Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

... und was sonst nirgends reinpasst, wie z. B. Lost & Found, Kochrezepte.
Allgemeine Technik-Fragen zum Wohnmobil gehören in die Rubrik "Modellübergreifend"
Benutzeravatar
Janno
Beiträge: 353
Registriert: 05.05.2010 16:05
Wohnort: Hamburg

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von Janno » 19.05.2019 14:12

Dunkelkammer im Slideout und völlig lieblos ausgeschnittene Fenster in den Seiten.
Kein Alkhoven mehr, sondern ein Pop-Up Dach. Bye Bye Winterfahrten.

Das wird hoffentlich so nicht produziert.
James Cook 315 CDI Classic EZ 01/2008 Automatik

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1324
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von admin » 19.05.2019 15:24

Es ist noch ein Prototyp und wird so tatsächlich nicht produziert. Fenster kommen noch in den Slideout.
Das Dach ist eine von drei Optionen das tatsächlich so gebaut wird. Daneben wird es noch eine kostengünstige Version mit Serien-Stahldach geben und eine mit GFK-Hochdach und (Mini-)Alkoven, vergleichbar mit dem VW Grand California.

Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1776
Registriert: 19.10.2008 21:17
Wohnort: Bonn

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von Spacy » 19.05.2019 16:28

Jep das neue Hochdach ist genau wie das Bad noch nicht fertig. Hoffentlich wird alles pünktlich zum CS fertig.
Ich bin gespannt.
Ich würde mich gerne vergrößern aber die Familie will beim James Cook bleiben.
Also bin ich echt mal gespannt wie er in Original aussieht.
Ich finde das Konzept mal anders und richtig gut.
Für uns ist es wichtig die Räder mitzunehmen und genügend Energie an Bord zu haben bzw. zu produzieren.
Das wird für uns den Ausschlag machen.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 807
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von reinhard_f » 20.05.2019 03:10

Hubdächer an Wohnmobilen sind ja nix neues und haben durchaus Vorteile. Um einige zu nennen günstigere Preise, weniger Luftwiderstand so wie Gewicht = weniger Energieverbrauch, super Lüftung im Sommer, parken in vielen Garagen/Carports usw., weniger Risiko bei niedrigen Durchfahrtshöhen, niedriger Schwerpunkt, keine Risikoreiche verklebte Verbindungen zwischen Kunststoff und Metall.
So wie es aussieht muss man ja wenigstens das Dach nicht öffnen um aufrecht stehen zu können denn das wäre äußerst unbequem.
Wenn dann noch z.B. bei Temperaturen bei weniger als 5 Grad, lauter oder unsicherer Umgebung zwei Personen bei geschlossen Dach unten schlafen können kann sowas für viele durchaus interessant sein.
Erfahrung ist das Wissen welches man hat, kurz nachdem man es gebraucht hätte.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 721
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von KlassikJames » 20.05.2019 11:17

Ich vermute, daß das Hubdach für die Best-Ager gedacht ist, die gelegentlich ihre Enkelkinder an Bord haben.
Für die meisten jungen Familien mit Kindern wird der Einstiegspreis einfach zu hoch sein.

Wie kann man den Stauraum unter den Slide-Out-Heckbetten nutzen?
Unter dem Nummernschild ist einzelner Türgriff.
Ist dort noch eine Schublade?
Kann man dort größeres Gepäck einladen?

Mich kann das Konzept des Heck-Slideout gar nicht begeistern.
Ich sehe darin keine funktionellen Vorteile zu einem Querbett.
Vom Grundriss beim T1N ganz zu schweigen.

Warum baut Westfalia keinen JC mit Heckantrieb und festem Querbett?

Gruß,
Klassikjames
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 390
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von Carlo » 20.05.2019 16:04

Westfalia hat den Megaknall immer noch nicht gehört.
Es wäre sooooooo einfach.

Ich kann mich nur immer wieder wiederholen:

Ford Transit mittlerer Radstand (deutlich günstiger als ein Mercedes)
alter JC-Grundriss (bis Baujahr 2006) (der Grundriss lässt sich bestimmt auf Transit übertragen)
altes JC-Schlafdach (ab 2006) (auch das lässt sich sich bestimmt auf Transit anpassen)

und schon ist das Auto, auf das ganz viele alte JC-ler warten fertig.

Aber vielleicht kommt ja doch noch der GRAND-NUGGET, wer weiß.

Bis Himmelfahrt in alter Frische

Carlo

Benutzeravatar
Spacy
Beiträge: 1776
Registriert: 19.10.2008 21:17
Wohnort: Bonn

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von Spacy » 20.05.2019 19:53

Hi Carlo,
ich glaube nicht, dass Westfalia damit punkten würde ein altes Wohnmobil neu aufzulegen.
Also gehen sie mit der Zeit und der Wunsch nach einem festen Bett hinten im Womo ist in aller Munde und wird von allen Herstellern praktiziert.

Bei Westfalia finde ich nur schade, dass Columbus-Amundsen-Sven Hedin fast gleich aussehen. Da hebt sich der neue James Cook mal richtig ab und damit wird er wieder der König unter den Kastenwagen.

Sei doch froh, denn alle unsere Cooks bleiben schön wertstabil.

Der NCV3 ist auch totgeredet worden, nun schau mal wieviele sich zum Treffen angemeldet haben.
Bei einem gebrauchten NCV3 sind nach 10 Jahren immer noch 40-55 tsd. hinzublättern.
Das kann ja so verkehrt nicht gewesen sein.


LG. Fritz


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1989-94 Joker 50PS___1994-2001 Multivan Magnum Selbstausbau 115PS___2001-08 Cali.Exclusive 101PS___2008-?? James Cook 150PS 3,80to

Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 390
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von Carlo » 21.05.2019 10:58

Hallo lieber Fritz,

im Gegensatz zu dir bin ich wie viele Andere davon überzeugt, dass, wenn Westfalia damals 2006 den alten Grundriss aufgefrischt neu aufgelegt hätte,
noch mehr James Cook verkauft worden wären. Ich wäre einer davon gewesen. Mit dem neuen Grundriss konnten sich ganz viele Alt-JC-ler, so wie auch ich, nicht wirklich anfreunden.
Die, die den neuen JC gekauft haben, haben dies m.E. meistens in Ermangelung einer echten Alternative getan.
Es hat damals in Vorbereitung des neuen James Cook mehrere Workshops bei Westfalia gegeben, die allesamt eindeutig zu demselben Ergebnis geführt haben: Lasst den alten Grundriss (überarbeitet mit vielen Anregungen der anwesenden JC-Fahrer) fortbestehen.
Westfalia wollte nicht hören. Das Ergebnis bis hin zur Pleite haben wir dann alle miterlebt.
Wie das Beispiel zeigt: Wir können es ohnehin nicht beeinflussen, sondern müssen mit dem leben, was uns vorgesetzt wird. Alternativ bleibt nur ein Selbstausbau nach eigenen Wünschen.

In diesem Sinne bis Himmelfahrt

Carlo

Benutzeravatar
KlassikJames
Beiträge: 721
Registriert: 15.12.2015 20:11
Wohnort: Kreis Viersen

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von KlassikJames » 21.05.2019 11:27

Bei den Campern auf Basis des VW-Bus T1 bis T6 wurde der Grundriß auch nie wirklich verändert.
Der Ausbau wie Kühlschrank, Kocher und Möbelbau wurde den Möglichkeiten der Zeit angepasst.
Trotzdem ist er nie aus der Mode gekommen und verkauft sich trotz Premium-Preis wie "geschnitten Brot".

Der JC war für mich immer der Über-Kastenwagen mit dem besonderen Raumgefühl bei kompakten Außenmaßen, Sitz- und Schlafplatz für vier und mehr Personen und sehr hochwertigem Innenausbau.
Andere Hersteller brauchten einen Teilintegrierten um das auf die Straße zu stellen oder die Qualität des Ausbaus war nicht so berauschend.

Gruß,
Klassikjames
Leistungsarm und abgasstark 8)

JC Klassik '94 - 310D Automatik

Benutzeravatar
Janno
Beiträge: 353
Registriert: 05.05.2010 16:05
Wohnort: Hamburg

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von Janno » 22.05.2019 09:29

Der Alkoven war das Erkennungsmerkmal der letzten JC und sorgt noch immer für große Augen. Der Neue ist nur ein weiterer Kastenwagenausbau. Ich lasse mich da gerne von der Version mit Alkoven überzeugen.

Ein "festes" Bett im Innenraum ist für mich tote Fläche, die ich tagsüber nicht nutze. Die große Küche hat deswegen keine Arbeitsfläche mehr. :roll:
James Cook 315 CDI Classic EZ 01/2008 Automatik

Benutzeravatar
komposti
Beiträge: 864
Registriert: 07.07.2012 20:01
Wohnort: Bei Darmstadt

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von komposti » 22.05.2019 19:12

Ich muss jetzt hier mal was loswerden:

Wenn man sich Gedanken über einen Selbstausbau macht,(So wie wir für einen Bekannten zur Zeit), fällt einem ganz schnell auf, wie genial der Ausbau von Westfalia bis 2006 war. (Sorry NCV 3 ler :mrgreen: )
Es wurden ganz pfiffig verschiedene Höhen in dem Auto genutzt und verschachtelt - sowas gibt es einfach nicht mehr, da kann man schauen, wo man will.
Natürlich ist es etwas nervig, das untere Bett immer erst aufbauen zu müssen, aber das ist eben Camping. Die Liegefläche bis unter die Küchenarbeitsplatte zu ziehen, glaube das hatte nur Westfalia, oder? Und wenn die Länge immer noch nicht genügt, nimmt man einfach die Sitzfläche des umgedrehten Beifahrersitzes dazu.
Die Nasszelle über dem "Keller" wo gibts denn sowas? Und eine Nasszelle dieser Abmessung in einem Auto < 6 m so unterzubringen. Ganz zu schweigen von einem halbwegs vernünftigen Kleiderschrank und einer Kühlbox, die beim Öffnen nicht gleich die ganze Kälte verliert.

So könnte ich noch ewig weiterschwärmen, aber das wisst Ihr ja selbst Alle am besten.

Sicher sind die neuen Autos superschick mit dem Holzdekor und den Glasschränken, aber der Nutzwert?

OK ich hör schon auf :oops:

Hoffentlich hält unser JC noch eine ganze Zeit ( aktuell 190.000 km und 16 Jahre)

BG Thomas called Komposti
JC 2003, 316 CDI, Automatik, Alaskaweiß, gelbe Einrichtung, 85 W PV Anlage, Hinterachse luftunterstützt, AHK, Mopedbühne, usw...

Benutzeravatar
reinhard_f
Beiträge: 807
Registriert: 24.05.2013 21:47
Wohnort: Ellerbek bei HH

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von reinhard_f » 22.05.2019 21:08

Der hält noch, meiner ist 40 Jahre 😃
Erfahrung ist das Wissen welches man hat, kurz nachdem man es gebraucht hätte.

James Cook 207D Automatik (Modell 1978-1995 Typ 1) EZ 1978, H Nummer, Heckeinstig

Benutzeravatar
Carlo
Beiträge: 390
Registriert: 10.11.2005 16:44
Wohnort: Aachen

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von Carlo » 23.05.2019 08:08

Hi Thomas/Komposti !

Du sprichst mir aus der Seele. Vielen Dank.
Ich hätte es nicht besser formulieren können.
Mein JC von 2000 ist noch i.O.
Aber wer weiß, wie lange Motor/Getriebe/etc. noch machen.
Und ich wohne in einer Umweltzone. Die LEZ/Umweltzonen europaweit nehmen zu.
Da kommt man mit einem soooo einem alten Auto nicht mehr soooo weit.
Das generiert den Wunsch nach einer echten Alternative.
Nicht die "faulen" Kompromisse der heutigen Ausbauten.
Bleibt die Hoffnung auf den angekündigten "Grand Nugget".
Und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich immer zuletzt.

Bis nächsten Donnerstag in alter Frische

Carlo

AeFFe
Beiträge: 63
Registriert: 10.09.2018 14:36

James Cook 2019

Beitrag von AeFFe » 27.05.2019 07:41

Dear forum users,

I'd be very interested to know the opinion of the forum users and experts about the new James Cook available in the compact version and announced in the classic version.

It undoubtedly is a big and exciting event, a lot of people have been waiting for it. But it does not mean it will be able to repeat the success of the previous series.

Any consideration is welcomed.

AngeloF

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 1324
Registriert: 04.11.2005 10:45
Wohnort: Düsseldorf

Re: Westfalia James Cook mit Heck-Slide-Out (2019)

Beitrag von admin » 08.08.2019 02:46

Carlo hat geschrieben:
20.05.2019 16:04
Ford Transit mittlerer Radstand (deutlich günstiger als ein Mercedes)
alter JC-Grundriss (bis Baujahr 2006) (der Grundriss lässt sich bestimmt auf Transit übertragen)
altes JC-Schlafdach (ab 2006) (auch das lässt sich sich bestimmt auf Transit anpassen)

und schon ist das Auto, auf das ganz viele alte JC-ler warten fertig.

Aber vielleicht kommt ja doch noch der GRAND-NUGGET, wer weiß.
er kommt, aber...
Promobil hat geschrieben:Anders als seine kleineren Geschwister, die sich durch eine Heckküche von vielen anderen Campingfahrzeugen unterscheiden, bekommt der Big einen etwas klassischeren Kastenwagen-Grundriss.
Siehe https://www.promobil.de/ford-big-nugget-transit-2020/

Damit ist auch diese (letzte) Hoffnung gestorben.

Peter
James Cook 319 CDI 7G-Tronic (NCV3) EZ 2012 3,5t
James Cook 316 CDI Sprintshift (Modell 2000-2003) EZ 2003
James Cook 312 D Schaltung (Modell 1995-2000) EZ 2000

Antworten