Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

die aktuellen Sprinter (NCV3)
Johannes
Beiträge: 15
Registriert: 17.10.2012 11:32
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Johannes » 17.10.2016 12:51

Liebe James-Cook-Freunde,

ich muss die Batterien von meinen NCV3 austauschen, da sie nun weniger als 1 Tag mit Kühlschrank und Heizung die notwendige Leistung bereitstellen können.

Ich habe mich für die Lifeline GPL-31Mobil entschieden, die ja auch hier im Forum schon mehrfach beschrieben wurde.

Bei 210 Ah reicht ja der Ladestrom, den das Standard - Ladegerät abgeben kann (12 A) offensichtlich nicht aus und ich wurde vom Batterie Händler darauf hingewiesen, dass der Ladestrom ca. 10%, also 21A betragen sollte, wenn ich lange Freude an meinen neuen Batterien haben wolle.

Nun möchte ich aber möchlichst wenig an der Verkabelung ändern!

Deshalb:
- Wer kann mir sagen wie die Anschlussklemmen des Standard - Ladegerätes belegt sind?
- Wer hat Erfahrung mit dem Austausch des Ladegerätes?

Ich bin kein Bastler und mir wäre eine Plug-And-Play Lösung am liebsten ;-)

Vielen Dank für Hilfe.

P.S.: Westfalia ist leider überhaupt nicht hilfreich: Herr Nahus heute am Telefon: "Da müssen sie sich an Mercedes wenden. Ich darf diese Auskunft nicht geben!"
Nun habe ich mit Mercedes Nutzfahrzeuge in Hannover wirklich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, was ich Herrn Nahus auch mitgeteilt habe, aber das konnte ihn auch nicht motivieren mir weiterzuhelfen.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Johannes
Johannes

wocrafter
Beiträge: 520
Registriert: 18.05.2010 11:34
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: St. Goar am Rhein

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von wocrafter » 17.10.2016 15:48

Hallo Johannes,
ich habe den Schaltplan / die Techn. Information mit allen Angaben vor mir liegen.
Wenn es dir was bringt, schick ich dir die, wenn ich deine E-Mail Adresse bekommen.

Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1604
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Spacy » 17.10.2016 19:50

Hallo Johannes,
das Ladegerät kommt an die selbe Stelle (mit neuer Halteplatte), die Batterieanschlusskabel brauchen nicht unbedingt gewechselt werden. Der Westfalia Systemstecker kann erhalten bleiben (macht aber wenig Sinn) Du brauchst einen zum Ladegerät passenden Temperurfühler, zusätzlich einen freien 12Volt Ausgang oder eine Sperrdiode.
Übrigens gibt es die Lifeline auch mit 125 Ah


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Johannes
Beiträge: 15
Registriert: 17.10.2012 11:32
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Johannes » 18.10.2016 10:31

Hallo Spacy,

vielen Dank für Deinen Hinweis bzgl der neuen Batterie mit 125 Ah. Mir reicht es aber völlig aus, wenn ich 3 Tage autark bleiben kann. Danach brauche ich dann nicht nur Strom, sondern auch wieder Wasser, Lebensmittel, etc. Das werde ich auch mit 210 Ah hinbekommen. Ausserdem muss ich das Budget schonen, da ja ggf. noch ein neues Ladegerät fällig wird.

Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit einmal bei Dir bedanken, weil ich viele Deiner Beiträge mitlese und darüber nicht nur in den Genuß neuer Gasfedern gekommen bin, sondern auch schon viel gelernt habe. Durch Leute wir Dich lebt das Forum!

Gruß
Johannes
Johannes

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1694
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Epeg » 19.10.2016 11:45

Habt Ihr nicht das gleiche Phillips Ladegerät wie wir in den T1N verbaut ???

Dann müßte das doch passen. Das ist plug and play bis auf den neuen Temperatursensor, was aber das geringste Problem ist.


https://www.fraron.de/batterieladegerae ... -85859176/
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1604
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Spacy » 19.10.2016 18:40

Hi, das sollte gehen. Bei den NCV3 ist noch ein weißer Zusatzstecker. Ich meine der ist für die Ladung der Starterbatterie


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ladegeraet_12A_2A_Technische_Informationen.pdf
(200.79 KiB) 176-mal heruntergeladen
Dateianhänge
Ladegeraet_Technische_Daten_Fehlerdiagnose.pdf
(236.02 KiB) 133-mal heruntergeladen
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1694
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Epeg » 20.10.2016 06:20

Diese Steckbuchse für den Anschluss der Starterbatterie hat unser auch.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Johannes
Beiträge: 15
Registriert: 17.10.2012 11:32
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Johannes » 10.11.2016 16:52

Abschlussbericht:
Motivation: Die Standheitzung funktionierte nicht mehr zuverlässig. Der Bosch Dienst machte darauf aufmerksam, daß es an der Batterie liegen könne.
Die Batterien waren in der Tat sehr schwach. Da ich aber nie lange irgendwo stehen bleibe, wurden sie immer wieder während der Fahrt neu geladen. Neue Batterien sollten dann aber auch mit einem Ladebooster geladen werden, ....

Eingesetztes Material, Kosten:
  • Lifeline GPL-31Mobil 12V/105Ah, 328 € / Stück
  • Votronic VBCS 30/20/250 Triple, 618 €
Installation:
Das Ladegerät passt genau in die Position, in der auch das Original Ladegerät gesessen hat. Es wird dort sogar so passgenau eingeklemmt, dass ich es nicht weiter verschraubt habe.
Das Trennrelais unter dem Fahrersitz wurde entfernt.
Über das "alte" Ladekabel der Starterbatterie wurde die D+ Leitung, die am Relais abgegriffen wurde, nach hinten zum Ladegerät geführt.
Da eine ausreichend dimensionierte Leitung von der Starterbatterie schon direkt zur Bordbatterie führte, musste diese nur noch an das neue Ladegerät angeschlossen werden.
Eine neue Leitung musste vom neuen Ladegerät zur Bordbatterie geführt werden.
Ebenso eine neue Masse - Verbindung vom Ladegerät zur Bordbatterie.
Alle anderen Anschlüsse konnten direkt übernommen werden.
Der alte Temperaturfühler wurde entfernt und der neue angeschlossen.

Ergebnis:
Nach Beseitigung der unvermeidlichen Flüchtigkeitsfehler hat alles auf anhieb funktioniert. Es hat zwar sehr viel Geld gekostet, aber mit dem neuen Ladegerät sollten die neuen Batterien hoffentlich länger halten, auch während der Fahrt schneller geladen werden und wenn dann im nächsten Jahr noch ein Solarpanel auf das Dach kommen soll, dann ist der notwendige Spannungswandler schon komplett integriert.

... außer, daß die Standheizung jetzt immer noch nicht zuverlässig funktioniert, aber darum kümmere ich mich in der kommenden Woche! ;-)

Vielen Dank an alle, die mir Tips gegeben haben.

Johannes
Johannes

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1604
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Spacy » 10.11.2016 20:49

Sehr cool viel Spaß mit der neuen Konfiguration. Heute würde ich auch das Kombigerät wählen.
Laut Lifeline sollten die Akkus alle 2 Wochen an 230Volt. Ich habe zwar alle 4 Wochen am Strom gehangen. In Urlauben habe ich immer aus den Akkus gecampt. Nach fünf Jahren waren die 105Ah gleichmäßig verbraucht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1694
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Epeg » 10.11.2016 21:10

Sind fünf Jahre für solch teure Akkus der normale Lebenszyklus??
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

emilio
Beiträge: 16
Registriert: 18.05.2012 08:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von emilio » 19.05.2017 15:49

Liebe JC-Fans,

da mein Ladegerät (Westfalia) die letzte Zeit immer wieder ausgefallen ist, habe ich mir nun die Mühe gemacht und das Ding mal ausgebaut.

Wie man auf den Bildern sieht (s.u.), hat es mir auf der Platine den Transistor Q4, die Widerstände R24 u. R25 und die zugehörigen Leiterbahnen angekokelt. Auch der Stecker/Buchse (Pin 2 -> Batterieminus) hatte offensichtlich was abbekommen. Den Transistor u. die Widerstände habe ich durchgemessen (-> waren erstaunerlicherweise noch ok). Die Leiterbahnen/Lötpunkte habe ich ein wenig nachgelötet. Das Gerät funktioniert jetzt wieder einwandfrei (5-Tage Dauertest).

Ich habe wenig Lust darüber zu spekulieren, welcher Strom über die Platine geflossen sein mag oder ob mir demnächst wieder die Platine (oder der gleich der ganze Bus) "abgeraucht" wird. Stattdessen habe ich mich - wie viele in diesem Forum - entschlossen ein neues Ladegerät (Triple-Gerät von Votronic, das 30er oder 45er) einzubauen.

Dazu würde ich gerne auf Euer Erfahrungswissen zurückgreifen.

@Johannes:
Wie ich gelesen habe, hast Du letzten Herbst die Votronic VBCS 30/20/250 Triple eingebaut.

i.) Bist Du bisher mit dem Gerät und dem Einbauort zufrieden?
(Anm.: Würde denselben Einbauort bevorzugen.)

ii.) Ich würde gerne das Steckersymbol im Display behalten. Nutzt Du dafür den +86-Ausgang der Votronic (grünes Kabel vom alten Ladegerätstecker)?

iii.) Gibt es für den Einbau irgendwelche "Besonderheiten" oder gar "Fallstricke" zu beachten?
(Anm.: die Vorgaben aus den Manuals bzgl. Kabelquerschnitte, Sicherungen etc. und die techn. Regeln (VDE etc.) sind mir geläufig.)


Ich habe mir für den Umbau mal zwei Plänchen gemalt (siehe pdfs).
a.) Ist-Situation
b.) Soll-Situation (Votronic-Triple Einbau)
ist_konfig.pdf
Vorhandenes Ladeschema
(31.96 KiB) 76-mal heruntergeladen
soll_konfig.pdf
(48.82 KiB) 84-mal heruntergeladen
Leider bin ich bisher nicht dazu gekommen, die Leitungen entsprechend meiner Planangaben durchzupiepen. Ich wäre den Experten aber sehr verbunden, wenn sie mich auf "Schnitzer" (o.ä.) in den Plänen aufmerksam machen würden. Vielen Dank!

Gruss

Emilio
Dateianhänge
00d.jpg
Verbrannte Platine JC-Ladegerät
00d.jpg (45.28 KiB) 942 mal betrachtet
00c.jpg
Verbrannte Platine JC-Ladegerät
00c.jpg (166.01 KiB) 942 mal betrachtet
00b.jpg
Verbrannte Platine JC-Ladegerät
00b.jpg (160.77 KiB) 942 mal betrachtet

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1604
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Spacy » 20.05.2017 13:35

Hallo Emilio
das sieht krass aus. Im Sommer fließen da dauerhaft volle Geräteleistung. Wenn man dann noch Warmwasser zuschaltet schmort das orig. Ladegerät runter.
Das Westfalia Gerät sollte einen Kühlkörper für die Bauteile haben.
Ich hab noch zwei Geräte die ich mal umbauen wollte aber noch nicht dazu gekommen bin.
Für das grüne Kabel brauchst du einen freien 12 Volt Ausgang.
Ich habe mittlerweile eine Sperrdiode an den Ladeausgang zur Starterbatterie verbaut weil das Votronic Ladegerät auf dem Telefonstecker nur ein schwankende Spannung von 6-8 Volt ausgibt.
Heute würde ich mit aus Gewichtsgründen dieses neue Kombigerät einbauen. Bei mir funktioniert alles gut deshalb bleibt es so
Gutes Gelingen
Spacy



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

emilio
Beiträge: 16
Registriert: 18.05.2012 08:46
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von emilio » 20.05.2017 17:56

Hallo Spacy,

ich denke, es ist vollkommen überflüssig, dass ich mich an dieser Stelle noch weiter über das Westfalia-Ladegerät auslasse. Alle relevanten Punkte wurden ja bereits (auch in anderen Threads) gepostet.

Danke für Deinen Tipp mit der Sperrdiode (Anm.: Deine Lösung hatte ich bereits gelesen und ziehe diese Lösungsvariante ebenfalls in Betracht.). Nun ist es aber so, dass die Votronic-Triple-Geräte extra einen +86-Ausgang bereitstellen. Im Manual steht hierzu (Zitat):

„+86“: Schaltausgang Fahrzeug-Start-Sperre (Option):
Versehentlicher Motorstart bei noch vorhandenem Netzanschluss des Fahrzeugs kann mit diesem Geräteausgang und einem daran angeschlossenen externen Relais im Startzweig des Motors verhindert werden.
An dieser Klemme wird ein 12 V-Signal geliefert solange der VBCS Triple am Netz angeschlossen ist. Es kann auch zu Steuerungs- und Anzeigezwecken genutzt werden. Bei Nichtbenutzung die Klemme frei lassen.


Mich würde interessieren, ob unter den "Triplegeräte-Usern" jemand diesen Ausgang (z.B. für das Display) nutzt. Müsste eigentlich funktionieren (-> frage ggf. mal bei Votronic direkt an).

Noch eine weitere Frage ist mir eingefallen:
Hat jemand Erfahrungswerte mit dem Büttner "Batterie-Computer MT iQ Basic"? Hier wird der Strom nicht über einen Shunt gemessen, sondern via Stromzange (Induktionsmessung).

Gruss

Emilio

Johannes
Beiträge: 15
Registriert: 17.10.2012 11:32
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Johannes » 21.06.2017 17:16

Hallo Emilio,

sorry für die späte Reaktion. Ich habe Deine konkrete Anfrage an mich leider gerade erst gelesen.

Einbauort; Ja, ich habe auch den gleichen Einbauort gewählt. Es ist ein wenig eng, die Füße musste ich wohl abschrauben, aber das Kombigerät läßt sich in den Zwischenraum buchsieren. Die Dipschalter sind nun nicht ganz einfach zu erreichen, aber da muss man ja im Regelfall auch gar nicht mehr ran.

Steckersymbol: Grünes Kabel funktioniert.

Fallstricke: Ich habe ziemlich gerätselt mit dem d+ Signal. Meine Erfahrung ist, dass hier oft nicht eindeutig gesagt ist was gemeint ist. Du brauchst ein Signal, dass erst anspricht, wenn der Motor läuft. Denn erst dann kann die Lichtmaschine auch die Ladung der Bordbatterie übernehmen. An einigen Stellen gibt es auch die Bezeichnung d+, aber damit ist scheinbar auch schon ein Signal vorhanden, wenn die Zündung eingeschaltet ist und der Motor aber noch nicht läuft. Mit diesem Signal wird zum Beispiel das Bord-Radio in manchen Autos aktiviert. Ich habe d+ am Trennrelais unter dem Sitz abgegriffen und es funktioniert prima.

Hoffe, ich konnte Dir helfen!

Johannes
Johannes

Johannes
Beiträge: 15
Registriert: 17.10.2012 11:32
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Ladegerät 282025345111 Anschlussbelegung

Beitrag von Johannes » 21.06.2017 17:21

Fast vergessen, ich habe mich mit meiner Firma als Händler registrieren lassen, vielleicht kann ich Dir das Kombigerät günstiger anbieten.

Johannes
Johannes

Antworten