Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
Antworten
Benutzeravatar
nico091
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2015 17:56

Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von nico091 » 13.11.2017 13:46

Hola de nuevo amigos.
¿Sabe alguien decirme si este módulo tiene algún tipo de reparación... o estoy obligado a comprar uno nuevo?
Aunque llene el depósito al máximo, siempre indica vacío.
En tal caso, cual es el manómetro que sustituye al antiguo, y donde podría conseguirlo.
Gracias.
Nico.

Hallo nochmal Freunde.
Weiß jemand, ob dieses Modul irgendeine Art von Reparatur hat ... oder bin ich gezwungen, ein neues zu kaufen?
Auch wenn Sie den Tank maximal ausfüllen, zeigt dies immer Leere an.
Was ist in diesem Fall das Manometer, das das alte Manometer ersetzt, und woher könnte es kommen?
Danke
Nico
Dateianhänge
IMG-0656.JPG
IMG-0656.JPG (54.88 KiB) 800 mal betrachtet
nico

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 577
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von KlassikJames » 14.11.2017 09:21

A replacement is not expensive:
https://www.wynen-gas.de/tankarmaturen- ... tml?page=3
Take the "Schwimmer 200 mm - 105° (VW-Tanks)".
Around €35 plus shipping.
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 289
Registriert: 04.07.2016 12:58
Wohnort: Köln

Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von CGN » 14.11.2017 10:17

Meins ist auch kaputt.

Ich gehe davon aus, dass der Tank leer sein muss zum Wechseln, oder? Ich brauche nächstes Jahr eh einen neuen, dann lohnt es sich wohl zu warten.
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
nico091
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2015 17:56

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von nico091 » 14.11.2017 14:29

Gracias por su rápida y detallada respuesta... suerte que aún existen piezas de sustitución.
Un saludo.
Nico.

Danke für Ihre schnelle und ausführliche Antwort ... Glück, dass es noch Ersatzteile gibt.
Grüße
Nico
nico

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 577
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von KlassikJames » 14.11.2017 16:01

Es gibt jetzt neue Tanks in Westfalia-Größe mit einer "E"- Kennzeichnung, bei denen die 10 Jahres Prüfung entfällt.
Wenn du schon einen neuen Tank kaufen willst, würde ich darauf Wert legen.
Bei den Druckminderern gibt es wohl noch keine "Long-Life"-Lösung.

Mir geht die ganze Geldschneiderei rund um den Gastank erheblich auf den ... :
Alle 10 Jahre €160 für die Prüfung des Gastanks, dazu ein neuer Regler-Block für €120 und alle 2 Jahre eine Gasprüfung für €35. In dieser Zeit habe ich den Gasttank vielleicht fünf mal gefüllt.

Ich werde wohl die Gasanlage rauswerfen und mit Spiritus kochen.
Die Origo-Kocher haben 2 KW Leistung und sind mit ihrer einfachen Technik auf meiner Wellenlänge.
Den Boiler habe ich schon seit langem nicht mehr benutzt.
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
nico091
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2015 17:56

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von nico091 » 14.11.2017 17:51

Afortunadamente, en España aun no es obligatoria la revisión temporal para una instalación de Gas original y homologada por el fabricante...
En mi caso, ya he gastado 100€ en comprar a "vwbusshop.de" una tapa de protección con llave, y ahora se me ha roto el manómetro.
Espero que se mantenga así por mucho tiempo, aunque si se me avería también el regulador, entonces decidiré que hacer.
Gracias amigo.

Zum Glück ist in Spanien eine vorübergehende Überholung für eine vom Hersteller genehmigte Original-Gasinstallation noch nicht obligatorisch ...
In meinem Fall habe ich bereits € 100 ausgegeben, um eine Schutzhülle mit einem Schlüssel auf "vwbusshop.de" zu kaufen, und jetzt ist das Manometer kaputt.
Ich hoffe, das bleibt lange so, aber wenn der Regler kaputt geht, werde ich entscheiden, was zu tun ist.
Danke, Freund
Dateianhänge
IMG-0657.JPG
IMG-0657.JPG (56.23 KiB) 753 mal betrachtet
nico

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 289
Registriert: 04.07.2016 12:58
Wohnort: Köln

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von CGN » 15.11.2017 08:27

Ja, auf die Gasanlage könnte ich auch gut verzichten. Im Wunschmobil würde ich mit Spiritus kochen, Diesel heizen und über Motorwärme warmes Wasser zum duschen haben...

Wo bekomme ich so einen Tank? Habe im Netz auf die Schnelle nix gefunden.
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 648
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von reinhard_f » 15.11.2017 13:25

Wozu benötigt man ein Manometer?
Oder zeigt es auch die Menge an?
Der einzige Grund ist für mich zu kontrollieren ob die Anlage Gas verliert.
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
nico091
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2015 17:56

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von nico091 » 15.11.2017 13:51

No, no... para mí la única razón vital es que no podría calcular cuando estoy en reserva para recargar... En España aún cuesta hacer muchos kilómetros antes de encontrar un surtidor de GLP.
¿te imaginas levantarte una mañana de invierno y te quedas sin gas dentro de la ducha?

Nein, nein ... für mich ist der einzige wichtige Grund, dass ich nicht berechnen konnte, wann ich in Reserve bin, um wieder aufzuladen ... In Spanien ist es immer noch schwer, viele Kilometer zu fahren, bevor man eine LPG-Pumpe findet.
kannst du dir vorstellen, an einem Wintermorgen aufzustehen und dir in der Dusche das Gas auszugehen?
nico

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1340
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von AndiP » 15.11.2017 14:27

reinhard_f hat geschrieben:
15.11.2017 13:25
Wozu benötigt man ein Manometer?
Oder zeigt es auch die Menge an?
Moin,
Das gefragte Teil ist kein Manometer, sondern ein Schwimmer mit Anzeige.
Eigentlich recht wichtig, das Teil. Es ist schon ärgerlich, wenn man was leckeres grillen möchte, und dann der Tank leer ist.
Beim Manometer (Druckmesser) gebe ich dir recht, das ist unnütz. Wenn das Manometer ein Leck anzeigt, dann riechst du das austretende Gas auch schon.

Andi
1985er JC 309D mit 420.000km - zur Zeit aber ohne Antriebs

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 648
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von reinhard_f » 15.11.2017 17:19

Wenn man den Haupthahn öffnet und wieder schliesst sollte der Druck in der Anlage mindestes 30 Minuten konstant bleiben, dann kann man einigermassen sicher sein, dass die Gasanlage dicht ist. Das ist der einzige Zweck für dein Manometer.
Bei einem Gastank benötigt man natürlich einen Mengenanzeiger. Alle ist alle, Gasflaschen kann man recht bequem tauschen.
Da mir das alles zu blöde ist, habe ich die gesamte Gasanlage rausgeschmissen. Kühlen mit Strom, heizen mit Diesel, kochen auf Kartuschen Kocher, Duschen im Schwimmbad, Campingplatz, Stellplatz mit Dusche, usw..
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1340
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von AndiP » 15.11.2017 18:02

Ja, Reinhard, so kann man das machen, jeder muss seine Lösung finden.
Heizen auf Diesel und Kühlen auf Strom mache ich auch. Kaffee koche ich inzwischen auch elektrisch (Nespresso).
Aber den Gasgrill (Cramer) benutzen wir extrem oft, fast täglich. Und den Boiler nutzen wir auch regelmäßig. Daher bleibt der Gastank an Bord. Bzw unter dem Wagen wo er keinen Platz weg nimmt.
Eine defekte Füllstandsanzeige ist tatsächlich sehr lästig, meine zeigt auch falsch an. Die behauptet immer, der Tank sei fast leer. Beim Tanken zeigt sich, dass der Tank noch halb voll ist :oops: Egal, ich werde so bis zur nächsten Tankprüfung klar kommen.

Gruß
Andi
1985er JC 309D mit 420.000km - zur Zeit aber ohne Antriebs

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 577
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von KlassikJames » 15.11.2017 19:07

Das Meßgerät am Außentank ist eigentlich kein Manometer (Druckanzeige in bar) sondern ein Füllstandsanzeiger in Prozent, der von einer Art Schwimmer im Inneren des Tanks angetrieben wird.
Wenn die Mechanik irgendwo hängt, bleibt der Zeiger stehen.

Wenn ich mit dem Gas nur Grillen würde, dann würde ich eine graue 5 oder 11kg Eigentumsflasche vom Baumarkt mitnehmen. Bei den Tauschflaschen ist das Gas an sich nicht erheblich teurer, als bei der Gastankstelle. Die grauen Gasflaschen prüft der Füllbetrieb und die Regler mit Schlauch bekommt man im Handel für 'nen Appel und 'n Ei.

Mich stört die ganze gefühlte Abzocke und Geldschneiderei rund um den Gastank und seine Installation.
Bei Großverbrauchern mit LPG-Antrieb im Motor mag sich das rechnen, aber nicht für mich als sprichwörtlicher Kleinverbraucher mit zweiflammiger Kochstelle im Sommerurlaub.
Ich muss ja für den technisch-juristichen Instandhaltungsaufwand erheblich mehr Geld aufwenden, als ich in diesem Zeitraum an Geld für die Propanfüllungen an den Tankstellen ausgebe:

Ein neuer Westfalia-kompatibler Gastank mit "Dauerbetriebsgenehmigung" kostet rund €400.
Den vorhandenen klassischen Gastank alle 10 Jahre prüfen zu lassen kostet mindestens €160.

In beiden Fällen kommen je nach handwerklichen Geschick und Entfernung Kosten für Einbau und Transport hinzu.

Alle 10 Jahre ist bei allen Tanks zwingend ein neuer Regler zum stattlichen Preis ab €120 vorgeschrieben.

Wenn alles wieder fachgerecht eingebaut ist, muss mir natürlich wieder für rund €35 zertifiziert werden, daß die neue Gasanlage im Wohnmbil für die nächsten 2 Jahre dicht sein wird.

So werden Kartuschen- und Sprituskocher zu Alternativen.

Gruß,
Klassikjames

P.S. die genannten Preise beruhen auf von mir gemachten Erfahrungen in der Vergangenheit und können nicht aktuell und marktüblich sein. Wer Schnäppchen findet, sollte zugreifen.
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1340
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von AndiP » 15.11.2017 19:50

KlassikJames hat geschrieben:
15.11.2017 19:07
Wenn ich mit dem Gas nur Grillen würde, dann würde ich eine graue 5 oder 11kg Eigentumsflasche vom Baumarkt mitnehmen.
Da hast du recht, das würde ich auch tun ...wenn ich den Platz hätte. Mit 3-4 Personen Besatzung ist derJames ganz schön eng :) Da kommt der Tank unterm Wagen gerade recht. Auch wenn das ein teurer Luxus ist.
1985er JC 309D mit 420.000km - zur Zeit aber ohne Antriebs

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 577
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Das Gasmanometer hat aufgehört zu arbeiten

Beitrag von KlassikJames » 16.11.2017 10:00

Bei eurem Grillpensum zählt ihr auch nicht mehr zu den Kleinstverbrauchern. ;-)
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Antworten