Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

die aktuellen Sprinter (NCV3)
emilio
Beiträge: 16
Registriert: 18.05.2012 08:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von emilio » 18.05.2012 12:14

Liebes JC-Forum,

ich bin neu hier und wende mich mit folgendem Problem an Euch:

Bei unserem JC (315 CDI, EZ 4/2008) hat sich die Klebenaht zwischen dem oberen und unteren Teil des Panoramadach-Schiebefensters an drei Seiten gelöst (siehe Bilder anbei).
Leider bin ich ein wenig ratlos, was hier zu tun ist. Was schlagen die Experten hier vor?

Falls die Teile "relativ einfach" wieder zu verkleben wären, würde ich mir die Reparatur selbst zutrauen. Welchen Kleber (ggf. Spezifikation, Bezugsquelle etc.) könnte man in diesem Fall verwenden?

Vielen Dank für Eure Ratschläge!

Gruss

Emilio
panoramadach_0x.jpg
panoramadach_0x.jpg (73.16 KiB) 6183 mal betrachtet

Benutzeravatar
Janno
Beiträge: 304
Registriert: 05.05.2010 16:05
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Hamburg

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Janno » 18.05.2012 12:59

Hi,

ich habe das selbst nocht nicht geklebt, der Rat ist also mit Vorsicht zu genießen ;-)

Die Stelle ist ständig UV-Licht ausgesetzt und die Plastikscheibe dehnt sich bestimmt auch.
Deswegen würde ich Sikaflex 521uv nehmen, wenn der Kleber vorher auch schon schwarz war.
Sikaflex 521uv gibts in der Bucht.


Vorsicht, keine Feuchtigkeit einschließen.
James Cook 315 CDI Classic EZ 01/2008 Automatik

emilio
Beiträge: 16
Registriert: 18.05.2012 08:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von emilio » 21.05.2012 07:03

Hallo Janno,

vielen Dank für Deinen Tipp. Ich werde nochmal bei Westfalia direkt nachhaken und gebe dann Rückmeldung.

Gruss

Emilio

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1604
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Spacy » 26.08.2012 11:54

Hi emilio,

was ist aus deinem Panoramadach geworden? vom Winde verweht oder wieder verklebt.. :shock: oder etwa Neu?

Spacy
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Benutzeravatar
pewajaco
Beiträge: 131
Registriert: 26.09.2010 18:06
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Siegerland

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von pewajaco » 29.08.2012 12:44

Hallo emilio,

auch ich bin über das Ergebnis deiner Schiebedachfenster-Verklebung sehr neugierig :idea: denn ich stehe inzwischen selbst kurz vor der Reparatur der gelösten, oberen Fensterschale meines NCV3 Bj. 07/2008 :?:

Gruß
pewajaco
James Cook 207 D (601 - EZ 03/1982)
James Cook 315 CDI (NCV3 - EZ 07/2008)
Marco Polo 3.0 CDI (NCV2 - EZ 02/2014)

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 71
Registriert: 08.11.2005 14:42
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Südbaden (Baden-Württemberg)

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Linus » 29.08.2012 17:35

Hallo Emilio,
ich habe heute nach schönen 3 Wochen quer durch Deutschland meinen Cooki vom Urlaubsschmutz befreit und dabei festgestellt, dass sich auch an unserem JC BJ 2007 die obere Scheibe des Panoramafensterst löst :oops: :cry: .
Ich bitte um Mitteilung, mit welchem Kleber sich dies wieder richten lässt. Die jetzige Verklebung scheint transparant zu sein ?
Ich wünsche allzeit gute Fahrt!
Linus
James Cook 312 D Bj. 1998; seit 2012 James Cook 318 CDI Classic, Automatik, Bj 2007, 3,5t

Benutzeravatar
pewajaco
Beiträge: 131
Registriert: 26.09.2010 18:06
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Siegerland

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von pewajaco » 29.08.2012 17:59

Hallo JC-Freunde,

es sieht so aus, dass die obere Fensterschale mittels doppelseitigem Klebeband "nur auf die untere aufgelegt" ist :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ist das Problem etwa nur auf unsere Baujahre begrenzt :?:

Gruß
pewajaco
James Cook 207 D (601 - EZ 03/1982)
James Cook 315 CDI (NCV3 - EZ 07/2008)
Marco Polo 3.0 CDI (NCV2 - EZ 02/2014)

emilio
Beiträge: 16
Registriert: 18.05.2012 08:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von emilio » 31.08.2012 19:28

Liebes Forum,

komme gerade von einer mehrtägigen Wanderung zurück (offline und ohne JC) und lese Eure Beiträge leider erst jetzt.

Was hat sich bei mir bzgl. Panoramadachfenster/gelöste Klebenaht bisher getan?

Da dieser "Defekt" wohl kaum als "normale Verschleisserscheinung" zu betrachten ist, habe ich den Fall (detailliert) Westfalia mitgeteilt und nochmal dargelegt, dass sich hier ein auf die Lebenszeit des Fahrzeuges ausgelegtes Bauteil bereits nach vier Jahren "verabschiedet" hat und es ist nur dem Zufall zu verdanken, dass dieses nicht "irgendwo" auf der Strasse gelandet ist. Daher ist es angezeigt und in der Branche auch vollkommen üblich, dass sich der Hersteller/Einbauer/Umbauer verantwortlich fühlt, umgehend handelt und entsprechend kulant verfahren wird. Es kann in einem solchen Fall kaum einer kundenfreundlichen Firmenphilosophie entsprechen, dass man dem Fahrzeughalter den "schwarzen Peter" zuschiebt und ihm die Regelung des Schadens überläßt, sondern hier sollte unbürokratisch und vertrauensvoll geholfen werden.

Daraufhin hat sich Westfalia mit Daimler in Verbindung gesetzt und ein wenig später kontaktierte mich Daimler bzgl. des Austausches des gesamten Panoramadachfensters (auf Kulanzbasis). Leider hat das Teil ziemlich lange Lieferzeiten (8 bis 12 Wochen). Der Austausch ist bei mir noch nicht durchgeführt, soll aber in den nächsten Wochen erfolgen.

Wichtig: Die Leute bei Westfalia haben mir abgeraten irgendetwas (mit welchem Kleber auch immer) in eigener Regie am Dachfenster "rumzuleimen". Hier geht es um ein sicherheitsrelevantes Bauteil und man braucht hier nicht weiter zu spekulieren was alles passieren kann.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüsse

Emilio

Benutzeravatar
pewajaco
Beiträge: 131
Registriert: 26.09.2010 18:06
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Siegerland

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von pewajaco » 31.08.2012 22:24

Hallo emilio!

Herzlichen Dank für Deinen aufschlussreichen Bericht! Das ist wohl ein Hammer und mich hat‘s fast umgeworfen!

Da die rechte Naht meines Panoramadach-Schiebefensters inzwischen einen Spalt von fast 10 mm über die gesamte Länge gebildet hatte und ich auf Reisen war, habe ich die Naht aus provisorischen Bordmitteln erstmals mit Sikaflex 221 geklebt, sonst wäre die obere Scheibe des Schiebefenster wahrscheinlich unterwegs weggeflogen!

Dieses Problem habe ich offensichtlich unterschätzt – nochmals herzlichst für den Hinweis – ich melde mich!

Übrigens - gibt es in der Runde ähnliche Fälle?

Gruß
pewajaco
James Cook 207 D (601 - EZ 03/1982)
James Cook 315 CDI (NCV3 - EZ 07/2008)
Marco Polo 3.0 CDI (NCV2 - EZ 02/2014)

emilio
Beiträge: 16
Registriert: 18.05.2012 08:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von emilio » 02.09.2012 14:03

Hallo Leute,

auch mich würde sehr interessieren, ob es noch mehr Leidensgenossen bzgl. der Panoramadachfensterproblematik gibt. In diesem Fall könnte man vermuten, dass es sich womöglich um keinen "zufälligen" Fertigungsfehler handelt, sondern um einen systematischen. Das könnte aber bedeuten, dass der Austausch des Dachfensters gar nicht viel bringen würde und man sich nach kurzer Zeit wieder mit gelösten Klebenähten konfrontiert sieht.

Bestimmt haben einige von Euch (besonders in den Sommermonaten) auch schon Bekanntschaft mit den sehr heissen zweischaligen Dachscheiben gemacht. Ich schätze die Oberflächentemperatur der oberen Schale liegt bei weit über 70°C. Ich habe den Eindruck, dass wenn man das Dachfenster auffährt - also das bewegliche Fenster über dem fixen liegt - die Temperatur (womöglich durch Hitzestaueffekte zwischen den beiden Fenstern) sogar noch ansteigt. Mal angenommen die harten Umgebungsbedingungen bzgl. Temperatur und Strahlung überfordern die Spezifikation des eingesetzten Klebers - was dann? Erschwerend kommt ggf. hinzu, dass das bewegliche Fenster nicht in der Art stabilisiert und fixiert werden kann, wie das feste Fenster.

Ohne aussagekräftige Messungen der Oberflächentemperatur und ohne die Spec von Kleber sowie Scheiben zu kennen, grenzt meine vage Vermutung natürlich an Kaffeesatzleserei. Aber falls hier noch mehr Fälle dieser Art publik werden, gehen bei mir die Alarmlampen an.

Übrigens: Wenn zwischen den Dachschalen (besonders morgens) grossflächige Kondensationsspuren zu erkennen sind, könnte das ein Indiz für eine gelöste Klebenaht sein. Hier würde ich das Fenster sofort überprüfen.

Herzlichen Gruss

Emilio

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 71
Registriert: 08.11.2005 14:42
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Südbaden (Baden-Württemberg)

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Linus » 05.09.2012 16:11

Hallo JC-Freunde,
ich habe meiner MB-Werkstatt das Problem geschildert und mit den Beiträgen aus unserem Forum unterlegt. Heute habe ich mein JC dort abgegeben. Die momentane Einschätzung des Werkstattleiters ist, dass die obere Acrylglasscheibe komplett von der Sicherheitsglasscheibe getrennt werden muss und dass eine Verklebung mit Scheibenkleber, welcher auch zum Einkleben der Front- und Seitenscheiben benutzt wird nach Vorbehandlung mit Primer zum sicheren Erfolg führen müsste. Im Vorfeld wird er sich aber mit DB abstimmen und entsprechend vorgehen. Ich werde berichten!
Einen Austausch des kompletten Panorama-Schiebedachs fände ich schon sehr übertrieben, wenn es sich tatsächlich sicher und auf Dauer verkleben lässt. Hilfreich wäre tatsächlich, wenn eine ungefähre Zahl der betroffenen JC-Fahrer mit Panoramadach bekannt wäre, um etwaige Kulanzanfragen bei DB zu verstärken. Also: Falls betroffen - bitte hier im Forum eine kurze Meldung! Danke.
Allzeit gute Fahrt

Linus
James Cook 312 D Bj. 1998; seit 2012 James Cook 318 CDI Classic, Automatik, Bj 2007, 3,5t

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1604
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Spacy » 05.09.2012 16:20

Hallo
ich habe mich an den Webasto Kundencenter gewendet.
Dort heißt es:

Sehr geehrter Herr .........
wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die Sie mit dem Schiebedach aus unserem Hause haben.
Bitte wenden Sie sich an einen autorisierten Webasto Servicepartner für Dacheinbauten bzw. Reparaturen.

Adressen in Ihrer Nähe sind:

Mit freundlichen Grüßen
i.V. Bärbel Benthin
Administrator
Kundencenter

Also bei unserem Cook ist die Aussenschale so gut wie ab.
Ich wäre ja mal gespannt ob Mercedes da überhaupt etwas macht. Unser Cook ist jetzt 5 Jahre jung.

Spacy
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Benutzeravatar
Janno
Beiträge: 304
Registriert: 05.05.2010 16:05
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Hamburg

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Janno » 06.09.2012 20:22

Hi,

kann man das Schale zur Not nicht einfach weglassen? Die Isolation ist dann zwar schlechter, aber mehr Funktion hatte die Schale doch nicht, oder?
James Cook 315 CDI Classic EZ 01/2008 Automatik

emilio
Beiträge: 16
Registriert: 18.05.2012 08:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von emilio » 07.09.2012 09:28

Hallo Janno,

du hast Recht, zur Not könnte man die obere Dachschale einfach komplett lösen und die Einbussen bzgl. Wohnklima wären - immer Sommer jedenfalls - vernachlässigbar und man hätte ein ruhiges Gewissen bzgl. Verkehrssicherheit.
Allerdings wäre ich hier vorsichtig, denn bei diesen einigermassen heiklen Gewährleistungs- und Kulanzfragen gedeiht es einem selten zum Vorteil, wenn man selbst Hand anlegt. Mittlerweile bin ich überzeugt, dass hier offensichtlich ein eklatanter Produktmangel vorliegt, den ich nicht bereit bin "einfach so" zu akzeptieren oder gar mit eigener Bastelarbeit zu korrigieren. Was ich anfangs eigentlich vor hatte.

Gruss

Emilio

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 71
Registriert: 08.11.2005 14:42
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Südbaden (Baden-Württemberg)

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Linus » 07.09.2012 13:07

Hallo JC-Freunde,
ich habe soeben meinen JC bei meiner MB-Werkstatt abgeholt. Die Werkstatt hat die Acrylscheibe vorsichtig getrennt, Klebestellen penibel gereinigt und mit Scheibenkleber (welcher auch zum Einsetzen von Windschutzscheiben dient) neu verklebt. Zusätzlich wurde eine dünne Abdichtung an der Kante rundum angebracht. Der Werkstattmeister stellt zuerst einen Kulanzantrag an Daimler-Benz, bevor ich eine Rechnung erhalte. Der Zeitaufwand war schon beträchtlich, über die Kosten und das Kulanzverhalten von DB werde ich informieren.
Eigentlich müsste MB daran interessiert sein, dass eine fachmännische Reparatur durchgeführt wird anstatt dass das komplette Panoramadach ausgetauscht wird, welches ja schon ohne Einbau über 2600 Euro kostet. Ob diese Klebung hält, werde ich in den nächsten Jahren feststellen. Im Moment sieht es aber wieder aus wie neu!
Allzeit gute Fahrt
Linus
James Cook 312 D Bj. 1998; seit 2012 James Cook 318 CDI Classic, Automatik, Bj 2007, 3,5t

Antworten