Lade Booster für Aufbaubatterie

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Benutzeravatar
Janno
Beiträge: 335
Registriert: 05.05.2010 16:05
Wohnort: Hamburg

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von Janno » 26.03.2020 21:23

30A sind die Grenze nach der mehr Kühlung benötigt wird oder andere Bauteile.
Bei Gleichrichtern sieht man die bis ca. 30A auch noch kompakt und danach werden sie groß.
Alles auf 12V bezogen.
James Cook 315 CDI Classic EZ 01/2008 Automatik

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1935
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von Epeg » 27.03.2020 08:39

Danke für die Antwort Janno. Klingt plausibel.

Der Leistungsunterschied von 20A zwischen den beiden Versionen ist natürlich 'ne Hausnummer (hatte weniger im Hinterkopf). Mal sehen was ich mache. Für meine Belange sollten die 30A Version eigtl. ausreichen.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Tombo
Beiträge: 11
Registriert: 20.07.2019 19:07

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von Tombo » 27.03.2020 16:39

Ja, das kleine Gerät bringt 30 A. Aufgrund des landläufig empfohlenen Ladestroms von ca. 15 % der Batteriekapazität habe ich mich für diese Variante entschieden. Mehr Ladestrom ist sicher nicht verkehrt - kostet dann aber auch mehr das Gerät.

Jetzt fehlen mir noch die beiden Sicherungshalter für die beiden Plusleitungen und dann wäre ich fertig und mache ein Foto von der Sitzkiste, die dann genauso aussieht wie Jürgens nur eben mit kleinem Booster und daher ohne Rückbau vorhandener Bleche.

Antworten