James Cook Probefahrt

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 168
Registriert: 21.11.2016 17:25
Wohnort: Karlsruhe

James Cook Probefahrt

Beitrag von lisa.m » 21.11.2016 17:34

Hallo liebe James Cook Freunde,

ich bin neu hier und würde gerne einen James Cook kaufen. :D
Letztes Wochenende bin ich einen 207 D mit Hochdach, 65 PS und Erstzulassung '78 probegefahren.
Der fuhr allerdings unter 80 km/h Höchstgeschwindigkeit!

Jetzt meine Frage:
Ist das normal? Ich dachte der würde 100 km/h fahren. 8)
Deutet das auf einen Motorschaden hin? Oder was kann das Problem sein?

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen?! :wink:
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
Thomas S.
Beiträge: 568
Registriert: 26.02.2013 13:55
Wohnort: Lank-Latum (heute Meerbusch)

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von Thomas S. » 21.11.2016 21:49

Hallo Lisa,
herzlich Willkommen hier bei den James Cook Freunden. Es ist schön, dass du dich für den "richtigen" James Cook interessierst. Ich weiß, gleich bekomme ich wieder haue, aber der Richtige aus meiner Sicht. :mrgreen:
Das Geschwindigkeitsphänomen kann viele Ursachen haben und hier eine Ferndiagnose abzugeben ist gewagt, aber ich will mal in meine Glaskugel schauen. Dir sollte klar sein, das 65PS nicht das Potential eines Porsche bieten und so von Haus aus schon bei Gegenwind keine Lust haben, den Bus Maximal zu beschleunigen. Ich habe den 88 PS Automatik einmal auf der Autobahn nicht auf über 95 km/h bekommen, wegen Gegenwind, und dabei 17 ltr Verbrauch errechnet. Dann stellt sich die Frage, wann und wie gründlich ist die letzte Inspektion gemacht worden, sind die Ventile richtig eingestellt? Das Oel in der Einspritzpumpe aufgefüllt, sind die Einspritzdüsen und Leitungen dicht, oder verliert der Cook hier schon Diesel? Ich gehe davon aus, dass es sich hier nicht um einen Motorschaden handelt, aaaber, ich habe den Motor auch nicht laufen hören. Lass einen Kompressionstest machen und den Mechaniker mal sein Ohr an den Motor halten, der wird dir mehr sagen können. Und wenn du ihn nochmals Probefahren kannst, dann schau dir auch die Topographie an, ich weiß, ich hau hier wieder einen raus. Aber wenn du den Bus auf der Fahrt nur auf 80 bringst, dann sollte er in Gegenrichtung flotter sein, aber nicht auf der Autobahn als Geisterfahrer versuchen. Wie gehabt, leichter Gegenwind, leichte Steigungen und das bei der Stirnfläche und dem Gewicht, da sind 65PS nicht übermotorisiert.
Ich hoffe, dir mit einem Schmunzeln im Gesicht trotzdem geholfen zu haben. Bei unseren Autos fängt der Urlaub mit dem Vorglühen an.

Gruß Thomas S.
Zuletzt geändert von Thomas S. am 21.11.2016 21:56, insgesamt 1-mal geändert.
309 D Autom., EZ.01/88, H-Kennzeichen
ein Auto kauft man mit Verstand, nach den Kriterien wie : Kofferraumvolumen, Verbrauch, Leistung, Anzahl Türen oder Sitzplätze.
Einen James Cook kauft man mit dem Herzen. :D

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 168
Registriert: 21.11.2016 17:25
Wohnort: Karlsruhe

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von lisa.m » 21.11.2016 21:56

Lieber Thomas,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich weiß, das zaubert euch Profis ein Schmunzeln ins Gesicht :D
Aber lieber einmal zuviel blöd gefragt :oops:

Liebe Grüße
Lisa
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
Thomas S.
Beiträge: 568
Registriert: 26.02.2013 13:55
Wohnort: Lank-Latum (heute Meerbusch)

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von Thomas S. » 21.11.2016 21:59

Hallo Lisa,
bitte nicht falsch verstehen, es gibt keine blöden Fragen.
Das Schmunzeln bezog sich auf meinen Text, ich wollte dir ein Schmunzeln entlocken.

Gruß Thomas S.
309 D Autom., EZ.01/88, H-Kennzeichen
ein Auto kauft man mit Verstand, nach den Kriterien wie : Kofferraumvolumen, Verbrauch, Leistung, Anzahl Türen oder Sitzplätze.
Einen James Cook kauft man mit dem Herzen. :D

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 168
Registriert: 21.11.2016 17:25
Wohnort: Karlsruhe

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von lisa.m » 21.11.2016 22:02

:D
Schade ich dachte du hättest geschmunzelt :lol:
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
Thomas S.
Beiträge: 568
Registriert: 26.02.2013 13:55
Wohnort: Lank-Latum (heute Meerbusch)

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von Thomas S. » 21.11.2016 22:22

Liebe Lisa,
ich bin kein Profi, ich habe nur Spaß, wenn ich helfen kann und dabei ziehe ich auch die Mundwinkel hoch :D . Ich gebe auch nur Tipp weiter, die ich auch an meinem Bus umsetzen würde und was bei mir nicht geklappt hat, das empfehle ich auch nicht weiter.
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche nach dem Richtigen und vergiss nicht, einen Cook kauft man mit dem Herzen.

Gruß Thomas
309 D Autom., EZ.01/88, H-Kennzeichen
ein Auto kauft man mit Verstand, nach den Kriterien wie : Kofferraumvolumen, Verbrauch, Leistung, Anzahl Türen oder Sitzplätze.
Einen James Cook kauft man mit dem Herzen. :D

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 168
Registriert: 21.11.2016 17:25
Wohnort: Karlsruhe

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von lisa.m » 21.11.2016 22:29

Lieber Thomas,

ich danke dir. :D
Mein Herz hätte ihn schon gekauft aber der Verstand zweifelt noch!
Die Geschichte mit dem Motor, hinteres Fenster gesprungen, paar Roststellen, falsche Vordersitze eingebaut etc.
10.000€
Ich weiß nicht, ob das angemessen ist?!
Ich glaube ich frage mal hier nach einem Cook. Vielleicht möchte ja jemand seinen verkaufen.
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 577
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von KlassikJames » 21.11.2016 22:57

Also ich persönlich wurde für die Summe schon etwas mehr Höchstgeschwindigkeit und weniger Roststellen erwarten... ;-)
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

smeerlapp
Beiträge: 79
Registriert: 09.05.2013 12:09

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von smeerlapp » 22.11.2016 08:05

Hallo,
wenn er nicht auf Touren kommt würde ich als erstes checken (jetzt mal davon ausgegangen dass da nirgends ne Bremse fest ist) ob das Gasgestänge überhaupt bis auf Vollgas kommt und ob der Starterzug vom Zugstarter richtig eingestellt ist. Das ist nicht schwer, aber n bischen Check davon was wo sitzt und wie es funktioniert braucht man natürlich schon...
Gruß Tobias

CookieMonster
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.2016 18:55

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von CookieMonster » 22.11.2016 13:18

Hey,
also mein 307D Automatik aus 82 kam mit Müh und Not in der Ebene auf 90-100 aber wurde ab 80 so laut, dass man sich doch lieber von den Lkws überholen lassen hat.
Der Spaß ging erst richtig los, als wir im Schwarzwald waren und uns mit 20 km/h unter Vollast mit kreischendem Motor hochgequält haben, da stand der Endschluss fest, den Cookie aufzurüsten.
Habe jetzt den 310er Motor, Schaltgetriebe und Diffsperre aus einem Schlachtfahrzeug umgebaut und da liegen Welten dazwischen.
Ist zwar immer noch keine Rakete aber mit Lkws mitfließen und dabei unterhalten ist gar kein Problem, überholen auch nicht und bergauf keine Angstzustände mehr.
Also wenn du schon so viel Geld ausgeben kannst, würde ich dir empfehlen, Ausschau nach einem mit einem größeren Motor zu halten, zumal deiner anscheinend nicht gerade ein Schnäppchen ist.
Ist jetzt nur meine Meinung, hast eigentlich generell alles richtig gemacht indem du dich für einen James Cook interessierst :)

Benutzeravatar
Thomas S.
Beiträge: 568
Registriert: 26.02.2013 13:55
Wohnort: Lank-Latum (heute Meerbusch)

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von Thomas S. » 22.11.2016 13:43

Hallo Lisa,
bei 10000,- Euro erwarte ich mehr, mit den aufgezählten Unzulänglichkeiten kann ich bei 5000,- € leben, aber nicht bei 10 t€.
Bei mobile.de steht ein 93er Automatik mit 95 PS drin für 11,5t€ und TÜV bis 05/17, der sieht auf den Bildern auch ganz passabel aus. Hier sollte man mal die Auto´s miteinander vergleichen. Es gibt mindestens drei Punkte, die bei dem von dir probegefahrenen Auto nachgebessert werden müssen, 1. Rost muss entfernt werden und die richtige Farbe wieder drauf, 2.die Höchstgeschwindigkeit darf nicht bei 80 km/h liegen und 3. der Preis. Außerdem sollte der Wagen im Bodenbereich sehr gründlich inspiziert werden, da die 78er in Bremen gebaut wurden und nicht Tauchgrundiert sind. Im Bereich der Hohlräume können sich neue Welten eröffnen.
Nicht traurig sein, wenn er es nicht sein sollte, ¨ er¨ kommt.SICHER

Gruß Thomas
309 D Autom., EZ.01/88, H-Kennzeichen
ein Auto kauft man mit Verstand, nach den Kriterien wie : Kofferraumvolumen, Verbrauch, Leistung, Anzahl Türen oder Sitzplätze.
Einen James Cook kauft man mit dem Herzen. :D

bero
Beiträge: 12
Registriert: 05.09.2011 16:02

Re: James Cook Probefahrt; hier 310D, Bj.1994

Beitrag von bero » 22.11.2016 16:54

Hallo lisa,
biete für Probefahrt und bei Interesse auch zum Kauf einen 310D-Klassik-James Cook an. Der schafft locker seine 120 km/h als Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn, bergab auch mehr, bergauf entspr. weniger. ESP wurde bei Bosch vor ca. 2 Jahren nach Werksvorgabe optimiert. Verbrauch nie mehr als 11,5 l/100 km.

Bei Interesse bitte melden, am besten tel. unter Null sechs vier eins / vier acht null neun sieben vier acht oder per E-Mail an norbertkniest@online.de.

Gruß
N.

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 168
Registriert: 21.11.2016 17:25
Wohnort: Karlsruhe

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von lisa.m » 22.11.2016 17:00

Hallo ihr Lieben,

danke erstmal für eure Hilfe.
Danke auch für das Angebot einer Probefahrt lieber Norbert. Hat der 310D eine grüne Plakette?

Ich suche einen Cook bis BJ 1986 wegen des H-Kennzeichens oder einen mit ner grünen Plakette. Ich wohne mitten in der Stadt und bräuchte entweder ne grüne Plakette oder ein H-Kennzeichen.
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 577
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von KlassikJames » 22.11.2016 17:44

Grüne Plakette?
Haha, der ist gut.

Ab Werk erfüllt der 310D Euro eins, der 309D Euro null.
Damit gab es nicht einmal die Rote.

Es gibt aber Nachrüstlösungen mit Partikelflter und Additiv auf Grün.
Ich glaube, dass die Filter so um €3.000 kosten, bin mir aber nicht sicher.

Die Fünfzylinder im 309D oder 310D haben 88 bzw. 95 PS.
Mit diesen Motoren kann man heutzutage ganz gut auf der Autobahn zwischen den LKW mitschwimmen, so lange keine starke Steigung kommt. Mit den Vierzylindern fährt man im Stau oft ganz vorn.

Die modereren 310D gab es wohl ab 1989.
Bis diese Autos H-tauglich sind, dauert es noch ein paar Jahre.

Btw: Damals hat Mercedes mit dem Slogan geworben:
"Der Mercedes Transporter
...erfüllt schon heute die Umweltnormen von morgen..."
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 168
Registriert: 21.11.2016 17:25
Wohnort: Karlsruhe

Re: James Cook Probefahrt

Beitrag von lisa.m » 22.11.2016 18:53

na somit ist die Auswahl ja begrenzt. :mrgreen:
Ich brauche einen Oldtimer :D
310 D EZ.02/94

Antworten