Werksseitige Wärmedämmung

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 246
Registriert: 06.04.2008 08:43
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Wolfenbüttel

Werksseitige Wärmedämmung

Beitrag von Thomas T. » 08.11.2017 07:40

Moin moin,

um Peters Beitrag nicht in eine andere Richtung zu lenken beantworte ich Marcus’ Frage nach der Dämmung des JC in einem neuen Thread.

Westfalia hat die Sprinter vor dem Einbau von Trennwand, Verkleidungen und Schränken mit einer Art „wasserfestem, geschlossen porigem“ Styropor, ich kann’s nicht anders beschreiben, sehr sparsam gedämmt. Das Material ist ca. 1-2cm dick, weiß und ähnelt einem Verpackungsmaterial das manchmal für Elektrogeräte verwendet wird. Es wurde nur an den großen, glatten Aussenblechen mit einem Sprühkleber angebracht der leider nicht sehr lange hält. Als ich meinen Cook 2008 kaufte war der gerade 12 Jahre alt und hatte 95000Km gelaufen und wo immer ich eine Verkleidung abnahm waren die Dämmplatten dahinter abgefallen, die Dämmplatten die bei der Demontage im letzten Herbst noch an ihrem Platz saßen konnte ich an einer Hand abzählen. Der Kleber hat aber nur an der Dämmung nicht gehalten, vom Karosserieblech ist er nicht zu entfernen ohne den darunter liegenden Lack zu zerstören.

Hier noch ein paar Bilder vom Einstieg an der Schiebetür:
DSCN0833.JPG
DSCN0833.JPG (3.22 MiB) 175 mal betrachtet
DSCN0834.JPG
DSCN0834.JPG (3.39 MiB) 175 mal betrachtet
DSCN1393.JPG
DSCN1393.JPG (3.09 MiB) 175 mal betrachtet

Die vertikale Verkleidung der Trittstufe ist das von Mercedes in jeden T1N eingebaute Originalteil, sie muss nur mit einer stumpfen Feinsäge für den Stauraum passend zugeschnitten werden, ist bei Mercedes noch erhältlich und gar nicht teuer. Man kann damit auch die Rückwand des Staufaches verkleiden so dass da nicht mehr das lackierte Blech zu sehen ist.

DSCN1396.JPG
DSCN1396.JPG (3.2 MiB) 175 mal betrachtet
Schöne Grüße, Thomas
JC 312D Bj.'96

Antworten