Webasto Dual Top 100

Hochdach und Classic (James Cook Hochdach) - Winkelküchengrundriss auf VW Crafter oder Sprinter NCV3
Benutzeravatar
E & P
Beiträge: 259
Registriert: 14.08.2009 16:22
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: An der Hunte
Kontaktdaten:

Webasto Dual Top 100

Beitrag von E & P » 26.05.2013 10:47

Noch einmal das Thema Heizung - Webasto Dual Top 100 -

Wie die meisten von euch haben wir ein neues Ventil gratis bekommen, spätestens nach zwei / drei Jahren wird das
Fahrzeug inkontinent/ leckt weil sich im Frostschutzventil laut Webasto Kalk ablagert.
Das neue Ventil... die B-Serie soll zusätzlich zwei Siebe haben die dies verhindern.

Jetzt aber ein neues Phänomen... unsere Heizung hat ein Eigenleben. Gestern war meine Frau im Wohnmobil um
etwas zu erledigen und plötzlich läuft - brummt die Heizung, vorher war die Webasto bestimmt 14 Tage auf off geschaltet.

Die Situation am Bedienelement ...
> Drehschalter auf off aber die rote LED die den Strich am runden Drehknopf hinterleuchtet ist an.
> Die Betriebsanzeige grüne LED leuchtet auch.

Ich berühre kurz den Drehschalter, nicht am Rad gedreht oder
geschaltet... und siehe da... der Spuk ist vorbei.
Jetzt das übliche Normalprogramm, Nachlauf und Freiblasen.
Es macht doch keinen Sinn was hat sich Webasto dabei gedacht... ist es ein Fehler im Programm?
Oder ist der Fehler im Bedienelement evtl. ein Wackelkontakt?
Es ist kein Einzelfall, ein Link zu einem anderen Forum...

http://forum.kastenwagenforum.de/archiv ... 13724.html

Sind wir mit unserem Sven Hedin die Einzigen?
Liebe Freunde und Besitzer einer Webasto mit dem gleichen Problem was habt ihr gemacht?

Grüße aus dem kalten Norden...

Peter
Zuletzt geändert von E & P am 02.02.2017 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
- Wi sünd jümmers ünnerwechs -
Umgebauter -BULLY- 1978 / Westfalia VW-Berlin 1980 / Joker-Diesel 1991 / James Cook 310 D 1999 / VW-Crafter Sven Hedin Bj. 2009

wocrafter
Beiträge: 520
Registriert: 18.05.2010 11:34
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: St. Goar am Rhein

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von wocrafter » 27.05.2013 14:02

Hallo Peter,
wir hatten uns schon mehrmals, telefonisch über dieses leidige Thema unterhalten.
Daher noch einmal kurz, dass was ich bisher unternommen habe:
Um einigermaßen sicher zu sein, dass das Bedienteil funktioniert hab ich es ausgebaut, zerlegt, die Steckkontakte gereinigt, mir die Platine genauer angesehen und unter anderem festgestellt, das die Kabelquerschnitte nicht ausreichen um über das Bedienteil die Heizung - direkt - Ein- bzw. Auszuschalten.
Auch konnte ich auf der Platine keinerlei Spuren von oxidierten Lötstellen finden.
Vor dem Zusammenbau habe ich die mechanischen Teile hauch dünn mit Silicon geschmiert um für die Zukunft sicher zu sein, das keiner der Drehschalter zwischen den Schaltpunkten stehen bleibt.
Bis jetzt, es sind ca. 4 Wochen vergangen, hat sich die Heizung, ich überprüfe das jeden Morgen, nicht wieder von selbst eingeschaltet.
Jetzt warte ich mal ab, was WEBASTO auf dein Schreiben hin antwortet.
Nachdem aus anderen Foren wiederholt über Feuchtigkeitsprobleme in der Platine geschrieben wurde, werde ich mir als nächsten Schritt die Heizung bzw. das Steuergerät in oder an der Heizung vornehmen.

Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

wocrafter
Beiträge: 520
Registriert: 18.05.2010 11:34
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: St. Goar am Rhein

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von wocrafter » 27.11.2013 23:02

Oben habe ich geschrieben, dass ich die mechanischen Teile in den zwei Drehschaltern mit Silicon geschmiert habe um zu erreichen dass der Schalter für Aus / Warmwasser 40°C / Warmwasser 70°C usw. - nicht - zwischen den Schaltpunkten stehen bleibt, was zur Folge haben kann, das sich die Heizung obwohl - eindeutig ausgeschaltet - , von selbst wieder einschaltet.
Inzwischen ist mir, nach mehreren Gesprächen mit weiteren Geschädigten, klar geworden das in dem Schalter für Aus / Warmwasser 40°C usw. kein Nockenschalter sondern ein Potentiometer eingebaut ist der nur in einer Position einen genauen Ohmschen Wert an die Steuerung liefert.
Auch für nicht Techniker nachvollziehbar dass das Funktionieren kann oder mit den bekannten Problemen halt nicht.
Um es abzukürzen, ich habe über den Versandhandel ein elektronisches Bedienteil gekauft und eingebaut.
Das geht ganz einfach und ist auch für den kleinen Heimwerker recht einfach umzusetzen.
Um das Bedienteil herum, mit einem kleinen Schraubendreher, den Rahmen abgenommen kann man schon die vier Schrauben sehen mit denen das Bedienteil befestigt ist
Im Hängeschrank den Fachboden und die kleine Seitenwand herausnehmen.
Die zwei Stecker auf der Rückseite des Bedienteiles abziehen, vorne die vier Schrauben ausdrehen und schon hat man das Teil in der Hand.
Das elektronische Bedienteil könnte man, (vorab muss die Einschubhalterung reingeschoben und die Blechlaschen umgebogen werden) nun einfach einschieben, wenn die Ecken in dem Ausschnitt statt halbrund eckig wären. Statt mir eine Feile zu holen, habe ich mir die Nagelfeile aus dem Bad geholt und die Ecken innerhalb von zwei Minuten ausgefeilt.
Dann Einschubhalterung reinschieben, Laschen umbiegen, Bedienteil reindrücken, die zwei Stecker auf der Rückseite einstecken, falsch einstecken geht beim besten Willen nicht, kleine Seitenwand in Position bringen und Fachboden wieder einlegen. Zeit, ca. 15 Minuten.
Die sichere Funktion und das mehr an Komfort lässt einen den relativ hohen Preis schnell vergessen.

Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

Benutzeravatar
E & P
Beiträge: 259
Registriert: 14.08.2009 16:22
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: An der Hunte
Kontaktdaten:

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von E & P » 03.12.2013 08:18

Moin...

Ich will mich auch noch einmal zu dem Thema melden, auf der Messe in Düsseldorf habe ich auf dem Webasto-Stand einen ehrlichen und kompetenten Mitarbeiter getroffen. Es kam die klare Aussage „die Heizung muss raus“ alle Geräte der ersten Serie die noch in Italien gefertigt wurden sind bis August gratis getauscht worden, jetzt bekommen Benutzer gegen eine geringe Gebühr :( ca. 800 € plus MwSt. ein Tauschgerät, das Angebot habe ich angenommen. Bei der Gelegenheit ist bei uns auch das digitale Bediengerät eingebaut worden (es ist eine super Bereicherung) die Angst das unsere Heizung wieder einmal von selbst startet hat sich damit auch erledigt.

Zum alten Manuellen Bedienteil ist noch zu sagen... Die Firma Webasto verbietet allen Servicebetrieben Das Bedienteil der A-Serie einzusetzen auch wenn noch Restbestände auf Lager sind. Aktuell darf nur noch die B-Serie verwendet werden, ist das die Reaktion auf das unerklärliche Starten der Heizung?

Den Einbau des „NEUEN“ digitalen Bedienteils hat Wolfgang ja schon ausreichend beschrieben, ich füge noch einige Fotos hinzu.

Auch darf ich sagen, die Wabasto startet jetzt mit einem besseren Programm im Hintergrund und verbreitet wohlige Wärme im Sven Hedin.

Gruß P.
https://picasaweb.google.com/peter.wilh ... nSvenHedin

Webasto-Bedienelement digital 1.jpg
Zum Vollbild... auf das Bild klicken...
Webasto-Bedienelement digital 1.jpg (87.14 KiB) 7751 mal betrachtet
Webasto Bedienelement manuell-digital 2.jpg
Eine INFO... für Bastler die selber das Bedienteil auswechseln.
Zum Vollbild... auf das Bild klicken...
Webasto Bedienelement manuell-digital 2.jpg (74.23 KiB) 7751 mal betrachtet
Webasto Evo6 3.jpg
Hier hat der WEBASTO Fachmann den Sevicestecker nach hinten verlegt, eine viel bessere Möglichkeit die Heizung auszulesen.
Und der Schlauch dient zur Belüftung damit kein Vacuum entsteht.
Zum Vollbild... auf das Bild klicken...
Webasto Evo6 3.jpg (101.37 KiB) 7751 mal betrachtet
Fernbedienung.jpg
Fernbedienung.jpg (240.25 KiB) 7751 mal betrachtet
- Wi sünd jümmers ünnerwechs -
Umgebauter -BULLY- 1978 / Westfalia VW-Berlin 1980 / Joker-Diesel 1991 / James Cook 310 D 1999 / VW-Crafter Sven Hedin Bj. 2009

Benutzeravatar
E & P
Beiträge: 259
Registriert: 14.08.2009 16:22
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: An der Hunte
Kontaktdaten:

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von E & P » 12.11.2014 18:04

Noch einmal Dual Top...

Im laufe des Jahres haben sich wieder fünf Sven Hedin Fahrer mit der Aussage „die Heizung spinnt“ bei mir gemeldet.

Es ist erstaunlich die Westfalia Mitarbeiter haben auch in die NCV3 Sven Hedin Fahrzeuge mit James Cook Hochdach alte Heizungen (Lagerware) eingebaut, obwohl Webasto zu dem Zeitpunkt schon eine große Umtauschaktion gestartet hat. :(
Für S.H. Fahrer... die mit der Heizung Probleme haben, Webasto tauscht die alte in Italien grfertigte Heizung (2007 bis 2010) gegen ein neues Gerät. Aber nur gegen eine geringe Gebühr ca. 800.- Euro plus MwSt. sind zu zahlen, ihr bekommt ein neues Gerät mit der Bezeichnung –Dual Top Evo 6.
Bei der Gelegenheit sollte auch sofort das digitale Bedienelement eingebaut werden, die Kombination ist zur alten Mühle ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Ergänzung... Dez.2014 wie auch immer bei -einem- S.H. Classic ist die mitlere Heizung Bj. 2010 verbaut.
Ergänzung... März 2015 Webasto ist nicht mehr bereit für die in den S.H. Classic verbauten Heizungen Verantwortung zu übernehmen. Es wird berichtet WESTFALIA ist bereit die Kosten bei einem Wechsel auf EVO 6 zu tragen.

Gruß Peter
Dual Top Generation_WEB Kopie.jpg
Dual Top Generationen
Dual Top Generation_WEB Kopie.jpg (138.31 KiB) 7212 mal betrachtet
Zuletzt geändert von E & P am 16.03.2015 23:27, insgesamt 4-mal geändert.
- Wi sünd jümmers ünnerwechs -
Umgebauter -BULLY- 1978 / Westfalia VW-Berlin 1980 / Joker-Diesel 1991 / James Cook 310 D 1999 / VW-Crafter Sven Hedin Bj. 2009

SdS
Beiträge: 41
Registriert: 18.12.2011 19:44
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von SdS » 17.11.2014 23:27

Hmmm...Westfalia ignoriert die Umtauschaktion von Webasto und baut trotzdem munter weiter ein...als Belohnung dürfen die SH Fahrer nun 1000 Euro berappen...
Also ich weiß nicht...das ist wirklich unschön...

Ciao
Jürgen

Benutzeravatar
khn
Beiträge: 192
Registriert: 10.01.2013 23:55
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von khn » 02.12.2014 22:44

Moinsen zusammen,

ich bin einer von den fünfen … und berichte kurz über meine Erfahrungen Stand von heute:

- Webasto gesteht offen ein, dass sie bei der Fertigung in Italien Fehler gemacht haben. Es gibt keinerlei Ersatzteile mehr für die Dual Top RHA 100. Sie bieten zwar wenigstens ein Ersatzgerät, das kostet aber inzwischen (lt. meinem Angebot von heute) fast 850 € plus Steuer. Aber das ist zumindest ein gewisses Entgegenkommen gegenüber den 2.500 € plus Einbau für ein Neugerät.

- Westfalia lehnt mittlerweile alles kategorisch ab, was vor der Insolvenz gelaufen ist. Auch auf Kulanz geht da nichts mehr, obwohl denen bewusst ist, dass sie damals beim Einbau mehrere entscheidende Fehler gemacht haben, so dass beim normalen Betrieb Abgase in den Innenraum gelangen können!! Das hat mehrere Gründe, wen es interessiert der kann mal nach der Einbauanleitung von Webasto googlen, die findet man zumindest auf englisch, und da sind z.B. auf Seite 75/76 ff. unter "IMPORTANT" die Fauxpas auch für "Leute wie Dich und mich" ganz gut erkennbar, zumindest wenn man die Heizung selbst ausgebaut hat wie ich.

- Westfalia bietet für die Schluderei, die sie selbst verursacht haben, einen Nachrüstsatz an, kostet "um die 200 € plus Steuer, zur Zeit noch auf Lager", lt. meinem Angebot von heute 250 zzgl. MwSt. Natürlich ohne Einbau, nur für ein bisschen Schaumstoff, eine Sperrholz-Trennwand im Format ca. 10 x 20 cm, ein paar T-Stücke und sonstige Teile.

- Ein seröser Webasto-Partner bietet das ganze Procedere für rund 2.500 € incl. Steuer an. Wofür? Dafür, dass uns sowohl Webasto keine Qualität geliefert hat (keine Ersatzteile mehr nach nur 5 Jahren!), als auch Westfalia Pfusch beim Einbau abgeliefert hat und sich den auch noch vergolden lassen will (Nachrüstsatz für 250 €). Dazu mag sich jede/r bei einer möglichen Neuanschaffung eines Reisemobils seine Gedanken machen. Besser einen CS mit Eberspächer?!

Ich habe übrigens bei mir die Standheizung selbst ausgebaut (ich habe mal als Kfz-Elektriker bei einem namhaften Nutzfahrzeughersteller gearbeitet) und die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen, ob des Dilletantsmus, den Westfalia bei der Fertigung unserer SH an den Tag gelegt hat. Man merkt sofort, dass die Heizung vor dem Einbau der anderen Komponente (Schränke usw.) erfolgt ist, die Demontage kostet enorm viel Zeit uns ist fast nicht zerstörungsfrei zu machen. Zum Teil liegen die Kabelbäume (von Westfalia eigenmächtlich geändert, trotz Warnung seitens Webasto) so weit in der Fahrzeugkarosse, dass sie nur mit viel Glück aus den Zwischenräumen wieder herausgefummelt werden können.

Ich liebe meinen SH. Aber ich würde ihn noch mehr lieben, wenn er nicht zu der Zeit von Westfalia gefertigt worden wäre. Das habe ich schon an verschiedensten Stellen gesehen. Vielleicht ist es ja in der Nach-Insolvenz-Zeit besser geworden? Darüber kann ich mir kein Urteil erlauben, aber allein mir fehlt der Glaube …

Viele Grüße
Kalle

P.S.: Und noch ein echter Tipp ann alle SH-Eigner aus der Zeit nach der Insolvenz 2010: Schaut sofort bei Euch nach, wie bei Euch die Heizung verbaut ist (siehe dazu den Beitrag von E&P: viewtopic.php?f=18&t=2065), und prüft welcher Generation Eure Heizung ist. Und macht den Kollegen in Wiedenbrück und Stockdorf die Hölle heiß, bevor es auch bei Euch zu spät ist!

P.P.S.: Meine Standheizung hatte gerade mal 1500 Stunden Brenndauer, bei insbesagmt 4900 Betriebsstunden. Macht pro Stunde Brenndauer rund 1,50 €. Genial!
Sven Hedin (Sprinter) m. Classic-Hochdach, EZ 2009
Davor 10 Jahre James Cook Bj. 1998

Benutzeravatar
khn
Beiträge: 192
Registriert: 10.01.2013 23:55
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von khn » 23.01.2015 10:32

So, ich will noch kurz von dem weiteren Verlauf der Geschichte berichten.

Die "neue" Heizung (original Austauschgerät Dual Top Evo) ist d'rin. Einbauzeit rund 4 Stunden mit 1,5 Leuten. Das Westfalia-Kit braucht man, wenn man selbst ein bisschen basteln möchte, definitiv nicht. Es genügt das Webasto-Kit für Wohnmobil-Inneneinbau mit Schaumdichtung, Gummipuffern, 2 Winkeln und einem Blech mit passendem Ausschnitt und Stehbolzen. Bei dieser Variante wird die Heizung ca. 40 mm weiter links eingebaut (in Fahrtrichtung gesehen), also näher zur Dusche. Da dort aber genügend Platz ist ist es kein Problem. Lediglich ein Luftschlauch muss gekürzt werden und die Lage der Ventile zur Winter-Entleerung verändert sich. Den sogenannten "Kamin" um den Abgasschlauch unterhalb der Heizung habe ich mir selbst gebaut, es sind 2 Brettchen 200 x 210 mm, eins 240 x 200 mm. Wie gesagt, es ist was für Selber-Bastler. Wer es vom Boschdienst / Webasto-Service direkt komplett machen lassen möchte ist wahrscheinlich mit dem teureren Westfalia-Kit im Endeffekt günstiger dran.

Die neue Heizung lief zuerst mit deutlichem Qualmen, das sich aber nach 5 Minuten erledigt hatte. Nach meinem ersten Eindruck läuft das Gebläse aber lauter als früher. Werde das beobachten (läuft sich vielleicht noch ein) und später ggf. reklamieren :-(

Was der ganze Spaß gekostet hat kann ich erst sagen wenn ich die Rechnung habe. Baue aber gleich mal rein prophylaktisch das Sauerstoffzelt auf ;-)

Liebe Grüße
Kalle
Sven Hedin (Sprinter) m. Classic-Hochdach, EZ 2009
Davor 10 Jahre James Cook Bj. 1998

wocrafter
Beiträge: 520
Registriert: 18.05.2010 11:34
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: St. Goar am Rhein

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von wocrafter » 23.01.2015 11:30

khn hat geschrieben: Nach meinem ersten Eindruck läuft das Gebläse aber lauter als früher. Werde das beobachten (läuft sich vielleicht noch ein) und später ggf. reklamieren :-(

Liebe Grüße
Kalle
Hallo Kalle
das mit dem Einlaufen ist so eine Sache. Bei meiner ersten Heizung war das auch so und wurde im Nachhinein damit erklärt, dass der Lieferant das Lüfter Rad nicht ausreichend ausgewuchtet hat.
Versuche möglichst schnell heraus zu finden, woher die Geräusche kommen und lasse dir ggf. das Gebläse, natürlich kostenlos, erneuern. Überigens behaupte ich, für dich garantiert nichts neues, das die Gebläse erst im Laufe der Jahre lauter werden und sich nicht im positiven Sinn, um leiser zu werden, erst einlaufen müssen.
Noch eine Frage zum Einbau: Du hast, wenn ich das Richtig gelesen habe, die Heizung selbst eingebaut. Ging das vom Ablauf her, beim Händler reklamieren, alte Heizung abliefern, neue Heizung abholen usw. ohne Probleme?
Wäre schön, wenn du den Ablauf etwas genauer beschreiben könntest. Danke.

Und weil man, durch Lesen der einschlägigen Berichte schlauer wird, würde ich mir heute eine Truma Combi D6 einbauen.

Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

Benutzeravatar
khn
Beiträge: 192
Registriert: 10.01.2013 23:55
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von khn » 24.01.2015 22:14

Hallo Wolfgang,

ich dachte ich hätte das erklärt: eingebaut hat ein Boschdienst als Webasto-Partner unter meiner Mithilfe. Damit ich auch eine Möglichkeit habe zu reklamieren und insbesondere damit der qualifiziertze Partner die sichherheitsrelevanten Punkte mit Gewährleistung erledigt (Abgasschlauch, Mindestabstände, Brenngefahr usw.). Habe heute übrigens die Rechnung bekommen, rund 1.500 € incl. MwSt. Werde jetzt erst mal die Einbaukosten überweisen aber NICHT das Geld für das Tauschgerät ( 825 € plus Merkelsteuer). Denn das hätte eine adäquate Qualitätskontrolle nicht überstehen dürfen. Es raucht beim Kaltstart wie eine Nebelmaschine und das Gebläse läuft unrund, erzeugt in niedrigeren Brennstufen Resonanzschwingungen und ist einfach viel zu laut, mindestens doppelt so laut wie die alte RHA vorher.

Ich verzweifle inzwischen an dem "Weltmarktführer" Webasto. Die haben ihr Qualitätsmanagement offensi htlich überhaupt nicht mehr im Griff!

Grüße
Kalle
Sven Hedin (Sprinter) m. Classic-Hochdach, EZ 2009
Davor 10 Jahre James Cook Bj. 1998

Matze
Beiträge: 117
Registriert: 20.09.2014 07:53
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: magdeburg

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von Matze » 25.01.2015 09:49

Hallo Kalle,
hier ist Marcel, wir haben letzte Woche telefoniert. Thema war; meine kaputte Standheizung .
Ich habe nochmal eine Frage , ist das Sicherheitskit zwingend notwendig, oder kann man die Heizung auch ohne einbauen ?
Weil, bei mir hat es nie nach Abgasen gerochen !
Übrigens, das mit deiner neuen Heizung tut mir leid, ist doch echt zum ... !

Gruß Marcel
Sven Hedin VW Crafter Bj. 2009 / la strada Nova M 319 CDI 7G Tronic Bj. 2016

wocrafter
Beiträge: 520
Registriert: 18.05.2010 11:34
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: St. Goar am Rhein

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von wocrafter » 25.01.2015 10:32

khn hat geschrieben: Ich verzweifle inzwischen an dem "Weltmarktführer" Webasto. Die haben ihr Qualitätsmanagement offensi htlich überhaupt nicht mehr im Griff!

Grüße
Kalle
Hallo Kalle,
stimmt, hast du schon mal beschrieben, das mit dem Ausbau :oops:
Und was das Problem "Weltmarktführer" Webasto betrifft, habe ich eine gute? Idee: Schreib doch mal dem Herrn Norbert Kinder ein schönes :evil: Mail und schildere im deine Probleme: nkinder@webasto.de :mrgreen:

Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1608
Registriert: 19.10.2008 21:17
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Bonn

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von Spacy » 25.01.2015 13:34

Moin Kalle,
schön von dir zu hören, auch wenn es für dich ärgerlich ist.
Wenn der Boschdienst deine Heizung montiert hat, würde ich die Montage nochmals nachprüfen. Bei unserem Cook waren nach 5 Jahren die Entkopplungsschrauben hart geworden.
Eventuell ist deine neue Heizung nur nicht entkoppelt zur Karosse (oder ähnlich). Bei meinem Cook musste ich auch die Halterung richten bis es keine Resonanz mehr gab.

Gutes Gelingen

FritzS.
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Benutzeravatar
khn
Beiträge: 192
Registriert: 10.01.2013 23:55
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von khn » 26.01.2015 09:51

Matze hat geschrieben:ist das Sicherheitskit zwingend notwendig, oder kann man die Heizung auch ohne einbauen ?
Weil, bei mir hat es nie nach Abgasen gerochen ! Gruß Marcel
Hi Marcel,

wichtig ist die Schaumdichtung unter der Heizung und das Abtrennen des Schlauchs der Abgasleitung unterhalb der Standheizung zum Innenraum hin (als sog. "Kamin" bezeichnet). Nur dann ist sichergestellt, dass evtl. austretendes Abgas nicht in den Innenraum des Fahrzeugs, sondern nach Außen geleitet wird. Dichtung und Kamin nicht einzubauen waren die Fehler die Westfalia gemacht hat. Das solltest Du m.E. auf jeden Fall ändern lassen, eine CO-Vergiftung im Schlaf soll zwar ein schöner, schmerzloser Tod sein, aber ...

Wieso es bei manchen SH beim Abschalten der Heizung kurzzeitig nach Abgasen riechen kann hat hingegen einen anderen Grund: Wenn die Heizung auf Nachlauf schalten und den Kühllüft-Ventilator (linkes Gebläse) zuschaltet, entsteht, wenn sonst alle Fenster usw. geschlossen sind, ein Unterdruck an der Heizung. Direkt dahinter, in der Säule unter den Rückleuchten, ist im Sprinter/Crafter fahrzeugseitig der Druckausgleich. Durch den Unterdruck kann durch diesen Druckausgleich kurzzeitig Standheizungs-Abgas aus dem Bereich unter dem Fahrzeugheck angesaugt werden. Das ist aber eher ein "kosmetischer" Ärger, das riecht nur kurz, aber kein Sicherheitsproblem. Wird von Westfalia in der Umrüstkit-Beschreibung dadurch beseitigt, dass das Abgasrohr seitlich unter dem Fahrzeug weg geführt wird.

Viele Grüße, Kalle
Zuletzt geändert von khn am 29.01.2015 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
Sven Hedin (Sprinter) m. Classic-Hochdach, EZ 2009
Davor 10 Jahre James Cook Bj. 1998

Benutzeravatar
khn
Beiträge: 192
Registriert: 10.01.2013 23:55
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Webasto Dual Top 100

Beitrag von khn » 26.01.2015 09:58

Spacy hat geschrieben:Moin Kalle,Wenn der Boschdienst deine Heizung montiert hat, würde ich die Montage nochmals nachprüfen. Bei unserem Cook waren nach 5 Jahren die Entkopplungsschrauben hart geworden.
Eventuell ist deine neue Heizung nur nicht entkoppelt zur Karosse (oder ähnlich). Bei meinem Cook musste ich auch die Halterung richten bis es keine Resonanz mehr gab.
Hi Spacy,
ich war die ganze Zeit dabei beim Einbau - das ist alles richtig gelaufen ;-) Die Geräusche kommen auch aus den Warmluftausströmern, also kann es daran nicht liegen, leider.

@Wolfgang: Danke für den Hinweis, ich reklamiere aber erst mal bei meinem Boschdienst, das ist ja mein Vertragspartner. Soll der sich doch mit Webasto rumärgern.

Viele Grüße, Kalle
Sven Hedin (Sprinter) m. Classic-Hochdach, EZ 2009
Davor 10 Jahre James Cook Bj. 1998

Antworten