Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1152
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von admin » 24.06.2012 20:31

Hallo,
nachdem ich im alten wie auch im neuen Cook gute Erfahrungen mit der Rückfahrkamera von Pioneer gemacht habe,
möchte ich jetzt eine in unseren Pferdeanhänger einbauen, um unser Pony während der Fahrt zu beobachten.

Da wir den Hänger aber mal mit dem PKW und mal mit dem JC ziehen, will ich nichts fest im Zugfahrzeug installieren.
(zumal dort ja schon die normale Rückfahrkamera aufgeschaltet ist)
Gibt es eine Möglichkeit, das Bild aus dem Hänger per Funk auf ein iPhone oder iPad zu senden?
Oder noch besser von zwei Kameras? Ein im Hänger und eine außen am Heck des Hängers.

Gruß
Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
sumawe
Beiträge: 597
Registriert: 10.07.2009 10:56
Wohnort: Bei Pieper, links runter.

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von sumawe » 25.06.2012 08:03

Hallo Peter,
das Problem dürften die iOs Geräte sein. Da Apple keine vernünftigen Video Eingänge zur Verfügung stellt. Das Einzige, was mir spontan einfällt, ist ein VGA Adapter für den Apple Port.
Du könntest natürlich auch mit einem mobilen WLAN arbeiten und dann "normale" WLAN Kameras verwenden.
Mic hat z.B. ein WLAN im Auto.
Gruß Matthes
James Cook 316 CDI (Baujahr 2000)

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1152
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von admin » 25.06.2012 08:46

sumawe hat geschrieben:Mic hat z.B. ein WLAN im Auto.Gruß Matthes
hab ich auch, wenn ich "Personal Hotspot" in meinem iPhone aktiviere. Barbara suft darüber mit dem iPad (hat kein 3G) immer per Wlan während der fahrt.

Es muss auch nicht unbedingt ein iOS-Gerät sein. Andere Bildschirme muss ich dann halt zusätzlich mitnehmen und mich um den Ladezustand der Akkus kümmern. Das würde beim iPad halt wegfallen, weil sowieso immer an Bord und vollgeladen.

Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
diebelsalt
Beiträge: 108
Registriert: 10.10.2011 13:29
Wohnort: Jena/Erfurt Mittelthüringen

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von diebelsalt » 25.06.2012 09:06

Hallo Peter,

schau mal hier: http://www.luis.de Die haben was du suchst, entweder Funk direkt an einen Bildschirm oder an eine Connectorbox für einen externen Bildschirm. Außerdem kann man da mehrere Kameras dranhängen.

Grüße
Stefan
James Cook 316 EZ 05/2005

Benutzeravatar
ricnic
Beiträge: 643
Registriert: 23.03.2006 08:27
Wohnort: Euregio

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von ricnic » 25.06.2012 11:00

Hallo Peter,

über Wlan hat man immer eine geringe Verzögerung. Ob man damit als Rückfahrkamerafunktion leben kann bezweifel ich. Sonst rumst es und man bekommt nachher das passende Bild dazu :mrgreen: .

Gruß Richard
JamesCook 316CDI Bj2005 / Bild / Solar 180Wp

Benutzeravatar
sumawe
Beiträge: 597
Registriert: 10.07.2009 10:56
Wohnort: Bei Pieper, links runter.

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von sumawe » 25.06.2012 17:01

Hallo Richard,
das mit der Verzögerung kommt aber auf die Qualität der Kamera an. Gerade bei dem kleinen Netz.
Dafür bekommst du aber ein Mail, wenn es rumst. :D :D :D
Matthes
James Cook 316 CDI (Baujahr 2000)

Benutzeravatar
ricnic
Beiträge: 643
Registriert: 23.03.2006 08:27
Wohnort: Euregio

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von ricnic » 25.06.2012 17:59

Hallo Mathes,

dann schließe mal eine Netzwerkwebcam an ein Wlannetz an und filme dich selber.So hab ich es eben im Büro nochmal ausprobiert. Ich habe dabei immer eine wenn auch geringe Zeitverzögerung gehabt. Und genau diese ist ab und an beim einparken entscheidend, grade wenn man wie Peter in der kleinsten Lücke parkt. :D Dann hat man den Auffahrunfall genau protokolliert und kann der Polizei die Mail weiterleiten. :mrgreen:

Gruß Richard
JamesCook 316CDI Bj2005 / Bild / Solar 180Wp

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1158
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von Jürgen » 26.06.2012 07:44

ricnic hat geschrieben: Sonst rumst es und man bekommt nachher das passende Bild dazu
Moin,
eine lustige Aussage hier von Richard :D !
Seine Meinung teile ich voll und ganz.
Diese Laufzeitverzögerungen gab es im Analogzeitalter so nicht.
Vielleicht gibt es da ja noch was auf dem Markt.
Gruß Jürgen
BildBildBildBildBild
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
sumawe
Beiträge: 597
Registriert: 10.07.2009 10:56
Wohnort: Bei Pieper, links runter.

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von sumawe » 26.06.2012 08:46

Der Ponyhof ist doch doof, der hat doch gar keinen Stellplatz! :D :D :D :D
Matthes
James Cook 316 CDI (Baujahr 2000)

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1152
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von admin » 26.06.2012 23:04

Jürgen hat geschrieben:Vielleicht gibt es da ja noch was auf dem Markt.
Für die Hänger-Innenraumüberwachung ist die Verzögerung ja nicht so wichtig.
Beim Einparken muss es halt sehr langsam zugehen.

Dieses Produkt zeigt, in welche Richtung ich gedacht habe:
http://store.apple.com/de/product/H8870 ... jUxMDA5MDg

Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
sumawe
Beiträge: 597
Registriert: 10.07.2009 10:56
Wohnort: Bei Pieper, links runter.

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von sumawe » 27.06.2012 07:49

Hallo Peter,
jetzt mal Scherz beiseite.
Der Einwand von Richard mit der Verzögerung ist natürlich nicht von der Hand zu weisen.
Weiterhin bleibe ich skeptisch, wie sich das WLAN verhält, wenn es sich bewegt.
Das WLAN währe ja ständiger Veränderung der Abstrahlung ausgesetzt. (Was passiert z. B. im Stau zwischen zwei LKW?)
Eine Funklösung ist besser, aber nicht gut.
Bei solchen, relativ wichtigen, Überwachungen wie Pferd und rückwärts fahren geht, nach meiner Meinung, nichts über eine Kabelverbindung.
Ich würde die Leitung zum Monitor im hinteren Teil, im Innenraum, steckbar machen. Hierfür reicht schon eine einfache Clinchbuchse.
Standardmäßig steckt hier die Kamera vom NCV3 drin.
Fährst Du mit Hänger, führst Du das Kabel der Hängerkamera durch die Türdichtungen in den Innenraum und steckst sie dort ein.
Ziehst Du zwei Videoleitungen nach vorne, kannst Du mit Hilfe eines einfachen Umschalters im Armaturenbrett zwischen Hängerkamera und Pferdekamera wechseln.
So mache ich es auch mit unserer Rückfahrkamera und unserer Frischwassertankkamera.
Beides gleichzeitig braucht man selten.
Durch die dünnen Videoleitungen werden auch die Türdichtungen nicht beschädigt. Zumindest bei unserem T1N wäre das so.
Für das Geld, welches die Apple Kameras kosten, bekommst Du auch schon gute kabelgebundene Kameras.
Gruß Matthes
James Cook 316 CDI (Baujahr 2000)

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1152
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von admin » 27.06.2012 08:05

Hallo Matthes,
erst mal vielen Dank für deine wertvollen Hinweise.

Auf einen Punkt möchte ich aber mal direkt eingehen:
sumawe hat geschrieben:Weiterhin bleibe ich skeptisch, wie sich das WLAN verhält, wenn es sich bewegt.
Das WLAN währe ja ständiger Veränderung der Abstrahlung ausgesetzt. (Was passiert z. B. im Stau zwischen zwei LKW?)
Wir fahren mit einer festen Anhängerkupplung, nicht mit einem Gummiseil. Sender und Empfänger bewegen sich zwar,
bleiben aber immer im gleichen Abstand. Da kommt auch (gottbewahre) kein LKW dazwischen.
Und LKWs um uns rum können doch egal sein, oder?

Mein Hauptziel ist es, nach Möglichkeit nichts im (wechselnden) Zugfahrzeug zu installieren.

Gruß
Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
sumawe
Beiträge: 597
Registriert: 10.07.2009 10:56
Wohnort: Bei Pieper, links runter.

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von sumawe » 27.06.2012 09:00

Hallo Peter,
bei meiner Überlegung geht es gar nicht um die Strecke zwischen Hänger und Wagen.
Ein WLAN hat eine kugelförmige Abstrahlung um den Router.
Es gibt zwar gerichtete WLANs, aber die schließe ich jetzt mal aus Kostengründen aus.
Ich bin auch kein Funkexperte. Meine Erfahrung zeigt aber, dass die Störung dieser kugelförmigen Abstrahlung auch eine Auswirkung auf den Rest der Abstrahlung hat.
Die LKWs mit Metallauflieger sollten auch links und rechts von dem Gespann stehen. Dann würde sich die Abstrahlung auf jeden Fall ändern.
Ich sage nicht, dass es nicht geht.
Es hat ja noch niemand ausprobiert. (Zumindestens kenne ich niemanden)
Ich will nur meine Bedenken äußern, damit Du nachher nicht mit einem super WLAN dastehst und nur schlechte bzw. keine Bilder empfängst.
Das wechseln der Zugfahrzeuge ist natürlich ein Argument. Ich weiss auch nicht, wie oft ihr wechselt.
Aber gerade im PKW kann man, sogar lose, über die Rücksitzbank und den Kofferraum eine Verbindung für das Videokabel nach vorne legen.
Je einfacher und besser man die Bilder der Kameras haben möchte, desto mehr Aufwand steckt in der ersten Montage.
Gruß Matthes
James Cook 316 CDI (Baujahr 2000)

Benutzeravatar
diebelsalt
Beiträge: 108
Registriert: 10.10.2011 13:29
Wohnort: Jena/Erfurt Mittelthüringen

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von diebelsalt » 27.06.2012 09:28

Vorsicht bei der Thematik der Abstrahlcharakteristik von Antennen. Die Abstrahlung einer linearen Antenne, bzw. eines Dipols ist nicht kugelförmig. Beispielsweise wird in Richtung der Stabantenne selber kein Feld abgestrahlt. Anschaulich hat das abgestrahlte Feld einer einfachen Stabantenne ungefähr die Form eines Donuts mit der Antenne im (sehr kleinen) Loch in der Mitte, wobei die Leistung den Radius und die Dicke des Donuts bestimmen.

Grüße
Stefan
James Cook 316 EZ 05/2005

Benutzeravatar
sumawe
Beiträge: 597
Registriert: 10.07.2009 10:56
Wohnort: Bei Pieper, links runter.

Re: Rückfahrkamera vom Hänger funken?

Beitrag von sumawe » 27.06.2012 10:51

Hallo Peter,
das Thema ist schon interessant und ich bin nachher auf Deine Lösung gespannt.
Mir sind noch ein paar Sachen eingefallen.
Die erste Frage lautet doch: Wie erstelle ich das WLAN?
Du müsstest zunächst mal testen, ob die Personal Hotspot Funktion von IPhone oder IPad bis hinter den Wagen (Hänger) reicht.
Die Geräte werden nicht die gleiche Sendeleistung haben wie ein "normaler" Router.
Du brauchst auch immer beide Geräte, da auf dem Gerät welches als WLAN Hotspot funktioniert, nicht gleichzeitig die App zum betrachten der Bilder laufen wird.
Die Alternative wäre ein separater Router der das WLAN aufbaut, so wie Mic das macht.
Hier ist aber die Frage wo der eingebaut wird. Im JC hätte es den Vorteil den Hotspot auch ohne Hänger zu nutzen.
Dann hast Du aber wieder das Problem mit dem PKW und Hänger.
Also müsste der Router in den Hänger gebaut werden.
Du siehst, die Kabelvariante ist doch nicht so uninteressant. :wink:
James Cook 316 CDI (Baujahr 2000)

Antworten