Ölwechsel-Intervalle

Crossing the Atlantic Ocean / Mit dem James Cook über den Atlantik
How to ship your Westy to Europe
Antworten
Dieter
Beiträge: 152
Registriert: 10.01.2007 12:23

Ölwechsel-Intervalle

Beitrag von Dieter » 04.04.2017 12:27

Ein US-Cookie-Fahrer informierte mich gerade, dass laut seinem Manual (316 cdi, ohne Assyst) ein Wechsel alle 10.000 miles vorgeschrieben ist.
Also schon nach 50% des Max., das hierzulande vorgegeben ist.

Die scheinen dort immer noch einen, vgl. mit Europa, recht schwefelhaltigen (?) Diesel zu haben.
JC 316 CDI - Bj. 2005 - 150.000 km
68 W PV-Modul, flächig geklebt
45 A Votronic Ladebooster

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1152
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Ölwechsel-Intervalle

Beitrag von admin » 04.04.2017 12:54

Wir haben überall schwefelarmen Diesel bekommen. Das ist auch Standard, siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Ultra-low-sulfur_diesel

Wir hatten den Wagen vor der Reise bei Daimler zur Inspektion. Nach den 41.000 km zeigte der Wartungsrechner noch etliche Tausend Kilometer bis zur nächsten an. Das Intervall scheint ca. 50.000 km zu sein.

Peter


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

wocrafter
Beiträge: 521
Registriert: 18.05.2010 11:34

Re: Ölwechsel-Intervalle

Beitrag von wocrafter » 04.04.2017 13:54

10 000 Mile = 160934 km. Das ist doch gut so oder? Ich wechsle selbst alle 15 000 km oder einmal im Jahr.
Übrigens immer das billigste zugelassene Öl :)

Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1152
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ölwechsel-Intervalle

Beitrag von admin » 04.04.2017 14:07

wocrafter hat geschrieben:10 000 Mile = 160 934 km
Fast richtig, nur Faktor 10 daneben :mrgreen:
Es sind nur 16.093 km

Dennoch bin ich froh, dass ich nicht zweimal im Urlaub einen Ölwechsel machen musste. Die 50.000 km beim NCV3 sind schon komfortabel, wenn man so lange unterwegs ist.

Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 570
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Ölwechsel-Intervalle

Beitrag von KlassikJames » 04.04.2017 15:00

Hallo,

Wenn ich unterwegs war, kamen in kurzer Zeit viele Kilometer auf die Uhr.
Jetzt denke ich darüber nach, mir bei meinem T1 zusätzlich einen Nebenstrom Ölfilter einzubauen.
Da gibt es u.a. den Trabold-Filter.
Mit diesem Filter will NICHT den Ölwechsel an sich komplett vermeiden, sondern die lästigen Wechsel-Intervalle beim Reisen verlängern.

Geld sparen kann man damit eigentlich kaum, weil die Filterelemente (Trabold) unverhältnismäßig teuer sind.
Klar ist mir auch, dass beim Service auch andere Arbeiten anstehen.
Drum habe ich kleine Fettpresse zum abschmieren sowieso an Bord.

Mir geht es darum, nicht irgendwelche "Vollhonks" an mein Auto zu lassen, die vom alten OM602 keine Ahnung haben.
Ich habe da leider schon ein paar Agenten erlebt...

Die einen (Verwender als W123er Taxifahrer) loben diese Filter, die anderen (meist Nichtverwender) verdammen sie.

Nur ist von uns jemand mit einem dieser Filter wirklich unterwegs und hat Erfahrungen damit gemacht?

Gruß,
Klassikjames
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Antworten