Masse der Bordbatterie über die Karosserie

die ersten Sprinter (T1N)
Antworten
Wellenkonsument
Beiträge: 37
Registriert: 25.07.2018 10:17

Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Wellenkonsument » 17.10.2020 21:48

Hallo,

damit die Starterbatterie nicht laufend vom Radio leergezogen wird, möchte ich das Radio gerne an die Bordbatterie anschließen. Muss ich dazu zur Bordbatterie auch ein Massekabel legen oder kann ich die Masse einfach an die Karosserie legen?

Grüße
Bernhard
JC T1N Nr 21, EZ 3.96

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 419
Registriert: 06.04.2008 08:43
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Thomas T. » 18.10.2020 09:40

Moin Bernhard,

die Bordbatterien sind auch mit Masse an die Karosserie angeschlossen. Brauchst nur ein Stromkabel von der Bordbatt. an's Radio. Am einfachsten aus dem Sitzkasten vom Fahrersitz, Trennrelais, Anschluss zur Bordbatt.
Schön'n Gruß, Thomas
JC 312D Automatik, Bj.'96

Benutzeravatar
Netsrac
Beiträge: 281
Registriert: 19.02.2018 09:55
Wohnort: 22926 Ahrensburg

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Netsrac » 19.10.2020 10:14

Thomas T. hat geschrieben:
18.10.2020 09:40
...Am einfachsten aus dem Sitzkasten vom Fahrersitz, Trennrelais, Anschluss zur Bordbatt.
Moin Thomas,

da schließe ich mich als bekennender Nicht-Elektriker mal an - wo müsste ich da ran, damit ich mit dem Trennrelais klar komme?

Carsten
T1N 316 CDI Automatic, silber, EZ '05

Auch der frühe Vogel findet mal ein blindes Huhn...!

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 419
Registriert: 06.04.2008 08:43
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Thomas T. » 20.10.2020 09:58

Moin Carsten,

das Trennrelais hat vier Anschlüsse. Eine mehrfarbiges 1mm² Kabel (rot,grau,blau oder so) das ist D+, ein braunes 1 mm² das ist Masse, ein ganz dickes rotes 25 mm² das kommt von der Starterbatterie und ein nicht ganz so dickes rotes 16 mm² das geht zu den Bordbatterien und da musst Du dran, aber Obacht, da ist richtig Dampf drauf. Wenn Du nicht sicher bist dass Du da dran schrauben kannst ohne einen Kurzen zu fabrizieren, lieber die Bordbatterien abklemmen!
Wenn Du ein etwas stärkeres Kabel nimmst, so 2,5 mm² kannste gleich noch 'ne USB-Steckdose mit dran klemmen. 'Ne Sicherung in der Nähe der Klappe im Sitzkasten kann nicht schaden.
Ich hoffe ich hab' mich verständlich ausgedrückt, kann leider kein Bild vom offenen Sitzkasten finden.
Mit dem neuen, bis zum Radio gezogenen Kabel ersetzt Du Dauerplus am Kompaktstecker, fertsch.
Schön'n Gruß, Thomas
JC 312D Automatik, Bj.'96

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1317
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Jürgen » 20.10.2020 10:37

Thomas T. hat geschrieben:
20.10.2020 09:58
Wenn Du nicht sicher bist dass Du da dran schrauben kannst ohne einen Kurzen zu fabrizieren, lieber die Bordbatterien abklemmen........
Moin, moin! Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn ich am Sitzkasten rumschraube, sind die Massekabel von den Aufbaubatterien und der Starterbatterie ab. Kleiner Tipp noch sicherheitshalber, baue eine 10 A Sicherung mit ein, entweder mit Halterung oder so wie ich es auch gerne mache, eine KFZ Flachsicherung, und Kabelschuhen und Schrumpfschlauch am Kabel. Gruss Jürgen
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
elise
Beiträge: 118
Registriert: 20.02.2010 17:40
Wohnort: Aachen

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von elise » 21.10.2020 16:34

Hallo

Das eingebaute Radio hat vermutlich ZWEI Plus Eingänge
Einer auf dem ist immer Spannung, damit das Radio nicht den letzten Sender und anderes "vergisst"
Der andere Plus Eingang wird normalerweise über die Zündung geschaltet

Also wenn da zwei Plus Eingänge sind, beide an die Bordbatterie anschliessen.

Sonst könnte das dem Radio nicht gut bekommen wenn dann zwei verschiedene Spannungen mit
angeschlossenen Verbrauchern dranhängen.

Gruß Elise
James Cook NCV3 315CDI Automatik 2008

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 419
Registriert: 06.04.2008 08:43
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Thomas T. » 22.10.2020 07:34

Moin,
elise hat geschrieben:
21.10.2020 16:34

Also wenn da zwei Plus Eingänge sind, beide an die Bordbatterie anschliessen.
das kann man so machen, es würde auch ausreichen nur den, über das Zündschloß geschalteten Strom von Klemme 15 vom Radio zu trennen, ist aber unnötig und hätte in beiden Fällen zur Folge dass das Radio beim Drehen des Zündschlüssels nicht mehr automatisch ein- bzw. ausgeschaltet würde. Das müsste man dann von Hand am Gerät machen, man könnte das Ausschalten vergessen und das Radio würde evtl. über Tage die Bordbatterien belasten.
Schön'n Gruß, Thomas
JC 312D Automatik, Bj.'96

Benutzeravatar
Netsrac
Beiträge: 281
Registriert: 19.02.2018 09:55
Wohnort: 22926 Ahrensburg

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Netsrac » 22.10.2020 08:27

Super Männer - da kann ich doch schon was mit anfangen, vielen Dank!
Akkus abklemmen beim Schrauben ist klar - Zündungsplus beim Radio finde ich auch.
Dann wird's nicht langweilig im Winter....
T1N 316 CDI Automatic, silber, EZ '05

Auch der frühe Vogel findet mal ein blindes Huhn...!

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1317
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Jürgen » 22.10.2020 13:21

Hallo! Ich würde auf jeden Fall Klemme 30 (Dauerplus) und Klemme 15 (Zündung ON Plus) an die Aufbaubatterien klemmen. Ansonsten passiert folgendes: Bei Arbeiten an dem Starterbatteriestromkreis bsw. in der Werkstatt klemmt der Mechaniker das Massekabel der Starterbatterie ab und verläßt sich darauf das die Anlage stromlos ist. Ist sie aber nicht, denn die Masse holt er sich dann über das Radio. Ist schwer zu verstehen, ist aber so. Gruß Jürgen
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
Thomas T.
Beiträge: 419
Registriert: 06.04.2008 08:43
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Thomas T. » 22.10.2020 14:26

Oooch, für den Komfort eines, über den Zündschlüssel geschalteten Radios würd' ich in Kauf nehmen das der Blödmann von Mechaniker einen gezimmert kriegt wenn er die Batterie abklemmt ohne vorher den Zündschlüssel auf "0" zu drehen und an der Elektrik arbeitet ohne vorher zu prüfen ob sie auch tatsächlich stromlos ist :lol: . Das man das nicht macht hab' ich, meine ich, schon im ersten Lehrjahr gelernt :roll: .
Schön'n Gruß, Thomas
JC 312D Automatik, Bj.'96

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 407
Registriert: 17.11.2010 22:42
Wohnort: 52062 Aachen
Kontaktdaten:

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Martin » 23.10.2020 07:23

Wir haben dasselbe Problem anders gelöst: wir haben ein Victron Cyrix Trennrelais eingebaut, dieses schaltet nicht nach Lichtmaschinen-D+ sondern nach Spannung und das in beide Richtungen. So wird die Starterbatterie über das Solarpanel mitgeladen und es gibt kein Problem mit dem Radio.
Das Relais ist quasi plug&play auszutauschen, man muss nur noch ein Massekabel an der Sammelklemme auf dem Boden des Fahrersitzkastens anschliessen. Auch im Winterlager mit Landstromanschluss wird die Starterbatterie so bei Laune gehalten.

Hier zu kaufen:
https://www.amazon.de/Cyrix-ct-intellig ... ag=o307-21

PS: das Relais hat auch einen Notstart-Anschluss. Normalerweise braucht man den nicht, deswegen schliesse ich den in der Regel nicht mit an. Falls doch, kann man den Sitz mal kurz nach vorne schieben, das Kabel lösen mit der Hand irgendwo an Plus halten. Wegen der dünnen Kabelquerschnitte finde ich das aber grenzwertig.
Viele Grüße,
Martin
--
O307 Umbau-Blog

Wellenkonsument
Beiträge: 37
Registriert: 25.07.2018 10:17

Re: Masse der Bordbatterie über die Karosserie

Beitrag von Wellenkonsument » 23.10.2020 22:20

Vielen Dank für die Tipps.
Martin, verstehe ich das richtig, dass das Relais die Starterbatterie immer aus der Bordbatterie lädt, wenn die Spannung unter die der Bordbatterie fällt?
Wenn du sagst, das geht in beide Richtungen, lädt die Starterbatterie auch die Bordbatterie (so dass am Ende beide leer sind)?

Wäre die Bordbatterie als Batterie 1 anzuschließen?

Grüße
Bernhard
JC T1N Nr 21, EZ 3.96

Antworten