Aufhängung der Dieselpumpe der Standheizung

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 126
Registriert: 04.03.2015 20:34
Wohnort: Ingelfingen-Criesbach

Aufhängung der Dieselpumpe der Standheizung

Beitrag von Bernd » 12.05.2019 00:22

Liebe Forumsfreunde!

Es gibt ja bereits viele Beiträge zu unserer tollen Standheizung, der D3LP von Eberspächer, u.a. auch von mir. Meine aktuelle Frage ist aber, ob sich jemals schon einer von euch damit beschäftigt hat, die Dieselpumpe irgendwie freischwingend aufzuhängen, zum Beispiel im Kasten selbst oder an der Karosserie, um dieses unsägliche "Klack-klack-klack..." bei niedrigem Heizungslauf zu vermeiden. Dieses pflanzt sich ja fort von der Pumpe selbst über das (fast) gesamte Fahrzeug, das ja wie ein Resonanzkörper wirkt.
Das Geräusch stört mich viel mehr als das Gebläse und das Verbrennungsgeräusch des Brenners an sich.
Hat jemand eine Idee oder Erfahrungen?

Danke und Gruß
Bernd
James Cook Baujahr 2001
Sprinter 316CDI

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1898
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Aufhängung der Dieselpumpe der Standheizung

Beitrag von Epeg » 12.05.2019 09:53

Es gab seinerzeit ein Umrüstkit von Westfalia.
Ich schau mal ob ich die Anleitung/Stückliste finde.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1898
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Aufhängung der Dieselpumpe der Standheizung

Beitrag von Epeg » 13.05.2019 07:40

So. Anbei die Dokumentation.

Dies wurde so ab 2003 in die Serie übernommen.
Dosierpumpe.pdf
(306.77 KiB) 150-mal heruntergeladen
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Netsrac
Beiträge: 129
Registriert: 19.02.2018 09:55
Wohnort: 22926 Ahrensburg

Re: Aufhängung der Dieselpumpe der Standheizung

Beitrag von Netsrac » 13.05.2019 09:07

Ja, ist bei meinem (2005) so ausgeführt - die Pumpe hört man nur, wenn man "ein Ohr auf den Boden legt".

Carsten
T1N 316 CDI Automatic, silber, EZ '05

Auch der frühe Vogel findet mal ein blindes Huhn...!

Benutzeravatar
ixcebichee
Beiträge: 899
Registriert: 02.05.2007 18:11
Wohnort: in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt!

Re: Aufhängung der Dieselpumpe der Standheizung

Beitrag von ixcebichee » 13.05.2019 09:58

Moin!
Bei den "neuen" Webasto Heizungen (viewtopic.php?f=16&t=3299&hilit=webasto+air+top#p19942) tickert die Dosierpumpe nur noch so laut, wie eine Armbanduhr!
Evtl. gibt es eine passende neue leise Pumpe auch für die alten Heizungen.

so Long...
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

316CDI, Bj. 2002, Sprintshift, Kuhn Luftfedern, Koni, schwarzblau, Solar 220 Wp, Bild

lithult
Beiträge: 33
Registriert: 13.06.2018 08:07
Wohnort: 25485 Langeln

Re: Aufhängung der Dieselpumpe der Standheizung

Beitrag von lithult » 14.05.2019 11:48

Hallo aus dem sonnigen Langeln,
ich habe gerade mit einem Meister in Hamburg telefoniert.
Seine Ansage ist die Pumpe mit einem Schwinggummi zubefestigen und die stabile Kratstoffleitung mit einer Isolierung umwickeln.
Es gibt keine passende geräuscharme Pumpe für die D3LP.
Bastlergruss an alle geräuschgenervten JC Fahrer.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 126
Registriert: 04.03.2015 20:34
Wohnort: Ingelfingen-Criesbach

Re: Aufhängung der Dieselpumpe der Standheizung

Beitrag von Bernd » 17.05.2019 21:42

Hallo, allerseits,

danke für eure Tipps, insbesondere Epeg für das PDF mit der alternativen Einbauanleitung!

Denke, ich werde beim nächsten Wechsel der D3LP (besitze nämlich mittlerweile zwei) diese Umrüstung gleich mit durchführen.

Danke und Grüße
Bernd
James Cook Baujahr 2001
Sprinter 316CDI

Antworten