Frage zum Kühlschrank

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
Antworten
Timbo
Beiträge: 25
Registriert: 23.06.2017 08:19
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Frage zum Kühlschrank

Beitrag von Timbo » 02.07.2017 12:18

Moin,

so weiter gehts :-)
Jetzt mal 'ne Frage zum Kühlschrank. Also ich kann auswählen zwischen Batterie, Gas und halt Stromanschluss.
An der Seite gibt's auch noch 'nen Schalter für den Ventilator.
Über einen Regler kann ich noch die Temperatur einstellen.
Außerdem gibt's noch so 'nen langen Knopf den ich drücken muss, wenn ich das Gas nutze.

Während der Fahrt lasse ich den Kühlschrank über Batterie laufen. Oder?
Wenn ich keinen Landstrom habe, über Gas, richtig? Beim Gasbetrieb muss ich erst den Gasknopf drücken und dann den langen Knopf reindrücken, oder?
Halte ich den langen Knopf gedrückt oder drücke ich den mehrmals hintereinander? Woran kann ich denn sehen, ob der Kühlschrank dann wirklich über Gas läuft?

So und eine Frage noch zum Schluss ... wie lange dauert es denn, bis der Kühlschrank kalt wird?

Vielen vielen dank für eure Hilfe.

Grüße Tim

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1041
Registriert: 04.11.2005 10:45
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von admin » 02.07.2017 12:40

Hallo Tim,
bitte für jedes neue Thema auf "Neues Thema" klicken ;-)
Ich habe diese Frage von deinem anderen Beitrag abgetrennt. Das hilft anderen später mal beim Suchen.

Liebe Grüße
Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 546
Registriert: 24.05.2013 21:47
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Ellerbek bei HH
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von reinhard_f » 02.07.2017 13:23

Es hängt stark von den Umgebungstemperaturen ab wie schnell er kalt wird und bei älteren Modellen ob das Fahrzeug auch grade steht. Bei 30 Grand lässt die Leistung deutlich nach um bei 40 Grad kaum noch zu wirken bei den alten Modellen.
Lüfer soltest du einschalten wenn es wärmer ist es erhöht die Kühlleistung.
Unten im Kühlschrank muss in der Ecke ein kleines sichtfenster sein das bläulich schimmert wenn das Gas an ist, ist nicht besonders gut zu erkennen wenn es hell ist. Oft mus man mehrmals drückem.
Die beste Külung solltest du mit 230V haben, du kanst beim Fahren auf auf Gas stellen aber nicht beim tanken deswegen ist es sinnvoll 12V zunutzen.
Für meine Rechtschreibung kann ich als Legastheniker keine Gewähr übernehmen.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1979, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1188
Registriert: 25.06.2009 13:56
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Soest

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von AndiP » 03.07.2017 08:22

Timbo hat geschrieben:Während der Fahrt lasse ich den Kühlschrank über Batterie laufen. Oder?
Ja
Wenn ich keinen Landstrom habe, über Gas, richtig?
Ja
Beim Gasbetrieb muss ich erst den Gasknopf drücken und dann den langen Knopf reindrücken, oder?
Halte ich den langen Knopf gedrückt oder drücke ich den mehrmals hintereinander? Woran kann ich denn sehen, ob der Kühlschrank dann wirklich über Gas läuft?
Mit dem Gasknopf schaltest du den Strombetrieb aus, und den Gaszündautomaten an. Du hörst ein leises Tickern, das ist der Zündfunke (vielleicht auch nur am unteren Kühlschrankgitter)
Dann drückst du den Gas-Drehknopf hinein und hältst ihn für ein paar Sekunden, wie beim Gasherd. Dadurch wird die Zündsicherung überbrückt. Wenn du loslässt, ist die Zündsicherung über die Flammenerkennung aktiv. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, musst du drücken, bis das "Tickern" aufhört.
Ausgeschaltet wird der Gasbetrieb indem du den Zündautomaten aussschaltest (andere Energiequelle wählen) UND die Gaszufuhr unterbrichst. Dafür ist ein Ventil neben dem Kühlschrank vorhanden! Nur Strom abschalten reicht nicht, die Flamme bleibt an!
So und eine Frage noch zum Schluss ... wie lange dauert es denn, bis der Kühlschrank kalt wird?
Weiß ich nicht mehr, ich glaube wir haben 24 Stunden vorgekühlt. Mein jetziger Kompressorkühlschrank ist nach einen Stunde kalt :D

Andi
1985er JC 309D mit 410.000km

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 546
Registriert: 24.05.2013 21:47
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Ellerbek bei HH
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von reinhard_f » 03.07.2017 15:07

Wenn der Kühlschrank von 1978 ist, dann hat er wahrscheinlich eine Piezo Zündung und dann klackert nichts und im Kühlschrank ist ein Sichtfenster, durch das die Flamme schimmert.
Für meine Rechtschreibung kann ich als Legastheniker keine Gewähr übernehmen.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1979, H Nummer, Heckeinstig

Timbo
Beiträge: 25
Registriert: 23.06.2017 08:19
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von Timbo » 03.07.2017 17:43

Hey
danke für die ausführlichen Antworten. Werd es morgen direkt testen.
@ Andi, sag mal wie teuer war dein Kompressorkühlschrank? Läuft der auch über Gas und Strom? Kannst mir ja vielleicht mal nen link senden.
Wäre ja vielleicht ne Anschaffung wert.

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1188
Registriert: 25.06.2009 13:56
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Soest

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von AndiP » 03.07.2017 17:49

Nein, der Kompressor läuft nur auf 12V. Solaranlage ist dann Pflicht. Kosten für Kühlschrank, Solar, Regler? Keine Ahnung, sicher deutlich über 1K€. Und etliche Stunden Einbau und Anpassung.
1985er JC 309D mit 410.000km

lehmi84
Beiträge: 21
Registriert: 21.11.2016 04:52
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von lehmi84 » 21.07.2017 10:51

Hey,

ich steig hier mal ins Thema an, da es gerade so gut passt.
Wir haben nach unserer ersten Tour festgestellt, dass der Kühlschrank auf 12V eine richtig miese Kühlleistung hat. Ist das bei euch auch so? Selbst wenn ich vorher mit 220V die Wurst fast gefrieren lasse, hält er die Temperatur nicht. Auf Gas pendelt sich die Temperatur irgendwann bei 7-9 Grad ein, was ich sehr schön finde und froh bin, dass der alte Kasten noch funktioniert :) Daher versuche ich gerade bei Landstrom die passende Reglereinstellung zu finden, um bei 220V und bei Gasbetrieb die selbe Temperatur zu haben. Sonst ist der Temperaturunterschied zu groß und es fängt an zu tauen und es bildet sich Kondenswasser.

D.h. ich hatte eigtl. vor den Kühlschrank auch während der Fahrt auf Gas laufen zu lassen. Ich dachte bisher dass sei unbedenklich, da es auch so in der Bedienungsanleitung steht...? Und kann mir jemand sagen, wieviel Gas der gute pro Stunde in etwa zieht?

Weiter macht das Ding manchmal einen Riesenlärm, nicht das übliche Brummen was man so gewohnt ist, sondern richtig Radau. Ist mir bisher nur bei 220V aufgefallen, konnte auch nicht wirklich nachvollziehen unter welchen Umständen das passiert. Dachte das wäre nur beim anfänglichen Runterkühlen, aber es tritt auch so sporadisch auf, wenn er schon Temperatur erreicht hat. Kennt das jemand?

Und da ist dann noch die Frage nach dem Lüfter. Meines Wissens nach müsste irgendwann ein Lüfter angehen, der die Wärme abtransportiert. Der Kamin außen am Wagen wird nach einem halben Tag Gasbetrieb wirklich unschön heiß und ich kann kein Summen eines Lüfters vernehmen :/
Gibt es Leute mit original Kühlschrank, die mir sagen können, wie sich das bei ihnen verhält?

Überlege ob ich vor der Polentour im August den Kühlschrank mal rausnehme und dahinter schaue. Allerdings ist die restliche ToDo-Liste auch schon lang genug :)

Danke & viele Grüße

Markus

Edit:

Einen Extra Schalter für einen Lüfter hab ich bei mir übrigens nicht - denke ich...?! Ist das original?

flott.weg
Beiträge: 159
Registriert: 01.11.2010 20:00
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von flott.weg » 21.07.2017 17:16

Leider besitze ich das KFZ nicht mehr, aber: Lüfter sollte anspringen. Macht aber 'ne Menge Lärm. Fand' ich eher lästig. Zumal der bei entsprechenden Temp. auch nachts anspringt. Ich hatte den Kühlschrank div. Male ausgebaut. Kein Hexenwerk. Passende Anleitungen solltest du hier finden. Ach. So 'ne Kompressorkühlbox ist schon was feines. Wobei mir der Gasbetrieb gefallen hat, gerade wenn autark gecampt wird.

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 450
Registriert: 15.12.2015 20:11
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von KlassikJames » 21.07.2017 20:02

Mit ein paar Watt Solar auf dem Dach kann man auch einen Kompressorkühlschrank autark betreiben.
Damit ist man dann wirklich autark, solange die Sonne scheint.
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

lehmi84
Beiträge: 21
Registriert: 21.11.2016 04:52
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Frage zum Kühlschrank

Beitrag von lehmi84 » 29.07.2017 09:37

Moin,

habe gestern mal die Verkleidung abgebaut und den Kühlschrank ein Stück vorgezogen. Bin nun etwas schlauer :)

Bild

Der Propeller oh mein Gott :D Werd den im Winter mal ersetzen und irgendwas leises Richtung PC-Lüfter einbauen. Das ist übrigens auch das Teil, was den Radau macht. Vibrationsdämpfung natürlich absolut = 0. Bin aber froh, dass alles an seinem Platz ist, die Wärmeableitung funktioniert und der Propeller inkl. Thermoschalter auch tadellos schaltet. Hab die Kühlrippen mit Fön erwärmt und kurz darauf ist das Ding angesprungen.

Grüße

Markus

Antworten