Hochdachabdichtung der 1001ste...

die ersten Sprinter (T1N)
Benutzeravatar
AxlTY
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2014 18:33
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Bayern

Re: Hochdachabdichtung der 1001ste...

Beitrag von AxlTY » 04.09.2017 19:05

Hallo in die Runde,

jetzt muß ich das Thema zum 1002ten Mal aufgreifen nachdem mir auf auf unserer Rückfahrt aus Kroatien Wasser auf die Beine getropft ist. Wie schon oft beschrieben aus dem Spalt zwischen A-Säulenverkleidung und Dachhimmel, bzw. der Verschraubung der Sonnenblende rechts. Der Pfeil zeigt wo das Wasser gestanden hat.
IMG_20170904_173824.png
IMG_20170904_173824.png (2.99 MiB) 121 mal betrachtet
Kann das wirklich über die Hochdachabdichtung kommen? Ich glaube da ist schon mal was gemacht worden oder ist diese schwarze Dichtung Serie? An der Seite dieser schwarzen Abdichtung ist ein kleiner Spalt.

IMG_20170904_174833.png
IMG_20170904_174833.png (1.43 MiB) 121 mal betrachtet
Vielleicht könnt ihr Euch das mal ansehen bevor ich diese schwarze Pampe rauspopel.

Viele Grüße
Alex

PS: Sollte Martin (O307) diesen Beitrag lesen: Hab mir die Anleitung auf deiner Seite schon angesehen aber noch 1 Frage... Wieviele Kartuschen hast du denn benötigt.

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 244
Registriert: 06.04.2008 08:43
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Hochdachabdichtung der 1001ste...

Beitrag von Thomas T. » 05.09.2017 08:53

Moin Alex,

bevor Du die Dichtmasse aus der Dachrinne kratzt nimm doch mal die inneren Rahmen der beiden Dachluken ab ob's da vielleicht feucht ist. War bei meinem Cook der Fall und von da kann Wasser zwischen den Dachschalen überall hinlaufen.
Schöne Grüße, Thomas
JC 312D Bj.'96

Antworten