Defektes Ladegerät? Und welcher Ersatz?

die aktuellen Sprinter (NCV3)
Antworten
fleep
Beiträge: 38
Registriert: 17.08.2017 16:15

Defektes Ladegerät? Und welcher Ersatz?

Beitrag von fleep » 16.04.2018 10:15

Hallo,

Mein Ladegerät im JC macht seltsame Dinge. Manchmal, wenn an 230V angeschlossen, startet das Ladegerät nicht die Ladung, und das zentrale Bedienfeld zeigt 12 Volt nicht 14,4 Volt an. Wenn ich die 230V entferne und wieder verbinde, beginnt der Ladevorgang. Gelegentlich wird das Laden der Hausbatterie von 230V nach dem Zufallsprinzip unterbrochen. Das passierte letztes Wochenende beim Campen, und ich wusste nur, dass es beim Duschen ein Problem gab und der Niederspannungsalarm des Wechselrichters ertönte. Als ich das zentrale Bedienfeld überprüfte, zeigte es 11,2 Volt (sehr niedrig), obwohl die 230V angeschlossen war (ich konnte die Mikrowelle usw. von 230V ohne Probleme verwenden). Jetzt zu Hause zeigt der Akku 14,4V auf 230V. Aber jetzt traue ich dem Ladegerät nicht, mich beim Zelten stromlos zu lassen.

Wird dieses Verhalten von einem defekten Ladegerät von Westfalia Philips erwartet? Ich bin glücklich, es für ein neues zu ändern, wenn es gebraucht wird.

Meine Batterien sind AGM, nicht Gel, daher hat das vorhandene Ladegerät nicht die richtige Ladespannung, und deshalb denke ich, dass ich ein neues Ladegerät wählen muss, das in der Lage ist, AGM aufzuladen. Ich habe ein paar mögliche Ladegeräte gesehen, einschließlich des Ersatzes von Fraron (20 Ampere). Ich habe auch das Ladegerät Victron Energy Smart gesehen, das über eine Bluetooth-Verbindung und 30 Ampere Ausgang verfügt (3 Ausgänge).

Wenn ich einen Victron verwende, was würde ich vermissen? Es gibt 3 Ausgänge, einen für die Startbatterie und einen für die Hausbatterie und einen Ersatzausgang. Ich werde mich vielleicht dazu entscheiden, LiFePO4 Lithiumbatterien in Zukunft zu verwenden, und dieses Ladegerät wird Lithium unterstützen, wobei das Fraron one nur AGM und Gel ist.

Hat jemand den Victron im JC benutzt? https://www.victronenergy.com/chargers/ ... ger#manual

Danke vielmals! :D


Hi,

My battery charger in the JC is doing strange things. Sometimes, when connected to 230V the battery charger does not start the charge, and the central control panel will show 12 volts not 14.4 volts. If I remove the 230v and reconnect it will start charging. Occassionally, while charging the house battery from 230v, it will then stop charging randomly. This happened last weekend while camping, and I only knew there was a problem while showering and the inverter low voltage alarm sounded. When I checked the central control panel, it showed 11.2 volts (very low), although the 230v was connected (I could use the microwave etc from 230v without problems). Now at home the battery shows 14.4v on 230v. But now I don't trust the charger to leave me without power while camping.

Is this expected behaviour from a failing Westfalia Philips battery charger? I am happy to change it for a new one if needed.

My batteries are AGM, not Gel, so the existing charger is not the correct charging voltage, and so I think that I need to choose a new charger that is capable of charging AGM. I have seen a few possible chargers, including the Fraron replacement (20 ampere). I have also seen the Victron Energy Smart charger which has Bluetooth connection and 30 ampere output (3 outputs).

If I use a Victron, what would I be missing? There are 3 outputs, so one for the start battery and one for the house battery, and a spare output. I may decide to use LiFePO4 lithium batteries in the future, and this charger will support lithium, where the Fraron one is AGM and Gel only.

Has anyone used the Victron in the JC? https://www.victronenergy.com/chargers/ ... ger#manual

Many thanks!

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1667
Registriert: 19.10.2008 21:17
Wohnort: Bonn

Re: Defektes Ladegerät? Und welcher Ersatz?

Beitrag von Spacy » 22.04.2018 09:52

Hi,
das originale verbaute Westfalia Ladegerät hat zu wenig Wärmeabfuhr, welches solche oder schlimmere Fehler hervor ruft.
Wenn du 230 V Landstrom eingesteckt hast wird das Ladegerät und deine Innensteckdosen versorgt.
Wenn das Ladegerät einen Fehler hat bleibt der 230 V Stromkreis davon unberührt.
Eine gute und günstige Alternative zum umrüsten ist diese https://www.fraron.de/batterieladegerae ... -85859176/ weil es plug and play nachzurüsten ist.

Ich jedoch habe zu dem o.g. Ladegerät keine Erfahrung.
In meinem Cook ist dieses Gerät nachgerüstet http://votronic.de/index.php/de/produkt ... 225-smt-2b evt. ist es auch nur die 20A Variante.
Eine Faustregel sagt das mindestens 10% der Batteriekapazität in Ladestrom vorhanden sein sollten. 2 x 85 Ah = 170 Ah also sollte das Ladegerät mindestens 17A Ladestrom haben.

Gutes Gelingen
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

fleep
Beiträge: 38
Registriert: 17.08.2017 16:15

Re: Defektes Ladegerät? Und welcher Ersatz?

Beitrag von fleep » 08.05.2018 23:19

OK, ich habe das Ladegerät ausgesteckt, und das habe ich gefunden. Der Stecker scheint am Batterie-Minus-Anschluss völlig verbrannt zu sein !!! Ich habe keine Ahnung, warum das passiert ist, aber ich denke, es ist ziemlich neu. Die zentrale Steuereinheit zeigt 12,6 V und lädt, aber die Spannung steigt nicht über 12,6-12,7 Volt.

Bild

Hat jemand anderes dieses Problem? Bevor ich ein neues Ladegerät (Fraron.de) bestelle, möchte ich sicher sein, dass dies kein größeres Problem ist.


----------------


OK, I unplugged the charger, and this is what I found. The plug appears to be totally burned on the Battery minus connection!!! I have no idea why this has happened but i think it is fairly recent. The central control unit shows 12.6V and charging, but the voltage is not increasing above 12.6-12.7 volts.

Has anyone else has this problem? Before I order a new charger (Fraron.de), I want to be sure that this is not a wider problem.

Benutzeravatar
netsailor
Beiträge: 418
Registriert: 09.10.2009 19:48
Wohnort: Berlin

Re: Defektes Ladegerät? Und welcher Ersatz?

Beitrag von netsailor » 09.05.2018 08:07

Moin Fleep!
Ich hatte das gleiche Problem 2012. Erst habe ich provisorisch mit Bordmitteln wieder für eine Verbindung gesorgt. Ein neuer Stecker, den ich damals gratis von Westfalia bekam, hat das Problem seitdem scheinbar längerfristig gelöst. Der Masse-Pol ist der Stecker mit der stärksten Stromfluss an dem Ladegerät. Wenn da etwas Widerstand, z.B. durch schlechte Verbindung oder Alterung entsteht, wird es heiß, wie man an dem verkohlten Kunststoff gut sieht.
Viele Grüße,
Stefan

Hi Fleep!
I had the same problem in 2012. First, I provisionally with on-board resources again made a connection. A new plug, which I got free from Westfalia at that time, has since solved the problem apparently longer term. The ground pole is the plug with the strongest current flow to the charger. If there is some resistance, e.g. Due to bad connection or aging, it gets hot, as you can see on the charred plastic.
Best regards,
Stefan
James Cook Classic 318CDI 3,5t Automatik EZ 4.08; Eigenausbau 207D EZ1977 bis 2001
Bild

Antworten