Lade Booster für Aufbaubatterie

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Benutzeravatar
Janno
Beiträge: 342
Registriert: 05.05.2010 16:05
Wohnort: Hamburg

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von Janno » 26.03.2020 21:23

30A sind die Grenze nach der mehr Kühlung benötigt wird oder andere Bauteile.
Bei Gleichrichtern sieht man die bis ca. 30A auch noch kompakt und danach werden sie groß.
Alles auf 12V bezogen.
James Cook 315 CDI Classic EZ 01/2008 Automatik

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1948
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von Epeg » 27.03.2020 08:39

Danke für die Antwort Janno. Klingt plausibel.

Der Leistungsunterschied von 20A zwischen den beiden Versionen ist natürlich 'ne Hausnummer (hatte weniger im Hinterkopf). Mal sehen was ich mache. Für meine Belange sollten die 30A Version eigtl. ausreichen.
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Tombo
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2019 19:07

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von Tombo » 27.03.2020 16:39

Ja, das kleine Gerät bringt 30 A. Aufgrund des landläufig empfohlenen Ladestroms von ca. 15 % der Batteriekapazität habe ich mich für diese Variante entschieden. Mehr Ladestrom ist sicher nicht verkehrt - kostet dann aber auch mehr das Gerät.

Jetzt fehlen mir noch die beiden Sicherungshalter für die beiden Plusleitungen und dann wäre ich fertig und mache ein Foto von der Sitzkiste, die dann genauso aussieht wie Jürgens nur eben mit kleinem Booster und daher ohne Rückbau vorhandener Bleche.

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 106
Registriert: 30.09.2019 10:13

Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von Kasimir » 14.04.2020 21:38

Hi,

gibt's schon Neuigkeiten?

Viele Grüße
Kasimir
2004er 316CDI Sprintshift, außen Blau und innen Gelb

Tombo
Beiträge: 20
Registriert: 20.07.2019 19:07

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von Tombo » 24.04.2020 22:29

So, hab' das Teil jetzt eingebaut. Leider kein Bild gemacht.
Gibt aber auch nicht viel zu sehen, weil das Gerät so klein ist und es daher keine Platzprobleme in der Sitzkiste gibt. Da ich das Trennrelais ausgebaut habe, konnte ich den Booster an diese Stelle einbauen.

Wie schon an anderer Stelle mehrfach gesagt, ist es besser wenn man dicke Kabel verwendet (ich habe 16 mm2 verwendet) und wenn man die Sicherungshalter ausreichend groß wählt. Ich habe MEGA-Sicherungen und -Halter verwendet. Ist evtl. etwas übertrieben aber ich wollte auf Nummer sicher gehen um kein Feuer unter meinem Hintern zu riskieren wegen zu großer Übergangswiderstände.

Da man lediglich die beiden Plusleitungen (1x von Starterbatterie und 1x von Versorgerbatterien) vom Trennrelais abmacht und über jeweils eine Sicherung (wie gesagt MEGA) an den Booster anschließt ist auch der Aufwand relativ gering. Zusätzlich braucht man nur noch die Steuerleitung (D+) vom Trennrelais abnehmen und auch an der entsprechenden Klemme des Ladeboosters anschließen. Für die Masse habe ich ein vorkonfektioniertes schwarzes 16 mm2 besorgt mit einer Seite Öse, die ich an der vorhandenen Masseschraube am Boden der Sitzkiste angeschraubt habe. Die andere Seite mit Aderhülse in den Booster. Ging gerade noch rein in die Klemme. Achso, vergessen habe ich noch, dass der mitgelieferte Temperaturfühler noch zu den Versorgerbatterien verlegt werden musste. Das Originalkabel hat genau gereicht. Die Verlegung war etwas nervig weil man immer Verkleidungen abschrauben und wieder ranschrauben muss.

Anhand der LEDs an dem Booster (den ich so in der Sitzkiste angebaut habe, dass man Sie von hinter dem Fahrersitz sehen kann wenn man die Pappabdeckung unter dem Sitz entfernt bzw. einen Kleinen Ausschnitt daran vornimmt) kann ich erkennen, dass der Booster wie er soll arbeitet. Eine LED zeigt den Ladezustand an und eine zweite wenn geladen wird. Es gibt auch die Möglichkeit ein Modul für die Übertragung auf eine APP im Smartphone am Booster an zu schließen. Kostet extra - habe ich nicht gemacht.

Zur Funktion kann ich leider noch nicht viel sagen außer, dass die LEDs das anzeigen was sie sollen - nämlich dass geladen wird und dass auch irgendwann voll ist. Parallel zur Ladebooster-Installation habe ich 200 W Solarzellen nachgerüstet. Daher habe ich bei dem momentanen Dauersonnenschein keine Stromkapazitätsprobleme. Leider vermute ich, dass meine Versorgerbatterien mal erneuert werden müssen.
Bei einem Kurztripp vergangene Woche reichte die Spannung trotz voller Balkenanzeige im Display nicht aus die Dieselheizung zu zünden.
Die Spannung sackte unter 11,00 V ab. Die Folge war eine Fehlermeldung der Heizung. Zum Zünden der Heizung musste ich den Motor starten. Nachdem die Heizung gezündet hatte, konnte ich den Motor wieder aus machen und die Heizung lief fast die ganze Nacht durch.

Jetzt kommen noch zwei neue Versorgerbatterien rein und dann werde ich das Ganze mal beobachten.

Grüße aus Berlin

dn Berlin
Beiträge: 310
Registriert: 28.05.2014 23:23

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von dn Berlin » 14.05.2020 12:13

Ladebooster abzugeben


https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei ... nt=app_ios


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
318 in silber BJ 2008

basquebondissant
Beiträge: 9
Registriert: 20.02.2013 09:18

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von basquebondissant » 22.05.2020 12:21

Je viens d'acheter des batteries LifePo4 pour mon James Cook 2 X Ultimatron LI-SMART-LX-12-80. Afin de les alimenter correctement j'ai commandé un chargeur de batterie à batterie Votronic VCC 1212-45LI. Je pense que le produit est bon. Il est spécialement étudié pour recharger les batteries LifePo4 à 45A à partir de la batterie moteur. cependant je l'ai acheté sur Ebay à une société Solarkontor qui s'avère être la société Wattstunde gmbh. Cette entreprise n'a pas l'air sérieuse. elle vend des produits en vous disant qu'elle les a en stock et puis une fois la vente faite et le délai de rétractation passée elle vous envoie un mail pour vous dire qu'elle ne l'a pas en stock et que vous devez attendre. Dommage! Donc faites attention à Ebay et à Solarkontor ou Wattstunde.
Est-ce que quelqu'un a l'expérience avec le Votronic VCC 1212-45 s'il vous plait?

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1262
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von Jürgen » 22.05.2020 13:17

Hallo!
Solarkontor oder Wattstunde ist eine seriöse Firma! Vergiß bitte nicht den derzeitigen Ausnahmezustand "Corona''.
Habe bei denen schon mehrmals zuverlässig gekauft und auch vor Ort in Lüneburg abgeholt.
Gruß Jürgen
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

basquebondissant
Beiträge: 9
Registriert: 20.02.2013 09:18

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von basquebondissant » 22.05.2020 15:11

Bonjour Jurgen
Merci pour votre réponse... Je n'oublie rien et le corona n'est pas en cause. Quand j'ai acheté le Votronic sur Ebay il y avait un compteur disant qu'il en restait 2 en vente. Je l'achète. je le paye par PayPal. . Le lendemain matin je reçois un Mail de Wattstunde me disant qu'il était en rupture de stock et que je devrais attendre. Ce n'est pas le transport qui est en cause et le corona n'a rien à voir sauf que peut être Wattstunde a besoin de cash. Mais je suis désolé Jurgen c'est à moi de prendre la décision d'attendre ou pas et à personne d'autre. Je ne trouve pas cette façon de procéder correcte. Il ne m'a pas donné le choix. Il n'a pas voulu annulé la commande. Il a profité de la situation. Je ne suis pas content.

basquebondissant
Beiträge: 9
Registriert: 20.02.2013 09:18

Re: Lade Booster für Aufbaubatterie

Beitrag von basquebondissant » 22.05.2020 15:41

Ah! oui j'ajoute qu'il continue à en vendre actuellement en disant que c'est le dernier qu'il lui reste. Alors que ça fait 2 jours qu'il m'a écrit pour me dire qu'il était en rupture de stock. C'est pas sérieux.

Antworten