Solarpanel, Befestigung

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Alpi
Beiträge: 288
Registriert: 29.09.2008 20:26
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: Solarpanel, Befestigung

Beitrag von Alpi » 05.11.2017 19:34

Hallo zusammen,

ich stelle die Frage mal hier um nicht ein separates Thema einzustellen. Es betrifft aber nur die JC T1N und da wiederum nur die mit dem großen, elektrisch zu öffnenden, Dachfenster in der Mitte. Im Urlaub habe ich einen solchen JC gesehen, ital. Kennzeichen, der seine Solarpanele an einem Rahmen befestigt hatte der wiederum an den 4 Aufnahmepunkten befestigt war die im Dach bereits vorhanden sind.
Hat das einer von euch auch so realisiert und wenn ja; gibt das keine hohen Windgeräusche?


Gruß aus Bayern


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Benutzeravatar
Lupe
Beiträge: 9
Registriert: 08.05.2016 21:02

Re: Solarpanel, Befestigung

Beitrag von Lupe » 27.11.2017 00:12

heute erfolgreich die sehr gut festgeklebten Solarpanel von Solarswiss (nach einem Jahr defekt) wieder entfernt.
Mit einer Gitarrenseite an der Seite angeschnitten und dann abgezogen (war in 5 Minuten fertig) :)
316 CDI Aut., Bj 2004

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 552
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Solarpanel, Befestigung

Beitrag von KlassikJames » 27.11.2017 09:50

Welchen Sinn sollte eine abnehmbare Befestigung auf einem Rahmen machen?
Solarstrom ist in jedem Urlaub nützlich und die Panele mit Alurahmen sind mittlerweile sehr günstig.

Wenn wenig Platz unterm Garagentor ist, würde ich beim Einfahren vorübergehend den Luftdruck in den Reifen reduzieren. Das geht schneller als den Rahmen auf dem Dach abzubauen.
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Alpi
Beiträge: 288
Registriert: 29.09.2008 20:26
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: Solarpanel, Befestigung

Beitrag von Alpi » 27.11.2017 10:55

Ich vermute mal, dass der ital. JC Fahrer sich gedacht hat "die Verschraubungen sind eh im Dach vorhanden dann nutze ich die auch und brauch somit nicht zu kleben".


Gruß aus Bayern

Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Benutzeravatar
E & P
Beiträge: 272
Registriert: 14.08.2009 16:22
Wohnort: An der Hunte

Re: Solarpanel, Befestigung

Beitrag von E & P » 27.11.2017 13:16

Moin..,

ich habe auch nach acht Jahren unser Solarpanel gewechselt, es war satt geklebt. Das Entfernen mit einem dünnen Draht und die Reste vom Dach pulen ist eine sch..... Arbeit.
Jake.Coffee hat geschrieben:
05.09.2017 19:22
Ich habe mit 3M VHB Tape verklebt und das auch schon mal wieder abgelöst.
Die Idee habe ich jetzt auch bei unserem Fahrzeug verwirklicht und kann es weiterempfehlen. Bei einem blauen Fahrzeug kann man mit etwas Farbe (Spraydose) und einem Filzstift für die schmalen Stege das Ganze noch etwas farblich anpassen/tarnen.
Ach ja... vorne habe ich die Metallösen einfach abgeschnitten so schmiegt sich das Panel besser der leicht gerundeten Oberfläche an.

gooden Wind
neue Solarmodule..jpg
neue Solarmodule..jpg (174.74 KiB) 639 mal betrachtet
- Wi sünd jümmers ünnerwechs -
Umgebauter -BULLY- 1978 / Westfalia VW-Berlin 1980 / Joker-Diesel 1991 / James Cook 310 D 1999 / VW-Crafter Sven Hedin Bj. 2009

Alpi
Beiträge: 288
Registriert: 29.09.2008 20:26
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: Solarpanel, Befestigung

Beitrag von Alpi » 12.12.2017 11:52

Hallo zusammen,

ich bin auf dieses Thema in einem vergleichbaren Forum gestoßen. Guckt mal hier: https://www.ingenieur.de/technik/fachbe ... berechnen/

Das würde ja für Klebemodule sprechen. Aber eignetlich wird ja nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird. Was meint ihr?


Gruß aus Bayern


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Antworten