Truma Boiler mit 230V

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
Antworten
Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 577
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Truma Boiler mit 230V

Beitrag von KlassikJames » 09.03.2017 23:49

Hallo,

den Truma-Boiler für Gas gab seiner Zeit es vom Hersteller auch mit einer zusätzlichen 230V Beheizung.
Kann man diese nachrüsten oder braucht man einen anderen Boiler?

Gruß,
Klassikjames
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1341
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Truma Boiler mit 230V

Beitrag von AndiP » 10.03.2017 12:39

Moin,
geht nich gips nich ;-)
Ich würde mir einen möglichst kurzen Heizsstab mit Gewinde und kleiner Leistung besorgen (ebay, amazon etc). Dann eine passende Edelstahlhülse in den Bottich einschweißen (lassen). Fertig. Vielleicht brauchst du noch einen Thermostaten, wenn der nicht im Heizstab eingebaut ist. Und eine zweiten Thermosischerung.
Der Boiler ist ein einfacher Edelstahlkessel mit ein paar eingeschweißten Röhrchen (Schlauchanschlüsse) und unten drunter ein Gasbrenner. Das ganze verkleidet mit Glaswolle und Pappe. Völlig primitiv, hohe Gewinnspanne beim Hersteller garantiert :D
Ob der Umbau zulässig ist? Wahrscheinlich nicht.

Andi
1985er JC 309D mit 420.000km - zur Zeit aber ohne Antriebs

Antworten