Vergessen Licht auszuschalten...

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Antworten
R. Schulz-E
Beiträge: 9
Registriert: 23.07.2007 05:43
Wohnort: Esslingen

Vergessen Licht auszuschalten...

Beitrag von R. Schulz-E » 24.07.2007 12:49

Guten Tag JC-Freunde,

oftmals verlasse ich das Fahrzeug nach Abstellen durch die Seitentür (Ladetür). Wenn ich während des Fahrens das Fahrlicht angeschaltet hatte (speziell in Ländern, in denen auch tagsüber Lichpflicht besteht), ist es vorgekommen, dass ich vergessen habe, das Licht auszuschalten. In einem Fall kehrte ich nach 20 Min. Marsch bei einem langen Tagesmarsch um, weil ich nicht sicher war ob das Licht aus war. Es war an. Ärgerlich. Vielleicht erging es jemandem schon mal ähnlich.
Die Lösung scheint einfach. Wenn ich das Fahrzeug durch die Fahretür verlasse ertönt der Warnton. Bei betätigen der Beifahrer- und Ladetür allerdings nicht.
Meine Frage: Hat jemand bereits eine nicht zu aufwändige, zuverlässige Lösung gefunden, um den Warnton auch bei öffnen der Ladetür ertönen zu lassen?
Wenn ja, wie sieht diese Lösung aus?
Reinhard Schulz-E
2005er JC

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 95
Registriert: 11.11.2005 09:39
Wohnort: Hamburg

Re: Vergessen Licht auszuschalten...

Beitrag von Dirk » 24.07.2007 16:20

R. Schulz-E hat geschrieben:Es war an. Ärgerlich. Vielleicht erging es jemandem schon mal ähnlich.
Ja - aber nicht nach 20 Minuten, sondern viiieeel später. Der Wagen gab keinen Mucks mehr von sich...

Ich habe dennoch noch keine fertige Lösung parat. Ich würde das Licht aber gerne mit der Zündung ausschalten - erscheint mir sinnvoller, als Schließkontakte/Warnung per Türöffnung. Ich hatte noch nicht die Notwendigkeit, bei abgestelltem Fahrzeug das Abblendlicht zu benutzen...

Da ich immer mit Licht fahre, hätte ich gerne eine "skandinavische Dauerlösung": Motor an - Licht an - Motor aus - Licht aus. Klingt einfach, oder?

Gruß,
Dirk.

waku77

Beitrag von waku77 » 24.07.2007 17:14

Hallo zusammen,
genau das gleiche ärgert mich auch immer! Aber es geht nicht ohne zusätzliche Kabelei (habe heute Nachmittag mal ein bisschen geschaut und auch schon ein Kabel verlegt).

Zuvor die Funktionsweise: die Schalter (eigentlich richtig: Taster) in den Fronttüren schalten die Lampe im Führerhaus, der in der Schiebetür die im "Wohnbereich" gegen Masse, d.h. es liegen an den Schaltern stets +12 V an, wenn die Tür geöffnet wird schließt der Schalter gegen Masse und die Lampe, die vor dem Schalter in Reihe geschlossen ist, leuchtet.

Hier eine kleine Schaltung:
Bild

Der Piepser ist einfach zwischen Fahrlicht (eigentlich richtig: Instrumentenbeleuchtung) und Tür-Taster geschaltet, sobald dann eine Tür geöffnet wird und Licht an ist, wird ebenfalls gegen Masse der Stromkreis des Piepsers geschlossen und er piepst.

Nun nutzen aber beide Stromkreise unterschiedliche Quellen (Bordakku und Versorgungsakkus) und auch unterschiedliche Lampen (Führerhaus und Wohnbereich). Gemeinsam haben aber beide die Masse.

Wieder habe ich 2 Schaltungsvorschläge (und das Kabel für den ersten habe ich heute verlegt, aber leider keinen 12V-Piepser mehr):

Variante 1: Vom Schalter über der Schiebetür, an dem man zwischen Dauerlicht und "Licht-wenn-Tür-auf" umschaltet, geht ein braun-weißes Kabel zu dem Taster im Türrahmen der Schiebetür. Wenn man die Gummidichtung der Schiebetür oben auf ganzer Länge abgezogen hat und die Kunststoffverkleidung ein bisschen zurückbiegt kann man es leicht erkennen: es läuft neben dem vorgefertigten Kabelbaum her und ist mit Kabelbindern daran festgemacht. An dieses Kabel hier z.B. mit einer Scotch-Klemme ein zweites Kabel anschließen (oder halt am Schalter direkt mit einem Doppel-Kabelschuh). Dieses Kabel kann man relativ einfach nach Entfernen auch der Beifahrertür-Gummidichtung über den "Himmel" zum Westfalia-Steuergerät verlegen. Hilfreich hierbei: die Beifahrer-Sonnenblende entfernen, das ist neben der Gummidichtung die einzige Befestigung des "Himmels".
Am Steuergerät kann man an Pin 18 (grau-rotes Kabel) die Instrumentenbeleuchtung (Klemme 58b) abgreifen. Hieran den Piepser anschließen, mit dem neu verlegten Kabel zum Schaltkontakt verbinden. Jetzt piepst's wenn das Fahrlicht (=Instrumentenbeleuchtung = Displaybeleuchtung Steuergerät) an ist und die Schiebetür auf.

Zweite, aber meiner Meinung nach nicht so sinnvolle Lösung: Eine Leitung zwischen den Anschlüssen der Vordertüren-Taster an der Innenbeleuchtung und dem Taster Schiebetür mit einer Diode (min. 2 A Leistung) in Flussrichtung zum Taster in der Schiebetür. Dann fließt der Strom, wenn der Taster der Schiebetür geschlossen wird (und bei eingeschaltetem Licht piept's wie sonst bei den Vordertüren). Das bedeutet aber auch, dass die Lampe im Fahrerhaus auch angeht wenn man die Schiebetür öffnet, aber die Lampe im "Wohnbereich" geht nicht an wenn die vorderen Türen geöffnet werden (dafür die Diode).

All das ohne Gewähr, da ich es mangels Piepser noch nicht ausprobiert habe. Und sicher nur was für Leute die eh' gern basteln. Und beachtet bitte: wir haben einen 1998er Cook, vielleicht hat sich später etwas geändert.

Zur Lichtschaltung "Licht an wenn Zündung an": Das müsste zumindest bei den neueren Modellen die freundliche Mercedes-Werkstatt wahrscheinlich ohne großen Aufwand erledigen können. Mal Fragen und hier die Antwort posten ...

Grüße
Karl-Heinz

Benutzeravatar
ricnic
Beiträge: 664
Registriert: 23.03.2006 08:27
Wohnort: Euregio

Beitrag von ricnic » 24.07.2007 19:33

Hallo,

auch wir hatten schon das Problem, dass man nicht mitbekommt wenn das Licht noch an ist. Ich halte eine Schaltung die piepst wenn Licht an ist und der Motor aus ist für sinnvoller da wir uns oft nach einer langen Fahrt direkt schlafen legen und keine Türe mehr aufmachen.

Ich habe eine sehr einfache Schaltung die ich aber noch ausprobieren muß bevor ich sie hier vorstelle.

Gruß Richard

waku77

Beitrag von waku77 » 24.07.2007 19:48

... auch eine gute Idee!

Schaltungstechnisch wäre das machbar - Zwischen 58 / 58b(Standlicht / Instrumentenbeleuchtung) und einem Relais was 15r (Zündschloss Radiostellung) im Ruhezustand (Radio stromlos) gegen Masse schaltet. Dann könnte man trotz eingeschaltetem Licht am Bahnübergang den Motor ausmachen, wenn man kurz danach wieder in die 1. Stellung des Zünschlosses schaltet.

Muss ich mal drüber nachdenken - scheint mir auch eine sehr gute Lösung. Danke, Richard!

Grüße khN

Benutzeravatar
ricnic
Beiträge: 664
Registriert: 23.03.2006 08:27
Wohnort: Euregio

Beitrag von ricnic » 24.07.2007 20:02

Hallo waku77,

ich gehe davon aus das Verbraucher die fest auf Klemme15 liegen diese bei ausgeschalteter Zündung auf Masse ziehen, soweit, dass ein hochohmiger Summer darauf reagiert.

Gruß Richard

Benutzeravatar
ricnic
Beiträge: 664
Registriert: 23.03.2006 08:27
Wohnort: Euregio

Beitrag von ricnic » 18.08.2007 13:29

Hallo,

jetzt habe ich glaube ich die einfachste Lösung. Am Radio ist die Klemme 15 (schwarz/rot) und die Instrumentenbeleuchtung angeschlossen. Wenn man einen Summer mit Plus auf die Instrumentenbeleuchtung (grau/grün/rot) klemmt und den Masseanschluss des Summers auf Klemme 15 klemmt summt er wenn man die Zündung ausschaltet und das Licht noch eingeschaltet ist.

An alle die am 31.8/1.9/2.9 zum Caravan Salon kommen kann ich zum Selbstkostenpreis (ca. 3,-€) den Einbau anbieten. Wenn Interesse besteht bitte kurz melden.

Gruß Richard
Zuletzt geändert von ricnic am 23.06.2011 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
JamesCook 316CDI Bj2005 / Solar 200Wp / 45A Ladebooster / LED Beleuchtung innen

Elchy
Beiträge: 29
Registriert: 30.12.2007 13:25
Wohnort: Berlin

Re: Vergessen Licht auszuschalten...

Beitrag von Elchy » 23.06.2011 14:15

Hallo Richard,

ich rüste gerade meine "Lichtwarnung" wie von dir in Poppenhausen vorgeführt, nach. Kannst du (oder auch gern jeder ander) mir eventuell verraten, welche Aderfarbe das Kl. 15 und das Lichtsignal haben?
Ich könnte alles ohne Aufwand durch das kleine Fach zwischen den Schaltern nachrüsten, wenn ich wüsste, von welchen Adern ich das Signal abnehmen kann.

Vielen Dank
Uwe
JC 316 Bj. 04/06


Benutzeravatar
ricnic
Beiträge: 664
Registriert: 23.03.2006 08:27
Wohnort: Euregio

Re: Vergessen Licht auszuschalten...

Beitrag von ricnic » 23.06.2011 22:05

Hallo Uwe,

laut MB Schaltplan siehts so aus:

Klemme 15 (schwarz/rot) / Instrumentenbeleuchtung (grau/grün/rot).

Viele Grüsse aus Oberstdorf Richard
JamesCook 316CDI Bj2005 / Solar 200Wp / 45A Ladebooster / LED Beleuchtung innen

Benutzeravatar
erutan
Beiträge: 316
Registriert: 14.07.2010 11:58
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von erutan » 26.06.2011 11:00

Hallo Richard,
ricnic hat geschrieben:Wenn man einen Summer mit Plus auf die Instrumentenbeleuchtung (grau/grün/rot) klemmt und den Masseanschluss des Summers auf Klemme 15 klemmt summt er wenn man die Zündung ausschaltet und das Licht noch eingeschaltet ist.
Summer ist sowas wie der hier?

Danke & Gruß

eru

Benutzeravatar
Janno
Beiträge: 348
Registriert: 05.05.2010 16:05
Wohnort: Hamburg

Re: Vergessen Licht auszuschalten...

Beitrag von Janno » 26.06.2011 11:29

Hi,

soweit ich weiß, lässt sich das TFL (mit leuchtenden Rückleuchten) beim NCV3 codieren (dann bestimmt auch beim SH).
James Cook 315 CDI Classic EZ 01/2008 Automatik

Elchy
Beiträge: 29
Registriert: 30.12.2007 13:25
Wohnort: Berlin

Re: Vergessen Licht auszuschalten...

Beitrag von Elchy » 26.06.2011 16:44

Ersteinmal herzlichen dank an Richard, dank der präzisen Aderkennzeichnung habe ich den Summer in nicht einmal 30 Minuten eingebaut.
Ich habe mir den Luxus von diesem Summer für 3,47 geleistet. http://www.conrad.de/ce/de/product/7501 ... SUMMER-12V
Der Vorteil er hat bereits zwei kurze Aderstücke angeschlossen, die ich direkt an die Adern geklemmt habe. Die Montage war ganz einfach durch die Öffnung der kleinen Ablage zwischen den Schaltern möglich. Ich habe mir auch die Diode gespart und den Summer direkt angeschlossen (rot an grau/grün/rot vom JC). Es klappt vorzüglich (Licht noch an und Zündung aus: Alarm, egal ob eine Tür auf oder zu ist.) und ist auch von der Lautstärke OK.

Grüße
Uwe
JC 316 Bj. 04/06

Benutzeravatar
erutan
Beiträge: 316
Registriert: 14.07.2010 11:58
Kontaktdaten:

Re: Vergessen Licht auszuschalten...

Beitrag von erutan » 26.06.2011 17:04

Elchy hat geschrieben:Ich habe mir den Luxus von diesem Summer für 3,47 geleistet. http://www.conrad.de/ce/de/product/7501 ... SUMMER-12V
Danke f.d. Produkthinweis Elchy - ist ja erstaunlich wieviele Summer Conrad da anbietet.

Hast aber Recht, Richard ist da recht pfiffig - schau mal seinen Beitrag zur 'Nachtschaltung' der Heizung an - auch nicht schlecht. Hab schon versucht es mir erklären zu lassen, aber parallel und 'in Serie' hmm versteh ich einfach nicht....

Antworten