Bypass Warmwasserboiler um ihn leer zu lassen

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
Benutzeravatar
Netsrac
Beiträge: 79
Registriert: 19.02.2018 09:55
Wohnort: 22926 Ahrensburg

Bypass Warmwasserboiler um ihn leer zu lassen

Beitrag von Netsrac » 04.07.2018 16:43

Hallo liebe Forengemeinde,

da wir eigentlich kein Warmwasser aus dem bordeigenen Boiler brauchen, möchte ich diesen gerne leer lassen - immerhin 10 kg Gewicht an einer sehr ungünstigen Stelle.
Da der Boiler ja automatisch gefüllt wird, sobald einer einen Wasserhahn auf "warm" dreht (was sich nicht ausschließen lässt), ist meine Idee, den Boiler mit einem Bypass zu umgehend - also durch Verbinden von Vorlauf und Rücklauf quasi "kurzzuschließen".
Ich dachte da an ein Zwei-Wege-Ventil im Zulauf und ein T-Stück im Rücklauf - verbunden mit einem kurzen Schlauchstück. Das Ganze an der Wand im Kleiderschrank, wo beide Schläuche gut zugänglich sind.

Hat einer von Euch das so oder ähnlich schon gemacht?

Carsten
T1N 316 CDI Automatic, silber, EZ '05

Fährst Du noch oder schraubst Du schon...?

Benutzeravatar
h-g
Beiträge: 99
Registriert: 20.06.2015 16:07

Re: Bypass Warmwasserboiler um ihn leer zu lassen

Beitrag von h-g » 06.07.2018 12:28

Hallo Carsten,

gemacht habe ich das noch nicht.

Ich würde aber, um sicher zu gehen, daß der Boiler nicht „rückwärts“ gefüllt wird, anstelle des T-Stücks ein weiteres 2-Wegeventile einbauen. Beachte bitte, daß die Ventile heißwasserbeständig sein sollten.

Truma macht in der Bedienungsanleitung einen ähnlichen Vorschlag:

Wird nur die Kaltwasseranlage ohne Boiler betrieben, füllt
sich auch hier der Boilerkessel mit Wasser. Um Frostschäden
zu vermeiden, muss der Wasserinhalt durch Betätigen des
Sicherheits-/Ablassventils abgelassen werden, auch wenn der
Boiler nicht betrieben wurde. Als Alternative können zwei heiß-
wasserbeständige Absperrventile vor dem Kalt- und Warm-
wasseranschluss montiert werden.


Nachteil der Truma-Lösung: bei Wasserhahn in Stellung „warm“ wird wohl kein Wasser fließen.
Vorteil der Truma-Lösung: billigere Ventile, kein Bypass nötig

Viel Erfolg! Und laß uns wissen, wie Du's gemacht hast!

LG Hans-Georg
316CDI, SprintShift, BJ 2002

Antworten