Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

die ersten Sprinter (T1N)
Benutzeravatar
komposti
Beiträge: 506
Registriert: 07.07.2012 20:01
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von komposti » 01.11.2017 22:55

Hi Markus,

hier ist der entsprechende Link zu dem Beitrag.

viewtopic.php?f=1&t=1852&p=9655&hilit=f ... auch#p9650

Die Idee war von ixcebichee

Gute Nacht

Komposti
JC 2003, 316 CDI, Automatik, Alaskaweiß, gelbe Einrichtung, 85 W PV Anlage, Hinterachse luftunterstützt, AHK, Mopedbühne, usw...

Benutzeravatar
h-g
Beiträge: 92
Registriert: 20.06.2015 16:07

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von h-g » 01.11.2017 23:50

Hallo loginz,
loginz hat geschrieben:
01.11.2017 19:29
Der Wasseranschluss war nicht fertig angeschlossen. Der ist allerdings nur aufgesteckt, oder?
Nein, nein! Da wird von unten 'ne Mutter dagegengeschraubt.
LG h-g
316CDI, SprintShift, BJ 2002

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1802
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von Epeg » 02.11.2017 09:57

Rost unter den Trittstufen ist ein altes bekanntes Problem. Bei Deinem sieht es ja noch harmlos aus.

Jetzt wo du es weißt, schaust am besten mal einmal jährlich nach dem Rechten.

Auch der Schlauch vom Geberzylinder der Kupplung wird irgendwann mal Porös. Leider wird der erst getauscht wenn es tröpfelt. Das ist bei deinem leider wohl so gewesen. Also auch hier immer mal wieder kontrollieren. Oder besser noch prophylaktisch tauschen wenn man nicht weiß wie alt er ist.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 314
Registriert: 06.04.2008 08:43
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von Thomas T. » 02.11.2017 12:35

Moin moin,

um an der Heizung zu arbeiten reicht es den Cook links auf Keile zu fahren.
Heizung 025.JPG
Heizung 025.JPG (3.45 MiB) 1023 mal betrachtet
Mit 'nem Rangierwagenheber und 'nem selbstgebastelten Halter für den Heizungskasten ließ sich die Heizung ohne Hilfe gut einbauen.

Wie h-g schon schrieb ist der Winkelstutzen für die Druckwasserleitung von innen verschraubt. Die Kunststoffmutter liegt vermutlich in Deinem Wassertank, wenn nicht gibt es diese Verschraubungen beim Campingladen neu.

Da das Wasser ja aus den beiden Durchführungen oben übergelaufen ist, ist wahrscheinlich auch das Batteriefach vollgelaufen. Wenn Du die Batterien raus nimmst, setz sie nach dem Trockenlegen ganz vorsichtig wieder ein, wenn Du sie in's Fach fallen lässt geht schnell der Wassertank kaputt.
Die ganze Bastelei am Wassertank wäre 'ne gute Gelegenheit diesen und die übrige Trinkwasserranlage zu reinigen und mit den entsprechenden Mittelchen zu entkeimen, Gebissreiniger würde ich dazu aber nicht nehmen, lieber was vom Wasserpeter oder so.
Noch'n Bild vom Tank ohne Schrank drumrum:
DSCN1274.JPG
DSCN1274.JPG (3.51 MiB) 1023 mal betrachtet

Mit dem Rost in den Trittstufen hat Epeg volkommen recht, ist halb so schlimm. Bei mir waren beide Seiten durch und mussten geschweisst werden.

Auf gutes Gelingen :D .
Schön'n Gruß, Thomas
JC 312D Automatik, Bj.'96

loginz
Beiträge: 21
Registriert: 16.09.2017 23:07

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von loginz » 03.11.2017 18:14

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die Fotos - sehr informativ!!! Habe heute einen Teil der Einstiege lackiert. So wie ich mit der Dose lackiere, hätte ich auch gleich streichen oder rollen können :roll: Sieht ja am Ende keiner mehr...
Die "Kontermutter" vom Wasseranschluss fehlt. Deshalb dachte ich, dass dieser einfach zum Einstecken wäre.
@Thomas: Ist das eine Plastikschraube bzw. kann mir jemand sagen, wo man den den gesamten Einsatz kaufen kann?
Bild

Ist das schwarze Material im Bereich der Bleche Dämmung? Das sieht echt tip top aus, auch die Farbe des Kunststoffs - Hut ab!
Ansonsten war ich gestern in einer Werkstatt, die mir das (beim Sturm) beschädigte Dachflächenfenster ersetzen. Der Chef hat mir empfohlen, kein Glasfenster einzusetzen, sondern ein einfaches Fenster aus Kunststoff. Gibt es eurerseits hier Empfehlungen bezügl. Marke und besonderen Eigenschaften?

Viele Grüße!
Markus
James Cook 1999, 140.000 km ff :wink:

Benutzeravatar
Wedge
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2014 16:31
Wohnort: Rhein-Main Region

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von Wedge » 03.11.2017 18:57

Hallo Markus,

zum Fenster:
wenn Du in der Suchfunktion
Mini Heki,
Dachfenster,
Dachluken
eingibst,
findest Du viele Beiträge zum Thema.

Ich selbst hab die weißen Dachluken gegen Mini Heki Style getauscht und freu mich nun über viel mehr Licht im Cook.


viele Grüße
Wedge


----------------------------------------------------------------

James Cook 312D 1998

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 314
Registriert: 06.04.2008 08:43
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von Thomas T. » 03.11.2017 20:20

Moin Marcus,

in die Einstiege wird Dir, konstruktionsbedingt immer wieder Wasser reinlaufen. Am Besten wäre es wenn Du, nachdem der Lack durchgetrocknet ist die Einstiege mit Korrosionschutzfett einstreichst (dabei darauf achten das die Wasserabläufe offen bleiben), ich schwöre da ja auf die Produkte der Fa. TimeMax aber hier: https://www.korrosionsschutz-depot.de/ findest Du bestimmt das Richtige :wink: .
Die Winkelverschraubung für die Druckwasserleitung findest Du hier: https://www.campingshopwagner.de/produc ... nahme.html . Die ist zwar genau "andersherum" wie die Originale, hat aber den Vorteil das sie sich von Draussen festziehen lässt.
Bei dem gleichen Laden bekommst Du auch eine neue originale Dachluke: https://www.campingshopwagner.de/produc ... 425mm.html wenn Du nicht lieber eine Andere einbauen willst. Was aber wesentlich mehr Aufwand bedeuten würde, und die Originale in Neu lässt auch viel mehr Licht rein als die verdreckten Alten. Der Einbau ist übrigens leicht selbst zu bewältigen:
DSCN1172.jpg
DSCN1172.jpg (115.05 KiB) 966 mal betrachtet
DSCN1176.jpg
DSCN1176.jpg (132.46 KiB) 966 mal betrachtet
DSCN1178.jpg
DSCN1178.jpg (116.34 KiB) 966 mal betrachtet

Die Durchführung für das Pumpenkabel ist bei mir immer noch die erste, einfach weil ich noch nichts besseres gefunden habe das auch wirklich passt. Sie ist nicht mehr so ganz dicht deshalb drücke ich beim Einbau immer ein Bisschen Klempnerkitt oben ums Kabel, hat bislang dichtgehalten.
Das Schwarze an den Aussenwänden ist in der Tat Armaflex Isolierung. Ich hatte im letzten Winter meinen Cook wegen der Rostschäden ganz auseinandergebaut und bei der Gelegenheit auch richtig isoliert. Und richtig saubergemacht :lol: .
Schön'n Gruß, Thomas
JC 312D Automatik, Bj.'96

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1146
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von Jürgen » 04.11.2017 10:52

Thomas T. hat geschrieben:
03.11.2017 20:20
Die Durchführung für das Pumpenkabel ......... beim Einbau immer ein Bisschen Klempnerkitt oben ums Kabel,
Moin, im Originalzustand war das immer feucht bei mir, hatte einfach einen Klecks Sanitärsilikon draufgemacht und gut ist es. Sieht dann auch so aus wie auf dem Bild.
Gruß Jürgen
BildBildBildBildBild
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

loginz
Beiträge: 21
Registriert: 16.09.2017 23:07

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von loginz » 05.11.2017 12:12

Hallo zusammen,

der Beifahrereinstieg ist lackiert und auf der Fahrerseite muss vorher noch der Wasserauslass geschweißt werden. Jeden Morgen habe ich den gleichen Tropfen im Auto (Es hat nicht geregnet). Wo kommt der her und wie kann das vermieden werden?
Bild
Nach den Schweißarbeiten wird der zweite Einstieg auch lackiert und nach Behandlung mit fluidfilm die Trittstufe auf einem Gummischlauch wieder eingebaut.
Viele Grüße
Markus
James Cook 1999, 140.000 km ff :wink:

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 314
Registriert: 06.04.2008 08:43
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von Thomas T. » 06.11.2017 12:01

Moin Marcus,

Wasser in den Trittstufen lässt sich wohl nicht ganz vermeiden.
Abmindern kann man den Wassereinbruch vielleicht durch den Einbau neuer Türdichtungen und dieser: https://www.sprinter-forum.de/portal_an ... tungen.pdf zusätzlichen Dichtungen.
Schön'n Gruß, Thomas
JC 312D Automatik, Bj.'96

Benutzeravatar
endeavour
Beiträge: 273
Registriert: 26.04.2012 08:52

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von endeavour » 06.11.2017 13:24

Moin,
schaue auch mal hier
http://fotos.westfalia-freunde.de/displ ... t=0&pos=73
plus Fotos davor und dahinter.

Der vorgeschlagende Link mit der Dichtung aus dem Sprinter Forum ist ausschließlich gegen die Windgeräusche.
Gruß
endeavour
Reiselust heilt Rentnerfrust :-)Bild
James Cook 316 CDI Automatik (Modell 2000-2003) EZ 2/2004 (weiße Einrichtung)

loginz
Beiträge: 21
Registriert: 16.09.2017 23:07

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von loginz » 06.11.2017 15:29

Hallo Endeavour,

checkst Du bitte noch einmal den Link. Mir scheint, der geht ins Leere?!?

Gruß Markus
James Cook 1999, 140.000 km ff :wink:

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 314
Registriert: 06.04.2008 08:43
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von Thomas T. » 06.11.2017 17:36

endeavour hat geschrieben:
06.11.2017 13:24
Der vorgeschlagende Link mit der Dichtung aus dem Sprinter Forum ist ausschließlich gegen die Windgeräusche.
Hmmm,

da hab' ich aber andere Erfahrungen gemacht.
Durch die Ausformung wie eine Rinne hält die zusätzliche Dichtung das Wasser sehrwohl von der eigentlichen Türdichtung ab und verringert so die Wassermenge die im oberen, horizontalen Bereich hinter die eigentliche Türdichtung und in Deren Klemmprofil gelangen kann. Und gerade in diesem Klemmprofil, vermute ich, rinnt eingedrungenes Wasser nach unten in die Trittstufe.
Angenehmer Nebenefekt: bei nassem Auto tropft einem nach dem Türöffnen kein Wasser mehr auf den Kopf.

Eine Verminderung der Windgeräusch habe ich nach dem Einbau der zusätzlichen Dichtungen hingegen nicht bemerkt.
Schön'n Gruß, Thomas
JC 312D Automatik, Bj.'96

loginz
Beiträge: 21
Registriert: 16.09.2017 23:07

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von loginz » 13.11.2017 17:16

Hallo zusammen,

haben am Wochenende den James mit Gartenschlauch geduscht und beobachtet, wo das Wasser eindringt. Die Türdichtung hat kleine Löcher, in die das Wasser eindringt und am Boden wieder abgibt (wie von Thomas beschrieben). Ich werde die Dichtung nun komplett austauschen und zusätzlich eine Omegadichtung gem. den Vorgaben aus dem Sprinter-Forum anbringen.

Leider kann ich keine Türdichtung im Internet finden. Gibt es die nur bei Mercedes?

Viele Grüße
Markus
James Cook 1999, 140.000 km ff :wink:

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 314
Registriert: 06.04.2008 08:43
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

Beitrag von Thomas T. » 13.11.2017 20:03

Moin Marcus,

ich hab' die Dichtungen von Mercedes geholt.

Die, wie Du sie nennst, Omegadichtung hat die ET-Nr.: A6387211480 und kostet €32,54, reicht für beide Türen.

Für die Fahrer- und Beifahrertür: A6906970298 , je €55,41.

Für die Schiebetür: A6906970398 , €64,12.
Schön'n Gruß, Thomas
JC 312D Automatik, Bj.'96

Antworten