rote KONI Stoßdämpfer

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Wolli

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Wolli » 25.08.2010 21:56

Hallo Kalle,
ist schon OK, Du hast ja Recht. Das gehört hier nicht wirklich hin.
Es muss auch Oasen geben.

Gute Nacht
Wolli

Benutzeravatar
Andreas68
Beiträge: 355
Registriert: 13.10.2008 19:02
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Andreas68 » 26.08.2010 10:42

Hi Zusammen,
ganz sachlich :wink: , möchte ich folgendes anmerken:
Wolli hat geschrieben:Die Optik lassen wir mal weg aus kosmetischen Gründen!
Ich kenne zwar nicht die Zuladungsreserven Deines Autos, aber wenn Du 300KG ans Heck hängst, dürftest Du vermutlich schon beim Gesamtgewicht, ganz sicher aber bei der Hinterachslast im roten Bereich liegen. Wenn Deinem James, durch ein deutlich herabhängendes Heck, die Überladung schon vom weiten anzusehen ist, darfst Du Dich nicht wundern, wenn Du von den Ordnungshütern regelmäßig auf die Waage gebeten wirst.

Wolli hat geschrieben:die Blattfedern schaffen das. Da habe ich keine Zweifel.
Vertue Dich da mal nicht, auch Blattfedern unterliegen einer gewissen Materialermüdung. Wenn eine Feder ständig bis an die Belastungsgrenze oder auch darüber hinaus belastet wird, ist der Federbruch vorprogrammiert.

Aus diesen Gründen werden im schweren Nutzfahrzeugbereich größtenteils, optional erhältliche, verstärkte Federn/Luftbälge eingebaut. Diese sind dann für theoretische Achslasten von bis zu 15to ausgelegt, obwohl nur mit 10to Achslast gefahren wird. Diese verstärkten Federn gibt es im Übrigen auch für Transporter und sie dürften um einiges günstiger sein als eine Luftfederung. Der Nachteil ist, dass der Fahrkomfort beim unbeladenen Fahrzeug, im Gegensatz zur Luftfederung bzw. zur Serienfederung, deutlich schlechter ist.


:shock: Upps:
waku77 hat geschrieben:In der letzten Zeit redet man hier über rote Konis, deren Preise und die allgemeine Wirtschaftslage (nur als Beispiel, es gibt viele gleiche Beiträge, siehe wo bringe ich die Keile unter) ohne Sinn und Verstand. Beziehungsweise von den "alten" Forenmitgliedern mit Verstand, und Antworten von Menschen, die meinen die Weisheit gepachtet zu haben, aber nicht zwischen Schwingungsdämpfern und Federung unterscheiden können.

Wo genau ist hier das Problem? Einer stellt eine Frage und andere antworten!!! Bitte nie vergessen, dass jeder mal klein angefangen hat und nicht jeder alles wissen kann. Es steht hier auch jedem frei welche Berichte er lesen will und welche nicht und wenn einen etwas nicht interessiert, einfach ignorieren, egal ob Politik, Humor oder Unterlegkeile. Einfach mal Fünfe gerade sein lassen und nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Gruß

Andy
2017-20?? LAIKA KREOS 5010 4,25to EZ 2017
2008-2017 James Cook 318 CDI Classic 3,88to EZ 2008 Automatik.
Frei nach Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten"

Wolli

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Wolli » 26.08.2010 14:42

Grüss Dich Andreas,
Danke für deine Einschätzung bzgl. meines gedanklichen Heckträgerproblems.
Das es sehr wahrscheinlich ohne die genannte Zusatz- Luftfederung nicht hinhaut, war mir eigentlich schon vor Monaten klar. Um ganz sicher zu gehen, die Konis zusätzlich und um gegen keine Gesetze zu verstossen, eine Auflastung eintragen lassen. Oder beladen nicht mehr wie 85km/h ohne Auflastung! Da kann ich auch nen' Hänger ziehen.

Ach, da mir das alles eigentlich schon vorher klar war bedauere ich meinen Fettnapftritt gestern Abend, der erst Kalle's Hut hoch gehen lies. Und wenn ich mich zur Sache unklar ausgedrückt habe oder banal, wegen der Preise, dann liegt es zukünftig an mir, meine Meinung zur Preispolitik verschiedener Firmen hier nicht zu äussern. Ganz klar! Auweia! :oops:

Man steckt ja nicht drin, einen interessiert es, den anderen nicht.
Mit Recht schreibt Kalle, das Themen die nichts mit dem James Cook Reisemobil zu tun haben, nicht ins Forum gehören.
Das führt nur zu Streit, zu Sperrungen von threads u.o. Foristen. Auch das mein Fauxpas!

Das Thema Auffahrkeile habe ich übrigens auch aus Eigeninteresse verfolgt. Ist zwar wirklich eigentlich lapidar aber soviel Platz zum verstauen für die Dinger gibt es nunmal echt nicht.

Also Leute nix für ungut, bin urlaubsreif!

Peace
Wolli

P.S. Frage an admin/mod: Wieso darf mein neuer Avatar nur noch 16kb gross sein? Pixel stimmen!

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1140
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von admin » 27.08.2010 08:16

Wolli hat geschrieben:P.S. Frage an admin/mod: Wieso darf mein neuer Avatar nur noch 16kb gross sein? Pixel stimmen!
Hallo Wolli,
16kb ist schon ziemlich viel. Mein Avatar hat auch die Maximalgröße (die auch schon ziemlich hoch ist) und belegt nur 12kb.
So eine Begrenzung ist erforderlich, da auf einer Themenseite bis zu 15 Beiträge angezeigt werden. Bei 16kb kommen so alleine durch die Avatare schon 240kb zusammen.
Da viele das Forum auch über Mobilfunk verfolgen, wäre alles andere schon eine Zumutung.

Wenn dein Bild zu groß ist, ist es vermutlich nur schlecht komprimiert. Schick es mir mal, ich mach es passend.

Gruß
Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
Foyermann
Beiträge: 198
Registriert: 01.01.2010 15:51
Wohnort: Mecklenburg

rote KONI Stoßdäpfer - Stabilisator Schelle gebrochen

Beitrag von Foyermann » 29.04.2012 18:54

Moin, moin,
habe gerade überlegt, ob ich eine neues Thema. Aber es passt doch wohl hier herein...
Habe gestern festgestellt, dass bei meinem Cook etwas klappert bzw. sogar richtig scheppert, zumindest wenn man auf schlechteren Straßen fährt. Heute nun habe ich mich unter den Sprinter gelegt und siehe da, EBENFALLS die rechte Stabilisator Schelle - gebrochen und das bei nun 63tkm. Ich werde wohl eher nicht beide wechseln, da scheinbar IMMER NUR die rechte Seite bricht. Und da bin ich wohl nicht der Einzige bei dem diese Schelle gebrochen ist!!! Also "Jungs", wenns laut klappert bzw scheppert - dann kann es mit großer Wahrscheinlichkeit die rechte hintere Stabilisatorschelle sein.
Grüße Toralf
05/2010: 316 CDI; Bj.05/2005; Automatik, Solaranlage, rote Konis + Aircell
Bild

Benutzeravatar
uwe-bs
Beiträge: 90
Registriert: 15.06.2007 06:01
Wohnort: Braunschweig

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von uwe-bs » 30.04.2012 15:35

Hallo,

nach da poste ich doch gleich mal mit.

Rechte Stabischelle letzte Woche gebrochen bei 72000 km, 316er aus 2005 - und ich habe wie ein Besessener das Klappern gesucht.

ich habe mir gleich zwei Schellen gekauft, aber auch nur die rechte ersetzt - mal sehen, welche als nächste dran ist....
Viele Grüße von Uwe


NCV 3, 2008, schwarz metallic

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1802
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Epeg » 01.05.2012 17:41

uwe-bs hat geschrieben:Hallo,

nach da poste ich doch gleich mal mit.

Rechte Stabischelle letzte Woche gebrochen bei 72000 km, 316er aus 2005 - und ich habe wie ein Besessener das Klappern gesucht.

ich habe mir gleich zwei Schellen gekauft, aber auch nur die rechte ersetzt - mal sehen, welche als nächste dran ist....

Meine ist letzten Winter gebrochen. Allerdings die linke :shock: und das mit nicht mal 52000 km. Hab gleich beide getauschst. Kostet ja nicht wirklich die Welt.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 316
Registriert: 17.11.2010 22:42
Wohnort: 52062 Aachen
Kontaktdaten:

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Martin » 03.05.2012 19:09

Ich hab meinen Stabi gleich ganz getauscht. Serienmässig war ein 22mm Stabi verbaut, aber wie ich mir hab sagen lassen, war das nur bei den Modellen bis 98 der Fall.
Der Tausch gegen das neuere 27mm Modell hat schon gewaltig was gebracht. Den Tipp mit den roten Konis werde ich mal in der Hinterhand behalten, macht für ein so schweres Auto Sinn.

Stabi-Bilder, die letzten drei: http://www.o307.de/2011/10/jc-frischwas ... nterachse/
Viele Grüße,
Martin
--
O307 Umbau-Blog

Alpi
Beiträge: 288
Registriert: 29.09.2008 20:26
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Alpi » 21.10.2012 19:31

Hallo zusammen,

den Einbau der roten Konis kann man ja fast nicht verhindern wenn man dem lästigen Wanken ein Ende bereiten will.
Bis jetzt habe ich aber nur vom Stoßdämpfertausch an der Hinterachse gelesen.

Gibt es hier eventuell Erfahrungen mit dem gleichzeitigen Tausch an beiden Achsen? Ich habe bis jetzt nichts gefunden.


Gruß aus Bayern


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Benutzeravatar
Foyermann
Beiträge: 198
Registriert: 01.01.2010 15:51
Wohnort: Mecklenburg

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Foyermann » 31.12.2012 11:06

moin, moin,
soeben habe ich mir den kompletten Satz rote Konis :D bestellt:
VA links 87-2604 VA rechts 87-2604 HA links 82-2434 HA rechts 82-2434
Diese werden in der 1. Januarwoche geliefert. Werde dann alle vier Dämpfer wechseln und gebe dann mal ein Rückmeldung, ob ich damit zufrieden bin. Ich gehe aber fest davon aus, denn bei meinem alten T4 California gab es nach 4 neuen Konis ebenfalls ein wesentlich besseres Fahrverhalten.
Einen schönen Jahresausklang Euch
Toralf
05/2010: 316 CDI; Bj.05/2005; Automatik, Solaranlage, rote Konis + Aircell
Bild

Alpi
Beiträge: 288
Registriert: 29.09.2008 20:26
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Alpi » 07.01.2013 14:41

Hallo Toralf,

ich weiß nicht ob ich Dir hier was Neues erzähle. Denk bitte daran, dass beim Stoßdämpferwechsel an der VA eine Spurvermessung zwingend erforderlich ist.



Gruß aus Bayern


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Benutzeravatar
Foyermann
Beiträge: 198
Registriert: 01.01.2010 15:51
Wohnort: Mecklenburg

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Foyermann » 07.01.2013 20:42

Hallo Udo,
nein, dass wusste ich nicht.
Da mein Sprinter einen leichten Zug nach rechts hat & alles andere als spurtreu läuft, wollte ich eh in Kürze die Spur einstellen lassen und das hatte ich nach dem Stoßdämpfer wechsel vor. Da ich so etwas schon fast vermutet habe. Gewusst - aber habe ich es so nicht.
Vielen Dank für Deinen Hinweis.
Gruß Toralf
05/2010: 316 CDI; Bj.05/2005; Automatik, Solaranlage, rote Konis + Aircell
Bild

Alpi
Beiträge: 288
Registriert: 29.09.2008 20:26
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Alpi » 08.01.2013 17:44

ixcebichee hat geschrieben:Moin!
Einen direkten Vergleich kann ich nicht machen... die roten Konis machen das, was sie sollen: ordentlich dämpfen!
Durch zudrehen der Bodenventile (Nachstellen) kann man(n) den Härtegrad ja individuell auf seinen Geschmack einstellen... ich habe die Dämpfer auf 2 halbe Umdrehungen zu gedreht... eine Empfelung aus dem Sprinterforum!
Mir gefällt diese Einstellung... ist kein Sportfahrwerk, aber straff genug!
Das Nachschaukeln und Wanken ist deutlich weniger geworden! :mrgreen:

So long...

Hallo,

hast Du den Dämpfer aus dem Auslieferungszustand heraus um 2 halbe Umdrehungen zugedreht oder aus der Anfangsstellung?


Gruß aus Bayern


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Benutzeravatar
ixcebichee
Beiträge: 876
Registriert: 02.05.2007 18:11
Wohnort: in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt!

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von ixcebichee » 08.01.2013 18:24

Moin!
Die Anfangseinstellung ist ganz auf!
Habe die Einstellung jetzt auf 2 ganze Umdrehungen zu geändert... ist so bei beladenem Cook noch besser! :mrgreen:

so long...
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

316CDI, Bj. 2002, Sprintshift, Kuhn Luftfedern, Koni, schwarzblau, Solar 220 Wp, Bild

Benutzeravatar
Foyermann
Beiträge: 198
Registriert: 01.01.2010 15:51
Wohnort: Mecklenburg

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Foyermann » 09.04.2013 07:01

Moin, moin,
so, es ist vollbracht, der Winter endlich passe' & die 4 neuen roten Konis sind eingebaut, dazu wurde die Spur neu vermessen & eingestellt und was soll ich sagen:
Ich bin begeistert! Kein Aufschaukeln auf schlechten Straßen mehr. Der Cook liegt jetzt selbst in Kurven wunderbar :D . Ich habe die Dämpfer vor dem Einbau um 2 halbe Umdrehungen zu gedreht.
2 der alten Dämpfer (je einer vorn und hinten) waren total hinüber, die 2 anderen Dämpfer mussten daher auch raus und das bereits bei gerade mal 72 tkm Laufleistung, davon mindestens 40 - 45 tkm Autobahn. Sollte also einer von Euch mit dem Fahrverhalten unzufrieden sein, wie starkes Wankverhalten etc. - denkt über das Austauschen Eurer Dämpfer nach. Ich habe bei mir an der Vorderachse im vergangenen Jahr bereits die Aircell eingebaut und nach meiner Meinung hat man nun endlich ein wesentlich verbessertes Fahrverhalten. Diese Gesamtinvestition hat sich definitiv gelohnt.
Viele Grüße aus dem Norden
Toralf
05/2010: 316 CDI; Bj.05/2005; Automatik, Solaranlage, rote Konis + Aircell
Bild

Antworten