Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1217
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von Jürgen » 08.08.2019 19:09

Das Projekt schwebte mir schon lange vor, die heißen Tage in den letzten Wochen ließen mich nun zur Tat schreiten.
Das von mir eingebaute Modell hat einen 12 Volt Motor und 3 schaltbare Geschwindigkeitsstufen und die Haube muß per Handknauf aufgekurbelt werden. Ein Fliegengitterrahmen ist von innen abnehmbar vorhanden. Dafür gibt es weder Regensensor noch Thermostat, ein Drehrichtungsumschalter ist auch nicht vorhanden, dafür habe ich sie noch mit einer stufenlosen Drehzahlsteuerung per zusätzlich eingebauter Platine ausgestattet. Die Haube läuft quasi im Modus ,,Luftabsaugung'', ziemlich leise und trotzdem effektiv. Die Kuppel ist aus Rauchglas, nicht isoliert und die Haube hat keine Zwangsentlüftung.
Die Dometic Fan-Tastic Vent Lüfterdachhauben sind für ein Ausschnittmaß von 350 x 350 mm bis 400 x 400 mm konstruiert. Das passt also nicht so einfach bei den James Cook Modellen mit der Original Reiss Kurbeldachhaube, welche für ein Ausschnittmaß von 425 X 425 mm gebaut sind. Die alte Dachluke habe ich deshalb für den Umbau als Adapter genutzt, denn diese ist ja mit Innen-und Außenrahmen stabil verschraubt, dazwischen sitzt ein Sperrholzrahmen.
Die Reiss Dachhaube scheint aus POM (Polyoxymethylene) zu bestehen, einem thermoplastischen Kunststoff, UV stabil und sehr bruchfest, warum will man das Potiential verschenken! Also habe ich die alte Dachluke ausgebaut, den oberen Rand wo die Gummidichtung sitzt, abgefräst, den Kubelmechanismus ebenfalls entfernt und ausgesägt und noch einen kleinen Zwischenrahmen aus einer 21 mm Siebdruckplatte von innen eingesetzt. Der Außenrahmen der Fan-Tastic Vent Lüfterdachhaube ist vorgesehen um auf dem Dach verschraubt zu werden. Die beiliegenden Aluminiumschrauben greifen dabei in den Siebdruckplattenrahmen. Die alte Lüfterluke und der Fan-Tastic Vent sind stabil und wasserdicht eingesetzt mit Dekalin DEKAseal 8936 Dichtmasse hellgrau. Das Ergebnis ist perfekt und ich bin sehr zufrieden, die heißen Tage werden zumindestens ein wenig von ihrem Schrecken verlieren. Anbei noch Bilder die für sich sprechen. Gruß Jürgen

PS: Statt einer Oberfräse läßt sich sicherlich auch ein Dremel Multifunktionswerkzeug nutzen.
Da nur 10 Bilder in den Beitrag passen, gibt es noch eines im Nachgang damit es komplett ist.
IMG_20190729_110953.jpg
Die kommt rein!
IMG_20190729_110953.jpg (3.23 MiB) 498 mal betrachtet
IMG_20190730_164239 (2).jpg
Und zwar hier!
IMG_20190730_164239 (2).jpg (657.11 KiB) 498 mal betrachtet
IMG_20190731_084800.jpg
Kurbelmechanismus aussägen
IMG_20190731_084800.jpg (1.13 MiB) 498 mal betrachtet
IMG_20190731_092458.jpg
Frässchlitten bauen
IMG_20190731_092458.jpg (2.09 MiB) 498 mal betrachtet
IMG_20190731_131500.jpg
Fräsen mit der Oberfräse
IMG_20190731_131500.jpg (1.26 MiB) 498 mal betrachtet
IMG_20190731_131508.jpg
Detail Rand abfräsen
IMG_20190731_131508.jpg (644.1 KiB) 498 mal betrachtet
IMG_20190729_134325.jpg
Rechts neben dem Stufenwahlschalter ist ein Sicherungshalter im Original. Die Sicherung ist nach innen gewandert, dafür sitzt nun hier ein Drehpoti für die stufenlose Drehzahlregelung
IMG_20190729_134325.jpg (975.55 KiB) 498 mal betrachtet
IMG_20190730_075111.jpg
Links oben die Platine für die stufenlose Drehzahlregelung
IMG_20190730_075111.jpg (1.15 MiB) 498 mal betrachtet
IMG_3101.JPG
Gut zu erkennen der Zwischenrahmen aus einer 21 mm Siebdruckplatte
IMG_3101.JPG (902.56 KiB) 498 mal betrachtet
IMG_3103.JPG
So sieht es fertig von Innen aus
IMG_3103.JPG (781.43 KiB) 498 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Jürgen am 08.08.2019 19:13, insgesamt 3-mal geändert.
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1217
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von Jürgen » 08.08.2019 19:10

IMG_3111 (2).JPG
So sieht es von oben aus
IMG_3111 (2).JPG (185.23 KiB) 497 mal betrachtet
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
RockTheCook
Beiträge: 93
Registriert: 13.03.2011 00:51
Wohnort: Freiburg

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von RockTheCook » 08.08.2019 21:15

Hallo Jürgen,

Respekt, good Job!

Ich frage mich noch, wie du jetzt die Haube hochkurbelst, nachdem du selbige abgesägt hast :?: :?: :?:

Die Antenne sieht spacig aus - ist das was Besonderes?

Wäre schön, wenn du mal ein ein paar Wochen noch die Erfahrungswerte zur gefühlten Verbesserung nachschieben könntest.

Liebe Grüße
Peter
Das Urlaubsgefühl beginnt mit dem Werkeln am Cook am ersten warmen Frühlingstag ... ich steh auf James!
T1N | EZ 2003 | 316 cdi | 10,5 l/100 km

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1259
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von admin » 08.08.2019 22:11

Wir haben unseren Fan-Tastic Vent jetzt seit 2013 drin und können uns ein Reisen ohne nicht mehr vorstellen. Ich würde unbedingt die 13-stufige Version wählen, wenn man nicht wie Jürgen eine stufenlose Lösung basteln kann.

Wenn man nachts die Seitenfenster im Dach auf hat kommt es auf die Dosierung an. Wir nutzen oft die 10% oder 15% Stellung, um gerade genug Luft zu bekommen, ohne dass es zieht.

Da unser Lüfter direkt über dem Kochfeld sitzt, habe wir in der 100% Stellung auch eine sehr effektive Dunstabzugshaube.

Da bei unserem NCV3 die Bedienelemente 2,26 m über dem Boden sind, ist eine Fernbedienung praktisch unverzichtbar. Wir nutzen die dann auch gerne, um vom Bett aus die Lüfterstufen zu ändern, oder die Luke ganz zu schließen, wenn es zu kalt wird.

Fast immer, wenn wir den Wagen in der Sonne parken, lassen wir den Fan laufen. Dass er einen Regensensor hat, ist dabei auch von Vorteil.

So gesehen würden wir wieder das Top-Modell nehmen. Lediglich die thermostatische Steuerung haben wir noch nie benutzt. (Zufällig habe ich das Modell 7350 vor ein paar Tagen für 373$ gesehen, siehe Foto)

Gruß
Peter
Dateianhänge
IMG_4442.jpg
IMG_4442.jpg (1.05 MiB) 472 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2019-08-08 um 16.51.57.jpg
Bildschirmfoto 2019-08-08 um 16.51.57.jpg (164.29 KiB) 472 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2019-08-08 um 16.52.08.jpg
Bildschirmfoto 2019-08-08 um 16.52.08.jpg (207.87 KiB) 472 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2019-08-08 um 16.52.24.jpg
Bildschirmfoto 2019-08-08 um 16.52.24.jpg (238.7 KiB) 472 mal betrachtet
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 717
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von reinhard_f » 09.08.2019 06:00

Ja stimmt so ein elektrischer Lüfter ist eigentlich unverzichtbar, kann ich nur jeden empfehlen.
Das war eine der ersten Arbeiten die ich an meinem Cook ausgeführt habe auch ohne die Oldtimer Optik zu beeinträchtigen.
-
„Je weniger er weiß desto fester glaubt er das, was er weiß.“
>Plato<

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1217
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von Jürgen » 09.08.2019 07:32

RockTheCook hat geschrieben:
08.08.2019 21:15
Respekt, good Job!
Danke Peter, hatte mir das vorher schon gut ausgedacht und genau so ließ es sich dann auch umsetzen.
ich frage mich noch, wie du jetzt die Haube hochkurbelst, nachdem du selbige abgesägt hast :?: :?: :?:
Die Haube wird an einem Drehknauf hochgekurbelt.
Dann dreht der Lüfter auch erst los, freigegeben durch einen Endschalter der erst freigibt wenn die Haube etwa 1cm geöffnet ist. Der Lüfter muß auch nicht drehen, nur Haube zum lüften öffnen geht auch. Der elektrische Anschluss erfolgt übrigens einige cm neben der Dachluke an der Innenraumlampe. Das Kabel läßt sich ohne Schwierigkeiten dorthin verlegen. Auf dem Foto ist noch der nicht eingekürzte Innenrahmen zu sehen, je nach Dachstärke wird dieser angepasst.
IMG_20190729_134345.jpg
Der Drehknauf ist unten links zu sehen
IMG_20190729_134345.jpg (1.94 MiB) 449 mal betrachtet
die Antenne sieht spacig aus - ist das was Besonderes?
Diese stammt noch aus Zeiten, wo Mobiltelefone in Auto's mit Außenantenne betrieben werden sollten, angeblich wegen Störungen der Bordelektronik, von selbst aufplatzenden Airbags und höchst gesundheitsgefährdender Funkstrahlung um Innenraum und so weiter und so fort....
Diese Antenne ist speziell für GFK Fächer konstruiert, die Empfang- und Abstrahlcharakteristik ist sehr gut, ich nutze sie heute noch in Verbindung mit meinem Siemens S25 und Freisprecheinrichtung und das Teil empfängt auch noch in der Pampa wo mein hochmodernes Smartphone mit Dual Sim nichts mehr kann.
IMG_20190809_080119.jpg
IMG_20190809_080119.jpg (1.66 MiB) 449 mal betrachtet
IMG_20190809_075610.jpg
IMG_20190809_075610.jpg (1.85 MiB) 449 mal betrachtet
wäre schön, wenn du mal ein ein paar Wochen noch die Erfahrungswerte zur gefühlten Verbesserung nachschieben könntest.
Das mache ich gerne und das was Peter unserer Admin von seinen Erfahrungen schreibt hat mich auch im Vorfeld schon überzeugt.
Gruß Jürgen
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1217
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von Jürgen » 09.08.2019 07:36

IMG_20190809_080034.jpg
Haube in geöffnetem Zustand
IMG_20190809_080034.jpg (2.3 MiB) 449 mal betrachtet
IMG_20190809_080144.jpg
Hier sieht man den Endschalter, rechts oberhalb außermittig
IMG_20190809_080144.jpg (1.65 MiB) 449 mal betrachtet
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1217
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von Jürgen » 09.08.2019 12:02

Hallo Ihr James Cook Freunde!
Falls Interesse an weiteren Informationen besteht, kann ich gerne noch Details für den Umbau hier schreiben. Zum Beispiel:
Warum ausgerechnet diese Dachhaube?
Weil einfach und simpel!
Wieso eine stufenlose Lüftersteuerung?
Ist natürlich genial neben dem 3-stufigen Lüfterdrehzahlschalter.
Es lassen sich kleine Drehzahlen einstellen, der Energieverbauch ist dementsprechend geringer. Ist auch tatsächlich so, habe es gemessen, da wird also nichts sinnlos verpulvert.
Diese Platine dafür ist übrigens fertig vorkonfektioniert, mit 2- poligem Ein- sowie Ausgang. Sehr leicht auch für technisch nicht ganz so versierte einzubauen. Auf jeden Fall eine vollwertige Lösung!
Preislich ist der ganze Einbau durchaus in einem angemessenen Rahmen geblieben, Dachhaube, Platine, Dekalin, Siebdruckplattenrahmen für keine 230 € und zwar mit allen Drum und Dran.
Gruß Jürgen
Der Fan-Tastic Vent
https://www.amazon.com/dp/B00IKMWNBO/

Die Platine
https://www.amazon.de/dp/B075FR2LBP/

Dichtmittel zum einsetzen, 1 Kartusche wird gebraucht, für den Notfall würde ich aber empfehlen immer eine 2. noch zu haben
https://www.campingwagner.de/product_in ... 310ml.html
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

OldWest
Beiträge: 93
Registriert: 15.12.2013 16:25

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von OldWest » 09.08.2019 14:10

The standard opening in the USA is 14 inches x 14 inches (355.6 mm). The imported Westfalia uses European size openings of about 400mm x 400mm.in the bathroom. We do not have a kitchen opening.

Fantastic Vent also makes a slightly large European version for roughly 16 inches x 16 inches (about 410 mm) opening.

The difference is a larger flange (fan and motor are the same size).

For the 425 x 425 opening, the European version flange may still not be large enough.

Here is a website for the European opening of 400 x 400. Should be available in Europe.

http://www.rvvent.com/eurovent.htm

Note that this website also offers a flat, lower profile lid as well as other color options like solid white.

In the USA, some of us have replaced the European size bathroom Heki with the European size Fantastic Vent.
Zuletzt geändert von OldWest am 09.08.2019 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
2005 NAFTA (USA) Airstream Westfalia (2004 Dodge Sprinter) Version of James Cook

OldWest
Beiträge: 93
Registriert: 15.12.2013 16:25

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von OldWest » 09.08.2019 14:36

Removable fan in bathroom opening.

https://sprinter-source.com/forum/showt ... =Fantastic

Idea for temporary fan in big skylight.

https://sprinter-source.com/forum/showt ... =Fantastic

European version.

https://sprinter-source.com/forum/showt ... =Fantastic

https://sprinter-source.com/forum/showt ... =Fantastic

Another option is the MaxxAir with an integrated rain cover. There are European size ones. These also need more length for.the cover.

https://sprinter-source.com/forum/showt ... ht=Maxxair
2005 NAFTA (USA) Airstream Westfalia (2004 Dodge Sprinter) Version of James Cook

Benutzeravatar
RockTheCook
Beiträge: 93
Registriert: 13.03.2011 00:51
Wohnort: Freiburg

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von RockTheCook » 12.08.2019 09:48

Hallo Jürgen,
besten Dank für die zusätzlichen Erläuterungen und Fotos - jetzt ist alles klar 8)
Ich hatte bis jetzt das Fiamma Ventilator Turbo Kit - das ist nicht umsonst schlecht bewertet (z. B. Amazon).
Liebe Grüße
Peter
Das Urlaubsgefühl beginnt mit dem Werkeln am Cook am ersten warmen Frühlingstag ... ich steh auf James!
T1N | EZ 2003 | 316 cdi | 10,5 l/100 km

jens735
Beiträge: 50
Registriert: 11.08.2009 05:47

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von jens735 » 15.08.2019 19:16

Hallo Peter, ich möchte bei unserem James Cook gerne die Dachluke gegen die FANTASTIC VENT tauschen. Allerdings möchte ich von außen nicht schrauben. Wie hast du die Luke befestigt? Auf deinen Fotos kann ich keine Schrauben erkennen. Gruß Jens

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1259
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von admin » 15.08.2019 19:26

Ich habe es von Manfred Ermel einbauen lassen. Ich weiß es daher leider nicht. Sieht auf den Fotos aus wie eine Kombination aus schrauben und kleben.

@Jürgen, wie hast du es gemacht?

Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1217
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Einbau einer Lüfterdachhaube ,,Dometic Fan-Tastic Vent''

Beitrag von Jürgen » 16.08.2019 06:53

admin hat geschrieben:
15.08.2019 19:26
@Jürgen, wie hast du es gemacht?
Peter
Hallo Peter!
Ich habe geschraubt und zwar nach Einbauanleitung. Es liegen die entsprechenden Schrauben im Kit dabei, sie sind aus Aluminium, rosten also nicht. Als letzten Einbauschritt habe ich einen Dekalinklecks drauf gemacht. Eine andere Einbaumöglichkeit wäre die Dachhaube mit Sikaflex 252 aufzukleben, dann wird es aber später etwas schwieriger mit dem wechseln, falls doch mal. Die Schraubenlöcher im Haubenrahmen sind schon vorgebohrt, diese stören dann ja aber nicht weiter weil sie in der Verklebung mit einbezogen werden.
Gruß Jürgen
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Antworten