rote KONI Stoßdämpfer

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 357
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Carlo » 17.05.2013 12:27

Hallöchen Karsten !

Nun sind die Stoßdämpfer an meinem JC nach 140.000km auch platt.
Also denke ich über ROTE KONIS nach. Worüber sonst ;-))

Bitte poste doch noch einmal genau, mit welchen Einstellungen du die eingebaut hast.
Ich würde gerne auf deine Erfahrungen zurück greifen.

Vorne und hinten 2 ganze Umdrehungen schließen ??? Oder waren es doch besser 2 halbe ???
Gibt es sonst noch etwas zu beachten ???

Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße

Carlo

Benutzeravatar
ixcebichee
Beiträge: 884
Registriert: 02.05.2007 18:11
Wohnort: in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt!

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von ixcebichee » 17.05.2013 18:50

Moin Carlo!
Einen direkten Vergleich kann ich nicht machen... die roten Konis machen das, was sie sollen: ordentlich dämpfen!Durch zudrehen der Bodenventile (Nachstellen) kann man(n) den Härtegrad ja individuell auf seinen Geschmack einstellen... ich habe die Dämpfer auf 2 halbe Umdrehungen zu gedreht... eine Empfelung aus dem Sprinterforum!Mir gefällt diese Einstellung... ist kein Sportfahrwerk, aber straff genug! Das Nachschaukeln und Wanken ist deutlich weniger geworden!  
2 halbe Umdrehungen zu!

so long...
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

316CDI, Bj. 2002, Sprintshift, Kuhn Luftfedern, Koni, schwarzblau, Solar 220 Wp, Bild

Benutzeravatar
Foyermann
Beiträge: 200
Registriert: 01.01.2010 15:51
Wohnort: Mecklenburg

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Foyermann » 20.05.2013 19:38

Moin Carlo,
ich habe meine 4 neuen roten Koni auch 2 halbe Umdrehungen zu gedreht. Ich finde es schon ziemlich hart. Gerade auf unbefestigten Straßen und Stellplätzen muss ich jetzt wesentlich langsamer fahren, da der Cook mir sonst "auseinander springt". Sofern Du dann über Bodenwellen oder Schlaglöcher fährst, merkst Du definitiv den geringeren Dämpfungsweg. Aber dafür schaukelt der Cook sich nicht mehr so auf und geht in den Kurven nicht mehr so stark in die Knie. Fürs schnelle Fahren im Kreisverkehr und auf den Straßen ist es dafür wunderbar. Ich finde es für mich einen guten Kompromiss. Wer mehr Komfort haben will, sollte die Dämpfer nicht so stark zudrehen.
Viele Grüße Toralf
05/2010: 316 CDI; Bj.05/2005; Automatik, Solaranlage, rote Konis + Aircell
Bild

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1340
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von AndiP » 23.06.2013 15:34

Hallo ihr Koni-Fahrer,

Die Stoßdämpfer meine James scheinen langsam müde zu werden -nach nur 320tkm :mrgreen: Daher muss ich mich wohl mal damit befassen.

Zieht doch mal bitte in Fazit der Umrüstung beim Sprinter. Ist zwar nicht zu 100% vergleichbar, sollte aber schon mal einen guten Anhaltpunkt geben.
Ein Satz rote Konis würden für meinen Bremer knapp 400 Euro kosten, gegenüber unter 200 für Bilstein, Sachs und Co.++

Lohnen sie die Mehrkosten?

Danke schon mal für eure Einschätzung.

Andi
1985er JC 309D mit 420.000km - zur Zeit aber ohne Antriebs

Benutzeravatar
nordman
Beiträge: 21
Registriert: 03.03.2013 13:01
Wohnort: Harmstorf

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von nordman » 23.06.2013 18:48

Hallo,

ich fahre die roten Konis seit ca 7 Jahren im Land Rover Defender und seit 4 Monaten im James.
Ich kann die nur empfehlen. Ich denke dein Schätzchen wird dann wie ein Neuwagen auf der Strasse liegen.
Bilstein und Co sind aber auch ok.
Der Koni heavy Track ist aber ein offroad-Stoßdämpfer und wird dementsprechend Leistungsreserven für Schotterpisten ect. haben.
James Cook 316 CDI Sprint-Shift BJ 2002
Fahrwerk Koni Heavy Track
auf BF Goodrich AT Alufelgen

wocrafter
Beiträge: 521
Registriert: 18.05.2010 11:34

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von wocrafter » 24.06.2013 09:10

AndiP hat geschrieben:Hallo ihr Koni-Fahrer,
Ein Satz rote Konis würden für meinen Bremer knapp 400 Euro kosten, gegenüber unter 200 für Bilstein, Sachs und Co.++
Lohnen sie die Mehrkosten?
Danke schon mal für eure Einschätzung.
Andi
Hallo Andi,
wenn du den Hersteller und die Teilenummer in Erfahrung bringen kannst, würde ich gerne eine Lieferanten - Preis - Umfrage starten. :wink:

Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1340
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von AndiP » 24.06.2013 10:15

Hey Wolfgang,
das hört sich gut an. Die roten Konis sind ja eigentlich der Favorit ;-)

Für den Mercedes T1 309D (Baumuster 602) haben die Teilenummer
KONI Heavy Track 80-2482 für Hinterachse, und
KONI Heavy Track 80-2220 für Vorderachse.


Gruß
Andi
1985er JC 309D mit 420.000km - zur Zeit aber ohne Antriebs

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1668
Registriert: 19.10.2008 21:17
Wohnort: Bonn

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Spacy » 24.06.2013 11:45

Hi Andi,

die Konis kannst du auf Koni.de bestellen.
Ich habe dort auch bestellt, das klappt super.
Ich bin mit den Dämpfern sehr zufrieden, ich werde sie aber noch eine halbe Umdrehung strammer stellen
Gutes Gelingen
Spacy
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1340
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von AndiP » 26.06.2013 14:48

So, ich habe mich gegen Koni entschieden. Der Preisunterschied ist zu groß. Normale Sachs liegen bei 230 Euro, Koni bei über 500! So schlecht können die Sachs gar nicht sein, immerhin ist der James jetzt 28 Jahre problemlos mit normalen Öldämpfern gelaufen.

Andi
1985er JC 309D mit 420.000km - zur Zeit aber ohne Antriebs

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 648
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von reinhard_f » 26.06.2013 16:29

Sehe ich auch so!

Ich habe an einem Motorrad, welches viel empfindlicher auf Stoßdämpfer reagiert, Stoßdämpfer getestet die 500% teuer waren als die Originalen.
Die Unterschiede sind nur minimal und im Verhältnis zu den Kosten indiskutabel. Wenn ich Rennen gewinnen wollte wäre das eine ganz andere Überlegung.
Der Unterschied zwischen einem kaputten und einem neuen Stoßdämpfer ist allerdings gravierend, aber selbst das merken nicht viele. :o
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1668
Registriert: 19.10.2008 21:17
Wohnort: Bonn

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Spacy » 26.06.2013 19:36

Wow,
für den NCV3 waren die aber nicht so hochpreisig.
Dann hätte ich mich auch für Fichtel & Sachs entschieden
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Benutzeravatar
Janno
Beiträge: 316
Registriert: 05.05.2010 16:05
Wohnort: Hamburg

Defekt nach nichtt mal 8 Monaten

Beitrag von Janno » 28.06.2013 19:04

Hallo zusammen,

ich wollte gerade wie Spacy meine Konis eine halbe Umdrehung fester stellen, da die Dämpfer wieder schwammiger wurden.
Ich habe vorher noch mal im Netz nachgelesen, in welche Richtung man die Dämpfer fester stellt. Dabei gab es noch den Hinweis: Achtung nicht überdrehen!

Gesagt getan... beim Einstellen beider Dämpfer sind beide Bodenventile kauptt gegangen, mitten in der Drehung.
Beim leichtesten Widerstand habe ich aufgehört zu drehen. Ich würde es im nachhinein nicht anders machen können.

Die Dämpfer sind 8 Monate alt und unter 10.000 km gelaufen. Bei überdrehden Bodenventielen gibt es natürlich keine Garantie.

Kennt jemand eine Alternative zu den Konis?
James Cook 315 CDI Classic EZ 01/2008 Automatik

Benutzeravatar
emmes
Beiträge: 97
Registriert: 01.01.2007 20:49
Wohnort: Birenbach

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von emmes » 15.07.2013 13:02

Hallo in die Runde,
bin auch gerade auf der Suche nach Stoßdämpfern und habe mich für die Sachs entschieden.
Jetzt habe ich gesehen, dass es verschieden Artikel Nr. und Preise für anscheinend die gleichen Stoßdämpfer gibt.
Z. B. Sachs 290379 - 39,70€, 290378 - 51,13€ und 290377 - 37,10€. Laut technischer Beschreibung sind diese Stoßdämpfer alle gleich. Auch auf der Sachs-Homepage wird man nicht schlauer.
Gibt es unter Euch einen Spezialist der sich mit dem Thema auskennt und evtl. weiter helfen kann?

Danke schon mal.

Andi
==============
JC 316CDI Bj.04/2004
Automatik

Ludo

Re: Defekt nach nichtt mal 8 Monaten

Beitrag von Ludo » 15.07.2013 14:17

Janno hat geschrieben: Dabei gab es noch den Hinweis: Achtung nicht überdrehen!

Bei überdrehden Bodenventielen gibt es natürlich keine Garantie.
Hi,

so aus dem Gedächtnis würd ich sagen, das da ein Hinweis steht : "vor jeder neueinstellung sind die Ventile in Grundstellung zu drehen", dabei die Anzahl umdrehungen merken, und ab der Grundstellung nur eine gewisse Anzahl Umdrehungen "vor" zu stellen.

Also trifft eigentlich wohl Koni keine Schuld.

Evtl. sind aber die Stossdämpfer/Bodenventile "reparabel" !

ciao

Ludo

Benutzeravatar
Janno
Beiträge: 316
Registriert: 05.05.2010 16:05
Wohnort: Hamburg

Re: rote KONI Stoßdämpfer

Beitrag von Janno » 15.07.2013 14:21

Leider nicht ganz:
Ich bekomme sie aus der Grundstellung nicht mehr raus :-|
Ich habe mir die Drehungen über die Monate natürlich nicht gemerkt und sie erst mal in Grundstellung gedreht.
James Cook 315 CDI Classic EZ 01/2008 Automatik

Antworten