Standheizung Fehler F 52

Allgemeine Probleme mit dem Cook? Hier gibt es Tipps und Tricks.
Antworten
Fitus3
Beiträge: 101
Registriert: 20.08.2007 19:12
Wohnort: Zwischen Miltenberg& Wertheim

Standheizung Fehler F 52

Beitrag von Fitus3 » 03.02.2009 21:44

Hallo Cookler! Hatte heute beim Starten meiner Heizung die Fehlermeldung F 52. Hatte Sie beim anmachen gleich hoch auf 26 Grad gestellt . Lief dann an und schaltete sich wieder ab! Hab dann nach 10 min
erneut probiert und dann lief Sie bei einer Einstellung von 19 Grad an ! Im Moment läuft Sie wieder .Hat jemand etwas ähnliches auch schon erlebt? Kann das was einmaliges gewesen sein oder bahnt sich das was an? :?: :?:

Benutzeravatar
ricnic
Beiträge: 664
Registriert: 23.03.2006 08:27
Wohnort: Euregio

Beitrag von ricnic » 03.02.2009 22:06

Hallo Fitus,

F52 Sicherheitszeit-Überschreitung

Innerhalb der Startphase wurde keine Flamme erkannt.
- Abgas- und Verbrennungsluftführung prüfen.
- Brennstoffversorgung prüfen / Messen.
-Glühstift prüfen.
- Flammfühler prüfen.

Die Fehlermeldung hatten wir letztes Jahr auch mal gehabt, dann ist sie aber bis Heute nicht mehr aufgetreten. :D

Gruß Richard
JamesCook 316CDI Bj2005 / Solar 200Wp / 45A Ladebooster / LED Beleuchtung innen

Benutzeravatar
ixcebichee
Beiträge: 906
Registriert: 02.05.2007 18:11
Wohnort: in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt!

Beitrag von ixcebichee » 04.02.2009 15:46

Ähmm... war der Tank auch voll genug?
Ich hatte den Fehler schon mal bei fast leerem Tank... zwar laut Tankuhr knapp unter halb, aber beim Nachtanken passten dann doch locker 85 L rein. Dann war der Cook auch noch ungünstig schräg geparkt (keine Übernachtungsposition), so daß die Heizung kein Diesel mehr bekam. Nachtanken und der Fehler war behoben!

So long...

Fitus3
Beiträge: 101
Registriert: 20.08.2007 19:12
Wohnort: Zwischen Miltenberg& Wertheim

Fehlermeldung F 52 an der Standheizung

Beitrag von Fitus3 » 04.02.2009 19:47

Hatte heute nochmal probiert! Funktionierte ohne Probleme ! Hoffe dass es bei uns auch nur eine Eintagsfliege war. Danke für eure schnellen Antworten. Gruss Fitus3 :D

Benutzeravatar
kirchedv
Beiträge: 91
Registriert: 27.08.2006 21:00
Wohnort: Overath

Beitrag von kirchedv » 05.02.2009 05:36

Hallo Fitus3,

ich hatte die gleiche Meldung im Oktober. Dazu kam ein sehr lautes Laufgeräusch. Ich habe die Heizung dann ausgebaut und zelegt. Als Ergebnis kam heraus, daß das Lager des Lüfters ausgeschlagen und angerostet war. Dieses Lager wird allerdings nicht als Ersatzteil geliefert. Auch Nachfragen beim Hersteller des Elektromotors brachte kein befriedigendes Ergebnis. Also mußte ich mir ein komplett neues Gebläse bestellen. Kostet ca. 150,-. Der Einbau war dann nur noch reine Fleißarbeit. Seitdem läuft die Heizung wieder superleise und zuverlässig.

Gruß

Stephan

Antworten