Verschiffung Mexico

Crossing the Atlantic Ocean / Mit dem James Cook über den Atlantik
How to ship your Westy to Europe
Antworten
Benutzeravatar
Meister Eder
Beiträge: 121
Registriert: 21.06.2019 15:22
Wohnort: Heiligenstedtenerkamp

Verschiffung Mexico

Beitrag von Meister Eder » 26.11.2020 11:56

Eine Frage,

hat hier jemand Erfahrung mit der Verschiffung direkt von Deutschland nach Mexico? Mein Cousin lebt seit fast 20 Jahren in Mexico City und ich strebe es an ihn mal zu besuchen, würde das natürlich gern mit einem Besuch des Landes verbinden. Die grobe Planung ist, drei Monate dort zu verbringen.

Würde mich über Infos freuen!

Gruß

Holger
316 CDI, Baujahr 2003, orange rot (daher Pumuckl), 2x75 Wp Solarmodule, TTT und vieles vieles mehr...

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 727
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Verschiffung Mexico

Beitrag von KlassikJames » 27.11.2020 14:15

Hallo Holger,

frag mal bei Seabridge in Düsseldorf nach.
Die haben sich auf die Verschiffung von Wohnmobilen spezialisiert.
Falls es einen Weg gibt, wäre es wünschenswert, wenn du deine Erfahrungen hier einstellst.

Gruss,
Klassikjames
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
tormix
Beiträge: 106
Registriert: 14.07.2009 20:28
Wohnort: 87700 Memmingen

Re: Verschiffung Mexico

Beitrag von tormix » 27.11.2020 17:03

Hallo,
ich würde ihn nur per Container versenden.
Open Tops lassen sich mit der Plane verblomben, so kann man einigermaßen sicher sein, dass noch alles im Fz. ist, wenn es einem übergeben wird.
Habe in Indien Spanier getroffen, denen das komplette Womo absolut leergeräumt wurde. Es war nichts mehr drin, was nicht irgendwie angeschraubt war.
Bekommen hat er gar nichts, da die Spedition es auf die Schifffahrtslinie schob, diese schob es auf den Hafen in Bombay und Bombay sagte das kam schon leer an.
Von daher kann ich nur zum Container raten. Dieser sollte in Deinem beisein geöffnet werden, bzw. vorher die Plomben genau überprüfen.
Viel Glück und würde mich auch über Infos wie es lief und Kosten freuen.
Jm5c Gruß Peter :)
310 D EZ.08/94 mit 204000km :D

Benutzeravatar
Netsrac
Beiträge: 315
Registriert: 19.02.2018 09:55
Wohnort: 22926 Ahrensburg

Re: Verschiffung Mexico

Beitrag von Netsrac » 30.11.2020 10:53

Moin Holger,

angesichts der "notwendigen Maßnahmen" und wahrscheinlich auch der Kosten würde ich eher in die südl. USA verschiffen und dann auf dem Landweg nach Mexiko einreisen.
Das ist sicher, mittlerweile relativ einfach und auch bezahlbar - unser Admin hat da reichlich Erfahrung.
Oder für Mexiko City einen kleinen Mietwagen und wenn's auf Land geht, ein Wohnmobil mieten. In Mexiko City Wohnmobilfahren - das willst Du nicht... :shock:

Carsten
T1N 316 CDI Automatic, silber, EZ '05

Auch der frühe Vogel findet mal ein blindes Huhn...!

Benutzeravatar
Meister Eder
Beiträge: 121
Registriert: 21.06.2019 15:22
Wohnort: Heiligenstedtenerkamp

Re: Verschiffung Mexico

Beitrag von Meister Eder » 04.12.2020 13:22

Danke,

für Eure Tipps und Anregungen! Nein in México City hatte ich nicht vor mit unserem Pumuckl zu fahren. :lol: Mein Cousin wird uns in und durch die Stadt begleiten und wir werden öffentliche Verkehrsmittel nutzen, eventuell das Fahrrad, zur Fortbewegung.
Mit Seabrigde habe ich mich in Verbindung gesetzt und strebe den Transport in den südlichen Teil der USA an. Danke für den Hinweis an dieser Stelle. Von Brunswick aus sind es gerade mal 2700 km nach México Stadt. Wir werden uns einen Campingplatz vor der Stadt suchen und wie beschrieben in die Stadt hinein fahren.

Wenn unser Plan auf geht, soll es 2023 los gehen. Gern gebe ich vorher nochmal einen Laut von mir. Sehr wahrscheinlich wird es von mir einen Reisebericht in Schrift und Bildform geben.

Ich habe mir eine 360 Grad Kamera gekauft, aber bin mir noch nicht sicher wo im Fahrzeugcockpit ich sie anbringe. Die Aufnahmen wollte ich nach der Bearbeitung im 360 Grad Format bei You Tube hochladen. Dank an dieser Stelle an unseren Admin für die Anregungen durch seine Filme.

Gruß

Holger 8)
316 CDI, Baujahr 2003, orange rot (daher Pumuckl), 2x75 Wp Solarmodule, TTT und vieles vieles mehr...

Antworten