Automatikgetriebe Unterdruckschlauch zuordnen

die älteren Modelle (T1), inkl. Skipper und Marco Polo
Benutzeravatar
Rubenpal
Beiträge: 9
Registriert: 28.06.2018 06:45

Re: Automatikgetriebe Unterdruckschlauch zuordnen

Beitrag von Rubenpal » 31.05.2020 08:52

Wenn man MB Teile nicht sofort benötigt kann man auch hier bestellen: https://www.teile-profis.de/

Alternativ zu seinem örtlichen MB-Händler fahren (und dann nur noch zu dem) und einen gewissen Rabatt aushandeln.

Der gibt gerne paar Prozente Nachlass bei Liebhaberfahrzeugen.

Daniel Benj Frank
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2018 12:59

Re: Automatikgetriebe Unterdruckschlauch zuordnen

Beitrag von Daniel Benj Frank » 29.06.2020 06:15

Hallo David,

super, danke! 3/2 Ventil habe ich bestellt und zwischenzeitlich verbaut.
Die Schaltvirgänge sind schon viel angenehmer, frage mich allerdings, ob das so korrekt ist.

Und zwar:
1-2: schaltet bei ca. 30km/h
2-3: schaltet bei ca. 50km/h, allerdings wenn ich bei 45km/h den Fuß vom Gas nehme, wird hochgeschaltet

3-4: schaltet bei >80kmh, allerdings wenn ich bei 75km/h den Fuß vom Gas nehme, wird in den 4 hochgeschaltet.

Soll das so sein? Ist das korrekt?

Den Schaltvorgang 1-2 bei 30km/h kann ich nicht über dieses „Manöver“ bereits bei 25km/h in den 2. Gang bewegen. 30km/h hört sich noch sehr spät an.


Freu mich auf eure Antworten.

vG Daniel

Benutzeravatar
CGN
Beiträge: 342
Registriert: 04.07.2016 12:58
Wohnort: Köln

Re: Automatikgetriebe Unterdruckschlauch zuordnen

Beitrag von CGN » 29.06.2020 06:25

Ich würde sagen das ist viel zu spät.
Vielleicht hast du die beiden unterdruckschläuche, die von links an das Ventil gehen vertauscht? Das würde zu diesem Effekt passen

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

James Cook - Mercedes T1 309D
1985 Bj
Motor OM617
Automatikgetriebe

Daniel Benj Frank
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2018 12:59

Re: Automatikgetriebe Unterdruckschlauch zuordnen

Beitrag von Daniel Benj Frank » 29.06.2020 07:48

Werde ich mal probieren und berichten.

Benutzeravatar
D.Heylmann
Beiträge: 53
Registriert: 03.01.2016 20:00
Wohnort: Brücken

Re: Automatikgetriebe Unterdruckschlauch zuordnen

Beitrag von D.Heylmann » 29.06.2020 21:26

Hallo Daniel.

Deine angegebenen Werte sind genauso wie bei mir. Jedoch nur wenn der Fuss permanent Vollgas vorgibt.
Soweit mir bekannt ist schalten diese "alten" Automaten strickt nach der Stellung des Gaspedal, in Verbingung mit der ansteheneden Last!?
Bei meinem Dicken nehme ich zum schalten immer ein wenig den Fuss vom Gas um in den nächsten Gang zu wechseln.
Heißt bei mir:
1. Gang = Anfahren bei ca. Halbgas, schaltet bei ca.20 km/h in den Zweiten, je nach Bleifuss. (Gehe ich zu früh wieder auf Vollgas springt er zurück in den 1.Gang und die Fussgänger erschrecken :mrgreen:. Gebe ich nur viertel Gas ist er aber auch direkt nach dem Anfahren im 2.Gang)
2. Gang = Vollgas bis 45 - 50 km/h, kurz Fuss ein kleines wenig vom Gas, schaltet sofort in den...
3. Gang = Diesen ziehe ich bis zu 70km/h, wieder kurz ein wenig vom Gas gehen und dann Vollgas.
Falls die Unterdruckschläuche vertauscht sind funktioniert der Kickdown nicht mehr, so war es bei mir damals.
Probier mal, ob der funtioniert. Man hört auch im Beifahrerfussraum das Relais arbeiten.
309 Bj 1985 Automatik
ca.350000km

Daniel Benj Frank
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2018 12:59

Re: Automatikgetriebe Unterdruckschlauch zuordnen

Beitrag von Daniel Benj Frank » 30.06.2020 06:48

Hi David,

danke für deine Rückmeldung.
Kick-Down funktioniert bei mir tadellos! (Bin ja froh, wenn ich mal nen hohen Gang erreicht hab, da möcht ich nicht gleich wieder runterschalten! ;))

„“1. Gang = Anfahren bei ca. Halbgas, schaltet bei ca.20 km/h in den Zweiten, je nach Bleifuss. (Gehe ich zu früh wieder auf Vollgas springt er zurück in den 1.Gang und die Fussgänger erschrecken :mrgreen:. Gebe ich nur viertel Gas ist er aber auch direkt nach dem Anfahren im 2.Gang)“

so würde ich das gerne auch haben, die Schaltung kommt allerdings erst bei 30, unabhängig ob Voll- oder Teillast.
Da erschrecken die Fußgänger permanent!

Bei den weiteren Schaltungen haben wir dann ähnliche Schaltpunkte, das hört sich ja schon mal sehr gut an!

Kann man an irgendeinem Hebelzug einstellen, dass einfach jede Schaltung noch ein wenig früher kommt??
Weil so wie es aussieht, funktioniert ja die Unterdruckgeschichte, nur immer ein wenig Zu hochtourig.

vG Daniel

Benutzeravatar
D.Heylmann
Beiträge: 53
Registriert: 03.01.2016 20:00
Wohnort: Brücken

Re: Automatikgetriebe Unterdruckschlauch zuordnen

Beitrag von D.Heylmann » 30.06.2020 21:34

Hallo Daniel.

Dass er dieses Verhalten nur im 1.Gang zeigt ist seltsam. Da bin ich mit meiner Erfahrung am Ende und kann nur noch spekulieren!!!!
Da ich der Meinung bin, dass für die Schaltvorgänge einzig der durchgängig schwarze Unterdruckschlauch zuständig ist, (da dieser als einzige Verbindung an das Getriebe variabel ansteuerbar ist) würde ich die zwei Hebel am 3-Wege Ventil abkoppeln und das Stellrad , bei offenem Motor und wärend der Fahrt, probeweise von Hand bedienen. Heißt bei ca.20kmh das Ventil von Hand komplett öffnen und schließen. Wenn er bei diesem simuliertem Lastwechsel nicht bei unter 30km/h schaltet würde ich (Achtung Halbwissen! :mrgreen: ) den Unterdruck als Fehlerquelle ausschließen.
Alternativ kann ich Dir morgen mal ein Foto der Stellung des Drehrades, bei Leerlauf und bei Vollgas machen. Grobe Unterschiede sollten da eigentlich erkennbar sein.

Gruß David
Dateianhänge
file.jpg
file.jpg (256.38 KiB) 37 mal betrachtet
309 Bj 1985 Automatik
ca.350000km

Antworten