Wasserpumpe, wo abschalten?

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1228
Registriert: 25.06.2009 13:56
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Soest

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von AndiP » 20.11.2017 07:30

Moin Lisa,
Das ist die Entlüftung/ der Überlauf. Beginnt an der höchsten Stelle des Tanks und endet unter dem Fahrzeug.

Andi
1985er JC 309D mit 410.000km

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 130
Registriert: 21.11.2016 17:25
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Karlsruhe

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von lisa.m » 20.11.2017 17:03

Hey Andi,

danke für deine Antwort! Bei mir endet der Schlauch nach 30cm. Einfach abgeschnitten.
Geht der normalerweise in den Abwassertank?



Gesendet von iPad mit Tapatalk
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1228
Registriert: 25.06.2009 13:56
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Soest

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von AndiP » 20.11.2017 18:20

Nein, der Schlauch geht durch den Unterboden, mitten unter dem Wagen ins Freie.
Zumindest war die Konstruktion 1985 so. Ob das bei deinem auch noch so ist weiß ich nicht. Sicher darf der Schlauch aber nicht einfach im Innenraum enden. Wenn du zu viel Wasser tankst, den Wasserhahn nicht rechtzeitig abdrehst, kommt aus dem Überlauf richtig viel Wasser raus :oops:
Gut, dass du den Fehler gefunden hast, damit hättest du den Wagen hervorragend fluten können. Das anschließende Trocknen käme einer Teilrestaurierung gleich - der Boden müsste dann raus, und damit ein Großteil der Einrichtigung. :twisted:

Andi
1985er JC 309D mit 410.000km

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 130
Registriert: 21.11.2016 17:25
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Karlsruhe

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von lisa.m » 20.11.2017 18:34

Jetzt muss ich nur noch irgendwie herausfinden, wie ich den Schlauch wieder nach außen bekomme.
Dafür muss ich ja wahrscheinlich die Sitzfläche ausbauen?! Oh nein...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 514
Registriert: 15.12.2015 20:11
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von KlassikJames » 20.11.2017 20:09

Keine Panik, die Sitzflächen und die Rückenlehnen sind nur mit wenigen Schrauben an den Scharnieren ganz hinten / außen befestigt,

Vielleicht findest du den Schlauch auch, wenn du von hinten in die Sitzkiste schaust.
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1228
Registriert: 25.06.2009 13:56
Antispam-Frage: 0
Wohnort: Soest

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von AndiP » 20.11.2017 20:28

KlassikJames hat geschrieben:
20.11.2017 20:09
Vielleicht findest du den Schlauch auch wenn du von hinten in die Sitzkiste schaust.
Oder an den Akkus vorbei nach hinten greifen - könnte mit schlanken Fingern passen, um dort nach einem Schlauch zu fühlen. Ansonsten Akkus ausbauen, dann kommt man hinter den Tank.
1985er JC 309D mit 410.000km

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 130
Registriert: 21.11.2016 17:25
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Karlsruhe

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von lisa.m » 13.02.2018 20:58

Hey Jungs,

danke für eure Hilfe.
Leider kann ich den restlichen Schlauch nicht finden :(
Hat zufällig jemand Bildmaterial vom Verlauf des Schlauches, damit ich weiß, wo genau ich noch suchen kann?
In der Kiste konnte ich nichts finden.

Vielen Dank,
Lisa
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 236
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von CGN » 14.02.2018 09:00

Bei mir kann ich die hintere Verkleidung der Sitzbank sehr einfach lösen. Dann kommt man sehr gut dran und du siehst auch, wo der Schlauch durch den Fahrzeugboden muss.
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 130
Registriert: 21.11.2016 17:25
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Karlsruhe

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von lisa.m » 18.02.2018 19:50

Aloha CGN,

Danke für deinen Tip. Leider ist bei mir die Sitzkiste nach hinten verlängert und die Standheizung darin verbaut.
Ich befürchte deshalb kann ich den restlichen Schlauch nicht finden. Wahrscheinlich hat ihn jemand einfach abgeschnitten um die Standheizung darüber zu verbauen.
Vielleicht könnte ja jemand ein Foto hochladen vom Verlauf des Schlauches, damit ich weiß ob meine Vermutung richtig ist. Dann kann ich mir nämlich die weitere Suche und das zerlegen der Kiste sparen. :D

Sonnige Grüße,
Lisa
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 236
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von CGN » 19.02.2018 08:51

Kannst du damit was anfangen?
20180219_084644.png
20180219_084644.png (1.96 MiB) 112 mal betrachtet
20180219_084709.png
20180219_084709.png (1.4 MiB) 112 mal betrachtet
IMG_0949.png
IMG_0949.png (1.62 MiB) 112 mal betrachtet
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Benutzeravatar
lisa.m
Beiträge: 130
Registriert: 21.11.2016 17:25
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Karlsruhe

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von lisa.m » 19.02.2018 16:55

Aloha CGN,

Dankeschön für die Bilder! :)
Ich habe es befürchtet, da sitzt die Standheizung. :(

Danke für die Hilfe!
Lisa
310 D EZ.02/94

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 236
Registriert: 04.07.2016 12:58
Antispam: Sprinter
Antispam-Frage: 4
Wohnort: Köln

Re: Wasserpumpe, wo abschalten?

Beitrag von CGN » 19.02.2018 20:07

Dann mach doch einfach ein neues Loch wo der Schlauch durch geht. Loch bohren, entgraten, Grundieren und Lackieren. Dann neuen Schlauch durch und mit Polymer Kleber abdichten.
Vielleicht unter dem Blech auf dem die Batterien sitzen?
Was ist denn dort, wo die Heißluft der alten Standheizung her kam? Vielleicht kannst du das alte Loch nutzen? Ist natürlich viel zu groß aber wenn es noch da ist, kannst du ja was draus machen.

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Antworten