Vorglühanzeige

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
jens735
Beiträge: 34
Registriert: 11.08.2009 05:47
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Vorglühanzeige

Beitrag von jens735 » 29.08.2017 18:54

Hallo,

Bei mir geht beim Einschalten der Zündung die Glühanzeige normal an und erlischt nach ca. 5s. Nachdem der Motor läuft geht sie wieder für 60s an.

Könnt ihr mir sagen was defekt ist? Glührelais, Glühkerze oder eine Sicherung? Allerdings habe ich keine Sicherung gefunden.

Gruß Jens

J_O_M
Beiträge: 17
Registriert: 10.11.2009 19:49
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Kreis Wunsiedel

Vorglühanzeige

Beitrag von J_O_M » 29.08.2017 19:00

Hallo Jens,

die Glühanzeige signalisiert, dass eine Glühkerze defekt ist.

Viele Grüsse Jörg
Ober- und Unterfranken: JC 316 Bj.2001 weiss

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 70
Registriert: 04.03.2015 20:34
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Ingelfingen-Criesbach
Kontaktdaten:

Re: Vorglühanzeige

Beitrag von Bernd » 31.08.2017 20:30

Hallo, Jens,

habe seit längerem dasselbe Symptom. Diagnose von MB ist, wie von Jörg schon erwähnt, mindestens eine defekte Glühkerze. Die gute Nachricht ist, dass man erst mal trotzdem damit fahren kann - mache das jetzt seit etwa drei Jahren. Die schlechte ist, dass MB für die Reparatur richtig zulangt. Habe einen Kostenvoranschlag über € 670.- erhalten! Meine freie Werkstatt kann das offensichtlich nicht machen, da das wohl zu speziell Mercedes-Benz ist.

Fazit: Soweit ich das beurteilen kann, wirst du an der MB-Werkstatt nicht vorbei kommen. Vielleicht wird's bei dir ja aber billiger.

Gruß
Bernd
James Cook Baujahr 2001
Sprinter 316CDI

Benutzeravatar
Schrauberlein
Beiträge: 90
Registriert: 09.04.2014 12:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Zwischen Köln und Neuss

Vorglühanzeige

Beitrag von Schrauberlein » 31.08.2017 21:13

Hallo

Respekt 670 Euro....das ist mal eine Ansage.
Die Kerzen sind im Zubehör deutlich preiswerter zu bekommen...so ab ca. 10 Euro das Stück...
Auch der Tausch ist theoretisch kein Hexenwerk. Aber praktisch.....
Das Problem bei den Glühkerzen ist das die gerne festbacken und im schlimmsten Fall beim rausdrehen abreißen können.
Wer die Glühkerzen selber wechselt, sollte das sehr vorsichtig und nur bei warmgefahrenem Motor machen....das ist unangenehm beim schrauben, hilft aber ungemein... Beim kleinsten Wiederstand beim drehen sofort wieder in die andere Richtung drehen und dann immer wieder rechts-links in kleinen Schritten, bis die Glühkerze langsam kommt ... dabei immer wieder WD 40 hilft auch. Meist geht das Gewinde kaputt, wenn man meint man hätte die Glühkerze schon lose.
Der warme Motor sowie Geduld sind aber am Wichtigsten....
Wenn die Glühkerze abreisst, wird es kompliziert. Es gibt dann Motorinstandsetzer, die dafür spezielle Werkzeuge und Reparaturgewinde haben. Die Kerze mauss dann ausgebohrt werden. Das kann meist auch bei eingebautem und nicht zerlegtem Motor gemacht werden.

Mein Tip, die Kerzen ohmisch einzeln nachmessen. Sie haben alle den gleichen Wiederstand. Nur die Kerze die hochohmisch ist tauschen. Die andern gar nicht anrühren. Wer sich das nicht selber traut, fährt am besten zu einem Motorinstandsetzer....Die wissen genau wie die die Kerze rausholen können, meist ist das da auch gar nicht so teuer.....Auf gar keinen Fall Gewalt anwendern. Die neue Kerze unbedingt mit Glühkerzenfett oder Kupferfett einsetzen.

Viele Grüße

Armin

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 309
Registriert: 17.11.2010 22:42
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: 52062 Aachen
Kontaktdaten:

Re: Vorglühanzeige

Beitrag von Martin » 02.09.2017 23:40

Bei einem anderem Fahrzeug habe ich die fest gebackene Glühkerze raus bekommen, in dem ich den Motor heiss gefahren habe und dann die Kerze mit einem Druckluft Schlagschrauber mit Druckminderer auf 2,5 bar begrenzt raus gedreht habe. Ging sofort!
Beim drehen von Hand ist die Gefahr des Abreißens viel höher als mit Schlägen.
Viele Grüße,
Martin
--
O307 Umbau-Blog

Antworten