Hinterrad lose

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 244
Registriert: 06.04.2008 08:43
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Wolfenbüttel

Hinterrad lose

Beitrag von Thomas T. » 17.07.2017 08:10

Moin moin,

letzten Dienstag auf dem Heimweg aus dem Harz fing unser Cook plötzlich an ein rumpelndes Geräusch zu machen. Es wurde rasch schlimmer, besonders bei ca. 70 km/h beim Gaswegnehmen. Ich habe auf den knapp 40Km dreimal angehalten, bin um’s Auto gelaufen, hab’ gegen jedes Rad getreten und genau nachgesehen konnte aber keinen Schaden entdecken. Während der Fahrt habe ich die Hinterräder in den Spiegeln beobachtet alles normal.
Erste Vermutung: Kardanwellenmittellager. Zuhause angekommen bin ich gleich unter’s Auto gekrochen, scheinbar alles in Ordnung. Anschließend habe ich die Vorderachse angehoben, Radlagerspiel kontrolliert, auch ok. Dann die Hinterachse hoch, klapper, klapper, das linke Hinterrad hängt auf halb acht :shock: . Alle fünf Radschrauben mehrere Gewindegänge rausgedreht. Die Felge und die Radschrauben muss ich erneuern.
Ich hab’ dann mal gegoogelt und bin im Sprinterforum auf diesen Beitrag vom „Opa R“ gestoßen.
https://www.sprinter-forum.de/phpBB3/vi ... e&start=15
Demnach löst sich das linke Hinterrad öfter wenn die Schrauben nicht 50Km nach der Montage nachgezogen werden. Außerdem wurde das Anzugsdrehmoment für die Radschrauben von Mercedes von 180Nm auf 195Nm erhöht.
Meine Räder habe ich vor ca. einem viertel Jahr umgesteckt und danach zweimal mit 180Nm kontrolliert. Seitdem bin ich mehr als 4000Km gefahren und trotzdem hat sich das Rad jetzt gelöst. Es scheint also ratsam die Radschrauben immer mal wieder auf festen Sitz zu prüfen.
Schöne Grüße, Thomas
JC 312D Bj.'96

DerFrieda
Beiträge: 19
Registriert: 03.02.2013 20:17
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Braunschweig

Re: Hinterrad lose

Beitrag von DerFrieda » 17.07.2017 08:17

Hallo Thomas,

erstmal gut das euch nichts passiert ist. Dann werde ich wohl auch nachher mal ums Womo schleichen.

Wir wollen nämlich kommendens Wochenende auch in den Harz...nicht das es an unserer Gegend liegt. :?

Gruß
der Frieda

Benutzeravatar
komposti
Beiträge: 459
Registriert: 07.07.2012 20:01
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: Hinterrad lose

Beitrag von komposti » 17.07.2017 12:54

Hallo Thomas,

ja wirklich gut, dass Euch da nix passiert ist.
Zu diesem Thema passt am Rande mein letztes Missgeschick:

Als ich den Cook an der vorgesehenen Wagenheberaufnahmen hochgebockt habe ist mir eben diese Aufnahme an der Schweissnaht am Rahmen abgeschert.
Da es die linke hintere war, hat sie bei dem Abgang gleich noch den Kabelstrang der nach hinten führt abgeschert.
(Sind ja nur 18 Kabelchen die ich jetzt einzeln flicken darf)
Aber zum Glück lag niemend unter dem Auto.

Als bitte beim Hochbocken OBACHT

Beste Grüße

Komposti
JC 2003, 316 CDI, Automatik, Alaskaweiß, gelbe Einrichtung, 85 W PV Anlage, Hinterachse luftunterstützt, AHK, Mopedbühne, usw...

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1694
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Hinterrad lose

Beitrag von Epeg » 17.07.2017 14:52

Wie geht das denn? :shock:
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 244
Registriert: 06.04.2008 08:43
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Hinterrad lose

Beitrag von Thomas T. » 17.07.2017 16:32

Hey Komposti,

die hier

http://www.autoteile-plauen.de/artikel-774.htm

Sind gut zum Kabelflicken :D .
Schöne Grüße, Thomas
JC 312D Bj.'96

Benutzeravatar
komposti
Beiträge: 459
Registriert: 07.07.2012 20:01
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: Hinterrad lose

Beitrag von komposti » 18.07.2017 10:47

Hi Thomas,

ja genau solche hab ich mir bestellt.
Sollten heute ankommen...

BG Komposti
JC 2003, 316 CDI, Automatik, Alaskaweiß, gelbe Einrichtung, 85 W PV Anlage, Hinterachse luftunterstützt, AHK, Mopedbühne, usw...

Benutzeravatar
komposti
Beiträge: 459
Registriert: 07.07.2012 20:01
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: Hinterrad lose

Beitrag von komposti » 18.07.2017 10:53

Hi Epeg,

geht ganz einfach:

Auto mit dem Wagenheber anheben, aber höher als zum Reifenwechsel, weil Unterstellböcke drunter sollten.
Dadurch kam der Wagen leicht in Schräglage ( trotz ebenem Beton Boden) und schon wars passiert.

Ist echt nicht zu empfehlen

Ich werde in Zukunft doch unter dem Achsrohr anheben, hoffe das hält :evil:

BG Thomas called Komposti
JC 2003, 316 CDI, Automatik, Alaskaweiß, gelbe Einrichtung, 85 W PV Anlage, Hinterachse luftunterstützt, AHK, Mopedbühne, usw...

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1694
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Hinterrad lose

Beitrag von Epeg » 18.07.2017 11:27

Also Glück im Unglück, hätte ja auch schlimm enden können.

Ich hab' das schon ein paar mal gesehen, dass der Sprinter über das Achsrohr angehoben wird, aber ob das gut ist??
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1107
Registriert: 05.09.2007 20:46
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Hinterrad lose

Beitrag von Jürgen » 18.07.2017 15:02

Hi, ich hebe zum basteln immer gleichzeitig an mit zwei Stempelwagenhebern, nicht der Sicherheit wegen sondern der Verschränkung. Beim Reifen wechseln unterwegs würde ich natürlich nur den Bordheber benutzen. Da nimmt man was man dabei hat. :P
Gruß Jürgen
BildBildBildBildBild
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 244
Registriert: 06.04.2008 08:43
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Hinterrad lose

Beitrag von Thomas T. » 18.07.2017 18:44

Moin,

großen Rangierwagenheber hinten unter's Differential, vorne untern Achskörper vor oder hinter der Blattfeder geht problemlos. Logischerweise nicht unterwegs zum Radwechsel.
Schöne Grüße, Thomas
JC 312D Bj.'96

Benutzeravatar
Thomas S.
Beiträge: 497
Registriert: 26.02.2013 13:55
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Lank-Latum (heute Meerbusch)

Re: Hinterrad lose

Beitrag von Thomas S. » 18.07.2017 19:37

Hallo James Cook Freunde,
den James am Achsrohr anzuheben ist kein Problem, ist bei den T1 sogar so vorgesehen. Aber bitte bitte, nicht den Rangierheber unters Differential!!!!!!! Das tut nicht nur dem Differtial weh sondern auch mir, bei der bloßen Vorstellung. Da wirken Kräfte, die jenseits von gut und Böse sind. Ca. 2000 kg auf 60 bis 80 mm², ein Pfennigabsatz eines Damenschuh hat die Fläche von ca.100 mm² und wenn die Dame dir damit auf den Fuß tritt mit ihren 50 kg, dann tut dass ganz schön weh.
Das Biegemoment an der Hinterachse solltet ihr ebenfalls berücksichtigen, die Federn liegen ca. 1500 mm auseinander, also ca. 750 mm vom Wagenheber unter dem Differenzial entfernt. Für diese Art der Belastung ist die Achse nicht ausgelegt. Schlimmstenfalls bricht das Achsrohr aus dem Differentialgehäuse raus, oder das Differentialgehäuse bricht einfach unter der Last.

Schönen Abend und schadenfreies aufbocken.

Gruß Thomas S.
309 D Autom., EZ.01/88
ein Auto kauft man mit Verstand, nach den Kriterien wie : Kofferraumvolumen, Verbrauch, Leistung, Anzahl Türen oder Sitzplätze.
Einen James Cook kauft man mit dem Herzen. :D

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1107
Registriert: 05.09.2007 20:46
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Meckl.Vorp.

Hinterrad lose

Beitrag von Jürgen » 19.07.2017 09:06

Thomas S. hat geschrieben:Aber bitte bitte, nicht den Rangierheber unters Differential!!!!!!! Das tut nicht nur dem Differtial weh sondern auch mir, bei der bloßen Vorstellung.
Hallo Thomas!
Bei der TÜV Abnahme heben die den jedesmal auch bei mir dort an, meine Nachfrage diesbezüglich beim blaubekittelten Ingenieur.... "das macht nichts''.
Selber hatte ich es auch mal praktiziert, aber wie Du schon richtig ausgeführt hast, die Biegemomente an den Achsrohren sind riesig und bestenfalls bei einem Sprinter mit Pritschenaufbau hinzunehmen, der Westfaliaufbau ist zu schwer für solche Geschichten und das Risiko für einen Schaden oder eine Undichtigkeit sehr hoch.
Bei mir tut eine Armada von Rangierwagenhebern und Stempelwagenhebern (30 Tonnen Heber) und Unterstellböcken von je 3 Tonnen bis 6 Tonnen pro Paar ihren zuverlässigen Dienst. Damit konnte ich bisher auf der heimischen Pflasterung jeden Fall abdecken und kann mich da auch mit Rollliege bedenkenlos unter das Fahrzeug begegeben. Die Investitionskosten für das Zeugs sind schon mehr als wieder herein geholt.
Gruß Jürgen
BildBildBildBildBild
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 449
Registriert: 15.12.2015 20:11
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Hinterrad lose

Beitrag von KlassikJames » 19.07.2017 11:37

Hatte vor kurzem gelesen, daß immer mal wieder Spinner die Radmuttern von parkenden Autos lösen.
(btw, wer so etwas macht, gehört für mich hinter Gitter)
Also besser vor dem nächsten Tour die Muttern checken.

Den originalen Spindel-Wagenheber beim Bremer fand ich nicht so dolle.
Ein Hydraulischer macht im Falle eines Falles das Leben leichter.
Er darf allerdings nur so hoch sein, dass er bei einem platten Reifen noch unter die Achse passt.

Anheben am Diff war bei der sog. "Flaschenachse" bei meinem JC bisher kein Problem.
Zum Arbeiten wird die Achse aber auf zwei Böcken geparkt.

Gruß,
Klassikjames
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
cabrio-wo11
Beiträge: 49
Registriert: 28.09.2014 19:48
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Horb

Re: Hinterrad lose

Beitrag von cabrio-wo11 » 22.07.2017 20:24

Als ich das hier gelesen habe, hab ich heute mal kontrolliert.

Tatsächlich konnte ich hinten rechts die Schrauben etwas nachziehen. :shock: zwar nur ein klein wenig aber ....
Hab vor 1500km neue Reifen montiert und natürlich auch nach rd. 50km nachgezogen.
Grüße
Oliver

316CDI; Bj 2004 in silber

Antworten