Lenkung KNACKEN

die aktuellen Sprinter (NCV3)
Antworten
dn Berlin
Beiträge: 277
Registriert: 28.05.2014 23:23

Lenkung KNACKEN

Beitrag von dn Berlin » 02.08.2015 00:29

Hallo zusammen,

ich war mit meinem JC am Mittwoch beim TÜV. Ohne Beanstandungen bestanden. Der Prüfer ist ein alter Nutzfahrzeug Profi bei MB und hat mich auf was aufmerksam gemacht. Im Stand das Lenkrad nach links und rechts bewegen, da knackt es bei mir. Er bat mich unter das Auto und zeigte auf das Lenkgetriebe. Mann solle die Räder entlasten und an der Einstellung nachstellen, bis das Spiel nicht mehr da ist aber trotzdem die Lenkung leuchtläufig ist. Hat damit jemand bei sich Erfahrungen gemacht. Ich möchte am Dienstag zu MB fahren und das machen lassen. Würde mich über Infos dazu freuen. Geht das überhaupt ....?

Grüße aus Berlin
318 in silber BJ 2008

Benutzeravatar
mika
Beiträge: 70
Registriert: 05.01.2009 11:36
Wohnort: Würselen

Re: Lenkung KNACKEN

Beitrag von mika » 02.08.2015 12:03

Moijn


in der Tat kann man das "Druckstück" einstellen, ist sozusagen ein Opferteil, das den Verschleiß der Lenkung vermindert.
Sollte aber ein Fachmann machen, bitte nicht selber versuchen - Lenkung ist ein Sicherheitsteil
und relativ wichtig. :D

LG Mika

dn Berlin
Beiträge: 277
Registriert: 28.05.2014 23:23

Re: Lenkung KNACKEN

Beitrag von dn Berlin » 02.08.2015 17:01

stimmt das, ein befreundeter KFZ Meister hat mir gesagt, dass dies nicht von langer DAUER ist. Oft gehen die Lenkgetriebe kaputt ....
Zuletzt geändert von dn Berlin am 02.08.2015 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
318 in silber BJ 2008

Benutzeravatar
mika
Beiträge: 70
Registriert: 05.01.2009 11:36
Wohnort: Würselen

Re: Lenkung KNACKEN

Beitrag von mika » 02.08.2015 18:36

genau aus dem Grund hat diese Lenkung das Druckstück, damit nicht die eigentlichen Lenkungsteile ( Lenkschnecke oder Zahnstange ) enger gestellt werden
und durch enges Spiel bzw Oberflächenschäden die Lenkung noch schneller verschleißt.

Gruß Mika

dn Berlin
Beiträge: 277
Registriert: 28.05.2014 23:23

Re: Lenkung KNACKEN

Beitrag von dn Berlin » 20.08.2015 22:55

Hier eine kleine Geschichte die mir heute geschehen ist.

Ich hatte heute bei MB einen Termin zum Lenkgetriebe nachstellen. Das ganze ging recht schnell und ich hatte das Auto nach 2 Stunden wieder. Bis hier hin auch alles super, mir wurde erklärt das das nicht nur einfach nachstellen ist, ,angeblich wird das Spiel vermessen usw. Auto fertig und es kostete Brutto 131 Euro, dass finde ich OK. Aber als ich ins Auto gestiegen bin.., war das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Super kein knacken kein Spiel.. wie neu.
Auf das knacken der Lenkung hatte mich der nette Türprüfer bei der HU drauf aufmerksam gemacht. Worüber ich sehr Glücklich bin... wergen dem leichten Spiel und klappern war ich schon ein paar Wochen zuvor bei MB. Ich wurde in die Werkstatt gerufen und dort stand mein Auto mit entlasteter Vorderachse. Der Nette MB Mechaniker und Meister zeigten mir am linken Rad das dies beim hin und her bewegen knackte. Aussage und Diagnose war das die Dämpfer in der Kolbenstange Spiel haben... Für mich erst mal nicht zu verstehen, da diese dicht sind. Soweit so gut, die Reparatur sollte gute 900 Euro kosten. Dies gebe ich nicht aus und wollte damit leben. Nun hat sich heute gezeigt das nach dem nachstellen des Lenkgetriebes alles schön ist. Dadrauf hin sprach ich den Werkstattmeister drauf an.... Ach ja das mit den Dämpfern hatte er auch gehört als er in die Werkstatt führ... Ich hatte einfach keine Lust zu diskutieren, bin fest der Meinung das man die Kunden verarscht werden..... Also Augen auf und immer lieber sich eine zweite Meinung einholen.... In diesem Sinne, Viel Erfolg beim nähen MB Besuch :)
318 in silber BJ 2008

Antworten