Wasserverbrauch statt Füllstand messen

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Antworten
Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1137
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Wasserverbrauch statt Füllstand messen

Beitrag von admin » 11.11.2016 17:12

Hallo zusammen,
nachdem wir nun genug Strom haben, ist das Trinkwasser der begrenzende Faktor beim freien Stehen.
Statt über mehr oder weniger zuverlässige Pegelsensoren den Füllstand im Trinkwassertank zu messen, möchte ich lieber den Verbrauch messen. So läuft es bei unserem Batteriecomputer ja auch bestens, indem über den Shunt die Ampere gemessen und gezählt werden, die rein oder raus gehen.

Neben einer viel genaueren Information, wie viel Liter noch im Tank sind, erlaubt eine Verbrauchsmessung auch Rückschlüsse auf das Verbrauchsverhalten. Wie viel Liter werden tatsächlich beim Duschen verbraucht, wie viel beim Spülen, etc.. Wenn man Ideen zum Wassersparen hat, kann man die direkt überprüfen.

Was haltet ihr von der Idee?
Wo findet man geeignete Duchflussmesser?
Hat jemand Erfahrungen in dem Bereich?
Die Wasserpumpe liefert übrigens max. 20 Liter pro Minute bei 1,1 bar.

Gruß
Peter

PS: zum Zurückstellen des Zählers benötige ich dann noch einen Sensor im Überlauf, der anspricht wenn der Tank beim Befüllen überläuft
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1802
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Wasserverbrauch statt Füllstand messen

Beitrag von Epeg » 11.11.2016 17:45

Hallo Peter.
Solche Durchflussmesser bzw Zähler gibt es mit Digitalanzeige und Batteriebetrieb schon für gute €10,00 bei Amazon. Vorteil: ohne viel Aufwand mittels Adapter in die Leitung zu integrieren. Nachteil: Das Display sitzt fest auf dem Zähler. Also in deinem Fall leider nicht im Dauersichtbereich.

Im übrigen sind die "Preiswert" Geräte relativ genau.

Aber Basteln lässt sich sicherlich einiges.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 624
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Wasserverbrauch statt Füllstand mess

Beitrag von reinhard_f » 11.11.2016 19:57

Ist vielleicht nicht ganz die Antwort auf die Frage.
Ich bin ja Anhänger der These "was nicht dran ist geht nicht kaputt".
Ein durchsichtiger und einsehbarer Tak mit einer Skala oder eine separates durchsichtiges Rohr als Wasserstandsanzeige geht nicht kaputt und ist absolut genau.
Leider bietet kein Hersteller so etwas an man muss es selber bauen.
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 552
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Wasserverbrauch statt Füllstand messen

Beitrag von KlassikJames » 12.11.2016 00:53

Irgendwie hört sich das interessant an.
Das wäre für mich eine Option, wenn eines Tages die originale Sonde im Tank das Zeitliche segnet.

Du suchst im Prinzip eine Wasseruhr wie von den Stadtwerken, nur in klein, rückstellbar und mit Fernanzeige.
Im bunten Kaufhaus gibt es verschiedene Durchflussmesser für Flüssigkeiten.
Aus Fernost schon für weniger als €3,00. Dann braucht man noch eine geeignete Anzeige.

Zurückstellen würde ich erstmal von Hand. Das ist auch ein gutes Gedächtnistraining... 8)
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
Jake.Coffee
Beiträge: 92
Registriert: 04.08.2013 11:52
Wohnort: Aurich / Ostfriesland

Re: Wasserverbrauch statt Füllstand messen

Beitrag von Jake.Coffee » 14.11.2016 09:37

Moin!

Ich habe mal ne Frage dazu, liefern die verbauten Pumpen einen konstanten Volumenstrom? Da der Wasserhahn nur einen Schalter hat denke ich schon.
Dann wäre die Messung und Auswertung der Einschaltzeit der Pumpe mittels z. B. eines Raspberry Pi eine recht genaue Methode um den Füllstand und Verbrauch zu messen, dokumentieren und auszuwerten.

So ein Kleinstcomputer könnte dann auch für dieverse andere Aufgaben genutzt werden.

Gruß aus Ostfriesland
Jake.Coffee - JC NCV3 - 2007 - 318 - Automatik - Nr. 16

Benutzeravatar
h-g
Beiträge: 92
Registriert: 20.06.2015 16:07

Re: Wasserverbrauch statt Füllstand messen

Beitrag von h-g » 14.11.2016 12:25

Hallo Jake.Coffee,
durch ...
Jake.Coffee hat geschrieben:Messung und Auswertung der Einschaltzeit der Pumpe
... wird man den Wasserverbrauch leider nicht bestimmen können.
Der Volumenstrom hängt doch vom Leitungswiderstand ab.
Der Leitungswiderstand ist aber sicher deutlich unterschiedlich, ob das Wasser an der Spüle, an der Dusche oder in der Toilette läuft, und er hängt ja auch davon ab, wie weit die Wasserhähne geöffnet werden.
Gruß aus dem verschneiten Oberbayern
Hans-Georg
316CDI, SprintShift, BJ 2002

Vtxbe
Beiträge: 88
Registriert: 18.09.2016 07:49
Wohnort: Belgium

Re: Wasserverbrauch statt Füllstand messen

Beitrag von Vtxbe » 11.12.2016 09:10

Hi Peter,

Here is a full european solution .

You have to combine :
- 1 mechanical flow counter aquarius 42€ : http://www.conrad.fr/ce/fr/product/0854 ... view1&rb=1
- 1 converter mechanical to pulse 80€ : http://www.conrad.fr/ce/fr/product/0854 ... view1&rb=1
- 1 counter and display 12€ : http://www.conrad.fr/ce/fr/product/1265 ... view1&rb=2

The links are french language but Conrad is german, check on conrad.de
The sysytem is fully self powered by battery; you place the display where you want ( near the fuse box ? )
If you do it, let me know, I'mvvery interested by your experience.

Vincent.

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 552
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Wasserverbrauch statt Füllstand messen

Beitrag von KlassikJames » 12.02.2017 16:56

Gibt es eigentlich etwas Neues von diesem interessanten Projekt?
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
woodz
Beiträge: 1
Registriert: 22.08.2017 12:01

Re: Wasserverbrauch statt Füllstand messen

Beitrag von woodz » 22.08.2017 12:25

Servus zusammen,

ich hätte hier eine kleine Neuigkeit anzubieten, in Form eines erweiterbaren Startup-Projekts auf Spendenbasis.
Einblick und Infos gibt es hier:

http://www.woodz.eu/flvl/man/

Ich freue mich auf rege & aktive Teilnahme

Schöne Grüße
woodz

Antworten