Unfall in Frankreich

... und was sonst nirgends reinpasst, wie z. B. Lost & Found, Kochrezepte.
Allgemeine Technik-Fragen zum Wohnmobil gehören in die Rubrik "Modellübergreifend"
Antworten
Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 480
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Unfall in Frankreich

Beitrag von Carlo » 17.04.2024 07:50

Liebe JC-Freunde,
vielen lieben Dank für ganz viel Mitgefühl und tröstende Worte.
Letztlich hat ein DEKRA-Gutachter entschieden, dass der Cook ein Totalschaden ist.
Damit ist klar, dass der ADAC das Auto nicht zurück nach Deutschland holt.
Entweder müsste ich das selbst finanzieren oder der Cook wird in Frankreich verschrottet.
Wenn ich den Cook auf eigene Kosten nach Deutschland zurück holen würde, müsste ich der Versicherung den Restwert bezahlen.
Die Kosten, den ganzen Ärger und den Aufwand der Verwertung werde ich mir nicht antun. Der Schock sitzt mir immer noch in den Gliedern.
Abschließend kann ich meine Erfahrungen wie folgt zusammenfassen:
- Wer oft in Frankreich unterwegs ist, sollte nicht nur einen guten Schutzbrief, sondern auch eine Rechtschutzversicherung haben.
- Versichert euer auch sehr altes Wohnmobil Vollkasko. Das erspart Ärger, viel Arbeit und spart letztlich Geld.
- Für jede französische Versicherung gibt es in Deutschland eine Schadenregulierungsstelle,
die wirklich gute Arbeit leistet und einem viel Arbeit abnimmt.
- Wer sich in Ausnahmefällen (Unfall mit Wohnmobil) wie wir auf den ADAC verlässt, der ist weitgehend verlassen.
- Sämtliche organistorische Dinge wie Unterkunft am Unfallort, Mietwagen (Transporter),
etc. muss man selbst und ohne Hilfe des ADAC in die Hand nehmen.
- Lediglich die Kostenübernahme durch den ADAC hat reibungslos geklappt, was sicher auch nicht zu verachten ist.
Fazit: Bei einem unverschuldeten Unfall in diesem Ausmaß bleibt man immer der Betrogene und letztlich der Dumme.
Dieses Jahr klappt eine Teilnahme an unserem Treffen aus den genannten Gründen leider nicht.
Bleibt zu hoffen, dass ich bald Ersatz finde und im nächsten Jahr wieder dabei sein kann, mit welchem Wohnmobil auch immer.
Allzeit gute und vor allem unfallfreie Fahrt.
Carlo
Hier noch ein paar Bilder, die das Ausmaß verdeutlichen
[attachment=0]IMG_20240330_131742357.JPG[/attachment]
[attachment=1]IMG_20240330_131737825.JPG[/attachment]
[attachment=2]IMG_20240330_131457565.JPG[/attachment]
[attachment=3]IMG_20240330_131455232.JPG[/attachment]
[attachment=4]IMG_20240330_131448136.JPG[/attachment]
Dateianhänge
IMG_20240330_131742357.JPG
IMG_20240330_131742357.JPG (154.5 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20240330_131737825.JPG
IMG_20240330_131737825.JPG (132.57 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20240330_131457565.JPG
IMG_20240330_131457565.JPG (138.29 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20240330_131455232.JPG
IMG_20240330_131455232.JPG (106.08 KiB) 2988 mal betrachtet
IMG_20240330_131448136.JPG
IMG_20240330_131448136.JPG (142.46 KiB) 2988 mal betrachtet

Bubbel
Beiträge: 31
Registriert: 06.09.2023 13:40

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von Bubbel » 17.04.2024 08:14

Hey Carlo,

das ist echt bitter.
ich würde den zurückholen. Oder bist du zufrieden mit der Erstattung?
Im Ausland oder auch in Deutschland gibt es sehr viele fähige Firmen für solche Dinge.

Benutzeravatar
iCook
Beiträge: 354
Registriert: 03.05.2007 07:24

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von iCook » 17.04.2024 10:08

Hallo Carlo,
mein Mitgefühl hatte ich schon ausgedrückt (ref. Himmelfahrt 2024).
Back to business: was ist der Restwert in EUR?
Beste Grüße
Wolf
| Le voyage est court. Essayons de le faire en première classe. |
| Conquerors of the useless riding JC 08/2005 316 CDI, loaded |

Benutzeravatar
iCook
Beiträge: 354
Registriert: 03.05.2007 07:24

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von iCook » 17.04.2024 10:26

Carlo hat geschrieben:
17.04.2024 07:50
Wenn ich den Cook auf eigene Kosten nach Deutschland zurück holen würde, müsste ich der Versicherung den Restwert bezahlen.
Hallo Carlo,

Zitat oben = ?, verstehe ich nicht

Ich denke dass Du Dich nur mit der Versicherung auseinandersetzen musst, wenn es einen Fall / Anspruch an die Versicherung gibt.
Ansonsten ist es Dein Fahrzeug, Dein Eigentum. Ggf. hast Du das aber genau so gemeint.
Du kannst Dein Eigentum auf eigene Kosten überführen - ohne es "freizukaufen". Oder verstehe ich da etwas falsch?

Wie hoch ist der Restwert des Fahrzeugs in EUR ?

Beste Grüße
Wolf
| Le voyage est court. Essayons de le faire en première classe. |
| Conquerors of the useless riding JC 08/2005 316 CDI, loaded |

Der Mat
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2017 17:42
Wohnort: süd-östl. Sachsen-Anhalt

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von Der Mat » 17.04.2024 10:53

Beim Restwert ist es so, dass der betreffende Betrag von der Erstattungssumme der Versicherung abgezogen und nicht überwiesen und von einem sog. Restwertaufkäufer an den Eigentümer bezahlt wird. Oft gehen aber auch die Geschäfte mit niedrigen Restwerten der Fahrzeuge „Hand in Hand“ und werden direkt vom Gutachter oder von der Versicherung vermittelt, die dann gleich den Verkauf mit regelt. Das ist aber so eigentlich nicht nötig, eine Hand wäscht da oftmals die andere…

Meine Ausführungen hier aber nur zur allgemeinen Erläuterung, Wenn Ihr Euch das Alles nicht antun wollt, kann ich das gut verstehen, aber wahnsinnig schade um den Verlust des Autos aus diesem erlauchten Kreis hier ;-) ist es schon.

PS - der Restwert würde mich, wenn möglich, unbedingt auch interessieren.
316 Aut. 2005

Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 480
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von Carlo » 18.04.2024 08:52

Moin,
natürlich werde ich alle mir zur Verfügung gestellten Infos an euch weitergeben.
Aber mir wurde schon signalisiert, dass die Bearbeitung in Frankreich bis zu 1 Jahr dauern kann.
Wenn ich den Cook selbst verwerten wollte, müsste ich selbst für den Rücktransport aufkommen.
Der ADAC transportiert seit einiger Zeit O-Ton: "keinen Schrotthaufen" mehr.
Zusätzlich würde der vom Gutachter festgestellte Restwert von der Erstattungssumme/Wiederbeschaffungswert abgezogen.
Das ist mir in der jetzigen Situation zu viel Orga. Ich muss erst mal wieder "Normalität" erreichen. Das dauert noch etwas.
Sollte ich erfahren, wer den Rest aufkauft und verwertet, werde ich es hier posten.
Bis dahin alles Gute und ein wunderschönes Treffen an Himmelfahrt.
Alle, die mich kennen, seien ganz herzlich gegrüßt.
Carlo

Benutzeravatar
iCook
Beiträge: 354
Registriert: 03.05.2007 07:24

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von iCook » 18.04.2024 09:24

Hallo Carlo,
viel Erfolg bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger!
Ich drücke die Daumen!
Beste Grüße
Wolf
| Le voyage est court. Essayons de le faire en première classe. |
| Conquerors of the useless riding JC 08/2005 316 CDI, loaded |

nacho
Beiträge: 5
Registriert: 03.11.2022 22:20

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von nacho » 23.04.2024 09:32

Oh it's a shame to see this unit in this state
And what a shame to read this about your insurance
How did the accident occur?
Greetings from Spain

Guigui cook
Beiträge: 36
Registriert: 05.08.2021 09:35

Re: Accident en France

Beitrag von Guigui cook » 24.04.2024 09:09

Bonjour Carlo

Toutes mes condoléances pour votre JC , c'est dramatique comme situation quant on est propriétaire d'un véhicule aussi rare que le Cook !

Au vu des photos je ne suis pas un expert mais il a l'air réparable on dirais que le châssis n'as pas était touché un carrossier/rollier pourrait vous arrangé cela sans problème ...
J’en connais un dans ma région du sud de la France aux alentours de Toulouse je pense sincèrement qu’il y en aussi de bons vers le mieux de l’accident

Il mérite d'être réparé !

Bien a vous

Guillaume
James cook 2002 313cdi 159cv blanc crème

Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 480
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von Carlo » 24.04.2024 10:28

Bonjour Guillaume,
merci pour votre sympathie.
Si je voulais faire réparer la voiture, je devrais organiser le transport moi-même et engager des frais incalculables.
L'expert de DEKRA a clairement déterminé qu'il s'agissait d'une perte totale car le châssis était déformé et les deux essieux étaient détruits.
C'est plus facile pour moi de laisser la compagnie d'assurance me régler.
Cordialement
Carlo

fendlabrise
Beiträge: 96
Registriert: 27.04.2023 18:33

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von fendlabrise » 26.04.2024 23:05

Quel dommage de voir un James Cook dans cet état, surtout lorsqu'on y tiens!
Je suis vraiment triste de ce qui t'arrive!
Il reste donc en France?

Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 480
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von Carlo » 27.04.2024 05:35

Oui, c'est cruel de laisser son bien-aimé James derrière soi après 24 ans. La voiture restera en France et sera recyclée. Merci beaucoup pour votre compassion.

fendlabrise
Beiträge: 96
Registriert: 27.04.2023 18:33

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von fendlabrise » 27.04.2024 07:26

Il ce trouve dans quel région ? Je recherche des portes et ce serais dommage qu'il soit broyé, autant qu'il serve de donneur a d'autre James cook.

Epeg
Beiträge: 2152
Registriert: 11.07.2009 19:52
Wohnort: Im Wald hinter den Bergen

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von Epeg » 18.05.2024 16:47

Hey Carlo. Dein Cook kam mir heute Morgen gegen 08:00 kurz vor Karlsruhe auf nem Schlepper entgegen.
Hast ihn doch noch gerettet ??
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht 8) [/b]:-)) 316CDI EZ: 03.2006. Sprintshift. 2x 80 WP Solar Modul.

Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 480
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Re: Unfall in Frankreich

Beitrag von Carlo » 19.05.2024 12:57

Hey Emil, das kann er gewesen sein. Ich habe den "Rest" an USAS-Autohandel in Solms verkauft. Der hat ihn Freitag in Frankreich abgeholt. Beste Grüße, Carlo

Antworten

Zurück zu „Dies und Das - Vorstellung“