Neue Standheizung montieren

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
Antworten
Benutzeravatar
JC209D
Beiträge: 56
Registriert: 08.07.2017 11:44

Neue Standheizung montieren

Beitrag von JC209D » 05.05.2018 21:45

Eine 32 Jahre alte Standheizung D2L....
Man sollte sich rechtzeitig zum nächsten Herbst Gedanken machen... [emoji6]
Deswegen möchte ich sie gegen eine neue Standheizung tauschen, und die Batterie gleich mit (Victron PPP-40 Peak Power Pack 12,8V/40Ah 512Wh LiFePo4).
Frage: passen die neueren Diesel-Heizungen einfach in diesen Bauraum? Ich liebäugele mit dem VVKB Apollo V1 (2.5kW) oder V2 (5kW): https://www.amazon.co.uk/VVKB-Apollo-V1 ... B01N8TOD0L
Bild
Bild
Bild
MP209D: Home is where you park it

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 569
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Neue Standheizung montieren

Beitrag von KlassikJames » 06.05.2018 07:47

Vor kurzem hatten wir schon dieses Thema:
viewtopic.php?f=15&t=5842

Der Hersteller VVKB ist mir bisher unbekannt, bezeichnet sich aber als Marktführer in seinem Bereich seit 20 Jahren.
Vermutlich stammt er aus China und hat bisher in Europa keinen Vertrieb.

Das wirft für mich die Frage auf:
Was macht man wenn das Gerät repariert werden muß oder man ein Ersatzteil braucht?
Der Preis ist jedenfalls günstig.

Gruß,
Klassikjames
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
Roadrunner
Beiträge: 57
Registriert: 16.03.2016 21:02
Wohnort: Schaumburger Land

Neue Standheizung montieren

Beitrag von Roadrunner » 08.05.2018 17:11

Hallo, nach meinen Erfahrungen mit der 44-Heizung reicht die kleine 2D aus. Die 44 ist eindeutig leiser als die originale Heizung. Auch gegen das Klicken der Pumpe kann man was tun. MORGEN BIN ich in Preetz, vielleicht ergibt sich ja ein Vergleich. Ich habe meine Heizung aus Berlin, Adresse hab ich im Moment nicht zur Hand. Ist eine Firma die mit Elektroscootern handelt. Bieten Kundendienst und Ersatzteilversorgung an. Das ist mein jetziger Kenntnisstand. Wenn ich wieder zu Hause bin kann ich gerne die Adresse mitteilen. Gruß, Lutz
100% Sauger, nur Halbtote werden künstlich beatmet! :lol:

James Cook 309D, 1986, 5 Gang, 300000 Km sind voll..., nur der Scheibenwischintervall wird elektronisch gesteuert... :D

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 288
Registriert: 04.07.2016 12:58
Wohnort: Köln

Re: Neue Standheizung montieren

Beitrag von CGN » 09.05.2018 10:24

Mal eine andere Frage:
Die Frischluft wird durch die Öffnung in der Trittstufe Beifahrerseite angesaugt, oder?
Und davor ist diese Abdeckung in der Tür, durch die Frischluft nach innen strömt.

Wieso wird das so gemacht? Könnte man nicht die Frischluft einfach direkt draußen ansaugen (natürlich mit einem Filter) oder nur innen ansaugen (wie es ja viele machen die ihren Bus selber ausbauen).

Ich denke die Öffnung in der Beifahrertür sorgt doch mit dafür, dass es so laut im Auto ist, wenn die Öffnung nicht da wäre, könnte man das schon etwas reduzieren.

Andererseits hat Westfalia sich ja was dabei gedacht, also wer kennt den Grund :?:
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 569
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Neue Standheizung montieren

Beitrag von KlassikJames » 09.05.2018 10:39

Bei meinem 94er Auto ist die Öffnung in der Trittstufe nur in das Blech geprägt, aber das Loch wurde nicht geöffnet.
Sie wird wohl für Standheizungen in Nicht-Wohnmobilen gedacht sein.

Bei meinem JC saugt die von Westfalia eingebaute D2L-Standheizung die Kaltluft durch eine Öffnung unterhalb des Papierkorbs im Seitenschrank neben der Schiebetür an. Wenn ich die Fotos betrachte, scheint das nicht bei allen Fahrzeugen so zu sein.

Die Standheizungen arbeiten immer im "Umluftbetrieb" und es wird durch die Zwangsentlüftung Frischluft beigemischt.
Wenn man reine Außenluft erwärmt, wäre der Energieverbrauch erheblich höher.
Das ist in etwa so, als würde man im Winter die Fenster nicht schließen und sich wundern warum es nicht warm wird.

Ein Versuch wäre sehr einfach:
Man muss nur den Kaltluftschlauch an der Karosserie oder an der D2L anflanschen und schon wird nur noch die Außenluft aufgeheizt.

Die Öffnung in der Beifahrertür wurde von Westfalia geschnitten und dient zusammen mit der Öffnung im Dach neben dem Dachfenster der Zwangsbe- und Entlüftung. Diese Öffnungen würde ich nicht verschließen wollen.

Mir scheint es, als würden die lautesten Geräusche aus dem Kaltluftschlauch kommen.
Vielleicht bringt an dieser Stelle ein Luftschlauch mit Geräuschdämmung (z.B. "Phonic Trap") eine Verbesserung, habe aber noch keine Erfahrung damit gemacht. Für die Heißluft sind diese Schläuche wohl nicht geeignet.

Gruß,
Klassikjames
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Antworten