Dachrinne undicht,weggerostet

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
Benutzeravatar
eagleone57
Beiträge: 245
Registriert: 22.06.2015 18:03
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Dachrinne undicht, weggerostet

Beitrag von eagleone57 » 03.04.2017 17:50

ALSO AN DIESER STELLE NUN WEITER ........ ANDI PLAZIERT HIER MAL EIN BILD ....... Von innen ist ringsherum die Dachrinnenfuge gesäubert, mit OVATROL und der Nitrogrundierung saniert.
Soweit so gut ..... Auf der Beifahrerseite mußte ich einige ROSTFRASSSTELLEN mit der Flex raustrennen .... Mehrere Versuche die Winkelteile unter das GFK Dach zu buxieren, OHNE nennenswerten Schaden davon zu tragen misslangen, selbst mit Baustützen die man in sich hochschraubt .... Wollte auch nicht, dass auf einmal das ganze Dach abhebt. Natürlich hatte ich vorher alle Schrauben auf der Beifahrerseite gelöst ...... Also mein jetziger Favorit, ist ABER NUR BEI MIR SO ... jeder Andere macht es anders .... das längste Winkelstück beträgt 1,16. genau Schiebetür bis über B-Säule...20x10mm im ca. 46-Grad-Winkel passgenau mit Dichtmasse vom Karosserie Depot einkleben und mittels beidseitigen Poppnieten verstärken, anschließend mit feiner Flexscheibe ZART beischleifen ... Den schwarzen Kleber vom Vorbesitzer hab ich mit Aceton und scharfem Beitel wegbekommen ... Wenn alles .. auch die Regenrinne abgedichtet wird sein .... POLIEREN ..... POLIEREN ... Im Endeffekt wenn eine MARKISE drangeschraubt wird .... werden diese unschönen Blechsanierungen dort nicht mehr so auffallen ... Aber bedenkt, in den Heckrundungen-Regenrinne die Ablauflöcher FREI lassen. :D der mit dem309 :D Eddy

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1132
Registriert: 25.06.2009 13:56
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Soest

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von AndiP » 06.04.2017 15:30

K800_IMG-20170402-WA0000.JPG
K800_IMG-20170402-WA0000.JPG (30.19 KiB) 639 mal betrachtet
1985er JC 309D mit 410.000km

Benutzeravatar
eagleone57
Beiträge: 245
Registriert: 22.06.2015 18:03
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von eagleone57 » 11.04.2017 18:56

SOS ....................... ANFRAGE AN ALLE ............... WIEVIEL DICHTUNGSMASSE KOMMT DENN NUN IN DIE DACHRINNE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!.... Weil die erste Lage hab ich, so dass die Vertiefung oder auch Sicke zu ist ............... Aber ich habe immer noch 4 volle Kartuschen .... Irgendeiner meinte, dass man dafür 6 Kartuschen braucht ..... Dann ist doch die Dachrinne voll und hat keinen Nutzen mehr ... ALSO ........................... ihr .... Auch ich lerne gerne dazu.... :D der mit dem 309d kämpft :D lg..Eddy ps... vorher war sie proppe voll .....

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1132
Registriert: 25.06.2009 13:56
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Soest

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von AndiP » 11.04.2017 20:38

Hi Eddy,
Ich habe 4 Kartuschen verarbeitet. Rinne fast gefüllt.

Viele Grüsse aus der Camargue
Andy
1985er JC 309D mit 410.000km

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von CGN » 13.04.2017 06:13

Ich habe auch ca. 4 verbraucht. Fast voll ist OK, aber voll nicht ;-)

Die anderen zwei bekommst du aber sicher an anderer Stelle verbraucht.

Pro-Tipp: An der Stelle der Markise zu kleben anfangen. Dann hat man ein paar Meter Übungsfläche und macht alles sichtbare perfekt ;-)
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Poppey
Beiträge: 6
Registriert: 26.03.2017 14:11
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von Poppey » 30.05.2017 22:27

Guten Abend,

ich hole mal den Faden etwas hoch!

Ich habe mein Dach mit Wagenheber und Holzbrettern unter den Spiegel angehoben und die alte Rinne saniert bzw. in Heck und Front ersetzt.

Dabei habe ich die teils stark verrosteten Haltebleche, die über der Auflagekante des Daches waren, komplett rausgetrennt.

Nun stellt sich mir die Frage, ob ich das Dach noch irgendwie an der Karosse fixieren sollte, z.B. mit Schrauben in den Innenholm, oder reicht es das Dach satt in Kleber zu setzen und die Rinne zu 2/3 damit zu füllen?

Viele Grüße

Poppey
... einfach machen!!!

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von CGN » 31.05.2017 06:28

Hallo Poppey,

die Haltebleche waren bei mir nur an wenigen Stellen stark verrostet, ich habe das Dach aber auch nicht angehoben. Hast du Bilder gemacht? Würde mich interessieren wie das aussieht (innen und außen)
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
eagleone57
Beiträge: 245
Registriert: 22.06.2015 18:03
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von eagleone57 » 31.05.2017 14:35

ALSO .............. Ich hätte gerne ANREGUNGEN ... wie ich meine Dachrinne beifahrerseitig sanieren kann. Wie man sieht, mußte ich ja schon einiges mit der Flex entfernen. An der Schiebetür sind es 1,20 und danach noch mal 0,20 ...... Die Dachrinne innen ist gesäubert .... GFK DACH anheben ist sinnlos .... da entstehen dann zu viele Undichtigkeiten. STUMPF EINSETZEN und VERKLEBEN ... oder drübersetzen und an den Enden VERNIETEN und kleben .......... Denn das ist nun meine (vorerst) letzte Baustelle blechmäßig ... :shock: Denn ich möchte zum TÜV .... :D der mit dem 309 kämpft :D lg. EDDY

Poppey
Beiträge: 6
Registriert: 26.03.2017 14:11
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von Poppey » 31.05.2017 19:53

Hallo,

bei mir ist es weitaus schlimmer, ich habe die hintere und den vorderen Teil der Dachrinne komplett abgeflext!

Das mit dem Nieten und verkleben ist natürlich auch nicht schlecht - Du meinst also die ganze Rinne und den Rand des Daches ab und dann einfach an die Karosserie Nieten + kleben, das muß ich mir morgen gleich mal live am James anschauen. Die Spriegel, die das Dach zusätzlich halten sind ja minimal Höhenverstellbar.

Gruß Poppey
Bild Rinne.rtfd.zip
(608.63 KiB) 36-mal heruntergeladen
... einfach machen!!!

Benutzeravatar
eagleone57
Beiträge: 245
Registriert: 22.06.2015 18:03
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von eagleone57 » 20.06.2017 14:08

SO DENN .... Die Dachrinne ist angekommen ..... Nun muß ich irgendwie A. sie stückeln und in die herrausgetrennten Stellen stumpf einsetzen ... oder B. kommplett drüberschieben, verkleben und die Enden ggf. vernieten ..... wegen besagter Spannung beim Fahren ... oder im gleißenden Sonnenlicht ...... Wie gut, dass es bei mir NUR die Beifahrerseite erwischt hatte, dort wo ein Vorbesitzer eine Aluschine auf die Regenrinne Schiebetür angeschraubt hat ..... Da mein Freund mir 2 Exemplare einer 1,50m langen Teilstück einer Regenrinne gebogen hat .... kann ich experimentieren ...A ber ich dachte eigentlich, dass man mir hier im FORUM mit Rat und Tat unterstützen würde ........... IM LESEN SIND DIE MEISTEN .... gut ...... Wahrscheinlich habe nur ICH Probleme mit meinem :shock: Bilder folgen :D 309 Eddy :D Natürlich wird alles mit schon erwähntem Dichtungsmaterial verklebt ..... 8)

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von CGN » 21.06.2017 06:19

Sorry Eddy, aber ich kann dir nicht immer ganz folgen.
Was willst du denn machen? Das kleine Stück austauschen, dass du rausgetrennt hast?

Ich würde es nicht nur kleben und auch nicht nieten. Wieso setzt du nicht 2 -3 Schweißpunkte und verklebst es dann?
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
eagleone57
Beiträge: 245
Registriert: 22.06.2015 18:03
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von eagleone57 » 22.06.2017 13:25

ES IST NICHT NUR DIESES EINE LOCH ........ so in Abständen 6 an der Zahl in verschiedenen Längen ... Also natürlich könnte ich die Enden kurz anpunkten ... Dabei muß ich aber SCHWERENTFLAMMBARES HOLZ zwischen GFK und Rinne setzen .... Oder ein Blechstück, welches die Funken auffängt ..... Oder mit Popnieten ..... Oder stumpf einsetzen und ordentlich verkleben ...
Ich weis es noch nicht ..... DRÜBERSETZEN mit VERSATZ .... und Einkleben ..... KLEINE URSACHE, GROSSES PROBLEM ... :shock: der mit dem 309 wieder mal kämpft :shock: und immer noch nicht fährt

Benutzeravatar
eagleone57
Beiträge: 245
Registriert: 22.06.2015 18:03
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von eagleone57 » 16.07.2017 15:39

............................ :D Heute am Sonntag habe ich mal wieder ..... an meinem JAMES COOK ... Hand angelegt ..... DIE DACHRINNE ...... Und wenn Andi aus Albanien :D 8) zurück kommt, werden Bilder dazu eingesetzt .... Also zwei, 1.50m gebogene Dachrinnen .... habe ich so im unteren Segment ausgefräst, dass sie jetzt bündig mit der noch vorhandenen Restdachrinne harmonisiert .... Der zweite Abschnitt wird so sein, dass ich beide Elemente mit Karosserie Dichtmasse, dünn anklebe. Man kann es dann auf den Bildern recht gut erkennen .... und mit Spezial GRIP ZANGEN oben fixiere ... Nach dem Aushärten werde ich beide Endstücke mit einem gezielten Schweißpunkt ..... Und dann werden an der Innenseite erst einmal die Löcher mit Dichtungsmasse geglättet .... Nach dem Aushärten werde ich ringsherum die Dachrinne gleichmäßig mit Dichtmasse befüllen ........ Die Kante der Dachrinne werde ich dann mit SPRAYDOSE IM RALTON LACKIEREN ..... Das Endergebniss könntet ihr ALLE dann in FREIBURG :shock: :shock:
SEHEN ......................... Diesen ganzen Aufwand habe ich nur betrieben, da mein Wohnmobil erst orginal 84Tkm .... runtergespult hat .... :roll: TÜV TERMIN :roll: und H-Kennzeichen ... lg EDDY :P

Benutzeravatar
eagleone57
Beiträge: 245
Registriert: 22.06.2015 18:03
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von eagleone57 » 03.08.2017 16:45

Die LUST ... mal regnet es so stark, dass die Scheune nass ist, dann wieder so schwül, dass dir die Dichtmasse zu schnell anzieht .... Echt SEHR NERVIG
und jetzt haben wir schon August .... Also die Fahrerseite und hinten habe ich gefüllt, geglättet und tagsdrauf abgeklebt und etwas beigen Acyrllack in die Rinne gesprüht ... Passt perfekt mit dem polierten GFK Dach :shock: :shock: Nun ist die Beifahrerseite dran. Die eingeklebten langen REGENRINNEN halten wie Bombe ... soll heißen, von innen Dichtmasse rein ... passgenau an die defekte Rinne angesetzt und mit Holz und Grippzangen fixiert.
Heute noch werde ich die nächste Etappe der Versiegelung vornehmen .... Zeitgleich noch tausend andere Dinge am COOK erledigt ..... Weil langsam geht mir der ELAN aus ... die Freunde, die mir Helfen wollten, da warte ich immer noch drauf :lol: :lol: Alles im Alleingang .... Die von Euch nach FREIBURG KOMMEN ... dürfen ihn begutachten ...... Aber bitte keine Erbsenzähler ...... 1,5 Jahre Restauration ...... GENUG 8) :roll: der EDDY :roll: möchte fahren
so wie ihr alle ...... irgend wo hin ............ Bilder kommen noch ....... als Anhang .....

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 188
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Re: Dachrinne undicht,weggerostet

Beitrag von CGN » 03.08.2017 17:19

Bilder wären top!
Bin sehr gespannt wie er geworden ist


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Antworten