welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
Benutzeravatar
MWkind
Beiträge: 21
Registriert: 12.12.2012 00:55
Wohnort: Nizza, Nice, Frankreich

welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von MWkind » 28.05.2018 08:19

Hallo JC-Freunde.

Ich würde in Norwegen gerne länger autark bleiben. Das einzige was bei mit Strom frisst ist der Kühlschrank und wenn ich mehr als 1 Woche wild stehe, ist danach alles dunkel. Immer den Generator mitschleppen, habe ich keine Lust mehr.

Daher meine Fragen:
Welche Solaranlage könnt ihr empfehlen?
Gibt es eine die ich auch selber installieren kann? (mit guten Anleitung)

Freue mich auf Antworten!
Der Sommer naht ...

Anjo
Beiträge: 37
Registriert: 10.12.2011 19:58

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von Anjo » 28.05.2018 10:13

2990FDF3-B1C6-4127-A7E6-A8F2D2CD44B5.jpeg
2990FDF3-B1C6-4127-A7E6-A8F2D2CD44B5.jpeg (1.05 MiB) 1310 mal betrachtet
2 x 55W Solara
Zunächst nur zur Info. Ich bin zur Zeit in Urlaub. Daher im Moment keine weiteren Details möglich.

OldWest
Beiträge: 20
Registriert: 15.12.2013 16:25

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von OldWest » 01.06.2018 04:48

Sorry, am English speaker only.

There is an active Westfalia (USA version of James Cook) subforum on Sprinter-Source Forum. You do need to join to download pdf files and see some photos. Can probably use Google Translate.

https://sprinter-source.com/forum/showt ... ight=Solar

hhk
Beiträge: 28
Registriert: 03.04.2015 10:52

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von hhk » 07.06.2018 20:40

Vorne kann man flexible Zellen kleben, sind aber teuer und kaum mehr abzubekommen.

Wenn du in Bad und Küche zwei der kleinen Dachfenster hast, ist es mit dem restlichen Platz äußerst knapp, etwas Anständiges draufzubekommen. Bei uns passten zwei MT 120-2 MC slim (147x33,5cm) ganz knapp längs hin. Haben zusammen 120Wp.
JC 316CDI BJ 2003

Adrianlle
Beiträge: 108
Registriert: 17.09.2015 11:56

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von Adrianlle » 13.06.2018 20:07

Greetings from the UK. I have installed 2x 100w flexible panels on the roof and then fed the cables down hidden in the air vent in the roof above the cooker to a Victron Solar controller. It works brilliantly. The space on the roof is tight but I trawled the web until I found ones that would fit between the Heki and the mini Heki in the bathroom.
I got the ideas from posts by Richard the Third on this forum who managed to fit 300w of flexible panels by also fitting one in front of the Heki. So if you search the forum for his posts , you will see his photos of how they fit. VB Adrian

Adrianlle
Beiträge: 108
Registriert: 17.09.2015 11:56

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von Adrianlle » 13.06.2018 20:12

Sorry. I have just reread your post and see your Cook is a 2003. So it will have different roof vents to my2004. But you should still be able to fit 100w flex panel behind the main roof vent and another in front. I have found 200w with an efficient Victron controller to be enough in UK - which is not famous for sun! VB Adrian

Benutzeravatar
Leo
Beiträge: 23
Registriert: 10.10.2009 17:31
Wohnort: Bad Tölz

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von Leo » 04.07.2018 14:00

Hallo

Ich hab auf meinen 2005er letzte Woche die Solarpanels von GreenAkku montiert.
Sie haben einen guten Biegeradius, lassen sich kleben und schrauben.
Liefern sehr gute Leistung.
Top Liefer- und Servicebedingungen.
Preis sehr gut. Pro Stück 78,- €
Herstellung in Frankreich.

Zwei Stück mit je 970 x 300 mm hab ich vorne draufgeklebt:
(Hochwertiges flexibles Solarmodul Monokristallin 50Wp in langer Ausführung, speziell für Wohnmobile und Boote - Maße 970 x 360 x 3mm)

Zwei Stück mit je 510 X 670 mm hab ich hinten montiert.
(Hochwertiges flexibles Solarmodul Monokristallin 50Wp speziell für Wohnmobile und Boote - Maße 510 x 670 x 3 mm)

Schöne Grüße
Leo
Dateianhänge
Solar_1.jpg
Solar_1.jpg (131.32 KiB) 839 mal betrachtet

Benutzeravatar
Leo
Beiträge: 23
Registriert: 10.10.2009 17:31
Wohnort: Bad Tölz

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von Leo » 04.07.2018 14:06

... noch drei Fotos:
Solar_2.jpg
Solar_2.jpg (112.95 KiB) 835 mal betrachtet
Der Dateianhang Solar_3.jpg existiert nicht mehr.
Der Dateianhang Solar_2.jpg existiert nicht mehr.

Benutzeravatar
Lotta
Beiträge: 75
Registriert: 10.08.2017 20:03

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von Lotta » 04.07.2018 20:42

Hey Leo, das klingt gut. Wir waren gestern bei Green Akku vor Ort und haben uns 2 Panels dort gekauft. Müssen wir halt nur noch die Tage montieren. Bin schon ganz gespannt

Gruss
Lotta
Lieber verrückt das Leben geniessen, als normal langweilen. 😁

JC 312d Autom. EZ 1997 weiß (innen und außen) 😄

Benutzeravatar
Lotta
Beiträge: 75
Registriert: 10.08.2017 20:03

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von Lotta » 26.08.2018 13:22

So sieht unsere 200Wp Solaranlage aus. Nächstes WE muss sie sich zum 1. Mal bewähren. Sind schon gespannt.

Gruss Lotta
Dateianhänge
IMG_20180826_142516_461.jpg
IMG_20180826_142516_461.jpg (909.04 KiB) 624 mal betrachtet
Lieber verrückt das Leben geniessen, als normal langweilen. 😁

JC 312d Autom. EZ 1997 weiß (innen und außen) 😄

Benutzeravatar
komposti
Beiträge: 522
Registriert: 07.07.2012 20:01
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von komposti » 26.08.2018 18:00

Hi Lotta,

bei 200 WP sehe ich da überhaupt keine Probleme.
Wenn wir in der Sonne stehen, schafft es unser 80 WP Panel ohne Weiteres den Kühlschrank am Laufen zu halten.
Ich gehe sogar soweit, am Campingplatz auf Landstrom zu verzichten, damit die Akkus auch mal was zu tun bekommen.
(jedenfalls wenn die Sonne scheint und wir unverschattet stehen.)

Gute Erfahrungen (und immer ein kühles Getränk) wünsche ich Dir :P

BG Komposti
JC 2003, 316 CDI, Automatik, Alaskaweiß, gelbe Einrichtung, 85 W PV Anlage, Hinterachse luftunterstützt, AHK, Mopedbühne, usw...

Benutzeravatar
Lotta
Beiträge: 75
Registriert: 10.08.2017 20:03

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von Lotta » 26.08.2018 18:26

Wenn die Komponenten das leisten, was sie laut Datenblatt sollen, sehe ich da auch kein Problem.

Auf unserem Wohnwagen (grosser Tandemachser) haben wir nur 160Wp und einen einfachen Solarregler im Gegensatz jetzt zu dem Mppt von Victron. Da kommen wir dann (allerdings mit riesem Kühlschrank auf Gas) auch locker mit hin. Strom wird auf CP nur im Notfall genutzt, bzw. zum Nutzen der Mikrowelle und zum Laden der Ebike Akkus (der Stecker wird dann durchs Fenster rein gelegt ;-) ). Sonst liegt das Kabel eigentlich draussen auf einem Reifen. Am Ende beim Bezahlen hören wir dann oft: "uhi da muss wohl was kaputt sein, da ist ja viel zu wenig Strom verbraucht worden!" Da kann ich dann immer lächelnd aufklären :mrgreen:
Lieber verrückt das Leben geniessen, als normal langweilen. 😁

JC 312d Autom. EZ 1997 weiß (innen und außen) 😄

cooksailor
Beiträge: 7
Registriert: 10.06.2010 08:26

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von cooksailor » 31.08.2018 10:26

Hallo Lotta,
welche Paneele habt ihr denn benutzt?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Lotta
Beiträge: 75
Registriert: 10.08.2017 20:03

welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von Lotta » 31.08.2018 12:03

Wir haben 2x 100Wp Platten von Greenakku:

https://greenakku.de/Solarmodule/Semi-F ... :1455.html

Wir sind mit Fahrzeug dort gewesen. Haben sie "trocken" drauf gelegt zum Austesten wegen der Größe.

Gruss
Lotta
Lieber verrückt das Leben geniessen, als normal langweilen. 😁

JC 312d Autom. EZ 1997 weiß (innen und außen) 😄

Benutzeravatar
MWkind
Beiträge: 21
Registriert: 12.12.2012 00:55
Wohnort: Nizza, Nice, Frankreich

Re: welche Solaranlage für meinen T1N (2003)?

Beitrag von MWkind » 01.11.2018 10:35

Danke für alle Kommentare und Tipps!!!
Am Ende ist es die "Solar-Komplettanlage MT 150-2 MCS" mit 2 länglichen 75W Modulen geworden. Einbau hat das Caravan Center Nord GmbH in Harrislee übernommen. Letztendlich habe ich mich geärgert das ich es nicht selber gemacht habe. Es funktioniert zwar super, aber der Einbau erfolgte doch sehr lieblos. Mußte einiges nacharbeiten und der Anschluß der Anlage ist fast ausschließlich Plug&Play. Das hätte ich ohne Probleme auch selber hinbekommen.
Dateianhänge
2018-06-30 17.36.11.jpg
2018-06-30 17.36.11.jpg (1.91 MiB) 231 mal betrachtet

Antworten