Ladeschaltung James Cook

die älteren Modelle (T1), inkl. Marco Polo
Antworten
thield
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.2018 19:11

Ladeschaltung James Cook

Beitrag von thield » 29.03.2020 13:45

In meinem 78er JC war alles original. 
Wechselrichter und Ladegerät in einem.

Habe alle 12V Verbraucher welche auf einer Klemmleiste vom Ladegerät aufgesteckt waren zuordnen können. 
Steht also dem neuen Kombigerät nichts im Wege. 

Eine Frage stellt sich mir aber noch.
Original konnte man umschalten zwischen Starterbatterie oder Wohnraumbatterie. Heißt also, man konnte beide verwenden. 

In meiner neuen Schaltung habe ich jedoch wieder ein Trennrelais vorgesehen, was ja heißt, dass die Starterbatterie bei abgeschaltetem Motor und OHNE Landstrom nicht verwendet werden kann. 

Würdet ihr das ändern, oder es bei der einen Wohnraumbatterie mit ca. 100Ah belassen? :!:

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1684
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Ladeschaltung James Cook

Beitrag von AndiP » 29.03.2020 14:26

thield hat geschrieben:
29.03.2020 13:45
In meinem 78er JC war alles original. 
Wechselrichter und Ladegerät in einem.
Moin, das wundert mich, kann ich nicht glauben. Wechselrichter aus den 1970ern waren mir nicht bekannt. Außer Mini-Geräte, 5Watt, um einen Rasierer zu betreiben. Leistungselektronik gab es damals noch nicht
Auch ein Umschalter Bord/ Starter hört sich eher nach Bastelei an als nach original Westfalia.

Zu Batteriegröße kannst nur du alleine was sagen. Du musst die täglich benötigte Kapazität anhand deiner Gewohnheiten errechnen.
1985er JC 309D mit 440.000km

Benutzeravatar
elise
Beiträge: 107
Registriert: 20.02.2010 17:40
Wohnort: Aachen

Re: Ladeschaltung James Cook

Beitrag von elise » 29.03.2020 14:44

Hallo Thield
Aus dem Verlauf der Diskussion schliesse ich, dass du von Elektroinstallation, insbesondere im Wohnmobil
nicht viel Erfahrung hast.
Als Dipl.Ing. der Elektrotechnik rate ich dringend vor unprofessionellen Änderungen in der 220V Anlage ab.

Im Jahr 1978 gab es noch kein Kombigerät Lade/Wechselrichter. Die sind erst seit einigen Jahren auf dem Markt.

Um ein neues Kombigerät zu installieren, muss die gesamte 220 V Anlage neu gemacht werden. Vorrangschaltung!
Wer davon keine Ahnung hat Finger weg. Sonst kann einen ruck zuck das Auto abfackeln und die Versicherung wird nix bezahlen.

Nur der Austauch des Ladegeräts ist kein Problem: auf der einen Seite 220 V Stecker auf der anderen Seite 12 V Ladeausgang (evtl noch Temp Sensor und 2. Ausgang)

Am besten mal ein Bild einstellen, dann kann einem auch besser geholfen werden.

Ansonsten mal besser einen Fachmann ranlassen.

Gruss elise
James Cook NCV3 315CDI Automatik 2008

thield
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.2018 19:11

Re: Ladeschaltung James Cook

Beitrag von thield » 29.03.2020 15:18

Hier mal ein Bild der Umschaltung im Original Handbuch was ich jetzt bekommen habe. Da erklärt sich auch die Funktion. Heißt also, man kann beide Batterien je nach Stellung laden.

Bzgl. des Wechselrichters habt ihr recht.
Das habe ich falsch interpretiert.

Elise, danke für deine Warnung.
Die Elektrik ist für mich nicht das Problem.
Ich habe es gelernt und mein Haus ist auch noch nicht abgebrannt.

Die Vorrangsschaltung ist ein Muss und mittlerweile in den Kombigeräten mit verbaut.
Ansonsten wäre ein Nachrüsten auch kein Akt.
Dateianhänge
Screenshot_20200329-160853_Gallery.jpg
Screenshot_20200329-160853_Gallery.jpg (892.79 KiB) 181 mal betrachtet

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 1684
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Ladeschaltung James Cook

Beitrag von AndiP » 29.03.2020 19:52

thield hat geschrieben:
29.03.2020 15:18
Heißt also, man kann beide Batterien je nach Stellung laden.
Aber nur laden, wenn Landstrom vorhanden ist. Die Verbraucher werden nur von der Bordbatterie versorgt. Trotzdem muss es ein Trennrelais geben, damit die Lichtmaschine auch die Bordbatterie lädt.
1985er JC 309D mit 440.000km

thield
Beiträge: 26
Registriert: 02.09.2018 19:11

Re: Ladeschaltung James Cook

Beitrag von thield » 29.03.2020 20:50

Exakt
Dank des Schaltplans ist es jetzt auch noch klarer

Antworten