Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

die aktuellen Sprinter (NCV3)
Benutzeravatar
pewajaco
Beiträge: 131
Registriert: 26.09.2010 18:06
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Siegerland

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von pewajaco » 06.11.2012 23:02

JC-Panorama-SD (4) 25%.JPG
Rahmen des Panoramadachs verzogen
JC-Panorama-SD (4) 25%.JPG (285.39 KiB) 4209 mal betrachtet
JC-Panorama-SD (2) 25%.JPG
"Noteinstieg" von oben gesehen
JC-Panorama-SD (2) 25%.JPG (220.53 KiB) 4209 mal betrachtet
JC-Panorama-SD (1) 25%.JPG
rechte Seite bereits geklebt und fest, jetzt hat sich auch die linke und hintere Seite abgelöst
JC-Panorama-SD (1) 25%.JPG (235.85 KiB) 4209 mal betrachtet
Hallo liebe Dachgeschädigte,
obwohl schon bekannt - die bemerkenswerten Bilder schiebe nach - angefragt von, fotografiert für und terminiert mit Niederlassung und DB, Berlin! :!:
Gruß
PeterW
James Cook 207 D (601 - EZ 03/1982)
James Cook 315 CDI (NCV3 - EZ 07/2008)
Marco Polo 3.0 CDI (NCV2 - EZ 02/2014)

Benutzeravatar
pewajaco
Beiträge: 131
Registriert: 26.09.2010 18:06
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Siegerland

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von pewajaco » 09.02.2013 19:12

Hallo JC-Freunde!
Das Thema ruhte seit 3½ Monaten und das Ergebnis meiner Reparatur war ich noch schuldig :idea:
Obere Fensterschale des Panoramadach-Schiebefensters durch die hiesige DB-Niederlassung vollständig abgelöst, gesäubert, getrocknet und mit Sikaflex UV, fachmännisch neu verklebt, 2 Tage Ruhezeit in einer geheizten Halle und seit dem ist wieder Ruhe!
Übrigens und das Ganze in Kulanz und ein HOCH auf meine DB-Niederlassung! :D
Gruß
PeterW
James Cook 207 D (601 - EZ 03/1982)
James Cook 315 CDI (NCV3 - EZ 07/2008)
Marco Polo 3.0 CDI (NCV2 - EZ 02/2014)

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1695
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Epeg » 23.05.2013 07:05

Moin

Ist zwar nicht mehr so aktuell mit euren Webasto`s aber habe gerade einen Hersteller gefunden der solche Probleme anders angeht. Die Fenster die der zürück ruft sind schon mehr als 5 Jahre aus der Gewährleistung raus. Da wird ohne wenn und aber kostenlos getauscht. Man sieht es geht auch anders.

http://www.polyplasticpass.nl/D/index/
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

P.Christiaens
Beiträge: 3
Registriert: 02.06.2013 21:08
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Kontaktdaten:

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von P.Christiaens » 15.06.2013 16:08

Beste mensen,

Sinds een jaar in bezit van een James cook van 2008, ik woon in Nederland en kan het Duits goed lezen maar niet schrijven, daar mijn excuses voor.

Ook bij mijn schuifdak laat de dubbel beglazing los, zojuist bemerkt na een prachtige reis in Noorwegen, dit loslaten van gelijmde onderdelen lijkt verdacht veel op het niet goed vetvrij maken en voorbehandelen van de te verlijmen pasvlakken, de pasvlakken zijn niet van primer voorzien. Dit zelfde heb ik al mee gemaakt met de regensensor van het schuifdak, hiervan liet het glaasje los zodat er regenwater in kwam en vervolgens het dak niet meer te openen was en water onder de beschermkap aan de binnen zijde, in dit geval regensensor vernieuwd en glaasje en dak goed geprimeerd en verlijmd met een glas lijm die ze ook bij voorruiten gebruiken, dit is na een jaar goed blijven zitten.

Ik begrijp dat Westfalia en MB niet staan te trappelen op coulance, gezien ik zelf al meer dan 40 jaar in de werkplaatsen werkzaam ben ga ik deze zelf opnieuw verlijmen.
Als er bijzonderheden zijn zal ik deze vermelden en aangeven welke materialen ik gebruikt heb.

Pieter Christiaens.
Met vriendelijke groet,
Pieter Christiaens

Christiaens Automotive Support

Koppertweg 22
5962 AL Melderslo
T (077) 397 04 44
F (077) 397 04 43
M (06) 22518439
E info@c-a-s.nl
I www.c-a-s.nl

rübchen
Beiträge: 23
Registriert: 17.07.2009 07:40
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Berlin

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von rübchen » 12.08.2013 15:01

Hallo Cook Experten,
was gibt es neues zum Panoramadach.
Nun hat es auch mich erwischt, kurz vor dem Urlaub.
Wie kann mann schnell Abhilfe schaffen. Selber kleben ( welcher Kleber,Sekundenkleber, " MEM KLEBEN PLUS KRISTALLKLAR ", Panzerband oder Oberschale ganz abmachen ? oder schnell zum Daimler ?
Was sagt Daimler bisher dazu ?

Viele Grüße aus Berlin

emilio
Beiträge: 16
Registriert: 18.05.2012 08:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von emilio » 02.06.2015 10:11

Liebes JC-Forum,

als Threadstarter wollte ich nicht versäumen kurz darüber zu berichten, wie bei mir damals die "Panoramadachfenster-Geschichte" ausgegangen ist:

Im August/September 2012 wurde in der DB-Niederlassung Ulm (Neu-Ulm) mein Panoramadachfenster neu verklebt (*). Zusätzlich hat man auf beiden Seiten die gerissenen Kunststoffrahmen der Seitendachfenster ausgetauscht. Die ganze Sache wurde - inklusive eines Abhol- und Bringservice (Anm.: wohne ca. 80 km von Ulm entfernt) - auf Kulanzbasis abgewickelt. Seitdem überprüfe ich die Klebenaht nahezu monatlich und habe bisher keinerlei neue Ablösungen, Undichtigkeiten o.ä. mehr feststellen können!

Nach wie vor bin ich davon überzeugt, dass es sich hier um einen systematischen Fehler handelt. Daher halte ich die "Strategie" seitens der Hersteller (DB/Westfalia/Webasto/Polyplastic/?) wie mit diesem Problem umgegangen wird für völlig ungeeignet. Zugegeben: Eine Totalablösung des Fensters halte auch ich für unwahrscheinlich, aber dies kann - bei einem sicherheitsrelevanten Bauteil - wohl kaum ein vernünftiges Argument dafür sein, nicht zu handeln. Man braucht kein Statistikexperte zu sein, um zu wissen, dass auch unwahrscheinliche Ereignisse (irgendwann) eintreten.

Offensichtlich tritt das Panoramadachfenster Problem nicht nur beim JC auf, sondern auch bei Hobby- und Fendt-Wohnmobilen (siehe Artikel). Allerdings scheinen diese Hersteller ein anderes Problembewusstsein an den Tag zu legen.

Herzlichen Gruss

Emilio




*= Kleber war irgendein Sikaflex. Ich glaube es war der 521 UV - bin aber nicht mehr ganz sicher.
Dateianhänge
klebeverbdg_panodach_rm0515.pdf
(133.42 KiB) 194-mal heruntergeladen

Woka
Beiträge: 103
Registriert: 01.04.2012 13:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Woka » 04.06.2015 09:28

Hi. Emilio,

Unser Dachfenster JC Bj. 2007 hatte sich auch schon vor längerer Zeit gespalten, was ich erst bemerkte, als ich oben ein Aquarium spazieren fuhr :mrgreen: .

Unsere Reklamationen blieben damals erfolglos, vermutlich waren wir nicht hartnäckig genug. Wir haben dann entnervt in einer Fa. die eine Klebezulassung hat, mit Sika Nr.? die obere Scheibe verkleben lassen. Bis jetzt ist es alles ok. Aber Danke für Deinen Tip in der angehängten pdf-Datei. Wir werden uns auch mal da melden zur Überprüfung.

Mit freundlichen Grüßen

Woka

dn Berlin
Beiträge: 277
Registriert: 28.05.2014 23:23
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von dn Berlin » 04.06.2015 16:42

Ich habe dieses Problem auch gehabt. Da ich immer sehe, wie doof sich zum Teil die Leute bei MB anstellen, wenn man mit den JC ankommt, habe ich es selber gemacht. Bis jetzt hält es super. Habe es mit schwarzen UV Sika geklebt. Gut die Flächen reinigen und gut ist ... Viel Erfolg. PS ich hatte auch nicht die Nerven die Diskussion mit MB und WF zu führen, da sich keiner verantwortlich fühlt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
318 in silber BJ 2008

Hani
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2012 17:34
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Schwäbische Alb, dort wo sie am rauhesten ist.

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Hani » 14.06.2015 21:30

Hallo zusammen,

nach länger Zeit will ich mich auch mal wieder melden. Leider habe ich aber nix positives zu berichten. :(

Ich hatte genau dasselbe Problem mit dem Dachfenster wie im Thread beschrieben. Die Klebenaht bzw. die Beschichtung hatte sich bei mir auch gelöst, zuerst im hinteren Bereich dann auch an den Seiten. Bemerkt hatte ich dies auch durch das Eindringen von Wasser zwischen den beiden Scheiben. Im letzten Sommer ist es dann zum GAU gekommen:
wir machten einen schönen Urlaub in Skandinavien und sind bis ans Nordkapp hochgefahren. Dort war es sehr stürmisch und der James hat so stark gewickelt dass meine Frau nicht schlafen konnte obwohl wir mit der Schnauze im Wind gestanden sind. Der Sturm war sehr böig. Wir wollten hinter dem Haus auf dem Parkplatz im Windschatten etwas Schutz suchen und versuchten dort hinzu fahren. Beim Herunterfahren von den Auffahrkeilen (die großen gelben von Fiamma) habe ich nur noch einen erwischt, der andere war schon weg! :shock:
Beim Rangieren hatte ich dann eine Böe von schräg hinten eingefangen. Die hat mir die obere Schale angehoben und mit einem lauten Knall komplett abgerissen! :shock: Da wir bei dem Wind sowieso nix tun konnten haben wir erstmal die Nacht abgewartet.
Am nächsten Morgen hatte der Sturm ein wenig nachgelassen und ich versuchte den Schaden zu inspizieren. Die Oberschale hatte sich vom Glasdach fast komplett verabschiedet. Nur die vorderen 2 Zentimeter, die unter dem Windleitspoiler im Schatten sind, waren noch dran. Dort ist das Plastik gebrochen, die Klebewulst war noch komplett auf dem Glasteil fest. Bei der Suche nach den Überresten habe ich noch gesehen dass die abfliegenden Teile mir an der Seite vom Alkoven tiefe Kratzer hinterlassen hat :evil:
Einen kleinen Rest und auch den Auffahrkeil habe ich etwa 150 m hinter den Nordkapphallen wieder gefunden.


Also ein kleiner Tipp von mir: wartet nicht allzu lange mit der Reparatur, der Schaden wird nur größer!
Ich bin schon viel auf der Welt rumgekommen und war in vielen Ländern, aber eines ist überall gleich:

Durst ist schlimmer als Heimweh!

Bild

Toffen
Beiträge: 25
Registriert: 24.11.2013 22:14
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Toffen » 19.07.2015 14:33

dn Berlin hat geschrieben:Ich habe dieses Problem auch gehabt. Da ich immer sehe, wie doof sich zum Teil die Leute bei MB anstellen, wenn man mit den JC ankommt, habe ich es selber gemacht. Bis jetzt hält es super. Habe es mit schwarzen UV Sika geklebt. Gut die Flächen reinigen und gut ist ... Viel Erfolg. PS ich hatte auch nicht die Nerven die Diskussion mit MB und WF zu führen, da sich keiner verantwortlich fühlt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Hallo Daniel,
jetzt hat es mich auch erwischt. Habe heute mal nach dem Panoramadach geschaut und es ist bis auf die vordere Naht rund rum gelöst. Jetzt kann ich zu MB gehen und das reparieren lassen, scheint mir in der Summe aber wesentlich aufwendiger als das selber zu machen.

Mir scheint die Reparatur aber nicht so kompliziert zu sein. Hast Du ein paar Tipps zur Reparatur und zum Kleber, den du verwendet hast?

Danke Dir im Voraus.
Jochen
James Cook Classic, 318 CDI, silber, Automatik, 2008, 3,5 To

dn Berlin
Beiträge: 277
Registriert: 28.05.2014 23:23
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von dn Berlin » 19.07.2015 23:36

Hallo Jochen

Ich habe schwarzes UV beständiges Sika genommen. Den Typ findest du im Internet bei Sika auf der Seite. ich glaub 256 oder so. Wichtig ist das du vor dem kleben schön sauber machst. Ich habe es mit PU Reiniger gemacht.

Gutes gelingen




DN Grüße aus Berlin
Zuletzt geändert von dn Berlin am 20.11.2016 00:42, insgesamt 1-mal geändert.
318 in silber BJ 2008

Benutzeravatar
Sigurd
Beiträge: 19
Registriert: 18.07.2013 10:20
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Geislingen/Steige

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Sigurd » 11.11.2016 17:40

Hallo zusammen,
nachdem unser JC, Bj 2006 jeden Winter warm und trocken steht, hat sich das Panoramadach nun doch auch mit Wasser gefüllt - wohl das übliche.
Meine DB-Werkstatt in Geislingen/Steige hat sich wirklich sehr bemüht, den Schaden möglichst ordentlich zu lösen.
Lösungsweg:
Das gesamte Panoramadach wurde ausgebaut, auf die Werkbank gelegt, dort sauber gereinigt, getrocknet und sehr ordentlich neu verklebt.
Bei Übergabe stellte meine Frau sofort fest, dass die Scheibe eine bis dahin nicht vorhandene Beschriftung enthielt und das Glas vorn eine ganz leicht unterschiedliche Lichtbrechung aufwies -ergo ging sie davon aus, dass wohl ein neues Glas eingebaut worden wäre. War aber nicht so. Lösung: Die obere Kunststoff-Scheibe wurde um 180 Grad falsch herum verklebt.

Nun ist alles fest und wohl auch dicht - sollte ich den Auftrag geben, das ganze noch einmal aufzumachen und neu zu verkleben? Besser wird das gesamte Panoramafenster davon auch nocht.

Ich hab also darauf verzichtet, die Reparatur zu wiederholen.
Ich hoffe nur, dass die Krümmung der Kunststoff-Scheibe wirklich absolut gleich ist, in welcher Richtung man sie nun auch verklebt.

Kulanz habe ich übrigens keine bekommen. Wäre bei einem 10-Jahre alten Fahrzeug allerdings auch ungewöhnlich, es sei denn, irgend ein Beteiligter (Westfalia, Webaste ???) hätte ein ganz schlechtes Gewissen.
Ich hänge ein Bild dazu von dem Panoramadach, wie es auf der Werkbank liegt. Sicher ist Verklebung so weit sorgfältiger vorzunehmen als auf dem Dach.
Viele Grüße
Dateianhänge
DSC_0589.JPG
DSC_0589.JPG (2.93 MiB) 2031 mal betrachtet
1997-2003 Club Joker BJ 1986, 2003-2013 VW-LT-Florida BJ 1993, ab 2013 JC BJ 2007

mogbig
Beiträge: 7
Registriert: 09.03.2016 13:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Ostfriesland

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von mogbig » 07.02.2017 11:16

Moin,
Gibt es Erfahrungen bzgl. der Langzeitstabilität der von Euch im Reparaturfall eingesetzten Kleber? Im Sika-Katalog gibt es die beiden UV-beständigen Sorten 521 UV und 295 UV wobei die letztgenannte laut Datenblatt speziell für den Marinebereich vorgesehen ist. Welche Empfehlung hättet Ihr?
Bei der Montage würde ich an min. einer kleinen Stelle durch Einlegen (und natürlich Entfernen nach Aushärten des Klebers) bspw. eines kleinen Pappstreifen o.ä. für einen Druckausgleich sorgen wollen. Ich gehe davon aus, dass allein durch die erheblichen Temperaturunterschiede und damit verbundenem Druck zwischen Glas- und Kunststoffscheibe der Kleber zusätzlich erheblichem Stress ausgesetzt wird. Wie ist Eure Meinung dazu?
Danke und Gruss
JC 318 Automatik, T5 Multivan, T4 Multivan, T3 Multivan

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1608
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Spacy » 07.02.2017 18:09

Sigurd hat geschrieben:Hallo zusammen,
nachdem unser JC, Bj 2006 jeden Winter warm und trocken steht, hat sich das Panoramadach nun doch auch mit Wasser gefüllt - wohl das übliche.
Meine DB-Werkstatt in Geislingen/Steige hat sich wirklich sehr bemüht, den Schaden möglichst ordentlich zu lösen.
Lösungsweg:
Das gesamte Panoramadach wurde ausgebaut, auf die Werkbank gelegt, dort sauber gereinigt, getrocknet und sehr ordentlich neu verklebt.
Bei Übergabe stellte meine Frau sofort fest, dass die Scheibe eine bis dahin nicht vorhandene Beschriftung enthielt und das Glas vorn eine ganz leicht unterschiedliche Lichtbrechung aufwies -ergo ging sie davon aus, dass wohl ein neues Glas eingebaut worden wäre. War aber nicht so. Lösung: Die obere Kunststoff-Scheibe wurde um 180 Grad falsch herum verklebt.

Nun ist alles fest und wohl auch dicht - sollte ich den Auftrag geben, das ganze noch einmal aufzumachen und neu zu verkleben? Besser wird das gesamte Panoramafenster davon auch nocht.

Ich hab also darauf verzichtet, die Reparatur zu wiederholen.
Ich hoffe nur, dass die Krümmung der Kunststoff-Scheibe wirklich absolut gleich ist, in welcher Richtung man sie nun auch verklebt.

Kulanz habe ich übrigens keine bekommen. Wäre bei einem 10-Jahre alten Fahrzeug allerdings auch ungewöhnlich, es sei denn, irgend ein Beteiligter (Westfalia, Webaste ???) hätte ein ganz schlechtes Gewissen.
Ich hänge ein Bild dazu von dem Panoramadach, wie es auf der Werkbank liegt. Sicher ist Verklebung so weit sorgfältiger vorzunehmen als auf dem Dach.
Viele Grüße




Hallo
die Acrylglasscheibe hat die gleiche Abmessung der einzige Unterschied ist die Beschriftung.
Ich würde die drei offenen Klebestellen gegen UV Licht schützen.
Ich habe mir schwarze 20mm breite Streifen beim Autofolierer zuschneiden lassen und damit diese drei Kebestellen abgeklebt.
Für den Regensensor habe ich es genau so gemacht und hab bisher keine Probleme mehr.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Vtxbe
Beiträge: 50
Registriert: 18.09.2016 07:49
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Belgium

Re: Gelöste Klebenaht am Panoramadach-Schiebefenster

Beitrag von Vtxbe » 05.03.2017 08:56

mogbig hat geschrieben:Moin,

Bei der Montage würde ich an min. einer kleinen Stelle durch Einlegen (und natürlich Entfernen nach Aushärten des Klebers) bspw. eines kleinen Pappstreifen o.ä. für einen Druckausgleich sorgen wollen. Ich gehe davon aus, dass allein durch die erheblichen Temperaturunterschiede und damit verbundenem Druck zwischen Glas- und Kunststoffscheibe der Kleber zusätzlich erheblichem Stress ausgesetzt wird. Wie ist Eure Meinung dazu?
Danke und Gruss
For your information :
I had the same problem, trayed to fix it in the same way as you but broken the glass panel.
I replace by a new one ( 1700€ excl VAT ).
The new one has a little hole ( 5mm diameter) in the acrylic dome; this hole is covered by a sticker. On the panel is written : do not remove.

After one month , I observe a lot consensation Inside both panels.
After investigation , the sticker is away.
I'm now being to ventilate by vaccuum ( by inserting a very small plastic pipe in the hole ) to remove the condensation.
There is free space between in the area of the hole to avoid depressure.

Tip : if you let an entry of air, be carefull with condensation.

Note : there was no hole on my original double glas !!!

Bild


Bild

Antworten