Umluftheizung D3

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
lithult
Beiträge: 14
Registriert: 13.06.2018 08:07
Wohnort: 25485 Langeln

Umluftheizung D3

Beitrag von lithult » 28.09.2018 12:43

Hallo an alle stolzen JC-Besitzer.
Frage zur Umluftheizung.
Bei meinem JC läuft die Heizung voll an geht aber nach 4 bis 5 Minuten auf ganz kleine Drehzahl runter.
Es kommt noch sehr warme Luft aber nur noch mit wenig Power aus den Öffnungen.
Hat jemand schon solche Erfahrungen gemacht und dafür eine Lösung gefunden?
Den Auspuff habe ich sauber gemacht.
Danke für Eure Antworten.
Gruss W.Neumann

Cooker
Beiträge: 2
Registriert: 03.11.2018 18:39

Re: Umluftheizung D3

Beitrag von Cooker » 04.11.2018 20:49

War eine Werkstatt an der Heizung?

Wenn ja, guck mal hier:
https://www.google.de/amp/s/berndadamow ... eil-1/amp/

Ich hatte das selbe Problem. Eine Werkstatt eines Vorbesitzers hatte statt des Innenraumtemperaturfühlers den heizungsinternen Fühler angeschlossen.

Grüße, Cooker

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 91
Registriert: 04.03.2015 20:34
Wohnort: Ingelfingen-Criesbach

Re: Umluftheizung D3

Beitrag von Bernd » 04.11.2018 22:00

Hallo, allerseits!

Der von Cooker angegebene Link ist korrekt, möchte ihn aber noch etwas präzisieren, da er ja auf meinen Blog verweist:
In diesem Bericht, unter der Überschrift "Der eigene Lapsus", findet sich eine mögliche Erklärung für das von dir, W. Neumann, beschriebene Problem.

Grüße
Bernd
James Cook Baujahr 2001
Sprinter 316CDI

Cooker
Beiträge: 2
Registriert: 03.11.2018 18:39

Re: Umluftheizung D3

Beitrag von Cooker » 04.11.2018 22:24

Danke, Bernd, für Deinen Blog- den Fehler hätte ich sonst bei weitem nicht so schnell gefunden! Und außerdem ist er noch sehr unterhaltsam zu lesen. Vielen Dank!

Grüße, Cooker

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1158
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Umluftheizung D3

Beitrag von Jürgen » 05.11.2018 15:10

Ja, wirklich lustiger Bericht. Das mit dem Prüfgerät kommt mir bekannt vor. Damals in meinem Falle hatte man in der (Eberspächer) Fachwerkstatt noch das Prüfgerät für das Steuerteil und wollte es mir auch entsperren, aber das dafür benötigte Notebook auf dem die dazugehörige Software installiert war, dies hatte einen defekten Accu der sich nicht mehr ersetzen ließ weil das Modell zu alt war und das Steckernetzteil war auch nicht mehr vorhanden. Nach mehreren Versuchen dann selber das Steuergerät zu entsperren gab ich auf und baute eine komplett neue (modernere) Heizung ein.
Irgendwie unglaubliche Geschichten in dieser modernen und schnellebigen Zeit. Na zum Glück läßt sich am James Cook so ziemlich alles reparieren, die Basis ist soweit solide, am Ausbau läßt sich eigentlich auch alles instandhalten. War gerade beim TÜV und ihr glaubt garnicht wie ich aufgepasst habe dass das Rolltor auch weit genug nach oben hochgezogen ist. Ich denke mal wenn die GFK Nase aufgerissen ist, dann ist's vorbei, möchte ich mir garnicht vorstellen. Passiert ist das schon mal jemanden... weiß nur nicht mehr wem?
Gruß Jürgen
BildBildBildBildBild
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

lithult
Beiträge: 14
Registriert: 13.06.2018 08:07
Wohnort: 25485 Langeln

Re: Umluftheizung D3

Beitrag von lithult » 06.11.2018 11:07

Ich bedanke mich ganz herzlich für diese tollen Hinweise.
Es ist schön in diesem Forum solche Tips und Hinweise zu bekommen.
Gruss
Wolle aus Langeln

lithult
Beiträge: 14
Registriert: 13.06.2018 08:07
Wohnort: 25485 Langeln

Umluftheizung D3

Beitrag von lithult » 12.11.2018 09:11

Hallo aus Langeln,
am Samstag die Heizung ausgebaut und siehe da, Kabel vertauscht!!!
Jetzt läuft sie super.
Danke für die Tipps.
Wolle Neumann

Schiepri
Beiträge: 16
Registriert: 12.03.2018 13:18
Wohnort: Swisttal

Umluftheizung D3

Beitrag von Schiepri » 12.11.2018 10:42

Oha!
Das muss ich dann bei mir auch mal prüfen... Bei mir kommt nach ein paar Minuten auch nur noch ein schwaches aber warmes Lüftchen heraus. Es dauert damit schon ein Weilchen bis der Innenraum warm ist (bei 10°C Außentemperatur)

Eine Änderung des Sollwertes am Zentraldisplay führt zu keiner Änderung der Leistung (Luftstrom/Wärme). In den Unterlagen der Vorbesitzer hab ich gesehen, dass die Heizung schon 2 mal ausgebaut wurde ... also durchaus eine Verwechslung möglich war.

Wenn die Heizung also korrekt läuft ist dieser anfänglich hohe Luftstrom also die ganze Zeit verfügbar und Änderungen über das Zentraldisplay sind auch deutlich spürbar?

Schöne Grüße,
Patrick
James Cook 312D, Bj. 1999

lithult
Beiträge: 14
Registriert: 13.06.2018 08:07
Wohnort: 25485 Langeln

Re: Umluftheizung D3

Beitrag von lithult » 12.11.2018 12:54

Hallo,
es eine Freude am Display die Temperatur einzustellen und die Heizung reagiert.
Ein schönes Erfolgserlebnis.

Wichtig in Ruhe die Schläuche anbauen.
Dann wird die Hütte warm.
Gruss

lithult
Beiträge: 14
Registriert: 13.06.2018 08:07
Wohnort: 25485 Langeln

Re: Umluftheizung D3

Beitrag von lithult » 12.11.2018 12:57

Vergessen,
im ausgebauten Zustand Probelaufen lassen.
bei einer Hopfenschale schon mal über die Leistung der Heizung freuen.
Ich hebe die Heizung auf 2 Holzklötze gestellt. Gruss

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1158
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Umluftheizung D3

Beitrag von Jürgen » 12.11.2018 14:03

Schiepri hat geschrieben:
12.11.2018 10:42
Wenn die Heizung also korrekt läuft ist dieser anfänglich hohe Luftstrom also die ganze Zeit verfügbar und Änderungen über das Zentraldisplay sind auch deutlich spürbar?
Hallo Patrick,
das liegt an der Differenz zwischen dem ,,Ist'' und dem ,,Sollwert''. Die Heizung startet immer mit hoher Drehzahl, ist der Innenraum auf -5 C° gekühlt und Du möchtest Deine 20 C° Wohlfühltemperatur haben, wird die Heizung solange auf Höchstlast arbeiten bis annähernd die Wunschtemperatur erreicht wird, gemessen durch den Temperaturfühler, ein Temperaturunterschied von 25°C !
Ist dieser Unterschied geringer, mal angenommen nur 5°C, wird dementsprechend frühzeitig die Leistung runter geregelt, das ganze muß man auch im Verhältnis sehen zu der Einstellung am Display. Außentemperatur 10°C wie Du schreibst, höchste Einstellung am Display, dann sollte die Heizung aber auch powern, habe es nie nachgemessen aber auf 35°C solltest Du kommen bei 10°C Außentemperatur. Bei -10°C reicht die Leistung nicht aus, da werden maximal schätzungsweise 20°C erreicht werden, auch dank der nicht ganz so optimalen Isolierung.
Gruß Jürgen
BildBildBildBildBild
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

E2nO
Beiträge: 141
Registriert: 14.11.2005 20:28
Wohnort: Aachen

Re: Umluftheizung D3

Beitrag von E2nO » 12.11.2018 21:28

Jürgen hat geschrieben:
12.11.2018 14:03
Bei -10°C reicht die Leistung nicht aus, da werden maximal schätzungsweise 20°C erreicht werden, auch dank der nicht ganz so optimalen Isolierung.
Aus praktischer, eigener Erfahrung (2016 Reit im Winkel): Bei -26°C Außentemperatur wurde es bei Heizung auf höchster Stufe im Dauerbetrieb mit 3 Personen an Bord noch 18°C warm im Innenraum - ohne zusätzliche Isolierung, aber mit Vorhang und alle Rollos (auch Heki) geschlossen. Mit 50cm Neuschneedecke auf dem Dach war es später sogar innen noch ein Grad wärmer.

Gruß Enno.

Antworten