Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

die ersten Sprinter (T1N)
Benutzeravatar
ixcebichee
Beiträge: 906
Registriert: 02.05.2007 18:11
Wohnort: in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt!

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von ixcebichee » 29.05.2010 07:26

Moin Jürgen!
Bau das Kunststoffseitenteil ab und Du bekommst freie Sicht auf das Innere des Staufaches. Ich habe eine Leiste 25 x 25 auf Höhe Unterkante Microwellenfach verschraubt/verleimt. Mit Hilfe des Seitenteils kann man die Kontur auf ein Brett (10mm) übertragen und ausschneiden. Das Brett muß dann nur noch genauer angepasst werden (gerade Kante vom Seitenfach). Das Bodenbrett kann nun auf die Leiste geschraubt werden... ich habe dann das Fach mit Teppich ausgekleidet, um Klappergeräusche zu vermeiden.

So long...
Zuletzt geändert von ixcebichee am 29.05.2010 07:31, insgesamt 1-mal geändert.
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

316CDI, Bj. 2002, Sprintshift, Kuhn Luftfedern, Koni, schwarzblau, Solar 220 Wp, Bild

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1280
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von Jürgen » 29.05.2010 15:00

Hi ixcebichee,
das mit dem abbauen ist klar, ich meinte nur, weil das Microwellenfach aus so dünnem Material besteht, das man da keine Schraube haltbar reinbekommt, ohne gleich da eine optisch ungünstige Lösung zu produzieren, das mit dem verleimen kann ich mir schon eher vorstellen.
Danke erst einmal für den Tip!
Gruß Jürgen
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
E & P
Beiträge: 302
Registriert: 14.08.2009 16:22
Wohnort: An der Hunte

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von E & P » 29.05.2010 18:03

Jürgen hat geschrieben:So, habe jetzt alle Teile zusammen, zerbreche mir gerade den Kopf darüber, wie ich das Bodenbrett befestige für den seitlichen Teil, quasi das Durchgreiffach!
Moin... Jürgen,
das Brett auf dem Gurtbock habe ich an einigen Stellen auf der Rückseite mit einem Lochbohrer 35mm angepasst.
Es soll ja plan liegen, vorne eine Abschlußleiste und alles mit einem Spiegelklebeband aufgeklebt.
Die Hubstütze anpassen... die richtigen Punkte finden... war nicht so einfach, eingeklappt soll sie ja die Kopfstütze
etwas anziehen. Aber wie schon erwähnt beim Sven Hedin ist alles etwas anders. Nun bastelt mal schön :D
Grüsse aus OL. Peter
- Wi sünd jümmers ünnerwechs -
Umgebauter -BULLY- 1978 / Westfalia VW-Berlin 1980 / Joker-Diesel 1991 / James Cook 310 D 1999 / VW-Crafter Sven Hedin Bj. 2009

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1280
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von Jürgen » 02.06.2010 16:40

@ ixcebichee,
kannst Du mal bitte mitteilen, um was für tolle, biegsame, sich gut an Konturen anschmiegsame Teppich-Auskleidungsware es sich handelt, die Du da im Kopfstützenfach verarbeitet hast?
Mit Sprühkleber besfestigt???
Bin mit meinem ,,Ausbau'' fast fertig!
Gruß Jürgen
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

Benutzeravatar
ixcebichee
Beiträge: 906
Registriert: 02.05.2007 18:11
Wohnort: in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt!

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von ixcebichee » 02.06.2010 22:37

Moin Jürgen!
Die Auslegeware habe ich beim Hornbach Baumarkt für ca. 7.50€ / m² gekauft... ist ein Schmutzteppich, der sonst als Fußabtreter im Eingangsbereich fungiert.
Ich habe damit unseren Cook komplett ausgelegt... hatte für das Staufach noch einen Rest.
Sprühkleber "extra strark" von engelbert strauss...

So long...
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

316CDI, Bj. 2002, Sprintshift, Kuhn Luftfedern, Koni, schwarzblau, Solar 220 Wp, Bild

roberspierre
Beiträge: 5
Registriert: 07.05.2007 15:23

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von roberspierre » 14.07.2010 08:12

Hallo,
kann mir bitte jemand sagen wie die Koptstütze befestigt ist.
Auf was muß man achten bei der Demontage?
Vielen Dank
Gruß
Roberto

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1280
Registriert: 05.09.2007 20:46
Wohnort: Meckl.Vorp.

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von Jürgen » 15.07.2010 14:33

Hallo Roberto,
auf der Rückseite der Kopfstütze sieht man die Kreuzschlitzschrauben.
Den Besteckeinsatz im Geschirrfach neben der Spüle rechts würde ich auch abbauen, um besser an die hinteren Schrauben heranzukommen.
Im sogenannten Mikrowellenfach baust Du die Lüftungsbleche aus, dann kommst überall auch ran zum abschrauben.
Zum Schluß mit einem Cuttermesser die Silikonnaht auftrennen, welche die Buchenholzleiste mit der Küchenarbeitsplatte verbindet.
Gruß Jürgen
James Cook 313 CDI
Baujahr 2000
Jahresfahrleistung 10000 km
Verschrottungszeitpunkt ab 250000 km

roberspierre
Beiträge: 5
Registriert: 07.05.2007 15:23

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von roberspierre » 15.07.2010 15:25

Danke Dir Jürgen,

dann probier ich das mal.

Gruß

Roberto

Benutzeravatar
erutan
Beiträge: 316
Registriert: 14.07.2010 11:58
Kontaktdaten:

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von erutan » 06.11.2010 10:38

Hallo Camper,

hats irgendwo eine Anleitung?
Ich habe grad keine Ahnung wie ich die Kopfstütze demontieren soll. Mehr Anleitung bräuchte ich nichtmal ;-)

Grüssle

eru

Benutzeravatar
erutan
Beiträge: 316
Registriert: 14.07.2010 11:58
Kontaktdaten:

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von erutan » 16.06.2011 17:58

Hallo Camper,
erutan hat geschrieben:hats irgendwo eine Anleitung?
Ich habe grad keine Ahnung wie ich die Kopfstütze demontieren soll. Mehr Anleitung bräuchte ich nichtmal ;-)
zugegeben, für diesen Beitrag hab ich nen Schlag innen Nacken verdient :oops: :roll: :(

Aber eine Frage habe ich dennoch:

Nachdem die Silikonnaht abgefriemelt ist - habt ihr das irgendwie erneut abgedichtet?
Silikon unter das Klavierband? Muss doch immernoch nen Schutz gegen Wasser da sein oder?

Gruessle

eru

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1948
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von Epeg » 16.06.2011 19:10

erutan hat geschrieben:)
zugegeben, für diesen Beitrag hab ich nen Schlag innen Nacken verdient :oops: :roll: :(


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Aber eine Frage habe ich dennoch:

Nachdem die Silikonnaht abgefriemelt ist - habt ihr das irgendwie erneut abgedichtet?
Silikon unter das Klavierband? Muss doch immernoch nen Schutz gegen Wasser da sein oder?

Gruessle

eru[/quote]

Nix abdichten, bringt eh nix da sich das K.-Band und die Holzleiste mit samt Kopfstütze ja bewegen .....

Wenn`s dir wichtig ist, kannst du ein dünnes Gummi (Fahrradschlauch) auf der ganzen Länge vom K-Band oben und unten vor dem verschrauben ein/unterklemmen. Aber damit gewinnste bestimmt nicht den red dot desegin award :D :D
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
erutan
Beiträge: 316
Registriert: 14.07.2010 11:58
Kontaktdaten:

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von erutan » 16.06.2011 21:34

Hallöchen,
Egon hat geschrieben:Nix abdichten, bringt eh nix da sich das K.-Band und die Holzleiste mit samt Kopfstütze ja bewegen .....
Ok? Habts ihr da keine Sorgen wg. Wasser?
Egon hat geschrieben:Wenn`s dir wichtig ist, kannst du ein dünnes Gummi (Fahrradschlauch) auf der ganzen Länge vom K-Band oben und unten vor dem verschrauben ein/unterklemmen. Aber damit gewinnste bestimmt nicht den red dot desegin award :D :D
Hmm, jetzt ist mir die Bedeutung von dem roten Punkt bei manchen Inderinnen hier in Ückendorf klar geworden 8)

Ich habe noch mehr Fragen:

Meine Arbeitsplatte hat eine Feder:
feder.jpg
feder.jpg (23.77 KiB) 1826 mal betrachtet
Die Holzleiste an der Kopfstütze eine Nut:
nut.jpg
nut.jpg (23.98 KiB) 1826 mal betrachtet
Wie habt ihr denn da das Klavierband dran gemacht? Also die Feder abzufräsen tut zwar irgendwie weh, aber das geht. Nur was machen mit der Nut? Mit flüssig Holz verfüllen?

Außerdem habe ich *harhar* das Scharnier im Geschirrfachdeckel gedreht??
Guggemada:
scharnier.jpg
scharnier.jpg (26.35 KiB) 1826 mal betrachtet
Ist das schonmal jemandem passiert? & wie gelöst? *argl*

Auf jeden Fall ist das Fach doch erheblich kleiner als gedacht.
Ergo: Wird das Besteckfach nach unten und 'hinten' vergrößert, neben die Seitenabdeckung wied der Wechselrichter eingebaut, in die Arbeitsplatte kommen Schalter und Dose für/von dem Wechselrichter und der Laderegler fürs Solar bekommt dort seinen Platz. (So Plan B, aber das heisst ja noch nichts...)

Gruessle

eru

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1948
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von Epeg » 17.06.2011 06:52

Moin !
Angst vor Wasser ????? Flutest du beim Spülen die Küche ??????

Schraub doch einen Kunststoffkeder anstatt meiner Idee mit dem Fahrradschlauch mit unter das Klavierband. Der Keder steht ca 3- 4mm nach oben über und hält das meißte Wasser ab. Den kannste dann auch noch Holzseiig abdichten. Dann biste auf der sicheren Seite.

Die Feder nicht ausfräsen, sondern bündig absägen !

Den Klappenaufsteller (dir passieren Sachen .... 8) )versuchen vorsichtig über die Arretierung zurückbiegen, ansonsten die Niete aufbohren und ne neue oder eine M5 Gewindschraube eindrehen.

Wechselrichter würd ich hinter die Kunststoff-Seitenverkleidung vom Küchenblock verstecken, Steckdose und Schalterdazu in den Küchenoberschrank, neben die Orginale... Sieht dann ein bischen dezenter aus.

Ich such mal ein paar Bilder zu Wechselrichter raus....
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
ixcebichee
Beiträge: 906
Registriert: 02.05.2007 18:11
Wohnort: in der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt!

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von ixcebichee » 17.06.2011 11:30

Moin!
Die Feder nicht ausfräsen, sondern bündig absägen !
Durch den Sägeschnitt verlierst Du zu viel Holz... Sägespäne!
Einfacher ist es mit einem Teppichmesser die Feder durch mehrfaches schneiden auf der ganzen Länge abzutrennen...
die Feder kann so zum Verfüllen der Nut eingeleimt werden! :!:
Die Schnittkanten können mit Silikon (transparent) dünn abgedichtet werden... ist aber nicht unbedingt nötig!

So long...
Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet!

316CDI, Bj. 2002, Sprintshift, Kuhn Luftfedern, Koni, schwarzblau, Solar 220 Wp, Bild

Benutzeravatar
Epeg
Beiträge: 1948
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Klappbare Kopfstütze Rücksitzbank

Beitrag von Epeg » 20.06.2011 14:56

Hier mal ein paar Bilder die den Montageort des Wechselrichters zeigen. Die Belüftungsöffnungen in der Kunststoffverkleidung hatte ich zur Sicherheit eingebaut, damit kein Wärmestau entsteht. Ob es sein muß :?: :?: . Richtig warm ist der WR bei mir nie geworden. Mir war nur wichtig den weg zu den Batterien so kurz wie möglich zu halten. Zur Sitzbankseite hin hatte ich noch ein Lochblech statt der originalen Holzplatte montiert..... halt auch wegen der Luftzirkulation. Der Schalter links neben der Fernbedienung hat nix mit dem Wechselrichter zu tun
Dateianhänge
Wechselrichter 3.JPG
Wechselrichter 3.JPG (140.52 KiB) 1776 mal betrachtet
Wechselrichter 2.JPG
Wechselrichter 2.JPG (161.58 KiB) 1776 mal betrachtet
Wechselrichter 1.JPG
Wechselrichter 1.JPG (150.62 KiB) 1776 mal betrachtet
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Antworten