Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

die ersten Sprinter (T1N)
Westie60
Beiträge: 1
Registriert: 08.09.2015 10:28
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von Westie60 » 12.09.2015 17:51

Hallo liebe James Cook Fahrer der Jahre 1995 bis 2006,
Der Eine oder Andere kennt mich ja bereits als Werkstatt oder Ersatzteilelieferant.
Ich möchte heute erstmals im Forum aktiv werden, weil wir gemeinsam vielleicht ein Problem lösen können.
Den letzten von Westfalia verfügbaren Frischwassertank habe ich kürzlich verbaut.
Westfalia wird keine neuen Tanks bestellen, hat mir aber die Freigabe für die Herstellung weiterer Tanks aus dem vorhandenen Werkzeug erteilt.
Leider hat der Lieferant eine Mindestabnahmemenge von 24 Tanks. Ich habe aktuell einen Bedarf von 5 Tanks, kann und will mir aber nicht die gesamte Restmenge auf Lager legen.
Meine Frage an das Forum: Wer hat aktuell noch einen defekten Tank und möchte den ersetzen oder möchte sich einen Tank in Reserve legen.
Die Kosten für einen Tank würden sich dann bei ca. 400€ inkl. 19% MwSt. belaufen. Der bisheriger Westfalia-Uraltpreis war 340€.
Die Lieferzeit für die Tanks beläuft sich auf ca. 10 Wochen.

Gerne höre ich von Euch/ Ihnen ob weiterer Bedarf vorhanden ist.
Westie60 (Manfred Ermel)

Benutzeravatar
h-g
Beiträge: 65
Registriert: 20.06.2015 16:07
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von h-g » 15.10.2015 19:16

Hallo Westie60,
wie ist die Lage?
Mein Frischwasser-Tank ist undicht!I ch würde gerne einen neuen bestellen.
Ist es absehbar, daß Du hier eine Kleinserie auflegst? Oder ist die Nachfrage zu gering?
Gruß h-g
316CDI, SprintShift, BJ 2002

Benutzeravatar
lisa-marie80
Beiträge: 88
Registriert: 05.01.2012 14:56
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von lisa-marie80 » 24.06.2016 20:29

hi,

bei uns war heut auch alles unter wasser -> könnten also auch einen neuen tank gebrauchen. Wie sieht es aus?

Viele Grüße
Lisa-marie
316 CDI, EZ 10/2005, Automatik, Carbonschwarzmetallic, 159tkm, DPF, 225/75R16
Bild

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1677
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von Epeg » 27.06.2016 05:36

Hallo Lisa-Marie

Wo ist der Tank denn kaputt ??
Lässt sich der nicht mehr reparieren ??

Wenn das nicht mehr geht, würde ich mir einen Nachbauen lassen.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
hightower
Beiträge: 21
Registriert: 25.09.2015 18:51
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von hightower » 08.07.2016 13:41

Hallo zusammen,

wir haben leider auch Probleme mit unserem Frischwasser.
Nach dem Auffüllen läuft aus der Laufschiene der Schiebetür und unter dem Plastik vom Fahrereinstieg Wasser raus.
Ein Mini Rinnsal läuft unter der Bank raus.
Habt ihr Tipps für mich, wie ich herausfinde wo genau das Problem liegt?
Das komische ist, dass es nur ab & zu passiert. Ich habe das Gefühl, dass es nicht passiert, wenn der Wasserdruck beim Befüllen sehr niedrig ist.

Ich freue mich auf eure Hilfe!
Vielen Dank
Hightower


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
316 CDI 2005 / Bisher: T3, LT Sven Hedin, LT Florida / aus Hamburg / kennt sich mit Computern aus / macht gerne Fotos.

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 229
Registriert: 06.04.2008 08:43
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von Thomas T. » 08.07.2016 14:28

Mein Hightower,

Dann guck mal nach ob Deine Bordbatterien im Wasser stehen. Wenn das so ist und Du hast Glück ist vielleicht nur die Kabel- durchführung von der Wasserpumpe oder die Winkelverschraubung vom Wasserschlauch undicht.
Schöne Grüße, Thomas
JC 312D Bj.'96

Benutzeravatar
hightower
Beiträge: 21
Registriert: 25.09.2015 18:51
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von hightower » 08.07.2016 18:24

Moin Thomas, da sieht alles gut aus. Ich habe auch das Brett abgeschraubt, an dem das Betteil dran ist. Von dort ist auch nichts nasses zu erkennen. Weiß jemand, wie der Überlauf beim Auffüllen des Frischwassers funktioniert? Gibt es überhaupt einen? Ich habe das Gefühl, dass es auf dem Weg vom Einfüllstutzen zum Tank hin irgendwo Probleme macht. Ich kann leider nur überhaupt nichts erkennen [POUTING FACE]

Ich freue mich über Ratschläge.

Danke und viele Grüße aus Schweden
Hightower


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
316 CDI 2005 / Bisher: T3, LT Sven Hedin, LT Florida / aus Hamburg / kennt sich mit Computern aus / macht gerne Fotos.

Maorg
Beiträge: 101
Registriert: 24.03.2015 22:21
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Schorndorf

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von Maorg » 08.07.2016 19:11

Mir ist das beim ersten Befüllen auch passiert, seither nehm ich immer die"Reinigungsöffnung" und seitdem ist Ruhe!
Ich will es aber nochmal versuchen und vorher den Reinigunsdeckel offen lassen, da hier glaub der Druckausgleich extrem viel ausmacht!

Grüss Marc
Grüsse

Marc

Alpi
Beiträge: 275
Registriert: 29.09.2008 20:26
Antispam-Frage: 0
Wohnort: In Bayern bei Bamberg

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von Alpi » 08.07.2016 20:53

Hallo zusammen,

ich würde nie und nimmer die Reinigungsöffnung beim Befüllen aufschrauben. Kenne einige die mit dieser Aktion ihren JC unter Wasser gesetzt haben weil sie nicht früh genug den Wasserzulauf abgestellt haben.

Wenn man einen Zulaufschlauch nimmt der im Durchmesser kleiner als die Einfüllöffnung ist und den Wasserhahn nicht bis zum Anschlag aufdreht passiert da nichts.

Viel wichtiger ist es beim Frischwasserablassen, Aufdrehen der Absperrung unter dem Fahrzeug, den Wassertankdeckel zu entfernen.
Wenn man das nicht macht zieht der Wassertank mehr oder weniger ein "Vakuum" und kann sich "verabschieden". Das macht dann richtig Spaß.


Gruß aus Bayern


Udo
James Cook 316 CDI Bj. 2005. Automatik

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 531
Registriert: 24.05.2013 21:47
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Ellerbek bei HH
Kontaktdaten:

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von reinhard_f » 09.07.2016 04:43

Das wundert mich jetzt aber. :shock:
Der Tank muss doch eine Entlüftung haben sonst würde er ja auch bei normaler Wasser entnameme zusammen gedrückt oder habe ich da was falsch verstanden.
Den Wert vieler Dinge erkennt man oft erst wenn sie nicht mehr da sind.
Ein Europa der Egoisten hat keine gute Zukunft!

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1979, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1677
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von Epeg » 09.07.2016 07:01

reinhard_f hat geschrieben:Das wundert mich jetzt aber. :shock:
Der Tank muss doch eine Entlüftung haben sonst würde er ja auch bei normaler Wasser entnameme zusammen gedrückt oder habe ich da was falsch verstanden.

Moin Reinhard.
Hast schon recht.
Belüftung ist da. Die geht vom Tank mit einem 1/2 zoll Schlauch via Einfüllstutzen über den Tankdeckel. Diese Entlüftungsöffnung im Tankdeckel ist winzig klein, zu klein !! und setzt sich hin und wieder zu. Wenn das so ist und du den Tank entlehrst drückts sogar die Batterien nach oben.
Das hatt mich einen Tank gekostet.

Wer jetzt lacht und den Kopf schüttelt dem kann ich das gerne vorführen. Natürlich nicht an meinem Cook.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 531
Registriert: 24.05.2013 21:47
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Ellerbek bei HH
Kontaktdaten:

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von reinhard_f » 09.07.2016 09:22

Wenn die Tankentlüftung sehr leicht verstopft könnte das vielleicht eine Erklärung sein warum die Tanks öfter kaputt gehen. Eine ständige Bewegung durch Unterdruck wird das Material auf die Dauer nicht mitmachen.
Kenne mich allerdings mit diesem JC Modell nicht so gut aus.
Den Wert vieler Dinge erkennt man oft erst wenn sie nicht mehr da sind.
Ein Europa der Egoisten hat keine gute Zukunft!

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1979, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1677
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von Epeg » 09.07.2016 16:37

reinhard_f hat geschrieben:Wenn die Tankentlüftung sehr leicht verstopft könnte das vielleicht eine Erklärung sein warum die Tanks öfter kaputt gehen. Eine ständige Bewegung durch Unterdruck wird das Material auf die Dauer nicht mitmachen.
Kenne mich allerdings mit diesem JC Modell nicht so gut aus.
Genauso ist es. Eigentlich müsste da noch eine zusätzlich Belüftung rein. Evtl. Mit einem T-Stück ein Abzweig machen. Rückschlagvemtil rein und gut ist.

Ich habe zusätzlich noch drei 5mm in den Tankdeckel von innen gebohrt. So reicht es im Normalgebrauch.

https://www.svb.de/de/rueckschlagventil ... 8HAQ#30021
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 309
Registriert: 17.11.2010 22:42
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: 52062 Aachen
Kontaktdaten:

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von Martin » 09.07.2016 19:16

Wenn der Entlüftungsschlauch wirklich ein Halbzoll ist, sollte es doch reichen, diesen vom einfüllstutzen abzuziehen und (mit einer Schleife nach Oben) durch ein Loch im Boden nach draußen zu führen, oder? Schön wären alle Probleme gelöst.
Viele Grüße,
Martin
--
O307 Umbau-Blog

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1677
Registriert: 11.07.2009 19:52
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Frischwassertank ist nicht mehr lieferbar

Beitrag von Epeg » 09.07.2016 19:44

Martin hat geschrieben:Wenn der Entlüftungsschlauch wirklich ein Halbzoll ist, sollte es doch reichen, diesen vom einfüllstutzen abzuziehen und (mit einer Schleife nach Oben) durch ein Loch im Boden nach draußen zu führen, oder? Schön wären alle Probleme gelöst.
Geht sicherlich auch. Nur hast dann noch ne Potenzielle Roststelle mehr wo du drauf achten musst.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Antworten