Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

die älteren Modelle (T1), inkl. Skipper und Marco Polo
Antworten
Benutzeravatar
Chrisco
Beiträge: 30
Registriert: 02.07.2015 16:40

Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von Chrisco » 17.11.2021 12:50

Hallo,
ich habe in letzter Zeit ein Buch geschrieben, das gerade erschienen ist: „Oldtimer-Reisemobile der 1980er Jahre - Kompendium der kompakten Wohnmobile“.
212 Seiten mit über 150 Abbildungen. Darin auch ein eigenes Kapitel „Der Kastenwagen von Welt: James Cook & Co. (Skipper, Marco Polo)“. Einige der Fotos stammen dabei von Fahrzeugen hiesiger James-Cook-Freunden, wofür ich den Besitzern auch an dieser Stelle noch einmal herzlich danken möchte.
Anbei einige Bilder aus dem Buch: Zunächst das Titelbild, dann das Inhaltsverzeichnis, gefolgt von einigen Seiten aus dem James-Cook-Kapitel.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Buch bekommt man überall, wo es Bücher gibt, egal ob lokal in der Buchhandlung oder online. Eine Vorschau mit den ersten 20 Seiten gibt es hier: https://www.bod.de/buchshop/oldtimer-re ... 3755715764
Viele Grüße
Christoph
Keinen JC T1 gefunden, Arnold 35L, Bj. 87, H-Kennzeichen gekauft.

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 896
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von reinhard_f » 17.11.2021 13:47

Mal ein Tipp an dich.
Wenn du dich mit dem Thema Oldtimer Camping befasst, der COC e.V. unterhält seit 1988 ein riesiges Archiv über Camping von Büchern und Prospekte angefangen an der 1930ziger Jahren.
Auch haben einige Mitglieder riesige Archive da kein anderes Museum in Deutschland mit halten.

https://www.cocev.de/
Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß ,das er nie in deren Schatten sitzen wird, hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig
🇺🇦

Benutzeravatar
Chrisco
Beiträge: 30
Registriert: 02.07.2015 16:40

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von Chrisco » 18.11.2021 14:31

reinhard_f hat geschrieben:
17.11.2021 13:47
Mal ein Tipp an dich.
Wenn du dich mit dem Thema Oldtimer Camping befasst, der COC e.V. ...
Hallo Reinhard,
danke für den Tipp. Aber nun ist der COC e.V. ja durchaus bekannt und auch ich kenne ihn über seine Webseite seit langem.
Da ich selber vieles zum Thema „Reisemobile der 1980er Jahre“ gesammelt habe, gab es auch nie das Problem, über zu wenig Material zu verfügen.
Aber etwas anderes: Wo und bei wem ist denn das Archiv physisch angesiedelt? Wenn Du mir hier die richtige Adresse - am besten per PN - mitteilst, überlasse ich dem Archiv gerne ein Buch für seinen Bestand.
Viele Grüße
Christoph
Keinen JC T1 gefunden, Arnold 35L, Bj. 87, H-Kennzeichen gekauft.

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 896
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von reinhard_f » 25.11.2021 08:06

Danke,
Ich habe dir eine PN geschickt

Der RMB auf dem Buchumschlag war übrigens mal eines der solidesten Wohnmobile. Wenn man die Geschichte das Campings der letzen 100 Jahre kennt stellt man fest das so gut wie alle Fahrzeughersteller die solide Fahrzeuge gebaut haben (einschließlich Westfalia) irgendwann Insolvent waren oder vorher von anderen übernommen wurden.

Werde mir dein Buch heute in der Buchhandlung meines Vertrauens bestellen.
Man sollte die keinen Buchhandlungen unterstützen.
Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß ,das er nie in deren Schatten sitzen wird, hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig
🇺🇦

Benutzeravatar
Chrisco
Beiträge: 30
Registriert: 02.07.2015 16:40

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von Chrisco » 25.11.2021 19:40

Man muss ja auch nicht unbedingt bei Amazon bestellen …
Zumal es hier ein Spezialproblem gibt: Books on Demand (Bod), bei denen mein Buch erschienen ist, steht in direkter Konkurrenz zu Kindle Direct Publishing (KDP), ein Unternehmen von Amazon. Und so wird seit Jahren geklagt, dass Amazon den Vertrieb von Bod-Bücher recht stiefmütterlich - um es noch höflich auszudrücken - behandelt Da werden dann ewig lange Lieferzeiten genannt, die kein anderer Onlinehändler hat (z.B buecher.de). Die nennen zwar auch, gerade bei Neuerscheinungen, schon mal gute zwei Wochen, liefern dann aber tatsächlich fast immer sehr viel schneller.
Das Buch ist aber definitiv lieferbar. Von Bestellungen bei Bod selber (siehe Link im ersten Beitrag) habe ich Rückmeldungen von Menschen, die das Buch innerhalb von zwei bis vier Tagen hatten. Aber auch der Weg lokal in die nächste Buchhandlung vor Ort funktioniert.
Viele Grüße
Christoph
Keinen JC T1 gefunden, Arnold 35L, Bj. 87, H-Kennzeichen gekauft.

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 896
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von reinhard_f » 26.11.2021 04:32

eagleone57 hat geschrieben:
25.11.2021 16:56
ANGEBLICH VERGRIFFEN...laut Amazon ... :mrgreen:
Ich kaufe bei Amazon nur was ich woanders überhaupt nicht bekomme und das ist nur ganz, ganz wenig. Dazu kommt das andere oft nicht teuer oder sogar günstiger sind und das ist oft auch der kleine Laden in der Nähe.
Wenn ich mehre Teile bestelle zahle ich trotz einer gesamten Bestellung oft mehrmals Porto.
Ich bin einfach nicht bereit bei eine Firma zu kaufen die in Deutschland fast keine Steuern zahlt, der große aber um einiges kleinere OTTO Versand zahlt mehr Steuern in Deutschland als die Amerikaner.
Amazon zerstört brutal die gewachsen Strukturen der Städte und übernimmt keine Verantwortung für seine Händler und Mitarbeiter.
Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß ,das er nie in deren Schatten sitzen wird, hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig
🇺🇦

Benutzeravatar
Chrisco
Beiträge: 30
Registriert: 02.07.2015 16:40

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von Chrisco » 30.11.2021 14:25

Kann nicht sein. Wo bestellst du denn?
Keinen JC T1 gefunden, Arnold 35L, Bj. 87, H-Kennzeichen gekauft.

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 850
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von KlassikJames » 11.12.2021 16:22

Habe das Buch mittels ISBN bei meiner lokalen Buchhandlung bestellt.
War kein Problem.

Gruß,
Klassikjames
Cookies sind auf dieser Website ausdrücklich erlaubt.

Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
Chrisco
Beiträge: 30
Registriert: 02.07.2015 16:40

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von Chrisco » 11.12.2021 21:35

eagleone57 hat geschrieben:
11.12.2021 13:20
..es ist nur Schade18 Seiten für Bremer....und sehr viele Seiten mehr für Hymermobile..
ok mittendrin noch etwas mit Orion...
Dabei gab es doch so viele unterschiedliche Bauformen mit BREMERN :mrgreen: T1....
Och, ich finde, da ist nun wahrlich genug Bremer T 1 drin. Genau sind es 18 Seiten nur über James Cook samt Marco Polo und Skipper, 16 Seiten über Arnold, wo es fast nur um Fahrzeuge auf Bremer geht, bei den Hymermobilen acht Modelle, die auf Bremer aufbauen, außerdem bei Mercedes noch einmal ein Kapitel nur zum Bremer mit neun Seiten. Insgesamt 46 Fotos, auf denen ein Bremer zu sehen ist, die drei auf dem Umschlag vorne und hinten gar nicht mitgezählt.
Vielleicht schaust du dir das Buch einfach noch einmal an.
Viele Grüße
Christoph
Zuletzt geändert von Chrisco am 12.12.2021 10:13, insgesamt 1-mal geändert.
Keinen JC T1 gefunden, Arnold 35L, Bj. 87, H-Kennzeichen gekauft.

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 896
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von reinhard_f » 12.12.2021 04:49

eagleone57 hat geschrieben:
11.12.2021 13:20
……… Schade18 Seiten für Bremer....und sehr viele Seiten mehr für Hymermobile..
ok mittendrin noch etwas mit Orion...Aber im Allgemeinen ist es ein sehr umfangreiches kleines Buch mit Reisemobile der 1980 Jahre... :mrgreen:
Dabei gab es doch so viele unterschiedliche Bauformen mit BREMERN :mrgreen: T1....Euch Allen besinnliche Feiertage...auch wenn ich hier NICHT mehr mit Bild bin..... :shock:
Lautet der Titel nicht
>Oldtimer-Reisemobile der 1980er Jahre <
Was erwartest du?
Ein Buch nur über den JC zu machen dürfte sicherlich nicht genügent Leser (Käufer) finden.
Beim VW Bus mit der viel größeren Verbreitung geht das aber beim T1 von MB wohl kaum.
Es muss sich wirtschaftlich auch einwenig rechen.
Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß ,das er nie in deren Schatten sitzen wird, hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig
🇺🇦

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 896
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Buch zu Oldtimer-Reisemobilen mit viel James Cook

Beitrag von reinhard_f » 12.12.2021 04:52

Fehler
Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß ,das er nie in deren Schatten sitzen wird, hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig
🇺🇦

Antworten