Abwasser läuft nicht ab

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
Benutzeravatar
AxlTY
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2014 18:33
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Bayern

Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von AxlTY » 24.08.2017 11:49

Nachdem uns letztes Jahr auf Korsika der Frischwassertank gerissen ist, haben wir diesmal in Kroatien Abwasserprobleme. Und zwar tröpfelt unser Abwasser nach Öffnen des Abwasserhebels nur aus dem Abwasserrohr. Folgendes habe ich bereits gemacht: Abwasserrohr das nach hinten Richtung Stoßstange führt geprüft-i.O., Sichtprüfung durch Revisionsöffnung des Abwassertanks-nichts auffällig, Entlüftung kann ich ausschließen da bei offener Revisionsöffnung das Abwasser auch nicht schneller abläuft. Ich vermute das der Ablasshebel versifft ist und das Abwasser deswegen nicht richtig abläuft… Abflussreiniger hat leider nichts gebracht. Ich hoffe ich muss den Tank nicht ausbauen.
Vielleicht hat noch jemand einen guten Tip.

Viele Grüße aus Dubrovnik
Alex

Benutzeravatar
khn
Beiträge: 191
Registriert: 10.01.2013 23:55
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von khn » 24.08.2017 12:11

Ich hab' früher das ein' oder andere Mal beim JC den Ablauf durch "Rückwärts-Wasser-durchpülen" wieder freibekommen. Sprich einfach einen Gartenschlauch in den Ablauf stecken und aufdrehen.
Vielleicht hilft's?

Beste Grüße, der Kalle
Sven Hedin (Sprinter) m. Classic-Hochdach, EZ 2009
Davor 10 Jahre James Cook Bj. 1998

JC1007
Beiträge: 3
Registriert: 09.08.2017 16:38
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von JC1007 » 24.08.2017 13:28

Ich bin zu einem Cleanpark gefahren und habe mit den Sprühstab einmal vom Ablauf her eingesprüht und von innen den Ablauf bestrüht. Das hat prima geklappt! Gruß


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Schrauberlein
Beiträge: 91
Registriert: 09.04.2014 12:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Zwischen Köln und Neuss

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von Schrauberlein » 24.08.2017 14:03

Hallo

Solltest Du eine mechanische Pumpe für Schlauchboot oder Luftmatratze dabei haben, einfach mal von unten durchblasen...:-).
Zuhause hau ich jährlich 2-3 komplette Pakete Coregatabs vom Discounter zusammen mit warmen Wasser in den Frischwassetank, und lasse die da " arbeiten "......Nach einiger Zeit lasse ich den ganzen kram über die Waschbecken in den Abwassertank laufen. Das macht alles inkl. der Leitungen sichtbar sauber. In ganz schlimmen Fällen kann man die Tabs sicher auch direkt in den Abwassertank werfen,

Danach alles sehr gut spülenn...sonst schmeckt das Wasser kräftig nach Pfefferminze bzw. Zahnpasta.... :mrgreen:

Meine persöhnlichen Erfahrung mit Coregatabs sind besser als die ganzen anderen Reinigersets die für viel Geld angeboten werden. Mit der Pumpe oder so, hatte ich bisher nie Probleme, Ein riechender Abwassertank ist seither auch Geschichte.

P.s Coregatabs machen auch die Toilettenkasette tip top sauber!!


Schönen Urlaub noch...

Armin

Benutzeravatar
komposti
Beiträge: 459
Registriert: 07.07.2012 20:01
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von komposti » 24.08.2017 14:11

Hallo nach Dubrovnik,

nur so ne Idee: der Kugelhahn wird durch das Gestänge richtig betätigt?
Soll heissen, er geht ganz auf?

Grüss mir Dubrovnik und die Stadtmauer schön

BG Komposti
JC 2003, 316 CDI, Automatik, Alaskaweiß, gelbe Einrichtung, 85 W PV Anlage, Hinterachse luftunterstützt, AHK, Mopedbühne, usw...

Benutzeravatar
AxlTY
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2014 18:33
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Bayern

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von AxlTY » 24.08.2017 15:51

Hallo Zusammen,

in so kurzer Zeit 4 Antworten ist echt der Hammer! Da könnte sich manch "offizieller" Support was abschauen. Ich habe die Schrauberlein Variante mit der Luftpumpe probiert und tatsächlich ist es schon deutlich besser, noch nicht auf altem Niveau aber auf jeden Fall besser. Zu Hause gibts dann die Coregatabskur zur ordentlichen Reinigung. :D

@Komposti:Der Hebel lässt sich ganz normal betätigen, das sollte also kein Problem verursachen. Old City Dubrovnik war leider gestern schon, aber auf dem Rückweg wenn wir vorbeifahren werde ich deine Grüße von der Magistrale hinunterrufen.

Benutzeravatar
Schrauberlein
Beiträge: 91
Registriert: 09.04.2014 12:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Zwischen Köln und Neuss

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von Schrauberlein » 25.08.2017 13:37

Hallo
Schön wenn es geklappt hat. :D
Dann halte uns mal mit Deinen Coregatabs Erfahrungen auf dem laufendem.
Ich hatte den Tip vor vielen Jahren bekommen, seither habe ich das in Wohnwagen und WOMO immer mit positivem Ergebnis verwendet. Aber wenn es im Frischwassertank verwendet wird, muss man danach sehr gut spülen..... :wink:

Du kannst das Thema mal googlen. Da gibt es mitlerweile viele Meinungen zu.

Viele Grüße

Armin

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 309
Registriert: 17.11.2010 22:42
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: 52062 Aachen
Kontaktdaten:

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von Martin » 28.08.2017 14:06

JC1007 hat geschrieben:
24.08.2017 13:28
Ich bin zu einem Cleanpark gefahren und habe mit den Sprühstab einmal vom Ablauf her eingesprüht und von innen den Ablauf bestrüht. Das hat prima geklappt!
Damit wäre ich sehr zurückhaltend, mit zuviel Druck würde ich nicht in den Tank reingehen.
es hängt auch sehr davon ab, welchen Ablaufstutzen Du hast. Wenn es der mit dem dünnen Ablassschlauch über der Hinterachse ist, dann hilft die Luftpumpe oder Gartenschlauchlösung, bei dem großen Ablass ist evtl. beim Verschluss das Problem zu suchen.
Viele Grüße,
Martin
--
O307 Umbau-Blog

Benutzeravatar
AxlTY
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2014 18:33
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Bayern

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von AxlTY » 29.08.2017 07:20

Hallo Schrauberlein,

das heißt du füllst den Frischwasserbehälter bis oben hin auf und lässt die Coregatabs wirken, dann über die Wasserhähne in den Grauwassertank bis dieser komplett voll ist und lässt das dort einwirken bevor du alles ablässt. Habe ich das richtig verstanden?

Viele Grüße
Alex

Benutzeravatar
Schrauberlein
Beiträge: 91
Registriert: 09.04.2014 12:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Zwischen Köln und Neuss

Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von Schrauberlein » 29.08.2017 12:43

Hallo

Ich fülle den Frischwassertank fast komplett mit gut warmem Wasser.
Dann werfe ich die schon zuvor ausgepackten Coregatabs ( das Auspacken dauert einige Zeit :wink: ) durch die Serviceöffnung in alle erreichbaren Ecken des Frischwassertank schließe diesen und fülle von aussen den Rest Wasser nach. Das blubbert dann gannz ordentlich. Den Deckel vom Wassereinfüllstutzen lasse ich immer ab.
Sollte etwas rausblubbern, spüle ich dies mit dem Gartenschlauch sofort vom Lack..

Nach einiger Einwirkzeit pumpe ich dann das Wasser durch die Hähne in den Abwassertank.
In den Abwassertank kannst du über die Öffnung vom Füllstandsgeber auch nochmal eine gute Portion frischer Tabs dazu tun.

Danach spülen, spülen und nochmals spülen ........ Es dauert etwas bis der Pfeffermizgeruch einigermaßen verschwindet :wink:
Bei mir gehen meist 3 Pakungen Tabs drauf.

Danach sollten die Leitungen und die Tanks wieder Top sein.
Die Klokassette nehmen wir regelmäsig raus, füllen diese mit recht warmem Wasser und versenken da auch 10-20 Tabs drin.
Nach 30 Minuten ist auch die Toilettenkassette dann Pfefferminzfrisch....... :mrgreen:

Es gibt Menschen die befürchten Probleme mit der Pumpe oder auch den Dichtungen in den Armaturen......Ich hatte damit noch nie Probleme, dass nach einer Reinigung etwas undicht war oder die Pumpe streikte.
Ich denke, mir was für teuren Zahnersatz gut und ist, sollte zur Reinigung des Wassersystems auch nicht verkehrt sein.
Meine Erfahrung ist bisher sehr positiv.
Wir hatten vor Jahren einen Hymer, da waren die Frischwasserleitungen und der Tank beim Kauf richtig verschleimt.
Mit Coregatabs (und später noch Zitronensäure) und einiger Durchläufe haben wir das Problem auch gelöst bekommen.

Viele Grüße

Armin

Benutzeravatar
AxlTY
Beiträge: 40
Registriert: 28.09.2014 18:33
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Bayern

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von AxlTY » 02.09.2017 04:56

Hallo in die Runde,

nachdem das Abwasserthema vor Ort gelöst werden konnte sollte gestern nach der Ankunft zu Hause natürlich gleich die Coregatabs Kur erfolgen. Aber dann... Starkregen auf der Rückfahrt und plötzlich tropft es aus den A-Säulen Verkleidungen :shock:
Also Forum bemüht und auf die rissigen Hochdachabdichtungen gestoßen. Jetzt heisst es erstmal große Plane besorgen, es soll die nächsten 2 Tage durchregnen, und Hochdach dicht kriegen.

Viele Grüße
Alex

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 309
Registriert: 17.11.2010 22:42
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: 52062 Aachen
Kontaktdaten:

Re: Abwasser läuft nicht ab

Beitrag von Martin » 09.09.2017 10:56

Schrauberlein hat geschrieben:
29.08.2017 12:43
Ich fülle den Frischwassertank fast komplett mit gut warmem Wasser.
Dann werfe ich die schon zuvor ausgepackten Coregatabs ( das Auspacken dauert einige Zeit :wink: ) durch die Serviceöffnung in alle erreichbaren Ecken des Frischwassertank schließe diesen und fülle von aussen den Rest Wasser nach. Das blubbert dann gannz ordentlich. Den Deckel vom Wassereinfüllstutzen lasse ich immer ab.
Sollte etwas rausblubbern, spüle ich dies mit dem Gartenschlauch sofort vom Lack..
Ging es nicht um den Abwassertank?

Aber wo wir gerade dabei sind, geb ich mal meinen Senf zum Thema Gebissreiniger dazu.
Denn wenn man in den einschlägigen Foren nach Tankreinigungsmitteln fragt, bekommt man als erstes und günstige Alternative Gebissreiniger genannt. Dieser Meinung war ich bis vor einiger Zeit auch. Dann habe ich aber einen Artikel gefunden, in dem folgendes beschrieben wird:
Reinigungsmittel für den Caravan sind teuer. Deshalb kursieren zahllose Geheimtipps auf Campingplätzen zu vermeintlich billigeren Alternativen.

Ganz oben auf der Hit-Liste der Tipps rangiert die Reinigung der Trinkwasseranlage mit Zahnprothesenreinigern wie Kukident oder Corega Tabs.
Vom Ansatz her nicht ganz falsch, ist das Mittel richtig dosiert. Die Wirkung einer Tablette ist auf die Anwendung in 250 ml Wasser beschränkt. Das bedeutet, dass für 10 Liter 40 Tabletten benötigt würden, um eine ausreichende Wirkung zu erzielen. Ein Vorratspack mit 136 Tabs kostet im Supermarkt 5 Euro. Diese Menge würde gerade mal für einen 30 l-Tank ausreichen. Abgesehen davon haben diese Tabs noch eine ganz fatale Nachwirkung. Sie enthalten als Entzündungshemmer ätherische Öle, die sich dann in den Leitungen festsetzen und für die Mikroorganismen einen guten Nährboden abgeben. Von diesen klebrigen Partikeln werden die Keime geradezu angezogen. Das führt in kurzer Zeit zur Bildung von fest anhaftenden Biofilmen und damit zur dauerhaften bakteriellen Verunreinigung der Trinkwasseranlage.

Als alternativer Tipp wird oft das billige Essig gehandelt. Es ist zwar gut für Brottöpfe, aber nicht für Wassertanks. Meist wird Essigessenz verwendet, um den Kanister auszuwischen. Dabei werden die Bakterien und Biofilme nicht beseitigt, sondern mit dem Lappen eher gleichmäßig verteilt. Aber Leitungen mit den stärkeren Bakterienbelägen werden dabei gar nicht gereinigt.
Verbleiben Reste dieser dünnen organischen Säure in Tank, Kanister und Leitungen, bilden auch sie einen idealen Nährboden für die Bakterien und tragen zu deren Vermehrung bei.

Das klassische Soda, also Natriumcarbonat, ist als Scheuermittel beliebt, aber seine Anwendung bei der Tankreinigung scheitert nicht nur daran, dass die meisten Behälter infolge mangelnder Zugänglichkeit von Hand gar nicht gereinigt werden können. Vielmehr ist Soda, das weiße, Haut und Schleimhäute reizende Pulver, ein wichtiges Hilfsmittel zur Herstellung von Glas. Ungelöste Reste verbleiben im Wassersystem und führen bei Pumpen und Armaturen zu erhöhtem Verschleiß.
Quelle: Zeitschrift Camping,Cars und Caravans, Ausgabe Januar 2007

Nun kann man sich drüber streiten ob ein TAB Gebissreiniger wirklich nur für 250ml Wasser reicht, ich denke eine Packung reicht für die meisten Frischwassertanks in Wohnmobilen aus.
Einen Nährboden für Mikroorganismen mag ich aber nicht schaffen, ausserdem scheint es so, dass professionelle Tank-Reiniger wie Schleim-Ex oder Dr. Kreedo am Ende sogar noch wirtschaftlicher zu sein scheinen.

Seit einiger Zeit verwende ich Zitronensäure in Pulverform, welche ich in warmem Wasser auflöse und dann in der gesamten Wasseranlage einwirken lasse. Das hat bisher noch immer funktioniert, evtl mehrmals wiederholen.
Viele Grüße,
Martin
--
O307 Umbau-Blog

Antworten