Wassertank überwintern

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
joe cook
Beiträge: 93
Registriert: 09.04.2015 13:21
Wohnort: Österreich/Vorarlberg

Wassertank überwintern

Beitrag von joe cook » 19.09.2017 13:35

Ich hab jetzt bei der Suche erstaunlicherweise noch nichts zu diesem Thema gefunden.

Wie überwintert ihr den Wassertank? Voll? Leer?
Bei vollem Tank ist die Gefahr eines Schadens durch gefrieren. Bei leerem Tank bilden sich Algen.
Was ist eure Erfahrung?

Gruß,
Joe
James Cook 1993 310D Automatik

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1140
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von admin » 19.09.2017 14:04

Wir entleeren den Tank nach jeder Fahrt, Sommer wie Winter. So kann ich es im Winter nicht vergessen und beuge so Frostschäden vor.
Das Algen-Problem kenne ich nicht.

Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1301
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von AndiP » 19.09.2017 14:26

Leer. Und vor Allem auch den Boiler und die Leitungen vollständig etwässern. Am Boiler bzw im Schrank hinter der Sitzbank das Überdruckventil und Entwässerungsventil öffnen. Duschkopf hoch hängen, Pumpe abklemmen, Wasserhähne öffnen. Dann laufen alle Leitungen leer.
Frostschäden am Boiler werden sehr teuer (neuer Boiler)!

Andi
1985er JC 309D mit 420.000km - zur Zeit aber ohne Antriebs

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 627
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Wassertank überwintern

Beitrag von reinhard_f » 19.09.2017 15:35

Mache ich auch grundsäzlich wenn wir nach Hause kommen. Immer alles Wasser, auch Grauwasser, ablassen.

Für den Winter kommen immer 3 Flaschen billigster Korn in den Tank. Dann alle Hähne öffnen bis Schnaps kommt, danach alles schliessen und Pumpenhauptschalter ausschalten.
Im Fühling ist es dann immer sehr lustig bei der ersten Tour :D :lol: :wink:
Nein der Rest vom Wasser-Korngemisch wird in einen Kanister gefüllt und kommt zum Winter teilweise wieder in den Tank plus frischem Schnaps. Mache ich seit Ewigkeiten so und habe noch nie Probleme gehabt.
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

joe cook
Beiträge: 93
Registriert: 09.04.2015 13:21
Wohnort: Österreich/Vorarlberg

Wassertank überwintern

Beitrag von joe cook » 19.09.2017 16:13

Coole Methode, muss ich mir merken.
Sicher auch toll der Duft, der sich über den Winter im Bus festsetzt. :D :D
James Cook 1993 310D Automatik

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 627
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Wassertank überwintern

Beitrag von reinhard_f » 19.09.2017 17:45

Da riecht man nix, die Hähne sind ja alle zu.
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
netsailor
Beiträge: 413
Registriert: 09.10.2009 19:48
Wohnort: Berlin

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von netsailor » 19.09.2017 20:37

In den Boiler passen aber mehr als drei Pullen Fusel....

Gesendet von meinem LG-K600 mit Tapatalk

James Cook Classic 318CDI 3,5t Automatik EZ 4.08; Eigenausbau 207D EZ1977 bis 2001
Bild

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 627
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von reinhard_f » 19.09.2017 20:43

Habe keinen Boiler 8)
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
netsailor
Beiträge: 413
Registriert: 09.10.2009 19:48
Wohnort: Berlin

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von netsailor » 19.09.2017 20:45

Ok, für Leute mit Boiler also 10 Pullen...

Gesendet von meinem LG-K600 mit Tapatalk

James Cook Classic 318CDI 3,5t Automatik EZ 4.08; Eigenausbau 207D EZ1977 bis 2001
Bild

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1140
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von admin » 19.09.2017 20:51

reinhard_f hat geschrieben:
19.09.2017 17:45
die Hähne sind ja alle zu.
Ich lass die immer extra auf (Pumpe ausgeschaltet), damit die Leitungen schön leer laufen.
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
komposti
Beiträge: 506
Registriert: 07.07.2012 20:01
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von komposti » 19.09.2017 20:56

Statt dem Fusel könnte man ja eigentlich auch Brennspiritus nehmen - oder :?:

Aber obacht im Frühling - da kann man blind von werden 8)

Gute Nacht

LG Komposti
JC 2003, 316 CDI, Automatik, Alaskaweiß, gelbe Einrichtung, 85 W PV Anlage, Hinterachse luftunterstützt, AHK, Mopedbühne, usw...

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 627
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Wassertank überwinter

Beitrag von reinhard_f » 20.09.2017 03:50

admin hat geschrieben:
19.09.2017 20:51
reinhard_f hat geschrieben:
19.09.2017 17:45
die Hähne sind ja alle zu.
Ich lass die immer extra auf (Pumpe ausgeschaltet), damit die Leitungen schön leer laufen.
Das ist auch OK, nur ich lasse ja den Alkohol in den Leitungen stehen. Alkohol gefriert ja nicht und hat eine gewisse desinfizierende Wirkung.
Außerdem habe ich eine Druckanlage. Diese Pumpen (nicht im Tank) müssten ohne ständigem Druck im Wassersystem immer neu ansaugen, wenn Wasser benötigt wird.
War vor 40 Jahren Serie, funktioniert hervorragend. Nur wenn ein Leck vorhanden ist und die Pumpe eingeschaltet ist, pumpt sie das Wasser in den Wagen bis der Tank leer ist um danach trocken zu laufen, was sie zerstört.
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 552
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von KlassikJames » 20.09.2017 05:44

Reinhard, du könntest einen Schalter einbauen um die Wasserpumpe abzuschalten wenn sie nicht benutzt wird, z.B. während der Fahrt oder in der Nacht.
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 282
Registriert: 04.07.2016 12:58
Wohnort: Köln

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von CGN » 20.09.2017 06:40

Ich leere auch alles und lasse es trocknen. Den Tank lasse ich neben den Hähnen auch offen, dann bildet sich da auch nix. Beim Boiler natürlich ganz genau drauf achten, das er leer ist.
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 627
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Wassertank überwintern

Beitrag von reinhard_f » 20.09.2017 11:56

KlassikJames hat geschrieben:
20.09.2017 05:44
Reinhard, du könntest einen Schalter einbauen um die Wasserpumpe abzuschalten wenn sie nicht benutzt wird, z.B. während der Fahrt oder in der Nacht.
Ist schon lange gemacht, sogar mit roter LED, wenn eingeschaltet ist. Das Risiko eines Wasserschadens ist nicht unerheblich. Ansonsten sind Drucksysteme aber sehr komfortabel, weil sie sich hervorragend regulieren lassen.
Trozdem Danke.
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Antworten