Sicherungen

die älteren Modelle (T1), inkl. Skipper und Marco Polo
Antworten
LDED897
Beiträge: 32
Registriert: 18.02.2019 23:27

Sicherungen

Beitrag von LDED897 » 15.05.2021 22:57

Hallo,
wo suche ich beim JC 79 die Sicherungen für Scheinwerfer und andere Außenleuchten.
Seltsamerweise sind Front und Heckleuchte in Ordnung.
Geht aber sowohl vorne als auch hinten jeweils nur eine bei eingeschalteter Zündung.
Kann mir mit diesen wenigen infos jemand helfen?

Benutzeravatar
tormix
Beiträge: 124
Registriert: 14.07.2009 20:28
Wohnort: 87700 Memmingen

Re: Sicherungen

Beitrag von tormix » 15.05.2021 23:00

Hi,
bei mir über dem Fußraum des Beifahrers. :)
Bild
310 D EZ.08/94 mit 224000km :D

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 2010
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Sicherungen

Beitrag von AndiP » 16.05.2021 08:43

moin,
genau, über dem Beifahrer Fußraum sitzen die Sicherungen.
Wahrscheinlich ist der Sicherungsträger hinüber. Standartfehler.
Die Federn werden lahm, der Kontakt schlecht, dadurch entsteht Wärme, der kunstsoff weich. Dadurch werden die Federn lahm, der Kontakt schlecht... usw.

In Folge muss der Sicherungsträger erneut werden. Ich habe bei der Gelegenheit auf Flachsicherungen umgebaut.

Andi
1985er JC 309D mit 450.000km

LDED897
Beiträge: 32
Registriert: 18.02.2019 23:27

Re: Sicherungen

Beitrag von LDED897 » 16.05.2021 20:17

Hi,
die einzelnen Sicherungen scheinen intakt.
Anbei die Bilder.
Weiß jemand wofür der schwarze Schalter ist?

Was ist der Sicherungsträger?
Bzw gibts eine Anleitung zum Erneuern des ganzen?

bin da absoluter Laie.


Bild

Bild

Never ending project
Beiträge: 72
Registriert: 21.10.2020 09:09
Wohnort: Braunschweig

Re: Sicherungen

Beitrag von Never ending project » 16.05.2021 20:46

Hallo LDED,

der schwarze Schalter dürfte wohl nicht oroginal sein.......Leitung verfolgen, wo geht's hin.....geheime Abschaltvorrichtung? Der Sicherungsträger ist das Kunststoffelement, in dem die Metallfahnen, in die die Sicherungen eingeklemmt sind, angenietet oder eingegossen ist. Das Teil ist meiner Erinnerung nach an den Sicherungskastendeckel angeschraubt. Alle Sicherungen raus, Papierunterlage raus, darunter müßten die Befestigungsschrauben sein. Das Teil gibt es noch neu für "relativ" schmales Geld in der Sternwarte, bei unkorrodierten Halterungen ist dann auch besserer kontakt. Bei mir waren schon einige Metallfähnchen weggebritzelt.
Oder, wie manche empfehlen, gleich auf die moderneren Flachsicherungen umbauen....die späteren Sicherungskästen des t1 sahen etwas anders aus.

Viel Spaß beim Basteln und Gruß aus BS vom Arnd
Hauptsache: Daimler.......man gönnt sich ja sonst nichts! JC 1986 "Wanderdüne" 260000km (T1) ;

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 2010
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Sicherungen

Beitrag von AndiP » 17.05.2021 15:56

LDED897 hat geschrieben:
16.05.2021 20:17
Was ist der Sicherungsträger?
Bzw gibts eine Anleitung zum Erneuern des ganzen?

bin da absoluter Laie.
Moin,

die Erkenntnis ist schon mal gut und viel Wert ;-)
Auch mit falsch geleiteten 12V der Autoelektrik kann man sich den Wagen abfackeln.
Also solltest du dir jemanden suchen, der dir "am lebenden Objekt" zeigt, was zu tun ist. Die Arbeit, den Sicherungsträger zu tauschen ist zwar nicht schwierig, aber man muss schon wissen, was man da macht. Per "Fernlergang" wird das nichts

Andi
1985er JC 309D mit 450.000km

LDED897
Beiträge: 32
Registriert: 18.02.2019 23:27

Re: Sicherungen

Beitrag von LDED897 » 17.05.2021 18:53

Dachte ich kann die Kabel einfach eins zu eins übernehmen.

https://www.conrad.de/de/p/tru-componen ... 88005.html

Sowas wäre passend?

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 2010
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Sicherungen

Beitrag von AndiP » 17.05.2021 19:22

jein.
Der originale Sicherungsträger hat eingangsseitig mehrere Brücken, die beim Universalteil eingebaut werden müssen. Der verlinkte hat nur 1 Eingang und 10 Ausgange...
1985er JC 309D mit 450.000km

LDED897
Beiträge: 32
Registriert: 18.02.2019 23:27

Re: Sicherungen

Beitrag von LDED897 » 18.05.2021 05:44

Hat jemand vielleicht doch einen Tipp wie ich einen Sicherungshalter selbst wechseln kann?
Bekomme es in einer Werkstatt in so kurzer Zeit nicht mehr gemacht. Wollen nächste Woche schon unterwegs sein.

LDED897
Beiträge: 32
Registriert: 18.02.2019 23:27

Re: Sicherungen

Beitrag von LDED897 » 06.06.2021 11:07

Habe das Leuchtenproblem immer noch.
Mal zu Info:

Es funkioniert:

Blinker re li vorne und hinten
Scheinwerfer nur links
Bemslicht re li


Es funkioniert nicht:
Scheinwerfer rechts
Rückwärtsgangleuchte

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 2010
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Sicherungen

Beitrag von AndiP » 06.06.2021 11:21

Mutig, mit einem defekten Auto in sen Urlaub zu fahren. Die Lösung für das Problem kennst du ja schon. Selbstheilung ist in der Elektrik selten, eher folgt die Selbstzerstörung wenn man die Symptome zu lange ignoriert ;-)
1985er JC 309D mit 450.000km

LDED897
Beiträge: 32
Registriert: 18.02.2019 23:27

Re: Sicherungen

Beitrag von LDED897 » 06.06.2021 11:25

Bus haben wir stehen lassen.
Dass es sich nicht von alleine repariert ist mir auch bewusst.

Dachte nur bei intakten Birnen, dass bei dieser Konstellation von funktionieren und nicht funktionierenden Leuchten es noch ein Tipp gibt ohne komplette Erneuerung des Sicherungskastens.

Benutzeravatar
AndiP
Beiträge: 2010
Registriert: 25.06.2009 13:56
Wohnort: Soest

Re: Sicherungen

Beitrag von AndiP » 06.06.2021 12:41

Dann miss doch erst mal nach, wo die Spannung verloren geht. ich würde mit einer Prüflampe an den Steckern der Sicherungen messen
1985er JC 309D mit 450.000km

Antworten