

Beitrag von Spacy » 09.08.2017 18:47

Hallo Udo
ja ich bin AGM Fan.
Wir stehen nach Möglichkeit immer ohne Strom. Der NCV3 ist ja ein Energievernichter.
Im Forum gibt es auch eine Telefonnummer zu Herrn Schulz von Lifeline.
Viele Grüße aus Polen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Antworten