Edelstahl Behälter

... und was sonst nirgends reinpasst, wie z. B. Lost & Found, Kochrezepte.
Allgemeine Technik-Fragen zum Wohnmobil gehören in die Rubrik "Modellübergreifend"
Antworten
Benutzeravatar
Meister Eder
Beiträge: 224
Registriert: 21.06.2019 15:22
Wohnort: Heiligenstedtenerkamp

Edelstahl Behälter

Beitrag von Meister Eder » 30.04.2022 10:51

Moin an alle!

Meine Frau und ich nutzen das Wasser aus dem 100 Liter Wassertank nur zum Kochen und duschen usw.

Trinkwasser haben wir bisher in 5 Liter Kunststoffgebinden gekauft und dann unterwegs entsorgt. War für das Ausland, da kein Pfand, eine super Sache.
Das gefällt uns aber nicht mehr und meine Idee war es einen, oder zwei 20 bis 25 Liter Kanister aus Edelstahl an zu schaffen und das Trink/Mineralwasser um zu füllen. So könnte man die Pfandflaschen gleich wieder abgeben.

Das Internet bietet da einiges, bin mir aber nicht sicher wohin und in welchen Maßen somit.

Würde mich über Anregungen freuen.

Gruß und Dank

Holger
316 CDI, Baujahr 2003, orange rot (daher Pumuckl), 2x75 Wp Solarmodule, TTT und vieles vieles mehr...

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 876
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Edelstahl Behälter

Beitrag von reinhard_f » 01.05.2022 08:01

An frisches Trinkwasser zum Kaffe oder Tee Knochen zu kommen war für uns eigentlich noch nie ein Problem, notfalls an der Tanke freundlich fragen.

Schwieriger ist da schon die Entsorgung von Grauwasser.
Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß ,das er nie in deren Schatten sitzen wird, hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig
🇺🇦

Benutzeravatar
Meister Eder
Beiträge: 224
Registriert: 21.06.2019 15:22
Wohnort: Heiligenstedtenerkamp

Re: Edelstahl Behälter

Beitrag von Meister Eder » 02.05.2022 11:13

Moin Reinhard!

Die Entsorgung des Grauwassers hat uns bisher ehr weniger Probleme gemacht.

Wir haben allerdings inzwischen einen 25 Liter Edelstahlbehälter gekauft von der italienischen Marke La Nuova Sansone. Dieser wird normalerweise für Speiseöle verwendet und ist somit 100 % Trinkwasser, nicht nur Wasser, geeignet. Geschmacksneutral und läßt sich auch für Säfte verwenden.

https://direct-friendly.de/zubehoer/ede ... raubdeckel

Empfinden wir als sehr nachhaltig (auch wenn ich dieses Wort nicht mag), da wir jetzt überall, auch im Ausland, Trinkwasser kaufen können und die Behälter gleich wieder zurückgeben können.

Wir kommen damit etwa 5 Tage aus, was dem Frischwassertank gleich kommt.

Gruß

Holger
316 CDI, Baujahr 2003, orange rot (daher Pumuckl), 2x75 Wp Solarmodule, TTT und vieles vieles mehr...

dienacktekanone
Beiträge: 38
Registriert: 17.01.2022 12:25

Re: Edelstahl Behälter

Beitrag von dienacktekanone » 02.05.2022 11:43

Finde ich gut! Aber wo stellt ihr das Ding hin?
Ich frage mich wer bei 30 Grad Temperatur dann das Wasser trinken will.

Benutzeravatar
Meister Eder
Beiträge: 224
Registriert: 21.06.2019 15:22
Wohnort: Heiligenstedtenerkamp

Re: Edelstahl Behälter

Beitrag von Meister Eder » 02.05.2022 12:47

Moin!

Darüber haben wir uns auch Gedanken gemacht und die Lösung ist, während der Fahrt steht er in der Küche auf dem Boden, ansonsten auf der Küchenanrichte.

Da wir sowieso warmes Wasser trinken, ist der Rest kein Problem. Wie wir aber auch lesen konnten, bleiben diese Behälter sehr lange kühl, bevor die Flüssigkeit im Inneren erwärmt.

Für uns eine optimale Lösung. Vielleicht auch für Euch!? :mrgreen:

Gruß

Holger
316 CDI, Baujahr 2003, orange rot (daher Pumuckl), 2x75 Wp Solarmodule, TTT und vieles vieles mehr...

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 824
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Edelstahl Behälter

Beitrag von KlassikJames » 02.05.2022 21:49

Es gibt Kanister aus Edelstahl in Form der BW Benzinkanister.
Deren Preis ist allerdings auch ‚edel‘.

Für Trinkwasser verwende ich einen Weithalskanister mit großem blauen Deckel und Ablasshahn.
Den kann man gut von innen reinigen und nach der Saison trocken legen.
Ein Teil des Trinkwassers wird nach Bedarf in eine Flasche umgefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt.

Gruß,
Klassikjames
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

iCook
Beiträge: 205
Registriert: 03.05.2007 07:24

Re: Edelstahl Behälter

Beitrag von iCook » 03.05.2022 12:54

... ganz genau, so machen wir es auch. Die Weithalskanister aus UV-beständigem Kunststoff gibt es in unterschiedlichen Größen im Bereich von 5 - ca. 30 Liter. Die Handhabung / der Platzbedarf von 5 l oder 10 l ist auf jeden Fall besser als bei den größeren Volumina. Bereits der 10 l ist mir zu groß. Lieber 2 x 5 l. (Die Küchenfläche nutzen wir zum Kochen - aber da weiß ich, dass die Welt bunt ist und jeder seine eigene Art der Küchennutzung hat.)
Grüße, Wolf
| Le voyage est court. Essayons de le faire en première classe. |
| Conquerors of the useless riding JC 08/2005 |

Benutzeravatar
Meister Eder
Beiträge: 224
Registriert: 21.06.2019 15:22
Wohnort: Heiligenstedtenerkamp

Re: Edelstahl Behälter

Beitrag von Meister Eder » 09.05.2022 18:07

Moin!

Erste Erfahrungen zu unserem Neuerwerb.

Wir lagern den Behälter im Fußraum, hinter dem Fahrersitz, so kann er mithilfe eines Spanngurtes gesichert werden. Wenn wir stehen, dann stellen wir ihn auf den gedrehten Fahrersitz, so kann man über den Wasserhahn 🚰 bequem eingießen.

Die 25 Liter sind zu schwer und unhandlich um sie in den Fußraum der Küche zu stellen.

Ich habe das Behältnis heute mit 15 Liter Wasser den gesamten Tag in der Sonne stehen gelassen. Wir hatten eine Höchsttemperatur, in der Sonne, von 28 Grad. Das Wasser im Inneren hatte noch angenehme kühle Trinktemperaturen.
Ich vermute das die Reflektion der Sonne ausreicht, um auch bei höheren Temperaturen, die Flüssigkeiten im inneren kühl zu halten.

Anbei ein Foto!

Gruß

Holger
98689DC5-6856-4005-8100-1BDDE68E5191.jpeg
98689DC5-6856-4005-8100-1BDDE68E5191.jpeg (3.69 MiB) 635 mal betrachtet
316 CDI, Baujahr 2003, orange rot (daher Pumuckl), 2x75 Wp Solarmodule, TTT und vieles vieles mehr...

Benutzeravatar
elise
Beiträge: 154
Registriert: 20.02.2010 17:40
Wohnort: Aachen

Re: Edelstahl Behälter

Beitrag von elise » 10.05.2022 21:28

Hallo

Wie oft wird er Behälter denn komplett geleert und gereinigt?

Das Trinkwasser in Flaschen wird steril abgefüllt und ist auch ungeöffnet
nach langer Zeit noch keimfrei.

Wenn in den Behälter nur Wasser nachgefüllt wird, hat man sicher nach einigen Tagen
Keime drin. Da würde ich auf jeden Fall Micropur oä zutun.

Gerade wenn das Teil dann noch in der Sonne steht.

Wer erinnert sich noch an den Hinweis für trecking Urlaub: trinke nichts was du nicht
selber aufgemacht hast.

Nur so aus ärztlicher Sicht.

Gruß elise
James Cook NCV3 315CDI Automatik 2008

Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 425
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Re: Edelstahl Behälter

Beitrag von Carlo » 11.05.2022 08:32

Hallöchen,
dem kann ich als Lebensmittelchemiker nur zustimmen.
Entweder versiegelte Behältnisse verwenden oder aber kleine Kanister,
die täglich mit frischem und einwandfreiem Trinkwasser durchgespült und dann gefüllt werden.
In nördlichen, also kühleren Gegenden mit einwandfreiem Wasser, fülle ich einen durchgespülten 3-Liter-Kanister jeden Tag mit frischem Trinkwasser.
In südlichen, also wärmeren Gegenden mit bedenklichem Wasser wird zum Trinken nur Wasser aus versiegelten Flaschen/Kanistern getrunken.
Das mit den bekannten Mitteln entkeimte Tankwasser dient nur zum Waschen, Duschen und so gerade noch zum Zähne putzen (Wasser nicht schlucken sondern ausspucken). Notfalls kann auch Kaffee oder Tee damit gekocht werden. Dann stark sprudelnd durchkochen lassen.
Allzeit gute Fahrt ohne Montezumas Rache.
Carlo

Antworten