Kühlschrank: Gasbetrieb Elektrik Problem

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
Antworten
Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 208
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Kühlschrank: Gasbetrieb Elektrik Problem

Beitrag von CGN » 14.08.2017 17:12

Hallo Leute,

seit heute funktioniert mein Kühlschrank nicht mehr auf Gas.
Die letzten Wochen ging es ohne Probleme, nun leuchtet die Lampe nicht mehr und den Zünder höre ich auch nicht.

Ich denke, da ist was feucht geworden, (hatte ein kleines Problem mit der Spüle) oder kann es daran liegen, dass der Kühlschrank die letzten 2 Tage auf 230 V lief?

Habe die Schublade und Abdeckplatte raus genommen um an die Elektrik zu kommen.

Habe am 12 V Stecker gemessen, Strom kommt an, Sicherung ist es also nicht.

Habe dann an den Steckern gemessen, bin aber leider kein Elektriker, daher kann ich nicht richtig deuten, ob das was ich messe richtig ist.

Zum Bild
B: ist die Lampe, die nicht funktioniert.
A zu C gemessen sind 12,x Volt, wenn der Knopf auf Gasbetrieb steht.
C zu D gemessen sind ca 0,15v
A zu D sind nur 0,05v

Habe schon mal alle Kontakt mit Kontaktspray behandelt, leider ohne Ergebnis.

Habt ihr eine Idee was es sein könnte, oder was ich testen soll?

Viele Grüße aus Estland

Bild

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1188
Registriert: 25.06.2009 13:56
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Soest

Re: Kühlschrank: Gasbetrieb Elektrik Problem

Beitrag von AndiP » 15.08.2017 09:27

Moin,
der schwarze Kasten rechts ist das Zündgerät. Wenn es 12V kriegt (rot und blau 12V) dann gibt es Hochspannung ab (Kontakt hinten) und (ich glaube) die Lampe blinkt.
Wenn die Zündelektrode am Kühlschrank die Flamme erkennt (Ionisierungsspannung liegt an), hört das Zündgerät auf zu zünden.
Ich würde das Zündgerät mal öffnen und schauen ob da Wasser drin steht... Wenn es nicht vergossen ist.

Andere Möglichkeit: Die Zündelektrode hat am Brenner einen Kurzschluß durch Ruß. Test: Zündgerät ausschalten. Hochspannungskabel abziehen. Finger weg aus der Gegend, Zündgerät einschalten. Tickert es jetzt? Dann sitzt Ruß im Brenner und verursacht einen Kurschluß an der Hochspannung. Unteres Gitter raus, Brenner ausbauen und reinigen.

Viel Erfolg
Andi
1985er JC 309D mit 410.000km

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 208
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Kühlschrank: Gasbetrieb Elektrik Problem

Beitrag von CGN » 18.08.2017 22:06

Hallo Andi,

vielen Dank dafür, dass du uns hier immer so super hilfst!!

Ich habe die Zündbox ausgebaut, aber ich kann sie nicht öffnen. Unten ist die durchsichtig und sieht trocken aus.

Heute ging auch wieder die Zündung (Lampe blinkt und ich höre die Zündung).
Vielleicht ist die Feuchtigkeit einfach wieder weg.

Allerdings wurde nicht gezündet.
Ich habe vorher schon mal versucht durch die Serviceklappe alles sauber zu machen, allerdings habe ich die Brennerverkleidung nicht abbekommen. Also den Kühlschrank ausgebaut (ging schnell und easy) und erst mal über den ganzen Dreck gewundert. Das ist aber eigentlich nicht verwunderlich, wenn ich mir überlege wie viel Piste ich im Urlaub schon wieder gefahren bin.
Durch die Lüftungen kommt der Staub ja durch.
Dann habe ich gesehen, dass die Brennerverkleidung mit einem Winkel gesichert wurde und unter dem Kühlschrank verschraubt war. Also hätte ich die Abdeckung nie von außen abbekommen.

Dann den Brenner ausgebaut und mich gewundert wie der Kühlschrank in den letzten Wochen ohne Probleme laufen konnte.

Morgen gehts dann in den Baumarkt 'ne Dose Luft kaufen und dann berichte ich mal...

Die Düse, kaum zu erkennen vor dem Dreck.
Bild

Und das kam da raus:
Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 208
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Kühlschrank: Gasbetrieb Elektrik Problem

Beitrag von CGN » 18.08.2017 22:07

Noch zwei Fragen:
Habe den Kühlschrank auf die Seite gelegt.
Muss ich warten bis ich ihn wieder anschalten darf?

Der Kamin war nur los gesteckt.
Ist das richtig?

Bild
Gesendet von iPhone mit Tapatalk
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1188
Registriert: 25.06.2009 13:56
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Soest

Kühlschrank: Gasbetrieb Elektrik Problem

Beitrag von AndiP » 19.08.2017 09:25

Moin,

ja, Kamin ist nur gesteckt.
Optimalerweise drehst du den Kühli für 24 Stunden auf den Kopf, damit sich das Kühlimittel mischen oder entmischen kann (ich weiß es nicht mehr, der Absorberprozess ist nicht ganz einfach zu erklären :lol: ). Dann -so liest man immer wieder- soll der Kühlschrank deutlich besser funktionieren.

Ansonsten einfach so wieder einbauen. Die "Ruhepause" nach einer Drehung brauchen nur Kompressorkühlschränke, damit sich das Schmieröl an tiefster Stelle im Kompressor wieder sammeln kann (ich hoffe, die Erklärung stimmt so, klingt zumindest gut).

Ich habe damals den Brennerkasten einfach offen gebogen, habe den Kühli nicht ausgebaut als der Brenner nicht mehr wollte. Die Düse sah so ähnlich aus :oops:
Inzwischen werkelt ein Kompressor an der Stelle und sorgt auch bei hohen Temperaturen für kühles Bier :mrgreen:
Andi
1985er JC 309D mit 410.000km

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 208
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Re: Kühlschrank: Gasbetrieb Elektrik Problem

Beitrag von CGN » 20.08.2017 14:43

Alles wieder verbaut und der Kühlschrank zündet direkt und läuft gut.
Ob die Kühlleistung besser ist kann ich jetzt noch nicht sagen.
Das muss bis zur nächsten Tour warten.

Vielen Dank nochmal!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Antworten