Abstützung Heckträger

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 90
Registriert: 04.03.2015 20:34
Wohnort: Ingelfingen-Criesbach

Abstützung Heckträger

Beitrag von Bernd » 28.03.2017 19:21

Hallo, Forumsfreunde,

ich habe dieser Tage mal mit meinem vor einiger Zeit gebraucht erworbenen Heckträger experimentiert. Einer der Sorte, die an an den Scharnieren der Hecktüre befestigt werden. Denke, dass es solch einen nicht nur am T1N gab sondern auch an den anderen Modellen. (Peter: Falls das falsch ist, verschieb' diesen Bericht bitte ins passende Forum.)

Im Wesentlichen ging es mir darum, den Heckträger auch in beladenem Zustand wegklappen zu können um die Hecktüren zu öffnen. Wie ich gehört habe, soll man das ja nicht unbedingt machen. Daher habe ich mir auf Verdacht eine Montagestütze gekauft und diese mal per Schlauchschellen am Träger befestigt.

Das erste Bild zeigt die montierte Stütze im "Ruhezustand", also eingefahren und fahrbereit.
20170325_165005_resized.jpg
Stütze eingefahren
20170325_165005_resized.jpg (232.07 KiB) 2963 mal betrachtet
Die Befestigung mittels Schlauchschellen ist mir noch etwas zu popelig, funktioniert aber erst mal sehr gut. Eine bessere Lösung muss aber noch her. Die beiden folgenden Bilder zeigen die Details.
20170325_172556_resized.jpg
Oberer Befestigungsfunkt
20170325_172556_resized.jpg (200.21 KiB) 2963 mal betrachtet
20170325_172601_resized.jpg
Unterer Befestigungspunkt
20170325_172601_resized.jpg (161.08 KiB) 2963 mal betrachtet
Zum Lösen und Befestigen der Befestigungsschrauben des Trägers leistet die Stütze erste gute Hilfe. Man kann die Schrauben millimetergenau vor dem Gewinde positionieren, was mir erst mal sehr gut gefallen hat.
20170325_164734_resized.jpg
Heckträger abgeschraubt, Stütze trägt die Last.
20170325_164734_resized.jpg (225.82 KiB) 2963 mal betrachtet
Einen erste Praxiseinsatz hatte die Stütze auch schon. Es ist sehr angenehm, den Träger einfach (auch mit Last) offen stehen lassen zu können und so jederzeit die Hecktüren öffnen zu können.
20170328_193117_resized.jpg
Heckträger bleibt im Stand einfach offen; auch mit Last.
20170328_193117_resized.jpg (357.47 KiB) 2963 mal betrachtet
Meine ersten Erfahrungen und Eindrücke binnen weniger Tage:

Vorteile:
  • Günstig. Anschaffungspreis ca. €20.
  • einfache, schnelle und recht effektive Lösung
Nachteile:
  • sieht blöd aus (ggf. würde ich die Stange dann weiß lackieren)
  • Die Stütze sitzt nicht direkt unter der Last, sondern (in Fahrtrichtung gesehen) weiter vorne. So hat man immer einen Drehmoment auf dem Träger und den Scharnieren der rechten Hecktüre.
  • Bewegt sich der Träger in geöffnetem Zustand, wirken Scherkräfte auf die Stütze ein, die diese sicher nur bedingt aushält. Man muss aufpassen. Abhilfe: Träger ganz öffnen, rechte Hecktüre ganz öffnen und einrasten. Das stabilisiert das System dann (bis die Tür wieder zu ist).
Ich wollte mit diesem Bericht jetzt keine Anleitung liefern, sondern eher dazu anregen, dass ihr eigene Lösungen hier vorstellt oder konstruktive Verbesserungsvorschläge zu meiner (vorläufigen) Lösung einbringt, da ich ja selbst erst mal noch sehen muss, ob das etwas Dauerhaftes sein wird.

Grüße
Bernd
James Cook Baujahr 2001
Sprinter 316CDI

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1807
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von Epeg » 28.03.2017 19:33

Damit sollte es stabil befestigt werden können:

http://www.griebel-plettenberg.de/index ... ellen.html
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Wedge
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2014 16:31
Wohnort: Rhein-Main Region

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von Wedge » 28.03.2017 21:52

Hallo Bernd,
mit 2 von den von Epeg verlinkten Hydraulikschlauch-Haltern hab' ich meine Zusatzstütze befestigt und bin sehr zufrieden. Hab' zusätzlich Schraubensicherungslack verwendet.
Meine sind aus der Bucht.

s.auch:
viewtopic.php?p=26142#p26142


Hab' die Stange mit Klebeband in Wagenfarbe lackiert ;)

Allzeit gute Fahrt,
viele Grüße
Wedge
Zuletzt geändert von Wedge am 31.03.2017 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
----------------------------------------------------------------

James Cook 312D 1998

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 90
Registriert: 04.03.2015 20:34
Wohnort: Ingelfingen-Criesbach

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von Bernd » 29.03.2017 20:08

Hallo, Epeg und Wedge,

da bin ich ja gar nicht so alleine mit meiner Abstützungsidee. Danke für eure Hinweise und Tipps!

Grüße
Bernd
James Cook Baujahr 2001
Sprinter 316CDI

wocrafter
Beiträge: 521
Registriert: 18.05.2010 11:34

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von wocrafter » 31.03.2017 14:27

Das Thema - Träger - an den Scharnieren oder auf der Anhängerkupplung montieren wurde in der Vergangenheit in den verschiedensten Foren wochen- genauer monatelang ausführlich mit dem Ergebnis diskutiert, dass der Träger an den Scharnieren montiert zu Undichtigkeiten der Hecktüren führt. Wem das Egal ist, bitte schön.
Einige und dazu gehören auch wir nehmen im Wohnmobil nur noch das auf Reisen mit was auch wirklich gebraucht wird. :mrgreen:

Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 562
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von KlassikJames » 31.03.2017 17:42

Ich finde diesen speziellen einteiligen Träger und dessen Abstürzung ausgesprochen clever, da Verwindungen von Türen und Rahmen vermindert werden.

Ich nehme auch nur die Dinge mit auf Reisen, für die ich zu Hause keine Verwendung mehr habe... :mrgreen:
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1807
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von Epeg » 31.03.2017 19:17

wocrafter hat geschrieben:Das Thema - Träger - an den Scharnieren oder auf der Anhängerkupplung montieren wurde in der Vergangenheit in den verschiedensten Foren wochen- genauer monatelang ausführlich mit dem Ergebnis diskutiert, dass der Träger an den Scharnieren montiert zu Undichtigkeiten der Hecktüren führt. Wem das Egal ist, bitte schön.
Einige und dazu gehören auch wir nehmen im Wohnmobil nur noch das auf Reisen mit was auch wirklich gebraucht wird. :mrgreen:

Gruß Wolfgang
i

Also ich habe in den letzten 16 Jahren keine Undichtigkeiten durch den Träger an den Türen feststellen können.
Hab aber trotzdem auf Atera umgerüstet weil er vom Handling für mich besser geeignet ist.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

wocrafter
Beiträge: 521
Registriert: 18.05.2010 11:34

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von wocrafter » 31.03.2017 19:30

Ich kaufe nicht ohne Grund weiß lackierte Wohnmobile :mrgreen:
So sehe ich schneller als mir lieb ist wo die Türgummis scheuern / anliegen nicht anliegen, Wasser rein kommt oder die Flächen rosten. :wink:

Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

Benutzeravatar
h-g
Beiträge: 96
Registriert: 20.06.2015 16:07

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von h-g » 02.04.2017 06:49

wocrafter hat geschrieben: Einige und dazu gehören auch wir nehmen im Wohnmobil nur noch das auf Reisen mit was auch wirklich gebraucht wird. :mrgreen:
So halten wir es auch, aber dazu gehören bei uns eben auch die Fahrräder :D .
wocrafter hat geschrieben:Das Thema - Träger - an den Scharnieren oder auf der Anhängerkupplung montieren wurde in der Vergangenheit in den verschiedensten Foren wochen- genauer monatelang ausführlich mit dem Ergebnis diskutiert, dass der Träger an den Scharnieren montiert zu Undichtigkeiten der Hecktüren führt.
Das konnte ich - wie Epeg - auch noch nicht feststellen. Bezog sich die Diskussion in den Foren denn auf Sprinter? Mir kommt die Befestigung an den Scharnieren sehr solide vor.

Gruß h-g
316CDI, SprintShift, BJ 2002

wocrafter
Beiträge: 521
Registriert: 18.05.2010 11:34

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von wocrafter » 02.04.2017 10:37

Aus den Berichten ist mir in Erinnerung geblieben, dass die Unterschiede, ob das mit dem Fahrradträger an den Scharnieren der Sprinter/Crafter gut geht, mit den befahrenen Straßen zusammenhängt.
Ein Kasten der überwiegend auf Schnell oder Autobahnen gefahren wird hat sicher weniger Probleme.
Aber schon eine Tour in die Baltischen Staaten zeigt sehr schnell die Belastungsgrenze eines Trägers auf.
So habe ich nach einer unserer Reisen unseren ATERA Strada DL Fahrradträger mit ausgenudelten Führungen und ausgeschlagener Aufnahme an der Hängerkupplung mit entsprechendem Brief zum Hersteller zurückgeschickt
und .......... nach kurzer Zeit, kostenlos einen fast neuwertigen zurück bekommen.
Ich mag mir nicht vorstellen, wie die Scharniere der Hecktüren ausgesehen hätten und mit welchem Aufwand ..................


Gruß Wolfgang
VW - Crafter 35 / 164 PS / Sven Hedin

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1153
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von Jürgen » 02.04.2017 11:01

Moin, moin aus dem verregneten Norden am heutigen Sonntag!
Also der Westfalia- sowie auch der Alu Line Fahrradträger ist an den Scharnieren des Sprinter an 4 (Vier) Punkten befestigt. Stabiler geht es nicht und ist mit einer Aufhängung bzw. Auflage an der Kugel an der Hängerkupplung nicht zu vergleichen. Wenn man die Gesamtbeladung nicht überschreitet bleibt die Belastung im Normbereich und die Hecktüren werden schon garnicht undicht. Wir benutzen beide Systeme, jedes für sich wobei mittlerweile auf dem höhergesetztem Alu Line Fahrradträger eine 450 Liter Heckbox sitzt und auf dem La Strada die Räder.
Das der La Strada Träger auf schlechten Strassen und ruppiger Fahrweise an seine Grenzen kommt ist logisch, da wäre eher noch der an vier Punkten aufgehängte Westfaliaträger im Vorteil.
Beim La Strada Träger bin ich sehr penibel beim Einstellen des Hebels, welcher den Träger auf dem Kugelkopf festklemmt. Macht man ihn zu weit runter ist das System bald ausgeleiert, läßt man den Hebel zu weit ober dann klemmt er nicht richtig fest und der Träger schlackert hoch und runter und seitlich weg, leiert aus und nutzt ab. Die goldene Mitte ist richtig, also immer mit Gefühl klemmen und nach einiger Zeit fahren nachkontrollieren.
Gruß Jürgen
BildBildBildBildBild
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 90
Registriert: 04.03.2015 20:34
Wohnort: Ingelfingen-Criesbach

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von Bernd » 15.05.2017 19:57

Epeg hat geschrieben:Damit sollte es stabil befestigt werden können:

http://www.griebel-plettenberg.de/index ... ellen.html
Irgendwie wollte mich diese Firma nicht als Kunden. Habe dann eine Alternative aufgetrieben hier:
War recht zufrieden mit der Bestellung. Aussehen tut's jetzt erst mal so:
20170515_201716_resized.jpg
20170515_201716_resized.jpg (54.43 KiB) 2433 mal betrachtet
Lackierung steht noch aus.

Habe bei der Gelegenheit meinen Heckträger gleich noch 15cm tiefer gelegt - ebenfalls mit den selben Rohrschellen - damit die Akrobatik beim Fahhradauf- und abladen etwas weniger wird.

Grüße
Bernd
James Cook Baujahr 2001
Sprinter 316CDI

JazzyJames
Beiträge: 14
Registriert: 09.03.2015 14:51

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von JazzyJames » 09.06.2017 13:47

Hallo Jürgen, ich habe gelesen, dass du hinten eine Heckbox auf dem Fahrradträger verwendest und die Auflage dafür hochgestzt hast (damit du den La Strada unten verwenden kannst nehme ich an) Welche Box hast du denn oben montiert? Wie ist denn das Be-und Entladen also das Handling mit der Box? Klappenöffnung?
Wie hast du die Box befestigt?
Hast du Fotos?
Danke und viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1153
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von Jürgen » 09.06.2017 18:40

Hallo Markus, morgen stelle ich ein paar Fotos ein. Mit dem 2er Radträger von Atera Strada liegst Du richtig, das Handling mit der Heckbox ist für mich als mittelgroßen Menschen okay. Bei der Box handelt es sich um die Carry All Box mit 450 Litern. Sie ist mit beigelegten Bügeln diebstahlsicher auf den Schienen des Radträgers befestigt. Der Inhalt der Box ist stets regensicher und gut aufgehoben.
Gruß Jürgen
Zuletzt geändert von Jürgen am 12.06.2017 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
BildBildBildBildBild
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
komposti
Beiträge: 513
Registriert: 07.07.2012 20:01
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: Abstützung Heckträger

Beitrag von komposti » 10.06.2017 17:37

@Bernd:
Danke für den Link, hab ihn gleich mal auf meine Linkliste kopiert.

Kann man sicher nochmal brauchen :mrgreen:

Schönes Wochenende

Komposti
JC 2003, 316 CDI, Automatik, Alaskaweiß, gelbe Einrichtung, 85 W PV Anlage, Hinterachse luftunterstützt, AHK, Mopedbühne, usw...

Antworten